Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 15:48
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:So ein Gerät benötigt niemand zur Selbstverteidigung, was in der Regel als Hauptgrund für Waffenbesitz angeführt wird.
Sinn und Zweck sind egal und irrational hier. Ich erinnere mich wie ich jeden Morgen an einem Banner vorbei gefahren bin auf dem stand Clinton will uns unsere Waffen nehmen.
Zu Zeiten der Verfassung gab's halt auch kein ar15. Macht nicht besser, aber das ist so eine ich sag mal Lücke.
Und ich glaube es gibt diesen Passus das man sich quasi gegen Tyrannei wehren darf, was ja auch eine Legitimation für Milizen ist.
Muss nochmal nachlesen und die Infos nachreichen


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 15:50
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Die ganz überwiegende Mehrheit der US-Bürger will übrigens strengere Waffengesetze,
@Balumpa

Angeblich sollen die Waffenkäufe nach Obamas Wahl deutlich nach oben gegangen sein.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 16:00
Zitat von PurushaPurusha schrieb:Da dieses Thema bei einer allfällig versuchten Aenderung eh vor dem nun sehr konservativen obersten Gerichtshof landen wird, spielt es bezüglich Waffenrecht denn noch eine Rolle, wer Präsident wird? Was auch immer einer entscheidet, jede Aenderung wird doch dann vor Gericht wieder einkassiert.
Ich vermute, das würde stark auf die Art der Änderung ankommen. Allerdings besitzen aktuell sowieso die Bundesstaaten weitreichende Kompetenzen in diesem Punkt. Kalifornien hat, soweit ich das im Überblick habe, ein deutlich strengeres Waffenrecht als beispielsweise Kansas.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Und ich glaube es gibt diesen Passus das man sich quasi gegen Tyrannei wehren darf, was ja auch eine Legitimation für Milizen ist.
Muss nochmal nachlesen und die Infos nachreichen
Ja, so in etwa habe ich das auch im Hinterkopf. Was allerdings soll eine Tyrannei sein, wie ist diese definiert? Der linksradikale Teil der US-Gesellschaft dürfte bereits die Wahl Trumps als Tyrannei betrachten, der rechtsradikale Teil eine etwaige Wahl Bidens.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Angeblich sollen die Waffenkäufe nach Obamas Wahl deutlich nach oben gegangen sein.
Mag sein, vermutlich waren das irrationale GOP-Wähler.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 16:26
Eine 89-jährige Holländerin ist an den Folgen des Coronavirus gestorben. Sie ist gemäss bisherigen Erkenntnissen die erste Person, die nach einer zweiten Ansteckung mit dem Virus gestorben ist
Die Experten sind sich sicher, dass die Frau zweimal mit dem Virus infiziert war – und sie nicht die erste Infektion über mehrere Monate mit sich schleppte. Untersuchungen ergaben, dass es sich bei der zweiten Ansteckung um eine andere Viren-Variante als bei der ersten Ansteckung handelte.
Quelle: https://www.20min.ch/story/frau-stirbt-nach-zweiter-ansteckung-mit-dem-coronavirus-871769201758

Aber Trump ist imun.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 16:30
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Was allerdings soll eine Tyrannei sein, wie ist diese definiert? Der linksradikale Teil der US-Gesellschaft dürfte bereits die Wahl Trumps als Tyrannei betrachten, der rechtsradikale Teil eine etwaige Wahl Bidens.
Das sehen sie bestimmt so.
Ich würde sagen, ein Tyrann missachtet die Verfassung, unterdrückt die Opposition, instrumentalisiert die Presse, regiert mit Willkür.
Trump hätte das Zeug dazu. Da er sich dem Wahlprozedere stellt, ist er ein extremer Typ, aber noch kein Tyrann.


6x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 16:54
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Trump hätte das Zeug dazu
Bist du sicher - könnte es nicht sein dass du einem falschen Bild aufgesessen bist?
Also ich sehe ein absolut falsch gezeichnetes Bild von Trump
also teilweise 180° gedreht.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 16:57
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das sehen sie bestimmt so.
Ich würde sagen, ein Tyrann missachtet die Verfassung, unterdrückt die Opposition, instrumentalisiert die Presse, regiert mit Willkür.
Trump hätte das Zeug dazu. Da er sich dem Wahlprozedere stellt, ist er ein extremer Typ, aber noch kein Tyrann.
Aber selbst derartige Kriterien wären nicht eindeutig. Man sieht, wie schwierig es ist, das überhaupt klar zu definieren, ab wann eine Regierung tyrannisch ist. Wie sehen US-Verfassungsrechtler die Lage?

Das Argument, dass Waffenbesitz auch der Selbstverteidigung dient, erachte ich als deutlich stichfester.

Insgesamt denke ich ohnehin, dass die Waffenpolitik nur eine von vielen Aspekten des politischen Programms und des Wahlkampfes ist und keines, das eine Wahl direkt entscheidet.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:02
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Da er sich dem Wahlprozedere stellt
Trump weiss eigtl gar nicht was wahlen sind wenn wir mal ehrlich sind
So, you know, it’d be easy to stop. I saw last night where these radical anarchists were trying to get into the mayor’s house, and lots of bad things were happening to this poor, foolish, very stupid mayor. I mean, how he could be mayor, I have no idea. But all he has to do is call and, within 10 minutes, their problem will be over.
Quelle: https://www.whitehouse.gov/briefings-statements/remarks-president-trump-air-force-one-departure-joint-base-andrews-md-09...
Beitrag von Jedimindtricks (Seite 1.481)


Er stellt sich dem Prozedere nicht , er zweifelt es von vornherein an. Er fragt sich wieso der und der im Amt ist wo man doch weiss das Gott sowas bestimmt .Gott muss sich auch keiner wahl stellen denn es ist von vornherein klar das nur Gott alles richten kann. Schon fast Majestätsbeleidigung das die Demokraten überhaupt ein Gegenkandidat gestellt haben sonst wäre donald mit 98 Prozent durchgewunken.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:ein Tyrann missachtet die Verfassung, unterdrückt die Opposition, instrumentalisiert die Presse, regiert mit Willkür.
Alles trumpsche Merkmale . Er hat so ziemlich jede Institution in den USA angegriffen bis hin zur Post.die demokratischen Staaten werden unterdrückt und sei es nur verbal.die Presse und trump ist ein eigener thread und wenn Twittern keine Willkür ist weiss ich auch nicht .was halt Grad so zum retweeten da ist .


Wenn er könnte hätten wir schon lang den bruderkuss mit putin - auch einer der Die Welt rettet .


1x zitiert1x verlinktmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:07
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Da er sich dem Wahlprozedere stellt, ist er ein extremer Typ, aber noch kein Tyrann.
Noch.
Er testet mit diversen Versuchsballons* schon aus wie weit er gehen kann.

*z.b.
- seine ständigen Predigten gegen die Briefwahl (die er selbst macht)
- dritte Amtszeit
- Einsatz von Bundesbehörden wo sie nicht zuständig sind


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:14
Zitat von karambolouskarambolous schrieb:also teilweise 180° gedreht.
zum Beispiel?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:24
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Da er sich dem Wahlprozedere stellt, ist er ein extremer Typ, aber noch kein Tyrann.
Tyrannei entsteht, Tyrannei wird nicht immer "wieder gewählt". Das Ding ist das, Trump bezieht sich gerne auf den 2. Artikel in dem genau das versteckt ist, je nach dem wen man frägt mehr oder weniger. Genau das ist das Ding wo er sagt das dieser Artikel ihm so viel Macht verleiht.
Und er baut für eine Niederlage vor, das schon seit Monaten. Aussagen vom FBI zum trotz. Und nein, da braucht man jetzt nicht mit drei Wahlzetteln hier kommen und falschen Einladungsschreiben. Die Trumpregierung hat auch Checks an Nichtamerikaner im Ausland geschickt. da hats keinen gestört.

Was aber nachdenklich macht, ist seine permanente Einmischung in die Justiz, Aufstellen einer Bundesorganisation die doch rechtlich sehr fragwürdig ist/war und seine Vorliebe mit dem Militär im Inland zu drohen, noch bevor der erste Stein geworfen wurde.
Auch das er sich weder an Traditionen (ok, krass für jemanden der doch so von Amerikanischen Werten und Traditionen erzählt) noch an Gesetze hält. Vor und wärend seiner Präsidentschaft.
Auch bedenklich sind Aussagen wie, vielleicht mache ich eine dritte Amtszeit oder ähnliches. Das war nicht im Scherz gesagt, und ich glaube wurde nicht revidiert. Bei Trump herrscht nun mal auch seit langem: Egal was er sagt, man kann es so oder so interpretieren.

Der Tyrann ist ja nicht auf einmal da :)

aber darum gings ja nicht sondern warum der 2. Zusatzartikel da und heikel ist, da man ihn unterschiedlichste im Bezug zum Waffengesetz auslegt. Was z.B. Donald auch schon öfters gemacht hat.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:35
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Aber selbst derartige Kriterien wären nicht eindeutig.
@Balumpa
Ich habe spontan versucht, für mich Kriterien aufzustellen.
Das soll keine Definition sein.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:40
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Das Argument, dass Waffenbesitz auch der Selbstverteidigung dient, erachte ich als deutlich stichfester.
Naja - ich denke wir wollen es hier nicht verstehen.
Linke Regierungen haben den Untertanen immer alles genommen und möglichst wenig gegeben,
Möglichst wenig Mobilität, wenig Telefon, wenig wenig wenig. Alles wegnehmen womit man unabhängig sein könnte und sich vernetzen könnte.

Amerikas Gründerväter haben in weiser Voraussicht gewarnt.
Grundlage der freien Regierung ist das Misstrauen. Misstrauen lässt uns Sicherungsvorschriften in die Verfassung aufnehmen, die jene bindet, denen wir verpflichtet sind, Macht anzuvertrauen. Jefferson wars?

In der Gesellschaft war ein tiefes Misstrauen gegenüber staatliche Autorität.
Die Politik des britischen Empires in den amerikanischen Kolonien (willkürlich weil die britische Obrigkeit eine Wirtschaftspolitik zu Last der Kolonien machte und jeden Protest dagegen mit autoritären Zwangsmaßnahmen zu unterdrücken versuchte).
Als Ziel galt eine wehrhafte Bevölkerung, die sich selber demokratisch in Form von Milizen organisierte. Die Minutemen waren Teile solcher Milizen, die innerhalb Minuten nach einem Einsatzbefehl kampfbereit waren. Dabei handelte es sich um jüngere Bürger, die einer regulären Arbeit, oftmals als Bauer, nachgingen und ihre Waffen zuhause aufbewahrten.
Quelle: Wikipedia: 2. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten


Wir hier in DEutschland wollen es nicht verstehen welch wundervolle Mittel den Menschen dort gegeben wurden um sich und ihren Besitz zu schützen und zu verteidigen.


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:41
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich würde sagen, ein Tyrann missachtet die Verfassung, unterdrückt die Opposition, instrumentalisiert die Presse, regiert mit Willkür.
Ein Tyran betreibt Gewalt und Willkürherrschaft. Das macht T. eigentlich nicht. Seine Rhetorik ist beispielslos persönlich für einen Präsidenten, das widert viele an und lässt ihn in manchen Augen als "Tyrann", zumindest Verbal, erscheinen.

Trump ist aber im vergleich zu seinen Vorgängern ein militärisch äusserst zurückhaltender Präsident (was eigentlich für ihn spricht), auch hat er Ziele die nicht wirklich Willkür sind. "amerika first" ist jetzt nicht unbedingt auf ihn persönlich bezogen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:44
Zitat von NashimaNashima schrieb:(was eigentlich für ihn spricht)
ob oder nicht - wer beurteilt es und aus welcher Perspektive.

Aber dass er nicht auf Krieg aus ist war von vornherein klar bei Trump, für jeden der Interviews mit Ihm verfolgt hat.
Und nein nicht wieder die Drohnen bringen oder den Iranischen General Terrorist.
So leid es mir für ihn als Mensch tut - besser der General tot, kleiner schreken mit etwas Säbelrasseln. Die Iraner durften doch auch zurückschiessen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:45
Zitat von NashimaNashima schrieb:Trump ist aber im vergleich zu seinen Vorgängern ein militärisch äusserst zurückhaltender Präsident
aber immerhin den Abwurf von Bomben auf ein neues Rekordniveau gehoben, immerhin. Diverse Raketenabschüsse, selbst zugegeben das er irgendwo einfallen wollte, aja und die hürden für Drohneneinsätze massiv gelockert.
Dazu erobert er den Weltraum mit Startrek ne SpaceForce und er provoziert Russland im Prinzip mit der Verschiebung von Truppen nach Polen.
aber er hat keinen Krieg angefangen... das ist wohl war..


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:51
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Das war nicht im Scherz gesagt
Woher willst du das wissen?
Er lässt sich mit seine Äusserungen selten festnageln. er rudert schnell zurück, wenn er darauf angesprochen wird.
Er sondiert Amit die Stimmungen, das in jedem Fall. Und ich denke auch, er sendet Signale aus "stand by".

Tyrann ist ein großes Wort.
Wer Abgeordnete ins Gefängnis werfen oder zusammen schlagen lässt, damit sie seine Pläne nicht durchkreuzen und wer vollkommen willkürlich regiert, den würde ich Tyrann nennen.
Wenn man das Wort jetzt für Trump verbraucht, hat man es später nicht mehr zur Verfügung.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 17:53
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:aber immerhin den Abwurf von Bomben auf ein neues Rekordniveau gehoben
In Afghanistan, aber war das nicht das Land indem er die Truppen abziehen wollte und die Taliban froh über eine Trump Regierung wären?
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:aja und die hürden für Drohneneinsätze massiv gelockert.
Dazu erobert er den Weltraum mit Startrek ne SpaceForce
Starke Verteidigung sollte für jedes Land wichtig sein, lieber so als unsinnige Kriege weit weg von Zuhause anzufangen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 18:02
Zitat von karambolouskarambolous schrieb:Linke Regierungen haben den Untertanen immer alles genommen und möglichst wenig gegeben,
Möglichst wenig Mobilität, wenig Telefon, wenig wenig wenig. Alles wegnehmen womit man unabhängig sein könnte und sich vernetzen könnte.
Definiere doch in dem Kontext bitte einmal, was eine "linke Regierung" ist, die "immer alles genommen und wenig gegeben" hat. Soweit ich mich erinnere, wurden die Amerikaner unter dem linken Obama weder geknechtet noch ausgebeutet. In der Zeit kamen sogar die iPhones in Mode!

In Diktaturen hat es deine geschilderten Einschränkungen des persönlichen Lebens gegeben. Diktaturen gab es allerdings nicht nur von links, falls du dich schemenhaft erinnern solltest, was in den 30er und frühen 40er-Jahren des letzten Jahrhunderts in Deutschland los war.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.10.2020 um 18:11
Zitat von NashimaNashima schrieb:In Afghanistan, aber war
Nein überhaupt. Im ganzen. Nicht nur Afghanistan.
Zitat von NashimaNashima schrieb:eine Trump Regierung wären
Klar, es gibt eine Regierung und die Taliban... Klar sind die froh wenn jemand ankündigt abzuziehen...


melden