Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.526 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 15:18
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Aber. Er prescht vor, zeigt sich als fürsorglicher Macher.
Das ist der Präsidentenbonus.
Darum gelingt es den Amtierenden sehr oft, ihre Position zu verteidigen.
Als besonders klever sehe ich das nicht an. Er muss diese Chance nutzen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 15:54
Angenommen, Biden wird gewählt: ist schon bekannt, wer sein Vize werden könnte? Denn wenn der regierende Präsident aufgrund Altersdemenz oder anderen Gründen ausfällt, ist der Vize an der Reihe, der normalerweise mehr oder weniger unsichtbar bleibt (wer ist der Vizepräsident von Trump? Da muß jeder erst mal hirnen - Mike Pence.), und wenn der politisch was taugen täte, besteht die Möglichkeit, daß Wähler für Biden stimmen in der Hoffnung, daß er das Amt nicht die volle Periode lang erfüllen kann, Bahn frei für den Vize. Jedenfalls soll es anscheinend eine Frau werden https://www.vorwaerts.de/artikel/praesidentschaftswahl-usa-vize-kandidatin-joe-biden und allein das könnte schon Wähler zuführen. Eine Frau auf kleinem Umweg ins höchste Amt der USA.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 16:25
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:warum haben die über 60 Millionen Menschen Trump gewählt.
- 50 Millionen die halt immer Republikaner wählen
- 5 Mio die keine Frau wollten
- 2 Mio die keine Hillary wollten
- 2 Mio die wollten daß die USA den Rest der Welt beherrschen
- der Rest Rassisten

@T.Rick
Momentaner Favorit bei den "Experten" ist wohl Kamala Harris

Wikipedia: Kamala Harris


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 20:12
@born_in_th_usa
Du verteidigst den Trump doch gerne.
Was sagst Du denn zu seiner abgebrochenen Pressekonferenz, als eine Journalistin ihm erzählt, dass er lügt?
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://amp.welt.de/politik/ausland/article213206520/Donald-Trump-bricht-Pressekonferenz-wegen-kritischer-Nachfragen-ab.html&ved=2ahUKEwiIwvGBnZHrAhXM3KQKHbmFDiUQFjAxegQIERAC&usg=AOvVaw3S_1VxbDFszvye5CyKyxmG&ampcf=1

Scheiß Fakenews-Reporterin wie kann sie es wagen oder "meine Fresse, der Trump ist echt peinlich"?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 20:16
@leakim
Was fragst du eigentlich immer mich? Lese doch mal was ich schreibe dann . Würdest verstehen was meine Werte sind ...habe dazu genug im Thread geschrieben aber was soll’s hab ja gelesen im Thread zweiter Weltkrieg wie es
Mit der Chronik so steht ....

Hast du keine eigene Meinung??


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 20:19
Zitat von leakimleakim schrieb:Scheiß Fakenews-Reporterin wie kann sie es wagen oder "meine Fresse, der Trump ist echt peinlich"?
Summa summarum wenn dir die Worte von donald aus den Ohren rauskommen würde es heißen das " donald trump in 3 einhalb Jahren 24 Stunden und 7 Tage mehr für Amerika getan hat als jeder Präsident zuvor .
Jobs , stockmarket , biggest Economy ever etc

Es ist donald hoch an zu rechnen das er sich überhaupt dem pressemob der radikal linken stellt .
Die Reporter suchen eh nur das schlechte.
Die greatest decision war es die Grenzen zu China zu schließen, that saves millions and millions and no one was tougher on russia.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 21:39
Also ich meine auch dass Trump fuer Amerika einiges erkaempft hat in den bald 4 Jahren.

Er ging in den Handelsbeziehungen viele Tabuthemen an. Gar mancher mag das "Handelskrieg" nennen. Ist aber nur Semantik.
Und einen heissen Krieg hat Trump nicht angezettelt. Man muss in der Geschichte weit zurueck gehen, um einen POTUS zu finden, der in (s)einer Amtszeit KEINEN bewaffneten Konflikt aka Krieg angezettelt hat.
Well done!

Zu den kognitiven Faehigkeiten Donald Trumps kann ich z.B. seine Stehgreifrede am Kennedy Space Center vor 2 Monaten empfehlen, als SpaceX erfolgreich die beiden Astronauten zur ISS befoerderte. Findet sich auf YT, denke ich. Es war eine 25-minuetige Rede erster Guete.
Biden kann da nicht mehr mithalten.


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 21:49
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Was fragst du eigentlich immer mich
Zitat von leakimleakim schrieb:Du verteidigst den Trump doch gerne
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:aber was soll’s hab ja gelesen im Thread zweiter Weltkrieg wie es
Mit der Chronik so steht
Das hat was mit Trump zu tun? Erzähl mal!
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Hast du keine eigene Meinung??
Trump ist ein peinlicher, größenwahnsinniger, dummer Heuchler! Meine Meinung.
Wie kommst Du drauf, dass ich keine habe?

Aber du machst es wie Donnie. Unangenehmen Fragen mit dämlichen Aussagen ausweichen.
Daher die Liebe zu ihm?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 21:54
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Die greatest decision war es die Grenzen zu China zu schließen, that saves millions and millions and no one was tougher on russia
Tja, da mögen sich ja einige Trumpfans dran fest halten aber wie alles bei ihm, erlogen!
Wenn man einen Trumpfan fragt, was er zu Donnies offensichtlichen Lügen und dummen, peinlichen Aussagen und Hochlobungen sagt, kriegt man keine Antwort sondern erst mal ne Gegenfrage und nen persönlichen Angriff, der mit dem Thema absolut Null zu tun hat. Ausweichen ist die Devise!
In der Hinsicht sind sie genau wie ihr Idol. Ausweichen oder Nichts sagen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 22:04
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Er ging in den Handelsbeziehungen viele Tabuthemen an.
Ja, welche "Tabuthemen" denn? Etwa die negativen Handelsbilanzen? Was daran ist denn tabu? Und wenn die USA eine negative Bilanz gegenüber Deutschland aufweist, dann sollten sie sich besser an die eigene Nase fassen, und wieder konkurrenzfähig werden, anstatt ihre Handelspartner zu erpressen.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Man muss in der Geschichte weit zurueck gehen, um einen POTUS zu finden, der in (s)einer Amtszeit KEINEN bewaffneten Konflikt aka Krieg angezettelt hat.
Tja, wenn vier Jahre eine lange Zeit für dich sind, dann ist es wohl so. Denn wie bereits megrfach hier erwähnt, und deiner Aufmerksamkeit natürlich entgangen, hat schon Trumps Vorgänger im Amt Barack Obama keinen Krieg "angezettelt", auch wenn von gewissen Kreisen ständig versucht wird, ihm die Bürgerkriege in Libyen und Syrien unterzuschieben. Aber um Trump zu erhöhen und gleichzeitig Obama herabzuwürdigen, nimmt man es auch mal mit der Wahrheit nicht so genau.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Zu den kognitiven Faehigkeiten Donald Trumps kann ich z.B. seine Stehgreifrede am Kennedy Space Center vor 2 Monaten empfehlen, als SpaceX erfolgreich die beiden Astronauten zur ISS befoerderte. Findet sich auf YT, denke ich. Es war eine 25-minuetige Rede erster Guete.
Tatsächlich, es war nicht vom Teleprompter abgelesen? Kannst du das auch belegen?

Derweil halte ich mich an die kürzlich gegeben Interviews mit Chris Wallace und Jonathan Swan. So verwirrt muss Joe Biden erst mal auftreten.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 22:28
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Er ging in den Handelsbeziehungen viele Tabuthemen an. Gar mancher mag das "Handelskrieg" nennen. Ist aber nur Semantik.
Also wenn es dabei um das trade deficit mit China geht, da hat er es denen ja mal mega, ich meine natürlich maga, gezeigt.

Oder auch nicht.

Das deficit mit China war 2019 genauso hoch wie 2016 als er angetreten war. Dummerweise legten in den Jahren seiner Amtszeit die Importe aus China sogar noch auf einen neuen Höchstwert zu, während die Exporte nach China auf einen Wert gefallen sind, den es zuletzt 2011 gab.

https://www.census.gov/foreign-trade/balance/c5700.html

Aber das allgemeine Handelsdefizit war immerhin im November 2019 auf einem Dreijahrestief.

Kleine Rechenaufgabe, drei Jahre zurück war???

responsive large webp TwdQEf0SSwOIizMY7k

Er hat in diesem Bereich echt viel erreicht, also halt so viel wie Obama.

Aber bei ihm war es natürlich alles viel "greater". 🙄


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 23:22
Zitat von leakimleakim schrieb:Wenn man einen Trumpfan fragt, was er zu Donnies offensichtlichen Lügen und dummen, peinlichen Aussagen und Hochlobungen sagt, kriegt man keine Antwort sondern erst mal ne Gegenfrage und nen persönlichen Angriff, der mit dem Thema absolut Null zu tun hat. Ausweichen ist die Devise!
Trump polarisiert die Gesellschaft. Das ist seine Methode "oben" zu bleiben, also ein Aufreger zu bleiben, über den gesprochen wird.

Dialoge, wie du sie schilderst (die ja keine sind), gehen auf sein Konto.
Er hetzt auf und bringt die Leute zur Weissglut, auf beiden Seiten.

Du bist ja auch auf Angriff, findest Trump schrecklich. Seine Anhänger vergöttern ihn. Er könnte tatsächlich jemanden erschießen und die würden das ignorieren.

Es gibt keine Mitte, in der man sich treffen könnte, um über ihn zu sprechen.
z.B.: Er macht eine fürchterliche Politik, viel zu konservativ, aber in Krisen wächst er über sich hinaus.

Das gibt es alles nicht. Für die Eien ist er unterirdisch, für die Anderen überirdisch.

im November sind wir alle schlauer.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 23:24
Zitat von QuironQuiron schrieb:Obama
muss wohl weiter damit leben, dass der Lybienkrieg auf seine Kappe geht. Hillary, die Falkin, hatte Blut gerochen und wollte noch weitere Laender Nordafrikas "destabilisieren". Das scheiterte nur daran, dass selbst die Briten sagten Es Reicht! und Obama die weitere Gefolgschaft versagten.

Spaeter setzte Obama mit der Drohnenkriegsfuehrung noch einen drauf. 3000 Menschen kamen dadurch ums Leben, ein Teil davon Zivilisten.

Und so will es die Geschichte, dass Obama den traurigen Rekord aller US-Praesidenten haelt. Ueber 2600 Tage seiner Amtszeit befand er sich im Krieg und konnte damit sogar George W. Bush vom 1. Platz verdraengen.

Also bitte Obama nicht schoen reden oder zurechtbiegen wie es gefaellt.

Ein Vergleich Trump mit Obama ist in diesem Punkt schon fast boeswillig und verbietet sich.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 23:45
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:muss wohl weiter damit leben, dass der Lybienkrieg auf seine Kappe geht.
Nein, eher nicht. Er muss nur damit leben, dass einige Wirrköpfe ihm diesen Krieg unterschieben wollen.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Hillary, die Falkin, hatte Blut gerochen und wollte noch weitere Laender Nordafrikas "destabilisieren". Das scheiterte nur daran, dass selbst die Briten sagten Es Reicht! und Obama die weitere Gefolgschaft versagten.
Das ist ein ziemlich wirres Gefasel. Belege doch bitte erst einmal, welche Länder Hillary "destabilisieren" wollte und wie. Und aus welchen Gründen auch immer diese angeblichen Pläne gescheitert sind, faktisch hat Obama damit dann offensichtlich keinen Krieg begonnen.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Spaeter setzte Obama mit der Drohnenkriegsfuehrung noch einen drauf. 3000 Menschen kamen dadurch ums Leben, ein Teil davon Zivilisten.
Die Frage ist, inwiefern man das als einen "angezettelten Krieg" bezeichen kann. Jedenfalls hat Obama diese Taktik nicht erfunden, sondern nur von der Vorgängerregierung unter George W. Bush übernommen. Allerdings wenn du ihm das anlasten willst, dann hat auch dein ach so hochgelobter Donald Trump einen Krieg angezettelt, denn er hat dieses Drohenprogramm fortgeführt, und zwar hemmungsloser als zuvor. Während unter Obama jeder Drohneneinsatz höchstpersönlich vom Präsidenten autorisiert werden musste (und wahrscheinlich viele Anträge abschlägig beschieden wurden), und die Öffentlichkeit über die Zahl der Opfer informiert wurde, hat Trump diese Verantwortung feige an die Armeeführung abgegeben. Von Transparenz kann seitdem auch nicht mehr die Rede sein.

Fazit: deine Argumentation ist nicht nur löchrig, sie ist geradezu mottenzerfressen, und als billiger Versuch entlarvt, Trump als einen besonderen Friedensengel unter den amerikanischen Präsidenten darzustellen.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Ein Vergleich Trump mit Obama ist in diesem Punkt schon fast boeswillig und verbietet sich.
Wie wahr, wie wahr....


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

10.08.2020 um 23:49
Zitat von QuironQuiron schrieb:welche "Tabuthemen" denn?
Stahl? Autos?
Damit ging es los. Und der Aufschrei in Europa und kurz danach in China war gross. Mimimi.

Bis irgendwann das Handelsblatt und auch DER SPIEGEL nachrechneten, und kleinlaut eigestehen mussten, dass Trumps Daumenschrauben unter Zuhilfenahme eines Taschenrechners durchaus Sinn ergaben. Auch in Bruessel und in Berlin wurde man kleinlaut.

Wie schief sich die Handelsbilanzen zu ungunsten der USA ueber lange Jahre schleichend entwickelten, war unhaltbar.
Viele werden sich noch an die Waren-und Gueteraufstellungen erinnern - auch in der deutschen Presse - mit Prozentangaben zum Vergleich.
So lange ist das doch noch nicht her.....hey Leute! ;)


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

11.08.2020 um 03:06
Ach ja, unser weitsichtiges Toupet.
Im Gegenzug haben dann die Chinesen die Zölle erhöht, weswegen "das Genie" nun auf seinem dreckigen LPG Gas sitzenbleibt, der wahre Grund weswegen er so gegen die Pipeline stänkert.

Wie war das noch - Trump hält die anderen Regierungchefs für großartige Schachspieler (erster Güte), da er selber aber (ohne es zu wissen) lediglich MauMau spielen kann, reicht ja schon der einfache Bauerntrick um ihn Schachmatt zu setzen.

Einfach lächerlich, seine Ankündigung, nach einer gewonnenen Wahl, erneut mit Nordkorea "verhandeln" zu wollen...als wenn er das jemals getan hätte. Dem uninformiertesten Potus aller Zeiten reichen ja bereits kräftiges Händeschütteln und bunte Bildchen aus um an den "Big Deal" zu glauben.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

11.08.2020 um 10:01
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:aber was soll’s hab ja gelesen im Thread zweiter Weltkrieg wie es
Mit der Chronik so steht
https://www.google.com/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88376734/tid_amp/usa-praesident-donald-trump-verwechselt-ersten-und-zweiten-weltkrieg.html

Donnie kann das auch super!😂


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

11.08.2020 um 10:12
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Wie schief sich die Handelsbilanzen zu ungunsten der USA ueber lange Jahre schleichend entwickelten, war unhaltbar.
Ach, und anstatt das Problem an der Wurzel, der mangelnden Konkurrenzfähigkeit der US-Wirtschaft in einigen Bereichen, anzupacken, tritt man lieber den Rasen des Gegners kaputt? Klingt logisch...


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

11.08.2020 um 11:26
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Ach, und anstatt das Problem an der Wurzel, der mangelnden Konkurrenzfähigkeit der US-Wirtschaft in einigen Bereichen, anzupacken, tritt man lieber den Rasen des Gegners kaputt? Klingt logisch...
Nana nicht immer so weit aus den Fenster. Zum Beispiel kosten in den USA ein VW Golf erheblich weniger als in der BRD. Sozusagen ein günstig Auto. Und Qualität naja abgasskandal mal so als Beisz.
Und auch Europa schützt sich mit den gleichen Praktiken gegen ...
China macht es noch schlauer da wird nur verkauft wenn man eine chinesische Beteiligung in der Firma hat .


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

11.08.2020 um 12:01
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Zum Beispiel kosten in den USA ein VW Golf erheblich weniger als in der BRD. Sozusagen ein günstig Auto.
Dir ist schon bewusst, dass der Golf für den U.S.-Markt nicht in Deutschland, sondern in Mexiko gebaut wird?
https://www.waz-online.de/Wolfsburg/Volkswagen/VW-verlagert-Golf-Fertigung-fuer-Amerika

Das wäre, als wenn ein U.S.-Hersteller ein Werk in der Türkei oder Ukraine aufbauen würde und von da aus den EU-Markt beliefert. Gibt es da ein Beispiel, wo ein Fahrzeug, was für den U.S.-Markt entwickelt wurde in Europa produziert und verkauft wird?
Warum ist das so, was hindert die US-Hersteller daran?


melden