Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 00:37
(Ergänzender Nachtrag)
@otternase
Denn Trump muss den neuen Vertrag auch erstmal aushandeln.
Hier reiche ich noch Freddy Gsteiger's Einschätzung diesbezüglich nach:
Fragt sich nur, ob Russland und China jetzt tatsächlich auf Trumps Powerplay mit Verhandlungsbereitschaft reagieren. Die Wahrscheinlichkeit ist gering. China dürfte kein Interesse haben, sich Fesseln anlegen zu lassen, ohne dafür eine solide Gegenleistung zu bekommen. Russland wiederum dürfte erst recht fortfahren mit dem Wiederaufbau eines nuklearen Mittelstreckenarsenals und in keine Verhandlungen einwilligen.
Der Nutzen von Trumps Schritt ist also absehbar bescheiden, das Risiko hingegen ist beträchtlich. Dies vor dem Hintergrund, dass zurzeit ohnehin vielerorts die Nerven blank liegen, das Verhältnis zwischen den Grossmächten seit Langem schlechter geworden ist und es an gegenseitigem Vertrauen fehlt.
https://www.srf.ch/news/international/kuendigung-des-inf-abkommens-der-geist-ist-aus-der-flasche
Wie Du siehst steh ich nicht alleine da mit meiner kritischen Einschätzung.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 08:45
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Nun angekündigt wurde es zumindest, für den Fall dass Russland und China bei einem neuen Vertrag nicht mitspielen wollen.
An der Stelle kann man sich auch die Frage stellen, wieso sie im Gegenzug nicht mit etwas spielen, das sie auch gebrauchen können?
Zuviel Geld?
Angekündigt /drohen kann man. Aber es würde an der Strategischen Lage nicht viel ändern.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 08:55
@Fedaykin
Ist wieder ein schönes Thema für wagenknecht und Co vom säbelrasseln und " die Lage spitzt sich zu " .
Putins Mann im weissen Haus liefert. ..


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 09:06
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Er hätte auch einen neuen Vertrag ankündigen können,
es gibt halt unterschiedliche Verhandlungsstrategien. Wir sind es aus europäischer Politik in einer gewissen Weise gewohnt, aber das bedeutet nicht, dass das die einzig mögliche, zulässige oder erfolgversprechende Methode ist. Bei sowas denke ich, dass man erst hinterher urteilen kann.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 12:37
Zitat von otternaseotternase schrieb:Bei signifikant geringerer Besiedelung, bei weniger Umwandlung in Nutzfläche in Afrika und Südamerika würde der menschengemachte Einfluss auf das Klima deutlich weniger Bedeutung haben.
Nicht wirklich die Menschen in Afrika und Südamerika sind für den Klimawandel aktuell unbedeutend mit einem hohen Risiko natürlich in der Zukunft, du willst es wohl nicht wahrnehmen, für den Klimawandel sind wir Europa und USA verantwortlich, einige Länder wie z.B. Japan in Asien und andere kleineren Ausnahmen , jetzt kommt China dazu und einige andere aufstrebende Länder. Die Anzahl der Menschen ist für den Klimawandel wenig bedeutend, ausschlaggebend ist wie sie leben. Du willst hier die Schuld wegschieben auf Länder die nur mit den Folgen leben müssen die wir verantworten und Klimasau Nr. 1 sind noch die USA, jetzt nachziehend China.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 13:11
@otternase
Ja sicher kann man erst hinterher urteilen.
Aber es ist halt ein Spiel mit dem Feuer. Trump fühlt sich am längeren Hebel.
Irgendwann fühlt sich davon jemand nicht beeindruckt
Und es ist ja nicht nur dieser eine Vertrag.. das New Start Abkommen läuft auch bald aus. CFE ist nur noch Makulatur. Und das Abkommen über den Stopp von Atomtest's wurde von den USA auch noch nicht razifiziert.
@Fedaykin
Aber es würde an der Strategischen Lage nicht viel ändern.
Soweit ich weiss war das mal die Hauptmotivation um abzurüsten.
Welchen Typ Raketen würdest Du denn im Weltall stationieren?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 15:34
DqHPzp9X4AEZ7zr

Eine leider sehr treffende Karikatur...


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 16:01
Gibt es schon Reaktionen Russland s bezüglich Trumps Ankündigung über die Ķündigung des Abrüstung-Vertrags ?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 16:54
Russland, aber auch die USA, haben den Vertrag sowieso schon seit Jahren mehr oder weniger ignoriert, ist aber trotzdem ein gefundenes Fressen für die russische Propagandamaschine und könnte ein paar unschöne Konsequenzen für derzeitige und neue Verträge, sowie die Situation im Pazifik haben.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2018 um 16:58
Zitat von PurushaPurusha schrieb:Eine leider sehr treffende Karikatur...
Ich finde diese Karikatur, mit der Nase, eher abstossend und vorurteilsbehaftet. Es müssten fast alle westlichen Politiker/Journalisten dargestellt werden, jahrelang das Schlachten im Jemen hin zu nehmen und bei einem ! Toten die Moralapostel zu speilen.

So ein toter Journalist wiegt halt mehr als 1000de tote Zivilisten im Jemen,


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

23.10.2018 um 10:10
ich finde die karikatur sehr gut
@Purusha
danke fürs einstellen
ich bewundere ja dieses können....
eine zeichnung soviel erzählen zu lassen

@beautiful-jo
und natürlich kann man über die karikatur diskutieren

das ist eine momentaufnahme


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

23.10.2018 um 20:05
@Purusha

Wo sind denn da Nahles und Merkel?
Ach ja, die bringen nicht so viel Aufmerksamkeit wie ein Trump.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

23.10.2018 um 20:54
Zumindest hat Merkel bereits Konsequenzen angekündigt und künftigen Waffenexporten eine Absage erteilt, sofern die Tat nicht überzeugend aufgelärt werden sollte.

Trump hat sich dagegen bisher vehement gesträubt und will ganz offenkundig nicht, dass auf den Prinzen etwas kommt und ihm sogar einen Ausweg geboten, mit dem er sich von der Schuld reinwaschen könnte. Insofern ist die Karrikatur (und die Abwesenheit Merkels) zutreffend.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 01:25
Naja momentan ist die Karawane von 7300 südamerikanischen "Tieren", wie sie Trump zustimmend nennt(https://www.srf.ch/news/international/karawane-von-migranten-wie-mexiko-dem-angriff-standhaelt), unterwegs Richtung amerikanische Grenze... Voll der "assault" und Trump hat die Mauer noch nicht fertig.
Man darf gespannt sein, ob Mexiko die Migranten in die USA durchlässt oder ob sie Trump gehorchen.
«Halte ich die Karawane auf, auch wenn damit unter Umständen Menschenrechte verletzt werden? Oder lasse ich die Menschen weitermarschieren auf die Gefahr hin, dass die gemeinsame Grenze zu den USA geschlossen wird?»
Kann mir auch vorstellen, dass er die Mexikaner anklagt die Mauer zu zahlen, weil sie die Migranten nicht aufhalten.
War ja n Wahlkampfversprechen.. "Wir werden eine Mauer bauen UND Mexiko wird sie bezahlen."
Ob ers durchbringt ist was anderes, aber jammern kann er ja mal.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 07:50
US-Präsident Donald Trump rügte unterdessen den offiziellen Umgang Saudi-Arabiens mit dem Fall des in seinem Istanbuler Konsulat zu Tode gekommenen Journalisten Jamal Khashoggi. Es handele sich um die „schlechteste Vertuschungsaktion in der Geschichte von Vertuschungsaktionen“, sagte Trump im Weißen Haus vor Journalisten. „Sie hatten ein sehr schlechtes ursprüngliches Konzept“, und das sei auch noch „schlecht ausgeführt worden“.
https://www.handelsblatt.com/politik/international/us-aussenminister-mike-pompeo-erste-strafen-im-fall-khashoggi-usa-heben-visa-fuer-21-saudische-verdaechtige-auf/23222114.html?ticket=ST-5179064-XdgG9YHokTF6SaEHtXZz-ap4

Erinnert mich an einen Witz:
Fritzchen hat geklaut und wird von der Polizei nach nach Hause gebracht.
Vaddern gibt ihm eine Ohrfeige.
Die ist dafür, dass du dich hast erwischen lassen.

Dieser Präsident ist ...mir fehlen die Worte...

schlechteste Vertuschungsaktion....


also nee


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 08:02
@frauzimt
Was erwartest Du von Einem, der einen IQ eines Sechsjährigen hat ?
Da habe ich heute Früh auch geschluckt.
Mord ist O.k. Aber die Vertuschung war mies....


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 08:06
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Was erwartest Du von Einem, der einen IQ eines Sechsjährigen hat ?Da habe ich heute Früh auch geschluckt.Mord ist O.k. Aber die Vertuschung war mies....
Sorry, das zieht sich doch durch Trumps leben wie ein roter Faden, nicht jene die etwas verbocken, verheimlichen oder lügen sind die bösen - nein die die das ansprechen: Seine Affären, Flyn, Mannafort, usw.
die können nix dafür das sie etwas verbockt haben. Ein Mueller, die Presse und andere die herum schnüffeln sind die Feinde.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 08:14
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Was erwartest Du von Einem, der einen IQ eines Sechsjährigen hat ?
Da habe ich heute Früh auch geschluckt.
Mord ist O.k. Aber die Vertuschung war mies....
@Hape1238
Ich kann mich damit einfach nicht abfinden.
Mit einem konservativen Präsidenten, ja.
Aber diese Dreistigkeit, diese plumpe Doofheit,- das gibt es doch einfach nicht.


Man kann es auch anders sagen.
Trumps Worte in einer eleganten Formulierung:

Wie vor 200 Jahren schon der Meister-Opportunist Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord über seinen durchaus klugen Dienstherren Napoleon formulierte, dem er als Außenminister diente. Als der 1804 den nach Baden geflohenen Bourbonen-Herzog von Enghien zurück nach Frankreich verschleppen und umbringen ließ, urteilte Talleyrand: "Es ist schlimmer als ein Verbrechen. Es ist ein Fehler."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-khashoggi-die-saudis-agieren-grausam-und-unfassbar-kurzsichtig-a-1234624.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 08:41


Die Angst als bester Wahlhelfer

In Mittelamerika versuchen tausende ;Menschen auf der Flucht vor Armut und Gewalt zur mexikanisch-amerikanischen Grenze vorzustoßen. Ein besseres Wahlkampthema ist für die Republikaner kaum vorstellbar.

Seit zwölf Tagen sind sie unterwegs. Zu Fuß, nur mit den Kleidern am Leib, haben sie es auf der Flucht vor Kriminalität und Armut aus El Salvador, Guatemala und Honduras in den Süden von Mexiko geschafft. Bis zur kalifornischen US-Grenze liegen noch gefährliche 1800 Kilometer vor ihnen. Doch der verzweifelte Marsch von 7000 Migranten in Richtung Norden kommt Donald Trump zwei Wochen vor den schicksalhaften Kongresswahlen wie gerufen.

„Das ist ein Angriff auf unser Land!“, rief der US-Präsident einer aufgepeitschten Menge am Montagabend zu. „Kriminelle Drogenhändler, Raubtiere und Terroristen“ dürften nicht den Boden der USA betreten, forderte Trump unter großem Beifall und warnte: „Die massenhafte illegale Einwanderung wird unser Land zugrunde richten.“

Die Rhetorik bei der Kundgebung vor mehr als 10 000 Anhängern im texanischen Houston deutet einen Strategiewechsel des Präsidenten für die Kongresswahlen an. Statt seine Erfolge anzupreisen, setzt Trump auf die Mobilisierung der Basis durch Angst.
...Seit Tagen berichten nicht nur ultrarechte Nachrichtenseiten und Trumps Haussender Fox über die „Caravan“ (Karawane). Auch die „New York Times“ machte ihre Titelseite am Montag und Dienstag mit eindrucksvollen Fotos der Menschenmenge auf. Trump hat das Thema schnell aufgegriffen.

„Die mexikanische Polizei und Militär können die Karawane leider nicht stoppen. Ich habe unsere Grenzschutzpolizei und das Militär alarmiert, weil das ein nationaler Notstand ist“, twitterte der Präsident.

...„Wir verteidigen die Grenze“, eröffnete er abends seine Kundgebung in Texas, wo sich der Republikaner Ted Cruz und der unerwartet erfolgreiche Demokrat Beto O’Rourke ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Senatssitz liefern. „Baut die Mauer“, skandierte die Menge.

....

Trotzdem könnte die Strategie wirken. „Da marschieren 7000 Leute auf die US-Grenze zu. Die eine Partei will sie hereinlassen, die andere nicht“, sagte der republikanische Wahlkampfstratege Barry Bennett: „Das ist ein politisches Geschenk für uns.“ Tatsächlich sind die Demokraten in der Einwanderungsfrage uneins. Seit Tagen schrumpft ihr Vorsprung in den Umfragen.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.donald-trump-profitiert-vom-marsch-der-migranten-die-angst-als-bester-wahlhelfer.086cc8f9-7b7c-46a9-9b43-9d1ee1c2326b.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

24.10.2018 um 16:55
Bomben an Obama, Clinton, Soros und CNN

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bill-clinton-und-hillary-clinton-bombe-am-grundstueck-entdeckt-a-1234939.html

- steckt da ein irrer Trump-fan dahinter?


2x zitiertmelden