Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.290 Beiträge, Schlüsselwörter: USA

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 02:43
Dick schrieb:Wenn man bedenkt das die ein paar Wochen hinter uns sind, und schon überfordert anhand der Fälle sind, kann man sich ausmalen wie das noch sein wird in naher Zukunft.
Ich habe gerade deinen Kommentar gelesen. Erst heute habe ich über eingeschränkter Handlungsfähigkeit der Polizei aufgrund Corona nachgedacht. Ich wohne gleich um die Ecke vom Hbf und bin entsprechend häufig dort und in der näheren Umgebung unterwegs. Auch jetzt noch, natürlich unter Wahrung des Sicherheutdabstands usw. In diesen Bereichen, üblicherweise von Menschenmassen frequentiert (typisch Großstadt halt), sind sehr wenig Menschen unterwegs. Auch bei den Haltestellen der Öffis direkt beim Bahnhofsvorplatz. Zum größten Teil wird auf Sicherheitsabstand usw geachtet. Vereinzelt kommt es zu kleinem Gruppenbildungen, diese sind aber aufgrund der wenigen Menschen schon von weitem zu sehen und das übliche Polizeiaufgebot hat dieses auch gut im Griff gehabt die letzten Tage. Gleiches bestätigt auch eine Bekannte, die direkt am Bahnhofsvorplatz arbeitet und täglich acht Stunden das Treiben dort live erlebt. Heute waren etliche Polizisten den ganzen Tag dort anwesend, gefühlt mehr Polizisten als Passanten. Der Unterschied zu "Vor- Corona" sowie auch bis zum heutigen Tag "Seit+ Corona" ist wirklich Eine Auge gefallen, es waren etliche Beamte mehr. Das Ergebnis war, die größten Gruppen, die sich zum Smalltalk gebildet haben waren die von Polizeibeamten, ohne Einhaltung eines Sicherheitsabstands. Passanten haben schon gelästert, ob es sich um Beschäftigungstherapie handelt, schließlich würden ja keine Großveranstaltungen wie Fussball stattfinden. Ein Kommentar brachte es beim Anblick der erwähnten Gruppenbildungen ziemlich gut auf den Punkt. O- Ton "Die Cops scheinen zu glauben, Corona hat Respekt vor Uniform und Waffe und lässt sich Handschellen anlegen, wenn es einen Angriff auf einen Staatsbeamten wagen sollte" Ich habe nur gedacht, recht hat sie. Jetzt stecken sie sich munter gegenseitig an und wenn in 14 Tagen der Frühling zuschlägt und die Leute vermehrt beginnen, ihre Wohnungen zu verlassen und unachtsamer bzgl der Maßnahmen werden, dann liegen sie im Bett mit Corona. Hoffen wir, dass in D die Polizei nicht eingeschränkt Handlungsfähig wird wie die Polizei in Cincinnati.
-----------
Das Trump gewaltig Mist gebaut hat und weiter baut ist ja nun wirklich mehr als offensichtlich und das war auch schon lange vor Corona in vielen Bereichen nicht anders. Das ist der Grund warum ich mich frage, was verwerflicher ist. Ein Trump mit seiner narzisstischen Persönlichkeit , von dem kein verantwortliches, besonnenes Handeln mit Weitblick zu erwarten ist oder die hochrangigen rep. Politiker (mit ganz wenigen Ausnahmen) die dieses seit mittlerweile fast einer gesamten Amtszeit schweigend billigen und mittragen. Trump hätte kaum alle aus der Regierung schmeißen können wenn ein großer Teil den Mund aufgemacht hätte. Haben sie dennoch nicht getan. Sie hatten die Chance, ihm im Zuge eines Impeachment zu stoppen, die Republikaner im Senat haben es verhindert. Soweit so gur vielleicht noch entschuldbar, obwohl, ein Handeln zum Wohle der Bürger sehe ich nicht, eher ein Nichthandeln aus Angst um den eigenen Posten. Aber nun stehen tausende von Menschenleben auf dem Spiel für dessen Wohlergehen sie Verantwortung tragen. Und was machen sie? Sie schweigen noch immer trotz eindeutig besseren Wissens (siehe Verkauf von Aktien).Das ist nicht mehr zu entschuldigen. Aber sie brauchen sich ja auch nicht zu sorgen.Geld genug, umfangreiche Krankenversicherung werden sie haben und das ihnen eine künstliche Beatmung verwehrt wird ist auch unwahrscheinlich. Die Konsequenzen tragen die Bürger, allen vorran die Armen. Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich kotzen möchte.

Es ist mir unverständlich, wie es immer noch Leute geben kann, die Trump und Konsorten abfeiern. Und bevor ein "aber D (EU) hat..." kommt, die Politiker werden nicht alles richtig machen teilweise zu spät gehandelt haben usw. Aber sie versuchen wenigstens das Beste zum Wohle der Bürger und gehen dabei vor allem nicht buchstäblich über Leichen!


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 05:48
@nocheinPoet
whatsgoinon schrieb:Wie du schon richtig gefolgert hast, wird die USA morgen um diese Zeit Italien und auch China hinter sich lassen. Was sich dann wohl unsere Propagandisten aus den Fingern saugen werden? Trump's Scheitern auf sovielen Ebenen ist sonnenklar. Wie man das permanent schönreden kann ist mir unverständlich.
Bis auf die Dummschwätzer war es für alle klar und absehbar. Ein tragisches Ereignis ist nun definitiv eingetreten. Und bei der Kurve an Neuerkrankungen lässt mich das nicht besonders positiv in die nahe Zukunft blicken. Da hat der "GOAT" wieder mal schön seine Inkompetenz bewiesen. Ich denke in keiner anderen Zeit hätte dies folgenlos sein können. Danke Bullshitzeitalter! Weiterhin gilt: Wahrheit >>> Bullshit.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 06:25
„Ich denke, Sie alle kennen dieses Gesetz aus dem Zweiten Weltkrieg“
Veröffentlicht am 18.03.2020
Dauer 7 Min
0
Der US-Präsident kündigte in einem Statement zu den Maßnahmen gegen das Virus an, dass sich Krankenhausschiffe auf dem Weg nach New York befänden. Erste Tests mit Impfstoffen laufen demnach. Und dann machte Trump noch einen Vergleich mit dem Zweiten Weltkrieg.
Und ja man tut was:

https://www.welt.de/politik/ausland/video206641005/Donald-Trump-zur-Corona-Krise-Ich-denke-Sie-alle-kennen-dieses-Gesetz...


Dazu noch:
also Grundsätzlich ist es in den USA Sache der Bundesstaaten. Hier in Iowa sind die z.B Zahlen sehr gering wärend in New York die Zahlen explodieren.


aber dann kommt also die WHO sieht das anders
Großartige Arbeit": WHO-Chef Tedros lobt Trumps Corona-Krisenmanagement
US-Präsident Donald Trump muss sich angesichts der Corona-Pandemie als Krisenmanager beweisen. Nach Ansicht von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus macht er das ziemlich gut.
https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--who-chef-tedros-lobt-coronakrisen-management-des-us-praesidenten-9080...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 06:53
@born_in_th_usa
Dazu noch:
also Grundsätzlich ist es in den USA Sache der Bundesstaaten. Hier in Iowa sind die z.B Zahlen sehr gering wärend in New York die Zahlen explodieren.


aber dann kommt also die WHO sieht das anders

Großartige Arbeit": WHO-Chef Tedros lobt Trumps Corona-Krisenmanagement
US-Präsident Donald Trump muss sich angesichts der Corona-Pandemie als Krisenmanager beweisen. Nach Ansicht von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus macht er das ziemlich gut.

https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--who-chef-tedros-lobt-coronakrisen-management-des-us-praesidenten-9080...
Ein wunderschönes Beispiel, wie ein Trump-Jubelperser versucht Andere zu täuschen, indem er die Fakten verzerrt. Aber eben auch das zu erwartende Verhalten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 07:12
Africanus schrieb:Ein wunderschönes Beispiel, wie ein Trump-Jubelperser versucht Andere zu täuschen, indem er die Fakten verzerrt. Aber eben auch das zu erwartende Verhalten.
Solltest schon dazu wer gemeint ist? Der WHO-Chef Tedros oder der Redakteur vom Spiegel ?

Und scheinbar geht Frankreich jetzt auch einen anderen Weg.
Macron plant gemeinsame Anti-Corona-Initiative mit Trump


Der französische Präsident Emmanuel Macron plant nach eigenen Worten mit US-Präsident Donald Trump eine neue Initiative im Kampf gegen die Pandemie. Er habe mit Trump zu dem Thema „ein sehr gutes Gespräch“ gehabt, schreibt Macron auf Twitter. Mit dem gemeinsamen Vorstoß sei in den kommenden Tagen zu rechnen.
Quelle:
https://www.welt.de/vermischtes/live206505337/Coronavirus-live-Merkel-Debatte-ueber-Lockerung-der-Massnahmen-zu-frueh.ht...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 07:42
born_in_th_usa schrieb:Und scheinbar geht Frankreich jetzt auch einen anderen Weg.

Macron plant gemeinsame Anti-Corona-Initiative mit Trump


Der französische Präsident Emmanuel Macron plant nach eigenen Worten mit US-Präsident Donald Trump eine neue Initiative im Kampf gegen die Pandemie. Er habe mit Trump zu dem Thema „ein sehr gutes Gespräch“ gehabt, schreibt Macron auf Twitter. Mit dem gemeinsamen Vorstoß sei in den kommenden Tagen zu rechnen.
Bitte was genau ist daran der "andere Weg"? Und was genau war der vorige Weg? Hat irgendeine maßgebliche europäische Regierung vormals verkündet, dass sie nicht zur Kooperation im Kampf gegen die Epidemie bereit wäre? Gar ausdrücklich nicht mit der USA des Donald Trump?

Hier wird wohl nach jedem kümmerlichen Strohhalm gegriffen, um Donald Trump irgendwie halbwegs gut aussehen zu lassen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 07:46
Quiron schrieb:Bitte was genau ist daran der "andere Weg"? Und was genau war der vorige Weg? Hat irgendeine maßgebliche europäische Regierung vormals verkündet, dass sie nicht zur Kooperation im Kampf gegen die Epidemie bereit wäre? Gar ausdrücklich nicht mit der USA des Donald Trump?

Hier wird wohl nach jedem kümmerlichen Strohhalm gegriffen, um Donald Trump irgendwie halbwegs gut aussehen zu lassen.
ne kein Strohhalm. Was kann ich dafür wenn die Medien das jetzt so Puplizieren der WHO Chef Trump lobt?
Frag dort nach was die dazu bewegt oder klammert die WHO sich auch an einen Strohalm?
born_in_th_usa schrieb:aber dann kommt also die WHO sieht das anders
Großartige Arbeit": WHO-Chef Tedros lobt Trumps Corona-Krisenmanagement
US-Präsident Donald Trump muss sich angesichts der Corona-Pandemie als Krisenmanager beweisen. Nach Ansicht von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus macht er das ziemlich gut.
https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--who-chef-tedros-lobt-coronakrisen-management-des-us-praesidenten-9080...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 07:53
born_in_th_usa schrieb:ne kein Strohhalm. Was kann ich dafür wenn die Medien das jetzt so Puplizieren der WHO Chef Trump lobt?
Frag dort nach was die dazu bewegt oder klammert die WHO sich auch an einen Strohalm?
Dein Link finktioniert leider nicht, deswegen kann ich nicht nachlesen, womit genau der WHO-Chef sein Lob von Trumps Krisenmanagement begründet. Weil Trump etwa großmäulige Ankündigungen macht, die er in der Regel nicht halten kann? Geschenkt.
born_in_th_usa schrieb:Dazu noch:
also Grundsätzlich ist es in den USA Sache der Bundesstaaten. Hier in Iowa sind die z.B Zahlen sehr gering wärend in New York die Zahlen explodieren.
Gut für dich, dass die Situation in Iowa noch so entspannt ist. Gilt jetzt etwas "Iow" first? Jeder Bundesstaat für sich? Glaubst, du. Iowa wird nicht betroffen sein, wenn New York längerfristig als Wirtschaftszentrum für die USA ausfällt? Und Detroit, Und Seattle. Und, und, und...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 08:15
Quiron schrieb:Gut für dich, dass die Situation in Iowa noch so entspannt ist. Gilt jetzt etwas "Iow" first? Jeder Bundesstaat für sich? Glaubst, du. Iowa wird nicht betroffen sein, wenn New York längerfristig als Wirtschaftszentrum für die USA ausfällt? Und Detroit, Und Seattle. Und, und, und...
Hier sieht man wie Du alles verdrehst . Wieder eineUnterstellung . Ich mache deutlich das die Bundesstaaten da selbst entscheiden wie es auch in Deuschland mit den Bundesländern ist. Aber drehe mal schön wie Du es brauchst mir egal. Und es gibt kein IOWA first!
Quiron schrieb:Dein Link finktioniert leider nicht, deswegen kann ich nicht nachlesen, womit genau der WHO-Chef sein Lob von Trumps Krisenmanagement begründet. Weil Trump etwa großmäulige Ankündigungen macht, die er in der Regel nicht halten kann? Geschenkt.
bei mir funktioniert er.

https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--who-chef-tedros-lobt-coronakrisen-management-des-us-praesidenten-9080...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 08:52
born_in_th_usa schrieb:Hier sieht man wie Du alles verdrehst . Wieder eineUnterstellung .
Nein, ich habe Fragen gestellt. Es ist nämlich nicht ganz klar, worauf dein Argument abzielt. Was willst du uns sagen? Dass in Iowa ein gutes Krisenmanagement herrscht, während man in New York versagt? Dass es nur die Schuld des Gouverneurs ist, dass in New York die Zahlen explodieren, aber Trumps Verdienst, dass es in Iowa nicht so ist?
born_in_th_usa schrieb:bei mir funktioniert er.
Jetzt ja. Und was sagt der Herr Ghebreyesus:
"Ich schätzte ihn für die großartige Arbeit, die er leistet, um #COVID19 durch einen regierungsweiten Ansatz, die Nutzung von Forschung und Entwicklung, die Einbeziehung des privaten Sektors auch bei der grundlegenden medizinischen Versorgung, der Ausweitung von Tests und der Aufklärung der Öffentlichkeit zu bekämpfen."
"Die Nutzung von Forschung und Entwicklung", "die Einbeziehung des privaten Sektors", "die Ausweitung der Tests"...also nur die Maßnahmen, die man mindestens erwarten darf und die in Europa nicht anders gehandabt werden. Lustig finde ich ja den Punkt "Aufklärung der Öffentlichkeit". Allmählich glaube ich, dass zwar Trump angesprochen wird, aber eigentlich jemand wie Dr. Anthony Fauci gemeint ist, der in den Pressekonferenzen wenigstens Klartext redet, auch wenn er damit dem Großen Trump direkt widersprechen muss.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 09:00
Quiron schrieb:Nein, ich habe Fragen gestellt. Es ist nämlich nicht ganz klar, worauf dein Argument abzielt. Was willst du uns sagen? Dass in Iowa ein gutes Krisenmanagement herrscht, während man in New York versagt? Dass es nur die Schuld des Gouverneurs ist, dass in New York die Zahlen explodieren, aber Trumps Verdienst, dass es in Iowa nicht so ist?
Und wieder . Lesen kannst Du oder?
born_in_th_usa schrieb:Hier sieht man wie Du alles verdrehst . Wieder eineUnterstellung . Ich mache deutlich das die Bundesstaaten da selbst entscheiden wie es auch in Deuschland mit den Bundesländern ist. Aber drehe mal schön wie Du es brauchst mir egal. Und es gibt kein IOWA first!
somit dürfte alles gesagt sein. Alles andere entspringt Deiner Phantasie. So ich möchte jetzt auch diesen Chatmodus beeenden und alles 5 mal beantworten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 09:31
born_in_th_usa schrieb:aber dann kommt also die WHO sieht das anders
Die sehen auch in China ein total offenes und ehrliches Land, da würd ich mir als aufgewecktes Kerlchen und trumpwähler aber paar Gedanken machen .


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 10:32
born_in_th_usa schrieb:somit dürfte alles gesagt sein. Alles andere entspringt Deiner Phantasie. So ich möchte jetzt auch diesen Chatmodus beeenden und alles 5 mal beantworten.
Phantasie braucht man als Leser auch, um deinen Postings ein wenig Substanz zu geben. Du hast usn jetzt als 5 mal erklärt, dass die Bundesstaaten selsbt entescheden. Toll!. Nur so allein ist die Information relativ wertlos. Worin besteht der Zusammenhang mit dem Krisenmanagement von Donald Trump? Als Erläuterung kam nur noch der Nachsatz:
born_in_th_usa schrieb:Hier in Iowa sind die z.B Zahlen sehr gering wärend in New York die Zahlen explodieren.
Da fragt man sich als Leser, ob du damit einen Zusammenhang herstellen willst, zwischen der Handhabung der Krise durch die einzelnen Bundesstaten und der Entwicklung der Fallzahlen. Da du dich nicht klar äußern willst, muss man eben nachfragen.

Zur Informationspolitik durch die Trump-Administration gibt es heute einen schönen Artikel in der FAZ mit einigen Stmmen aus dem Land:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/trump-und-seine-pressekonferenzen-zur-corona-krise-16697831.html

Nur ein Beispiel:
Eine Station des öffentlichen Senders NPR in Seattle, einer von der Pandemie schwer getroffenen Region, verkündete via Twitter: „Wir werden die Briefings nicht live übertragen, weil es ein Muster falscher oder irreführender Informationen gibt, die nicht schnell zu überprüfen sind.“
Zugegeben, keine Stimme aus Iowa. Die Bundesstaaten mögen zwar eigenen Entscheidungen treffen, sie unterliegen aber trotzdem alle dem schädlichen Einfluss des sogenannten Präsidenten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 14:07
Dete schrieb:Donald Trump ist für das Problem, das die US-Amerikaner derzeit haben nicht verantwortlich! Er sagt ja auch selber, er ist für nichts verantwortlich.
Früher, vor Trump, war es einfacher, heute weiß man, der dicke Orange ist kein Komiker und meint es wirklich alles ernst, ja es ist wirklich der Amerikanische Präsident, der da sehr "seltsame" Dinge mit der Fahne macht. Und früher wusste man in der Regel, wenn hier wer was ironisch meinte, heute kommt es oft vor, dass man meint, das war sicher Sarkasmus und ein Scherz, und nein war es nicht, der User meinte es total ernst.

Ich hoffe Du gehörst nicht dazu.


Dete schrieb:Das Problem sind die gesellschaftlichen Mechanismen, die einen derartig verantwortungslosen Milliardär in die wichtige und verantwortungs- volle Position des Präsidenten der USA gebracht hat. Ein 244 Jahre alter Staat, in dem die persönliche Freiheit über alles steht. Eine super innovative Sache vor 244 Jahren, ja vor 244 Jahren. Dann wurden die Städte größer, ein eigener County, dann gab es den Bürgerkrieg im Nahmen der Freiheit. Es gab auch den Sieg im Nahmen der Freiheit. Es gab den Sieg in Europa. Die Freiheit siegte drei mal, gegen den Kaiser, gegen die Nazis und gegen den Kommunismus.

Leider ist das derzeitige Problem anders. Nichts gegen die Intention das Volk nicht zu beunruhigen, wir Deutschen kennen das. Der Feind ist unsichtbar und leider nicht zu ignorieren, keine noch so große Feuerkraft kann die USA und den "Commander in Chief" retten. Leider. Die Freiheit des Dümmsten ist die Achillesferse. Aber musste das in den USA unbedingt der Präsident sein?
Nun ja, ich weiß noch gut, als Bush zum ersten mal gewählt wurde, haben sich viele Amerikaner "entschuldigt", es war ihnen peinlich, weiß ich von meiner Schwester, die da einigen Kontakt hatte und noch immer etwas hat. Als die denn dann noch mal gewählt hat, war da nur noch betroffenes Schweigen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 14:27
Unglaublich, gestern wieder über 17.224 neue Fälle in den USA, und Amerika First, die USA haben die Führung der Liste des Schreckens übernommen. Lange Zeit war ich ja der Meinung, die Amerikaner haben Trump selber gewählt, sollen sie mal sehen, was sie davon haben, aber das war vor Corona, so was wünscht man keinem Volk.

Habe ihn gestern in seiner "Konferenz" gesehen, unglaublich, der Dolmetscher muss sicher danach ein paar Tage in Behandlung, gut ich habe hin und wieder weggeschaltet, wo er alle aufgezählt hat, mit denen er ganz toll gesprochen hat, will doch keiner wissen.

Dann quatscht der auch so seltsam unqualifiziert und redundant, jedes normal Kind mit fünf kann sich besser artikulieren, und dann ist immer alles großartig, das Beste, gigantisch, ganz toll, ach ja und beautiful, beautiful Tests ...

Würde man Trump glauben, ja viele machen das wirklich, und noch mal, dass ist keine Satiresendung wenn der so spricht, läuft da alles richtig gut in den USA, das Krankenhaus-Schiff soll nach NY, er will da zur Abfahrt eine kleine Feier am Hafen und winken. Ja kein Scherz.

Und nach ihm wird ganz viel getestet, ja richtig, Millionen von Masken haben sie in den USA, die kommen von überall ins Land und werden da auch produziert, und Millionen von Test, Schutzausrüstung ... eben alles was man so braucht. Nur Beatmungsgerätedi nicht, die müssen noch gebaucht werden, aber, sagt Trump, man habe das Land, als er es übernahm, ja mit leeren Regalen übernommen, nach ihm gab es also wohl keine solchen Geräte.

Frage ist, wenn er, wo es noch gar nicht Pandemie genannt wurde, schon wusste, es würde eine, warum hat er da nicht schon angefangen diese Geräte bauen zu lassen?

Und noch was zur Ausrüstung, in YN geht gar nichts mehr, die nehmen schon Müllsäcke und basteln sich selber Schutzkittel:

ETuPu0CWoAAVGP0

https://twitter.com/brianmrosenthal/status/1241744193648762882

Mein Mitgefühl an alle die in den USA dank Trump nun so leiden müssen, ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 15:47
nocheinPoet schrieb:Dann quatscht der auch so seltsam unqualifiziert und redundant, jedes normal Kind mit fünf kann sich besser artikulieren, und dann ist immer alles großartig, das Beste, gigantisch, ganz toll, ach ja und beautiful, beautiful Tests ...
Ein bekanntes, psychologisches Problem. Kannst du nicht mit Wissen glänzen, neigst du zu Übertreibungen. Im postfaktischen Zeitalter überdauert dein gesprochener Bullshit nichtmal die nächste Phrase. Die Dummen schlucken's und verteidigen es bis aufs Blut.
nocheinPoet schrieb:Mein Mitgefühl an alle die in den USA dank Trump nun so leiden müssen, ...
Was willst du da als Staat machen, wenn dein Präsident deine Bemühungen permanent konterkariert? Ein Irrenhaus.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 16:03
nocheinPoet schrieb:Unglaublich, gestern wieder über 17.224 neue Fälle in den USA, und Amerika First, die USA haben die Führung der Liste des Schreckens übernommen.
Ich finde die Zahlen aus den USA nicht ungewöhnlich, dort leben nun mal mehr Menschen als in Italien, Frankreich, Spanien und Deutschland zusammen.

Durch das katastrophale Krisenmanagement von Trump erwischt es jetzt die USA genauso hart wie die großen Länder hier in Europa.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 16:04
nocheinPoet schrieb:Und noch was zur Ausrüstung, in YN geht gar nichts mehr, die nehmen schon Müllsäcke und basteln sich selber Schutzkittel:
Es ist immer wieder beeindruckend, wie ein Teil der Menschen bereit ist, sich aufopferungsvoll um andere zu kümmern, ohne Rücksicht auf ihre einen Gesundheit. Mit mangelhafter Schutzkleidung setzen sie sich einem hohen Risiko aus, selber zu erkranken und ich denke, dass es sich nicht ausschließlich um Menschen handelt, die keinerlei Risikofaktoren aufweisen und somit auch nicht davon ausgehen können, dass der eigene Krankheitsverlauf mit größerer Wahrscheinlichkeit eine mittlere Schwere nicht übersteigen wird.

Erschreckend, dass ein so reiches Land so schnell an Grenzen stößt. Wie sieht das dann erst in ärmeren Ländern aus?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 16:46
@Lars01

Doch ist ungewöhlich, China hat noch viel mehr Einwohner als die USA, solche Zahlen gab es da nie. Man muss sehen, die Welt wusste nach China bescheid, China lief da erst blind rein, die Welt konnte sehen, was da passiert.

Dann hatte die USA und Trump noch mal extra Bonus-Zeit, in Italien war schon Land unter, da fabulierte Trump noch davon, dass alles toll ist, er alles im Griff hat, der Virus ja fast weg wäre, die Zahlen in den USA fallen, und so weiter ...

Man muss aber auch sagen, erst vor recht kurzer Zeit gab es eine Übung mit dem RKI, über eine weltweite Pandemie, das Szenario war fast so wie es nun wirklich passiert ist, ein Virus, ein Corona-Virus, kommt aus China ins Land, lange erst kann es sich unerkannt vermehren und dann bricht es richtig aus. Aus dieser Übung wusste man, man würde mehr Material brauchen, Beatmungsgeräte, Masken, und so weiter.

Aktuell wollen die Politiker dazu aber nicht wirklich was sagen, bedeutet aber, auch hier in DE hätte man viel besser vorbereitet sein können. Nur gibt sich hier keiner 10 von 10 Punkten. Als es dann hier so weit war, da haben die recht schnell recht hart reagiert, aber Trump hat weiter alles geleugnet. Die USA haben dank Trump so viel Zeit verschwendet, keiner kann sich vorstellen, was wir in einem Monat für schreckliche Bilder von dort bekommen werden, ...

Die Gefahr die ich sehe ist, die sind alle so schwer bewaffnet, ...


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

gestern um 17:12
nocheinPoet schrieb:Die Gefahr die ich sehe ist, die sind alle so schwer bewaffnet, ...
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte jemand (du?) im Thread geschrieben, dass sich in letzter Zeit die Waffenverkäufe stark erhöht haben. Gab es da einen bestimmten Grund dafür (z. B. Befürchtungen, dass Käufe von Schußwaffen allgemein erschwert werden, Befürchtungen, dass der Verkauf von bestimmten Schußwaffen z. B. halbautomatische, verboten werden sollen o. ä)? Oder lassen sich die erhöhten Verkaufszahlen gar in Zusammenhang mit der Pandemie setzen?


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt