Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:47
Zitat von canalescanales schrieb: oder soll das Asylrecht nur mehr für liberale und weltoffene Europäer gelten?
Natürlich nicht, das steht gar nicht zur Diskussion. Es ging einfach um die schlichte Tatsache, dass wir uns Herausforderungen zu stellen haben, wo es ganz und gar nicht klar ist, ob wir es schaffen im Sinne von best möglicher Integration. Schau dir an, was in den Schattengesellschaften abgeht, da kann einem schon das Herz bluten, wenn man das real erlebt. Da gibts viele traurige Geschichten die ich erleben "durfte". Gerade deshalb ist es nicht förderlich ständig zu wiederholen, wir schaffen das. Wichtig ist, dass man genau überlegt wie und was dazu notwendig ist. Ich persönlich halte den kanadischen Ansatz nicht für verkehrt, ist aber aus den unterschiedlichsten Gründen nicht umsetzbar in Deutschland


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:48
@Mimimia
Zitat von MimimiaMimimia schrieb:Ich denke, dass die Rechtsordnung der BRD genügend Möglichkeiten bietet die Integration der Flüchtlinge in unsere Wertegemeinschaft sicherzustellen. Wir müssen nur umsetzen was und vorgegeben wurde.
Richtig. Unser GG ist verbindlich, wenn auch wie am Thema Beschneidung, aufweichbar. Aber die Basis ist schon okay.
Zitat von MimimiaMimimia schrieb:Mit Political Correctness kommt man da nicht weiter.
Und hier liegt die Schwierigkeit... wer anmahnt das diese Herkulesaufgabe nicht zu schaffen ist, wird ja direkt in die rechte Ecke bugsiert. Von daher traut sich auch nicht jeder, den Mund aufzumachen. Okay.. Seehofer schon. :)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:48
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb: müssen sich die Flüchtlinge an unser System des Zusammenlebens gewöhnen und es akzeptieren
Richtig. Aber sie dürfen nicht auch noch gezwungen werden ihre Kultur und ihren Glauben aufzugeben, was viele hier verlangen. Sie verlangen die totale Unterwerfung unter "westliche Werte", verwechseln das mit Integration und wundern sich dann immer über den Clash of Civilizations. Eigentlich müssen sie sich nur unserem Rechtssystem unterwerfen, Forderungen die darüber hinausgehen sind reine Schikane. Schließlich sind sie nicht unsere Kriegsgefangenen.

Schönen Abend noh die Damen und Herren, für heute hab ich erst mal fertich. :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:51
SAber sie dürfen nicht auch noch gezwungen werden ihre Kultur und ihren Glauben aufzugeben, was viele hier verlangen. Sie verlangen die totale Unterwerfung unter "westliche Werte",
Wer verlangt hier totale Unterwürfigkeit? Du wirfst ja nur so um dich mit Buzzwörtern, macht aber deine Argumentation auch nicht überzeugender


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:51
@Bruderchorge
Nun, die Flüchtlinge kommen nun mal überwiegend aus Gesellschaften welche nicht grad der Hort der westlichen Demokratie sind.
Wobei Syrien nun im Vergleich zu anderen Herkunftsländern, trotz oder wegen des Assad-Systems wegen der säkularisierten Gesellschaft jetzt nicht als das kulturelle Gegenstück gilt.

@unreal-live
Es gibt keine Alternative und bisweilen habe ich den Eindruck, dass Einige hier schon von einem Scheitern ausgehen...ich sehe gute Chancen, dass die Integration beim größten Teil gelingen wird.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:52
@Realo
Zitat von RealoRealo schrieb:Aber sie dürfen nicht auch noch gezwungen werden ihre Kultur und ihren Glauben aufzugeben,
Müssen sie ja auch nicht. Sofern die kulturellen Werte nicht mit unserem GG kollidieren. Also Zwangsehen, Unterdrückung von Frauen, Gewalt gegen Mündel... das ist nicht hinnehmbar.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:53
Zitat von canalescanales schrieb:..ich sehe gute Chancen, dass die Integration beim größten Teil gelingen wird.
Wie kommst du zu der Erkenntnis wenn politisch nicht mal das WIE klar ist? Ohne das wird jeder gute Wille scheitern.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:58
@unreal-live
ist meine persönliche Erfahrung aus jahrzehntelanger Arbeit mit Flüchtlingen.
Ich seh die kulturellen Unterschiede im Moment nicht stärker als die der Menschen aus dem Kosovo, die in den 90er Jahren kamen. Viele Syrer sind da sogar wesentlich weltoffener.

Das wie ist doch vorgegeben...Integrationskurse, Weiterbildungen und Begleitung durch entsprechende Stellen im Migrationsbereich.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:58
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Wobei Syrien nun im Vergleich zu anderen Herkunftsländern, trotz oder wegen des Assad-Systems wegen der säkularisierten Gesellschaft jetzt nicht als das kulturelle Gegenstück gilt.
Bei den Syrern sehe ich auch wesentlich bessere Integrationschancen. Soooo unmodern war die syrische Gesellschaft ja nicht.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 20:59
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Also hört auf Sachen als Fakten darzustellen, die ihr scheinbar nicht im Ansatz beurteilen könnt.
Maße dir nicht an mir zu unterstellen ich könne das nicht beurteilen.

Es ist nun mal so, das wir das alles geschafft haben. Es gibt kein Argument warum wir das nicht wieder schaffen werden.
Klar, wenn man immer nur sagt wir schaffen es nicht, wir schaffen es nicht. Dann schafft man es auch nicht.
Ein 100m Sprinter ist auch nicht am Start und denkt die ganze Zeit: Ich schaffe es nicht, ich schaffe es nicht.

JA, es war und ist teuer und verschlingt Unsummen an Geld, trotzdem gehts uns besser als 90% der Weltbevölkerung.
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:1. Haben die 16 Millionen das Land selber mit aufgebaut und ihr bestes gegeben, damit fängt schon mal an.
Klar, die Menschen die hier hin kommen, in der Hoffnung das es ihnen hier besser geht als in ihrer HEimat wollen bestimmt nicht tun hier. Wer hier naiv ist....
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:2. ist es ein erheblicher Unterschied ob man aus dem selben Kulturkreis stammt oder nicht, die paar Jahre Trennung machen da so gar nichts au
Welchen Unterschied macht das? Hier leben schon Millionen Menschen aus anderen Kulturen und Deutschland ist, oh Wunder, nicht untergegangen. Und das Abendland besteht immer noch. Populistisches GEschwafel ohne Sinn und Verstand.
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:3. definiere du mir doch mal genau den Satz "Wir schaffen das" . Was schaffen wir, in welchen Umfang und in welcher Qualität, das musst du mir mal erklären.
An dem Satz gibt es nichts zu definieren. Wir schaffen das heißt, wir schaffen das. Und zwar so, das es am Ende für alle erträglich ausgehen wird.
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:4. erläutere mir bitte, in welcher Art und Weise Deutschland es "geschafft" hat, die Flüchtlinge und Zuwanderer, in einer adäquaten Art und Weise, zu integrieren, ohne dass sich Schattengesellschaften gebildet haben, oder es keine signifikanten Unterschiede bei der Chancengleichheit, Arbeitslosenanteil und dem Bildungsniveau gibt.
Mesut Özil, als Sohn einer türkischen Einwandererfamilie, spielt in der deutschen Nationalmannschaft.
Diese Unterschiede findest du auch bei deutschen Familien. Geringverdiener haben i.d.R einen schlechteren Schulabschluss, Kinder dieser Familien dementsprechend eher auch usw.
Du kannst den Menschen nur den Weg zeigen, gehen müssen sie ihn schon selber.
Wir schaffen das, davon bin ich überzeugt, mann muss nur die eigen Ansprüche genug absenken, bis zur Unzumutbarkeit. Ja, das schaffen wir!
Ich weine jetzt schon, wie schlecht es uns geht.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:02
Ich glaube, dass die Gesellschaft insgesamt sich gegen die Stellen muss die glauben "ihren eigenen Staat machen zu können" Ich meine damit nicht nur die Ausländer.

Ich rede auch von Eltern die ihre Kinder vor jeder Bio Stunde abholen weil sie nicht wollen, dass diese unchristliche Dinge hören. Ich rede von Eltern die glauben die besseren Lehrer zu sein und ihre Kinder nicht mehr in die Schule schicken. Ich rede von Menschen die die Errungenschaften unseres Wohlfahrtsstaates ablehnen.
Seit Einführung der allgemeinen und verpflichtenden Feuerstättenschau durch einen Kaminkehrer ist die Zahl der Brände und Kohlenmonoxidvergiftungen auf ein Minimum gesunken. Dennoch sehen immer weniger Menschen die Notwendigkeit den Schornsteinfeger ins Haus zu lassen. Sie halten diese notwendige Fürsorge des Staates für eine Bevormundung. Warum die neue Gastherme von einem Fachmann überprüfen lassen, wenn man sie doch selbst hin gestümpert hat.
Immer mehr Menschen sehen den Staat und den Schutz den er seinen Bürger angedeihen lässt als Bevormundung an.

Wir müssen generell unsere Einstellung zum Staat wieder ins Lot bringen, dann schaffen wir es diese Einstellung zu Staat auch gegenüber den Flüchtlingen zu vertreten.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:04
@McMurdo
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:An dem Satz gibt es nichts zu definieren. Wir schaffen das heißt, wir schaffen das. Und zwar so, das es am Ende für alle erträglich ausgehen wird.
Verzeihung... aber dies kann noch nicht allgemein als gültig erklärt werden. Dazu fehlt es einfach an Wissen über die Abläufe in der Zukunft. Wir wissen jetzt noch nicht einmal ansatzweise, wie viele Menschen sich noch auf die Flucht begeben.. müssen. Wir wissen noch nicht, wo in Zukunft die Lebenssituation dermaßen schlecht werden... das ganze Landstriche sich quasi entvölkern durch Flucht. Es ist also ziemlich vermessen dieses Merkelsche "Wir schaffen das" als grundsätzliche Wahrheit zu verkaufen. Für mich ist dies eine Aufforderung.. allerdings mittlerweile eher eine Durchhalteparole und bald wohl eine ganz banale Phrase.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:07
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Klar, die Menschen die hier hin kommen, in der Hoffnung das es ihnen hier besser geht als in ihrer HEimat wollen bestimmt nicht tun hier. Wer hier naiv ist....
Bedingt, Asyl bedeutet nicht Einbürgerung, das hast du wohl vergessen. Oder glaubst du niemand möchte nach dem Krieg nach Hause.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Welchen Unterschied macht das? Hier leben schon Millionen Menschen aus anderen Kulturen und Deutschland ist, oh Wunder, nicht untergegangen.
Oh wunder, oft gehts gut, genauso oft nicht. Du weißt, dass offiziell Multi Multi von der Kanzlerin als gescheitert angesehen wird. ;-).
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:An dem Satz gibt es nichts zu definieren. Wir schaffen das heißt, wir schaffen das. Und zwar so, das es am Ende für alle erträglich ausgehen wird.
Das ist deine Definition, wir schaffen das ohne Lösungsweg.....sehr Verantwortungsvoll.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ich weine jetzt schon, wie schlecht es uns geht.
Und ich weine jetzt über deine Aussage, dass du nur Materielles im Kopf hast. Ich dachte eher an Menschenwürdige Lebensbedingungen für die Flüchtlinge oder, dass man denen nicht die Geldleistungen streicht etc.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:09
@Mimimia
Zitat von MimimiaMimimia schrieb:Ich rede von Eltern die glauben die besseren Lehrer zu sein und ihre Kinder nicht mehr in die Schule schicken.
Wir haben Schulpflicht. Diese Art Eltern würden erhebliche Schwierigkeiten bekommen. Säumige Kinder werden nach einer gewissen Zeit notfalls von der Polizei abgeholt.
Zitat von MimimiaMimimia schrieb:Sie halten diese notwendige Fürsorge des Staates für eine Bevormundung.
Der Schornsteinfeger will Bares sehen. Da liegt schon einmal die erste Begründung für "Du kommst hier nicht rein". Im übrigen kann er dies notfalls bei angenommener Gefahr, auch polizeilich durchsetzen.
Die nächste Begründung für "Du kommst hier nicht rein"... wenn der Schornsteinfeger die Überalterung einer Anlage feststellt, kann er auf Abhilfe bestehen. Incl. Ordnungsgeldandrohung. Neue Anlage.. kostet.
Zitat von MimimiaMimimia schrieb:Wir müssen generell unsere Einstellung zum Staat wieder ins Lot bringen,
Andersherum sehe ich es. Der Staat rsp. die Politik muss seine/ihre Einstellung zur Bevölkerung ins Lot bringen. Nicht nur im Bereich der Flüchtlingsproblematik.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:35
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und hier liegt die Schwierigkeit... wer anmahnt das diese Herkulesaufgabe nicht zu schaffen ist, wird ja direkt in die rechte Ecke bugsiert. Von daher traut sich auch nicht jeder, den Mund aufzumachen. Okay.. Seehofer schon.
Wenn man nachfragt, wieso es unmöglich zu schaffen ist, dann kommt doch meist das große Schweigen oder irgendwelche Faseleien von 10 Mio Flüchtlingen pro Jahr (oder so) ...


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:39
@Gwyddion
@Mimimia

Nun grade Schultechnisch ist es bei vielen so, das die meinen was andere können und dürfen will ich auch. Das geht schon etwas tiefer.

Was etwas wieder ins Lot muss und das wird wohl jetzt durch die Krise auch schon diskutiert das die Bau Vorschriften wieder gelockert werden sollen, was sollen dann alle die sagen die x Vorschriften einhalten mußten wenn es die auf einmal nicht mehr gibt, das aber wieder nur auf ein paar Jahre und danach kommen die dann doppelt wieder ?

Es manche male schon alle etwas komisch in diesem Staat, genauso wie in Europa.

Da ist momentan so oder so die Frage WARUM wird überhaupt über Quoten geredet, wenn halt X% (bevor mich jemand fragt ich habe ne Zahl im Kopf, aber bevor ich etwas behaupte wo wieder jeder andere Zahlen hat) nach Deutschland wollen und nicht nach Frankreich, Polen, Bulgarien, Rumänien usw. usf. ?

Das ist keine Lösung und wird auch keine sein, es muss jetzt und hier eine Vorbereitung stattfinden (die schon vor Jahren hätte sein müssen) wie das alles in Zukunft laufen soll/kann um nicht weiter diese Menschenunwürdigen Zustände zu haben.

Und betreffend @Realo ich hab keine Ahnung wann er was Studiert hat, aber manche Ansichten sind so Real wie das wir morgen damit rechnen können das der Russe/Ami/wer auch immer zugibt das alles geplant war schon seit 100 Jahren oder so.

Die Gesetze müssen geachtet werden, das heißt aber auch das nicht wenn die Tür zur Wohnung zu geht, hinter dieser dann die Frau wieder behandelt wird wie ein Stück Dreck, die Kinder mal direkt jede Ecke der Wohnung kennen lernen weil die ja was auch immer getan haben usw.
Niemand will jemandem die Kultur nehmen (wobei ich mich das bei allen Völkern frage was daran eigentlich so toll ist, die Deutsche gibt es ja angeblich nicht mal, wobei ich die auch eher Westlich sehe und nicht Länder bezogen) Religiös kann gerne auch jeder sein, aber nicht Fanatisch oder ähnliches (wobei ich sowieso jede Religion für überflüssig halte) mehr darf ich dazu nicht sagen, sonst würden mich einige hier sozusagen Kreuzigen.

Ach und mir ist da jegliche Abstammung vollkommen egal, ob jetzt der Franzose seine Frau schlägt weil er zu viel Rotwein hatte oder der Deutsche weil er grade Frust hat oder der Holländer weil die Orgie im Rausch dann doch nicht so toll war oder halt der Iraker weil er der Meinung ist das er das darf, das ist mir Scheiß egal.

Gewalt gegen egal wen ist zu Verurteilen und da plädiere ich immer noch in allen Ländern dieser Welt für härtere Strafen, aber ohne Gewalt wie in anderen Kulturen ja üblich, nur das dort meistens die Opfer weiterer Gewalt ausgesetzt sind und nicht die Täter.
Fast wie in Deutschland, hier wird manche male auch der Täterschutz höher gehalten wie der Opferschutz.

@Issomad

Sicher ist es zu schaffen, aber nicht so wie es momentan läuft. Was in der Zukunft sein wird steht noch nicht geschrieben, aber so wie es jetzt grade läuft kann es nicht gut gehen.

Es wird einfach zu viel Blödsinn von beiden Seiten erzählt statt sich mal auf das wesentliche zu Konzentrieren.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:49
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Wenn man nachfragt, wieso es unmöglich zu schaffen ist, dann kommt doch meist das große Schweigen oder irgendwelche Faseleien von 10 Mio Flüchtlingen pro Jahr (oder so) ...
Genau das gleiche passiert auch, wenn man nachfragt WIE es zu schaffen ist.

Patentlösungen gibt es nämlich nicht und von daher werden wir uns überraschen lassen müssen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:50
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb: das heißt aber auch das nicht wenn die Tür zur Wohnung zu geht, hinter dieser dann die Frau wieder behandelt wird wie ein Stück Dreck,
Ne Bekannte ist in der Familienberatung tätig...dieses Problem ist nicht nur ein kulturelles oder religiöses Problem...das findet sich hier leider in allen Schichten unabhängig vom Glauben oder der Herkunft.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 21:54
@canales

... und wahrscheinlich liegt die Dunkelziffer bei Gewalt gegenüber Kindern/Frauen noch höher, nimmt man noch die psychische Gewalt mit hinzu. Nein.. eine reine kulturelle Erscheinung ist dies nicht. Es ist eine Möglichkeit, Macht auszuüben. Manche geilen sich halt daran auf.

Andererseits haben in unserer Hemisphäre unsere Frauen vielfach ein höheres Selbstwertgefühl, spätestens seit der Emanzipation vor einigen Jahrzehnten. So das sie sich nicht so einfach alles gefallen lassen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.10.2015 um 22:06
@canales
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Ach und mir ist da jegliche Abstammung vollkommen egal, ob jetzt der Franzose seine Frau schlägt weil er zu viel Rotwein hatte oder der Deutsche weil er grade Frust hat oder der Holländer weil die Orgie im Rausch dann doch nicht so toll war oder halt der Iraker weil er der Meinung ist das er das darf, das ist mir Scheiß egal.
Ja das weiß ich selber und hab ich auch geschrieben, es ist mir wie gesagt SCHEIß egal weswegen und ich kann diesen Mist nicht mehr lesen das sich da immer drauf rausgeredet wird, es ist Fakt das es überall vor kommt, aber deswegen muss man es nicht dort wo es sogar wie auch immer normal ist besser finden, oder ?

Den Eindruck habe ich manche male wenn ich sowas dann lesen muss, ach der macht das auch, dann darf der das doch auch.

Wie ist das denn dann mit den Brüdern die Ihre Schwester umbringen weil die den "falschen" Lebensstil oder gar Mann hat ? Ist das auch so üblich in allen Gesellschaften ?

Es soll sogar in der Westlichen und anderen Welten Frauen geben die Ihre Männer und Kinder schlagen, sind die besser ?


2x zitiertmelden