Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:46
@Optimist

Ja scheiße den belegst du doch schon du Pessimist. :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:48
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Er dürfte eine Randerscheinung für Verzweifelte bleiben.
übrigens, hatte man so ähnlich nicht auch anno dazumal über die kommende NaziHerrschaft gedacht, als sie noch im Anfangsstadium war?
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ja scheiße den belegst du doch schon du Pessimist. :D
dann müssen wir halt nen Tausch beantragen :D (nee, nee, den schönen Namen kriegt niemand :D , außerdem war ich ja mal wirklich optimistisch)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:48
@Optimist
Jaja mal abwarten was mit Erdogan geschieht ;) Gab da schonmal so einen der mehr Geld wollte um zu verhindern , dass aus Europa ein schwarzer Kontinent wird.. der kam nicht wirklich weit damit.
Der radikale Islam zieht auch nur dort wo Unterdrückung herrscht. Oftmals als Form der Unterdrückung aus der Unterdrückung heraus entstanden.
Menschen die orientierungslos herumtorkeln können empfänglich für Ideologien werden, die ihnen Halt versprechen. Aber niemals für einen Menschen der die Freiheit kennt und liebt.
Liegt also auch an der Gesellschaft, was aus uns wird. Abgrenzung macht die Sache auf jeden nicht einfacher.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:49
gehts hier noch annähernd um Asylgesetzgebung

oder haltet ihr seitenweise ot chats ab???


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:52
@Optimist
Die Nazis hatten Background. Es ist heute noch wahrscheinlicher dass es einen zweiten Hitler gibt, als dass es ein deutsches Kalifat gibt.
@lawine
In Bezug auf die Angst vor "zuviel" Asylanten, bzw. Überfremdung halt irgendwie schon?
Die versucht man ja mittels Asylgesetz in den Griff zu kriegen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:52
@lawine

Sollte das ganze aus dem Ruder gelaufen sein, so leite Du uns doch bitte zum Thema zurück.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:53
@Glünggi

nur noch mal kurz eine frage, bevor wir das OT beenden:
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Jaja mal abwarten was mit Erdogan geschieht ;) Gab da schonmal so einen der mehr Geld wollte um zu verhindern , dass aus Europa ein schwarzer Kontinent wird.. der kam nicht wirklich weit damit.
Wen oder was meinst du?
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Menschen die orientierungslos herumtorkeln können empfänglich für Ideologien werden, die ihnen Halt versprechen
Ja, davon gibts eben auch hier genug. Und die Flüchtlinge haben oftmals auch keinen Halt und könnten empfänglich werden.
Das wiederum liegt an den Asylgesetzen, welche zu wenig Integration bieten ...


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:58
@Optimist
Gaddafi meinte ich.
Allerdings wärs für die Flüchtlingszahlen nicht zuträglich wenn die Türkei im Chaos versinkt ;)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und die Flüchtlinge haben oftmals auch keinen Halt und könnten empfänglich werden
Darum sag ich ja .. man muss aufeinander zugehen und sich nicht von einander abgrenzen. Und das nicht nur bei Flüchtlingen, sondern allgemein... Egal welche Asylgesetzgebung man grad aktuell hat.. man war das ne besch.. überleitung.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 02:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ja, davon gibts eben auch hier genug. Und die Flüchtlinge haben oftmals auch keinen Halt und könnten empfänglich werden.
Das wiederum liegt an den Asylgesetzen, welche zu wenig Integration bieten ...
Das kann man aber auch steuern.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 03:00
@Glünggi
ich hatte hier noch einen Zusatz gemacht (letzer Satz) - hattest du das schon gelesen? :)
Menschen die orientierungslos herumtorkeln können empfänglich für Ideologien werden, die ihnen Halt versprechen

--->
Ja, davon gibts eben auch hier genug. Und die Flüchtlinge haben oftmals auch keinen Halt und könnten empfänglich werden.
Das wiederum liegt an den Asylgesetzen, welche zu wenig Integration bieten ...



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 03:01
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Gaddafi meinte ich.
Ach jaa, lang is her...
Eishockey-Museum

Welch ein eklat...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 03:02
@Bone02943
Optimist schrieb:
Ja, davon gibts eben auch hier genug. Und die Flüchtlinge haben oftmals auch keinen Halt und könnten empfänglich werden.
Das wiederum liegt an den Asylgesetzen, welche zu wenig Integration bieten ...

--->
Das kann man aber auch steuern.
mit den richtigen Gesetzen und finanziellen Mitteln ja. Die gibts aber in meinen Augen nicht ausreichend.

Mir erscheint das ganze ziemlich planlos.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 03:08
@Optimist
Nein hab den Satz vorhin noch nicht gelesen....nice try.... aber ja es hängt alles n bisserl zusammen.. bloss hatte @lawine halt nicht ganz unrecht mit dem Einwurf... die Passdiskussion ist schon etwas ausgeartet.. darum denke ich, da ja nun hoffe ich alles geklärt ist, dass ich mich mal dezent aus der Diskussion verabschiede ;)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 03:14
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:dass ich mich mal dezent aus der Diskussion verabschiede ;)
ja, ich auch.
Wünsche allen eine gute Nacht (was noch davon übrig ist) :)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 11:19

Griechenland hat die neue Realität akzeptiert: Die Menschen aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan sind nicht mehr auf der Durchreise - sondern gezwungen zu bleiben. Denn seit die Balkanländer die Route nach Norden dicht gemacht haben, seit Mazedonien seine Grenze mit Zäunen und Soldaten sichert, ist Griechenland für Flüchtlinge zur Sackgasse geworden.

Endlich beginnt das Land, sich auf die neue Lage einzustellen: 15 neue behelfsmäßige Flüchtlingsunterkünfte werden errichtet, Aufnahmekapazität für 17.400 Menschen soll so geschaffen werden. Wenn alles nach Plan läuft, werden die ersten dieser Einrichtungen bereits am Sonntag fertiggestellt seinMan werde die Flüchtlinge von Idomeni umsiedeln, bestätigte Regierungssprecher Giorgos Kyritsis am Dienstagabend gegenüber SPIEGEL ONLINE. Sobald die neuen Unterkünfte bereitstünden, werde die Maßnahme durchgeführt: "Es ist doch im eigenen Interesse der Migranten, in geeignete Einrichtungen umzuziehen. Wir werden bei der Räumung behutsam vorgehen, aber wir werden allen auch sehr deutlich sagen, dass es für sie bis auf Weiteres keine Möglichkeit gibt, die Grenze zu überqueren. Hier zu bleiben, macht doch keinen Sinn."

Viele Flüchtlinge wollen die Hoffnung dennoch nicht aufgeben - und vertrauen sich Schmugglern an. Griechische und mazedonische Sicherheitskräfte berichten übereinstimmend, dass ein Hotel in Evzoni, 500 Meter von der Grenze entfernt, als Treffpunkt dient. In einem achtstündigen Marsch durch die Wälder, versprechen die Schmuggler, soll die Grenze zu Mazedonien überquert und der Ort Selemli erreicht werden. Kostenpunkt für die illegale Wanderung: 800 Euro.
da der Schleusertreffpunkt bekannt ist, wieso gehen die Griechen nicht aktiv gegen die Schleuser vor?
Griechenland hätte bereits bis Enden 2015 50.000 Unterkünfte schaffen sollen.
Bereits seit dem Gipfel in Brüssel (Oktober 2015) und spätestens seit Dezember zeichnete sich ab, dass Mazedonien die Grenze schließen würde .
Migrations-Minister Giannis Mouzalas sagte, bis Januar 2016 werde Griechenland dank eines 80-Millionen-Euro-Programms mit Finanzierung der EU die Möglichkeit haben, 20.000 auf ihre Umsiedelung nach Nordeuropa wartende Flüchtlinge in über Athen und anderen Städte verstreuten angemieteten Hotels und Wohnungen zu beherbergen. Griechenland bemüht sich ebenfalls, Zugang zu weiteren 450 Millionen Euro aus europäischen Flüchtlings-Hilfsgeldern zu erlangen, die mangels wettbewerbsfähiger Vorschläge ungenutzt bleiben. Ebenfalls werden Unterbringungseinrichtungen für 10.000 zurückzuführende Immigranten bereitgestellt werden.

Dennoch wies Alexis Tsipras die Kritik aus Brüssel zurück, Griechenland sei mit der Vorbereitung von Winterunterkünften für eine steigende Anzahl von Flüchtlingen und Immigranten im Verzug. „Wir tun unser bestes um diesem Problem zu begegnen, ohne irgendeinen unserer Werte zu unterminieren„, sagte er. „Es ist wichtig, dass wir den Menschen mit Menschlichkeit begegnen.„
http://www.griechenland-blog.gr/2015/12/griechenland-droht-zu-immigranten-falle-zu-werden/2136485/

jetzt muss Griechenland mehr oder weniger sofort 50.000 Unterkünfte bereitstellen.....so fordert es Frau Merkel
riechenland muss sofort 50000 Flüchtlingsunterkünfte schaffen
7. März 2016 / Aufrufe: 2.844
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert von Griechenland die sofortige Schaffung von 50000 Unterkünften für Flüchtlinge, aber auch die Unterstützung Athens durch die EU.

In einem am 05 März 2016 veröffentlichten Interview erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, Griechenland müsse sofort seine Zusage realisieren und 50.000 Flüchtlingen Unterkunft bieten, während die Europäische Union Athen zu helfen hat, dieses Ziel zu erreichen.

Österreich, für hunderttausende Flüchtlinge und Immigranten einer der letzten Korridore nach Deutschland, verhängte jüngst Beschränkungen und zündete damit eine Kettenreaktion und bewirkte die Einschließung zehntausender Flüchtlinge und Immigranten in Griechenland.
Österreich und Balkan-Länder müssen ihre Verantwortung übernehmen

„Griechenland hätte ursprünglich bis Ende 2015 Unterbringungsstätten für 50.000 Flüchtlinge schaffen müssen„, erklärte Frau Merkel gegenüber der deutschen Zeitung „Bild am Sonntag“. und betonte: „Diese Anhängigkeit muss nun mit Lichtgeschwindigkeit gelöst werden, da die griechische Regierung deren würdiges Überleben zu garantieren hat.„
http://www.griechenland-blog.gr/2016/03/griechenland-muss-sofort-500000-fluechtlingsunterkuenfte-schaffen/2136866/


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 13:20
@lawine

Interessante Artikel. Interessant auch.... wie wenig vorausschauend z. B. Griechenland gehandelt hat. Mich wundert es allerdings nicht.

Wenn Schleppertreffpunkte bekannt sind, wäre es ein leichtes diese hochzunehmen.
Aber das will man vlt. gar nicht... weil sich so ja Flüchtlinge im Land über die Grenzen hinweg "reduzieren".


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 18:21
Zitat von lawinelawine schrieb:da der Schleusertreffpunkt bekannt ist, wieso gehen die Griechen nicht aktiv gegen die Schleuser vor?
Griechenland hätte bereits bis Enden 2015 50.000 Unterkünfte schaffen sollen.
Weil die Griechen nun dasselbe machen werden, wie die Türken monatelang.

Zuschauen und hoffen dass die Menschen andere Wege finden.

Ein EU-Land welches nicht mal mit 30 000 Flüchtlingen fertig wird.... da muss man sich schon hinterfragen.
Zitat von lawinelawine schrieb:Sobald die neuen Unterkünfte bereitstünden, werde die Maßnahme durchgeführt: "Es ist doch im eigenen Interesse der Migranten, in geeignete Einrichtungen umzuziehen. Wir werden bei der Räumung behutsam vorgehen, aber wir werden allen auch sehr deutlich sagen, dass es für sie bis auf Weiteres keine Möglichkeit gibt, die Grenze zu überqueren. Hier zu bleiben, macht doch keinen Sinn."
Hoffentlich geht das gut aus. Denn die Flüchtlinge in Idomeni werden das wohl nicht wollen und ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht massiv Widerstand geben wird.

Idomeni: Frust und Gewalt in Flüchtlingscamp

Das provisorische Flüchtlingscamp in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze soll noch diese Woche geräumt werden. Die griechische Regierung will das Lager, in dem derzeit bis zu 13.000 Menschen unter prekären Verhältnissen campieren, demnächst evakuieren, wie ein Sprecher "Spiegel Online" am Dienstagabend bestätigte. Der Frust unter den gestrandeten Migranten wächst und mündet immer wieder in gewaltsame Auseinandersetzungen, wie aktuelle Bilder aus Idomeni beweisen.

Idomeni Frust und Gewalt in Fluechtlings

d3810d4e574d827bd619fba55cf3f608  584963
Steinigungen werden wohl schon geprobt.

d896eea726552d86d79ca2d312af7b09  584100

bbb854a6688ad95a3b3180307ff113aa  migran

(...)


http://www.krone.at/Welt/Idomeni_Frust_und_Gewalt_in_Fluechtlingscamp-Raeumung_steht_bevor-Story-499864

Nachdem ich mit den letzten Bildern vor paar Wochen die Herzen erweichen wollte um Frauen und Kinder aus Jordanien einfliegen zu lassen ( Wir erinnern uns vl noch an die kleinen Mädchen mit ihren Wünschen und Träumen für die Zukunft), heute mal etwas weniger Schönes aber ebenfalls Reales.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 22:59
@insideman

Die Flüchtlinge sollen also in andere Unterkünfte, welche zumindest besser sind, aber weiter weg von der Grenze. DAS wollen sie aber nicht.
So verständlich das einerseits ist (vielleicht das Motto bei ihnen "die Hoffnung - doch noch über die Grenze zu kommen- stirbt zuletzt), kann ich es trotzdem nicht so richtig nachvollziehen, wie man sich solche präkeren Verhältnisse antun kann, vor allem auch den Kindern.
Die Kinder tun mir ehrlich gesagt am meisten leid. Die begreifen ja noch nicht mal, warum das alles geschieht und warum sie durchnässt sind und frieren müssen.
Ob die Eltern sich auch mal überlegen was sie ihnen antun?

Der Oberindianer von Österreich meinte sinngemäß (heute im Radio gehört):
Wenn man jetzt nachgeben würde (weiterhin Flüchtlinge nach Mazedonien lassen), würde man ein völlig falsches Zeichen geben und es würden sich dann wieder bzw. weiterhin MEHR Flüchtlige Hoffnung machen, dass sie nach Ö oder D ziehen können, bzw. würden weiterhin viele nach Griechenland (nach)kommen.
Wenn man jedoch nicht nachgibt, werden mit der Zeit weniger bis gar niemand mehr versuchen, nach Griechenland zu gelangen.

Hatte selbst in einem Bericht gehört, dass Flüchtlinge sagten: Wenn wir nicht weiter kommen beantragen wir halt in Griechenland Asyl. Oder ein anderer meinte: da wäre es besser gewesen in Syrien zu bleiben, wenn wir hier nicht weiter kommen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 23:41
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Oder ein anderer meinte: da wäre es besser gewesen in Syrien zu bleiben, wenn wir hier nicht weiter kommen
genau das ist das Problem:
ein bedeutender Teil (längst nicht alle!!) der Flüchtenden/Reisenden will nach Deutschland (Schweden -aber die nehmen keine -mehr auf) .
wenn sie ihr Maximalziel nicht erreichen, dann wollen sie nicht in Europa sein. Wenn nicht Deutschland, dann wieder heim nach Syrien, Irak, Afghanistan.

wie soll noch irgend jemand verstehen, dass Menschen, die so argumentieren, wirklich vor LEBENSGEFAHR flüchten???
Dieser Teil akzeptierte schon im vergangenen Jahr nicht und sie werden es auch in Zukunft nicht akzeptieren, dass sie nicht in ihr Wunschziel kommen sondern woanders ebenfalls sicher sind.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.03.2016 um 23:44
@lawine
Zitat von lawinelawine schrieb:wie soll noch irgend jemand verstehen, dass Menschen, die so argumentieren, wirklich vor LEBENSGEFAHR flüchten???
Genau. Ich wollts nur nicht so deutlich sagen, weil ich "Dresche" befürchtet hatte ;)

So viel wie ich mitbekommen hatte, gibts halt in Syrien auch Landstriche, wo es mit den Unruhen und der Verfolgung wohl nicht so schlimm bis gar nicht ist.
Das wird wohl der springende Punkt sein - evtl.


melden