Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.526 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 14:09
@Waytogo
Nie wieder sicher nicht, die Demokraten haben ja jetzt auch nicht eben den Knaller an Kandidaten. Das war eher eine Abwahl von Herrn Trump, als eine Wahl von Herrn Biden. So er denn gewinnt.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 14:12
Zitat von abberlineabberline schrieb:@Waytogo
Nie wieder sicher nicht, die Demokraten haben ja jetzt auch nicht eben den Knaller an Kandidaten. Das war eher eine Abwahl von Herrn Trump, als eine Wahl von Herrn Biden. So er denn gewinnt.
So er denn gewinnt. Ja, dass denke ich auch. Das erklärt eben neben dem Bevölkerungszuwachs auch die hohe Wahlbeteiligung. Das sind ja nicht alles die hard Biden-Fans, die Biden schon immer gut fanden.

Irgend jemand hatte im Wahl-Thread geschrieben, dass Biden die sichere Option gegen Trump war und dass man keine Experimente wollte. Ich glaube, damit lag die Person richtig, denn eine Charisma-Bombe mit klarer Agenda ist Biden nicht.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 14:52
Wenn Trump die Wahl wirklich verlieren sollte, dann hat er es meiner Meinung in hohem Maße selbst verschuldet. Denn im Prinzip ist ein Großteil der Amerikaner immer noch mit dem Establishment unzufrieden und sucht nach einem Neuanfang.
Man sieht das Land zu sehr in internationale Konflikte verstrickt und man wünscht sich ein größeres Augenmerk der Regierenden auf die Nöte der eigenen Bürger.

Es wäre also immer noch eine Nachfrage nach einem "Aufmischer", als der Trump sich ja eigentlich mal präsentiert hat...

...was man auch an den bislang vorliegenden Zahlen ablesen kann.

Wenn es nach hinten losgeht für ihn bei dieser Wahl, dann weil er es mit seinen Eskapaden übertrieben hat.

Man war auf der Suche nach einer neuen, unverbrauchten Figur - gerne mit Ideen, die etwas aus dem Rahmen fallen -, aber bekommen haben sie eine Art gehässigen Clown, der wie ein Derwisch - oft ohne erkennbaren Sinn und Plan - abwechselnd auf Freund und Feind losgeht.

Insbesondere sein erratisches Reden und Handeln in der aktuellen Pandemie dürfte ihn entscheidende Stimmen gekostet haben.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 15:40
Zitat von abberlineabberline schrieb:Er hat auch bei Schwarzen zugelegt. Unter anderem wohl, weil viele konservativ katholisch sind.
@abberline
Das sind aber immer noch nicht viele. Und interessant wäre zu erfahren, wie diese Wählergruppe finanziell aufgestellt ist.

Mike Tyson unterstützt Trump, das dürfte kein Armer sein.
Und ein schwerreicher Rapper (50cent?) meinte: Ich bin für Trump, weil ich an mein Bankkonto denke.

Davon abgesehen kann natürlich jeder wählen, wen er mag.
Wird schon seinen Grund haben, warum sich früher US-Bürger mit afrokamerikanischen Wurzeln vom Wählen ferngehalten haben.
Sie haben sich eben auch von Clinton und anderen Politikern nicht viel versprochen.
Barak Obama haben sie mehr vertraut.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 15:57
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wird schon seinen Grund haben, warum sich früher US-Bürger mit afrokamerikanischen Wurzeln vom Wählen ferngehalten haben.
Das ist zu passiv formuliert!

„ ferngehalten wurden“

trifft’s wohl eher


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:24
Zitat von abberlineabberline schrieb:um 13:48
@frauzimt
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/us-wahl-trump-waehler-gruppen-themen-100.html
Er hat auch bei Schwarzen zugelegt. Unter anderem wohl, weil viele konservativ katholisch sind.
Keine schöne Grafik weil die ausgangszahl der Umfrageteilnehmer variiert. Ich hab jetzt tatsächlich kein Bock nach zu rechnen aber der große Sprung ist das nicht!

Im Artikel wieder eine nette Umschreibung für dumm
evangelikale Christen und Weiße mit formal niedriger Bildung eher für Trump.
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/us-wahl-trump-waehler-gruppen-themen-100.html

Sehr stark ✌

Man muss ja dumm sein um Christ zu sein und trump für den Gesandten Gottes zu halten. Ich sag nur drei ehen, stormy Daniels, etc
Genau die christlichen Werte auf die ich steh 🤣🤏


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:49
@Jedimindtricks
Christ hat ja nicht gleich was mit evangelikal zu tun und in Nordamerika denken Evangelikale oft anders als in Europa. So wird zb. Reichtum als persönliche Auszeichnung gesehen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:49
@Jedimindtricks
Youtube: Paula White Leading  Prayer Service For Trump
Paula White Leading Prayer Service For Trump

Muss man das echt noch kommentierten, oder spricht das so genug für sich?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:53
Zitat von abberlineabberline schrieb:So wird zb. Reichtum als persönliche Auszeichnung gesehen.
Protestantische Prädestinationslehre halt.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:55
Zitat von abberlineabberline schrieb:Christ hat ja nicht gleich was mit evangelikal zu tun und in Nordamerika denken Evangelikale oft anders als in Europa
Joo , das sind christliche Nationalisten die sich über amerikanischen exzeptionalismus definieren .
Nix neues ,deswegen passt der Vergleich zu sekten und / oder dem IS.

...
Trotz allem wird die Bibel hoch gehalten und da steht mit Sicherheit was anderes drin wie 3 mal heiraten.... ?!
Zitat von abberlineabberline schrieb:Reichtum als persönliche Auszeichnung gesehen.
Ganz anderes Thema in den USA



@nocheinPoet das ist ziemlich normal bei der 🤣 diabolische Kräfte 👌👌
Anders geht's bei Scientology auch nicht zu , oder


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:57
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Das ist zu passiv formuliert!
„ ferngehalten wurden“
trifft’s wohl eher
@therealproton

Ja stimmt. Es diverse Hürden, extra aufgebaut. Z.B. dass Vorbestrafte in ihrem Leben nie wieder wählen dürfen.
Ich weiss nicht ob das in den USA generell so ist- oder in einigen Bundesstaaten. Wahrscheinlich in einigen.
Das ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte.

Ich wollte mit "sich Fernhalten" eigentlich sagen, dass irgendwann eine Gleichgültigkeit eintritt.
Die machen nichts für uns, warum soll ich einen von denen wählen?

In einer hoch gelobten Rede hat Roman Herzog ja das Wort "Ruck" gebraucht. Ein Ruck muss durch die Gesellschaft gehen.
Das Wort Ruck wäre hier auch richtig, würde aber von der weissen Gesellschaft sofort als Ruf zum Aufruhr verstanden werden.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:58
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Muss man das echt noch kommentierten, oder spricht das so genug für sich?
😳 Gänsehaut!

...mit Engelszungen geleckt


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 16:59
@therealproton

Man nimmt es ja kaum noch real wahr, weil es so surrealistisch ist, man stelle sich das mal für Merkel vor ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:02
@nocheinPoet
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das Wort Ruck wäre hier auch richtig, würde aber von der weissen Gesellschaft sofort als Ruf zum Aufruhr verstanden werden.
Die letzten Monate hast du mit bekommen?
Wäre die black Lives matter Bewegung auf einen "fruchtbaren " Präsidenten getroffen hätte ein Ruck durchs Land gehen können. So hat das weisse Establishment schon zu Obama fuck you gesagt und dann schicken die Demokraten auch noch eine Frau ins Rennen 🤣

Wie man weiss müssen die kochen , Männer arbeiten .
So oder so ähnlich müsst das in der Bibel stehen
In Michigan, Trump promises women he’ll get their ‘husbands back to work’ and lashes out at Whitmer.
https://www.nytimes.com/2020/10/28/us/elections/in-michigan-trump-promises-women-hell-get-their-husbands-back-to-work-an...
https://www.nytimes.com/2020/10/28/us/elections/in-michigan-trump-promises-women-hell-get-their-husbands-back-to-work-and-lashes-out-at-whitmer.html


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:10
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte.
Vielleicht ist es das was uns aufstösst...

Nicht nur der Verstoss gegen die Menschenrechte, vielmehr wird uns immer klarer, dass Amerika nur ein Muskelbepackter „wona be“ ist!
Ganz und gar eine andere Welt!
50% von denen sogar möglicherweise aus einer anderen Dimension!

Ich meine, Hey... „ hört auf die Stimmen zu zählen...“?
WTF?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:14
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:schicken die Demokraten auch noch eine Frau ins Rennen
...warum jetzt keine Frau?

Verärgere keine Feministin....

Aber wir driften ab. Es geht ja um Trump.

Die Wahlmänner und -frauen stimmen am 2. Mittwoch im Dezember ab,
das ist in diesem Jahr der 14. Dezember.

Bis dahin haben sie noch Zeit die Stimmzettel zu zählen.
Wäre gut, er gibt vorher auf, aber das ist ihm nicht gegeben.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:22
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Wahlmänner und -frauen stimmen am 2. Mittwoch im Dezember ab,
das ist in diesem Jahr der 14. Dezember.
Meinst du am 2. Montag? Der 14. Dezember 2020 ist ein Montag Der zweite Mittwoch wäre der 09.12.2020.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:36
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Meinst du am 2. Montag? Der 14. Dezember 2020 ist ein Montag Der zweite Mittwoch wäre der 09.12.2020.
"Der Montag nach dem zweiten Mittwoch im Dezember", heißt es offiziell.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:45
Zitat von QuironQuiron schrieb:"Der Montag nach dem zweiten Mittwoch im Dezember", heißt es offiziell.
@Quiron
@Waytogo
Sorry, ich hab mich verlesen. So ist es richtig
(Ist aber auch kompliziert)

Mich regt gerade die Pressekonferenz in Las Vegas auf.
Jetzt spricht eine Wählerin, bei der etwas mit dem Stimmzettel nicht gestimmt hat.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.11.2020 um 17:49
Und die Pointe zu den Wahlmännern:
Ungebundenheit an Wählerwillen

In den Anfangszeiten der USA wurden die Wahlmänner einem Kandidaten jeweils fest zugeordnet.

Heute sind sie in 24 Bundesstaaten frei in ihrer Entscheidung.
In 26 Bundesstaaten sowie in Washington gibt es Gesetze, die von den Wahlmännern verlangen, nur für einen bestimmten Kandidaten abzustimmen.[5][6]

Es gibt (Stand 2016) kein Bundesgesetz,[7] das den Wahlmännern die Abstimmung für einen bestimmten Präsidentschaftskandidaten vorschreibt, selbst dann nicht, wenn der den Wählern vorliegende Wahlzettel diese Verbundenheit suggeriert.
Quelle: Wikipedia: Wahlmann


1x zitiertmelden