Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.524 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 03:27
Wann werden die ganzen Deep State Agents jetzt eigentlich verhaftet? Q hats versprochen :(


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 05:32
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Wann werden die ganzen Deep State Agents jetzt eigentlich verhaftet? Q hats versproche
Erst muss doch noch die Blockchain-Falle zuschnappen...

Ansonsten, weil das auf den letzten Seiten aufkam, an ein politisches Comeback von DT glaube ich kaum.
Ich kann mir nicht vorstellen das er sich mit seinem autoritären Führungsstil, seinen ständigen Entlassungen von Mitarbeitern und seiner Weigerung für Fehler auch nur einen Hauch Verantwortung zu übernehmen viele Freunde in den oberen Rängen der Reps gemacht hat, und mit dieser Watsche von Abwahl und seiner Reaktion darauf dürfte er politisch wohl endgültig verbrannt sein.

Was mir im Moment ehrlich gesagt eher Sorge bereitet ist das Donni sich bis Januar aus reiner Bosheit Mühe geben könnte soviel Erde zu verbrennen wie er nur kann um Biden und den ganzen Landesverrätern die gegen ihn gestimmt haben das Leben noch so schwer wie möglich zu machen und den Demokraten anschliessend Inkompetenz bescheinigen zu können.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 05:57
Übrigens hat Trump auch einen neuen Rekord aufgestellt:

Als erster und einziger US President hat er gleich 2x den Popular Vote verloren.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 08:09
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:und mit dieser Watsche von Abwahl
Vorsicht, er hat zwar verloren.
Aber nur die Wahl, nicht die Zustimmung in großen Teilen der Bevölkerung.
Es haben ihn mehr Menschen gewählt, als vor vier Jahren.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 08:20
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber nur die Wahl, nicht die Zustimmung in großen Teilen der Bevölkerung.
Es haben ihn mehr Menschen gewählt, als vor vier Jahren.
Ja, das stimmt.

Man kann nur ergänzen, dass Biden von noch mehr Bürgern gewählt wurde, aber man hat sich einen deutlicheren Sieg erhofft.

Von "Watsche" würde ich nicht sprechen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 08:23
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Von "Watsche" würde ich nicht sprechen.
Eben.
Bei aller Freude über Bidens Sieg, finde ich es absolut erschreckend, dass ihn mehr Menschen gewählt haben als letztes Mal.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 09:00
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Bei aller Freude über Bidens Sieg, finde ich es absolut erschreckend, dass ihn mehr Menschen gewählt haben als letztes Mal.
Eben!
Ich finde es erschreckend, dass gerade die USA es sind, die vorführen,wie dünn die Decke der Zivilisation ist.
Wir erleben Lehrstunden live!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 09:27
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Bei aller Freude über Bidens Sieg, finde ich es absolut erschreckend, dass ihn mehr Menschen gewählt haben als letztes Mal.
@Groucho
Ja, absolut.
Und da hab ich mich verschätzt. Aber wie kam ich zu dieser Fehleinschätzung?

Ich kam zu dieser Fehleinschätzung, weil die Umfragewerte für Biden vorher so hoch waren. Es ging bis zu einem Vorsprung von 10% und weil die Korrespondenten vor Ort Trump aufgegeben hatten.

2016 hab ich Trumps Wahl vielleicht noch als Betriebsunfall gesehen. (Die vergessenen Wähler haben einen gefunden, der ihnen Märchen verspricht), aber jetzt- 4 Jahre später- zeigt sich, dass ein Riss durch die Gesellschaft geht.
Oder ist vielleicht auch das nur eine Täuschung?
Gibt es diesen Riss wirklich?

Wenn im Grunde nur 2 Kandidaten gegeneinander antreten und man wählen WILL, weil in der Wahl viel auf dem Spiel steht, MUSS man sich entscheiden.
Man ist NICHT für Trump, aber man will nicht, dass die Demokraten regieren. Also wählt man zähneknirschend Trump.
Oder man ist nicht für Biden (zu alt, nicht progressiv genug), aber man will auf KEINEN Fall, dass Trump weiter regiert.
Also wählt man Biden.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 10:26
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Vorsicht, er hat zwar verloren.
Aber nur die Wahl, nicht die Zustimmung in großen Teilen der Bevölkerung.
Es haben ihn mehr Menschen gewählt, als vor vier Jahren.
Stimmt zwar auf der einen Seite, auf der anderen Seite ist das Rekordergebnis für Biden auch sicher nicht Bidens natürlichem Charisma zu verdanken.
Es war nicht so das eine nie dagewesene Anzahl Amerikaner Biden haben wollten, sondern eine nie dagewesene Anzahl Amerikaner wollte Trump weghaben. Kann man mMn schon als Watsche bezeichnen.
Und ich kann mir einfach nicht vorstellen das die Republikaner Trump in 4 oder 8 Jahren nochmal aufstellen wenn sie wissen das ihn über 70 Millionen Wähler ihn auf keinen Fall haben wollen.
Er könnte natürlich als Unabhängiger oder mit einer eigenen Partei nochmal antreten, aber dann müsste er sich mit dem republikanischen Kandidaten um die konservativen Stimmen kloppen, was den Demokraten die Wahl auf dem Silbertablett servieren würde.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 10:32
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Es war nicht so das eine nie dagewesene Anzahl Amerikaner Biden haben wollten, sondern eine nie dagewesene Anzahl Amerikaner wollte Trump weghaben.
@AtheistIII
Ich würde weiter gehen.
Eine nie dagewesene Anzahl Amerikaner wollte eine republikanische Regierung haben und dafür Trump im Amt halten.
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Er könnte natürlich als Unabhängiger oder mit einer eigenen Partei nochmal antreten, aber dann müsste er sich mit dem republikanischen Kandidaten um die konservativen Stimmen kloppen, was den Demokraten die Wahl auf dem Silbertablett servieren würde.
Genau das habe ich neulich auch geschrieben.
Ich halte das durchaus für denkbar.
Trumps Antrieb wäre der Wunsch, die Republikanische Partei zu zerstören.
Das traue ich ihm durchaus zu.

4 Jahre sind nicht lang.
Reicht um sich jetzt zu erholen und eine neue Kampagne zu stricken.
Diesmal für sich als Unabhängiger.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:34
Zitat von IckebindavidIckebindavid schrieb:Soviel zum "Friedenspräsident" Trump..
Quellen werden in diesen Artikeln, bis auf die unvermeidbare Nachrichtenagentur Reuters, nicht angegeben. Und die konnte das Ergebnis der Auszählungen auch nicht abwarten und verkündete bereits vor Ende der Wahl Biden als Präsident. Ich mach demnächst eine Bretterbude auf dem Marktplatz auf und richte ne Nachrichtenagentur ein.

Abwarten, was Biden so hinbekommt. Fair wäre jetzt, ihm mit ebenso viel Skepsis zu begegnen wie damals Trump. Denn Biden hat die selben Forderungen wie Trump, er redet ein bißchen ziviler, wenn ich das schon höre...meine Güte...

Aber ich weiß ja, wie es im Pressegschäft so läuft.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:36
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Ich mach demnächst eine Bretterbude auf dem Marktplatz auf und richte ne Nachrichtenagentur ein.
Da bist Du spät dran diese Buden gibt es schon, sie heißen youtube und Telegramm die Zahl der Irren die da Journalist spielen ist Legion.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:38
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Man kann nur ergänzen, dass Biden von noch mehr Bürgern gewählt wurde,
Ich glaube aber nicht das Biden diese Rekord Wählerstimmen erhalten hat weil er so beliebt war, sondern weil Trump das Land so stark polarisierte.


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:40
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich glaube aber nicht das Biden diese Rekord Wählerstimmen erhalten hat weil er so beliebt war, sondern weil Trump das Land so stark polarisierte.
Dann hätte er sie ja aus dem selben Grund wie Trump bekommen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:41
Dass Trump nicht aus dem Weißen Haus weichen will und die Wahl nicht akzeptiert, könnte das auch mit daran liegen, weil er seine Immunität nicht aufgeben will (da er ja Prozesse zu befürchten hat)?
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich glaube aber nicht das Biden diese Rekord Wählerstimmen erhalten hat weil er so beliebt war, sondern weil Trump das Land so stark polarisierte.
das denke ich auch.
Vor allem, was hatte Biden bis jetzt vorzuweisen, dass man ihm solch einen Vertrauensvorschuss geben könnte?

Meiner Meinung nach war es wie bei Clinton - man wählte das kleinere Übel (aus Sicht der Wähler).


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Vor allem, was hatte Biden bis jetzt vorzuweisen, dass man ihm solch einen Vertrauensvorschuss geben könnte
Über 30 Jahre Abgeordneter, acht Jahre Vizepräsident, ein echter Grünschnabel eben.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 11:56
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Dann hätte er sie ja aus dem selben Grund wie Trump bekommen.
In gewisser Weise kann man das so sehen, nur ist dabei der Schuss für Trump nach hinten losgegangen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 12:01
Zitat von NashimaNashima schrieb:Pergamon schrieb:
Dann hätte er sie ja aus dem selben Grund wie Trump bekommen.
In gewisser Weise kann man das so sehen, nur ist dabei der Schuss für Trump nach hinten losgegangen.
Tränen benetzen meine Wangen. 😂🎶🍾🎉🥁👍♥️


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.11.2020 um 13:02
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich glaube aber nicht das Biden diese Rekord Wählerstimmen erhalten hat weil er so beliebt war, sondern weil Trump das Land so stark polarisierte.
Genau. Darum schrieb ich:
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wenn im Grunde nur 2 Kandidaten gegeneinander antreten und man wählen WILL, weil in der Wahl viel auf dem Spiel steht, MUSS man sich entscheiden.
Man ist NICHT für Trump, aber man will nicht, dass die Demokraten regieren. Also wählt man zähneknirschend Trump.
Oder man ist nicht für Biden (zu alt, nicht progressiv genug), aber man will auf KEINEN Fall, dass Trump weiter regiert.
Also wählt man Biden.
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Abwarten, was Biden so hinbekommt. Fair wäre jetzt, ihm mit ebenso viel Skepsis zu begegnen wie damals Trump. Denn Biden hat die selben Forderungen wie Trump, er redet ein bißchen ziviler, wenn ich das schon höre...meine Güte...
Ja, bitte. Hoffentlich tut man ihm den Gefallen und erwartet keine Wunder.
Schließlich kann der Mann nicht "durchregieren", wie es sich abzeichnet. Und ein Magier ist er auch nicht.

Aber was du etwas verächtlich abtust mit: er redet ein bißchen ziviler, wenn ich das schon höre...meine Güte...

Er redet nicht nur "ein bisschen" ziviler.
Und genau darum bin ich froh, dass er Trump ablösen wird. Mir ging seine primitive Art dermaßen auf die Nerven.
Hättest du dem ein Auto abgekauft?

Ich finde übrigens, dass sich Biden einer einfachen Sprache bedient. Und er wurde nicht in ein reiches Haus geboren.

Warten wir einfach ab, wie er sich schlägt.

Heisst es nicht, jeder neue POTUS bekommt 100 Tage für die Einarbeitung?


melden