Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 09:53
http://www.zeit.de/2017/07/eu-donald-trump-usa-handelskrieg-freihandel

Vielleicht könnte das für Europa tatsächlich eine Chance sein, näher zusammen zurücken und sich ein Stück weit zu emanzipieren. 


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 10:00
Zitat von Kasach87Kasach87 schrieb:Vielleicht könnte das für Europa tatsächlich eine Chance sein, näher zusammen zurücken und sich ein Stück weit zu emanzipieren. 

Die Formatierung geht nicht weg!

Fortsetzung:



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 10:02
Fortsetzung

https://www.youtube.com/results?search_query=Europa+second

Nationalismus lächerlich machen!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 10:04
@mchomer
Trump ist völlig harmlos im Vergleich zu Hitler, Trump ist de-facto schlimmer als Hitler. Beides sagst Du in einem post. Was willst Du denn nun eigentlich aussagen? 


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 10:06
@eckhart
Ist sehr gelungen diese Aktion...kann ich nur zustimmen. Hoffen wir das durch Comedy Europa wirklich mehr zusammenrückt :D


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 10:28
Zitat von mchomermchomer schrieb:Das kann man überhaupt nicht mit Trump vergleichen.
Das geht viel zu weit, zeigt aber auch wie stark Hitler verharmlost wird.
Ich denke eher das Hitler ein Symbol für den Verlust der Demokratie ist. Ein Hitlervergleich stellt also das Worstcaseszenario. Das ist natürlich noch sehr sehr weit weg, dennoch kommt man um Vergleiche manchmal nicht rum, man vergleicht automatisch mit dem Worstcase.
Was bei solch einem Vergleich auch immer verbildlicht wird, ist einfach acuh nicht nur die Zeit des 2. Weltkrieges, sonder wie es dazu kam, wie Hitler seine Macht erlangte, sie ausbaute und behalten hat, und deren Folgen allen Bekannt sind.

- Gib dem Volk Hoffnung (Arbeitsplätze America First)
- Gib dem Volk ein Feindbild (Mexikaner, Muslime, Islam, Europa, China)
- Rede einfach mit dem Volk (Twitter, primitive Beleidigungen)
- Stell deine Kontrahenten als Unfair dar (Demonstrationen, Fake News, Demokraten, Gerichte)
- Begebe dich in eine Opferrolle (siehe Unfair Punkt + plus, wie kann man es wagen mich zu kritisieren, oder meine Familie)
- Mach dein Land zu einem Opfer (werden angegriffen, überall Badguys, andere Länder nehmen uns die Arbeitsplätze weg, überall Währungsmanipulationen)
- Schare nur Gleichgesinnte um dich herum, und wenn sie eine andere Meinung haben, schicke sie weg
- Reize die Demokratie bis zum exzes aus (Obama 227 Dekrete in 8 Jahren, Trump jetzt schon bei 20)
- Gerüchteweise soll es einen eigenen Trumpgeheimdienst geben? (evtl. Paralellen zur Gestapo/SS bringen wir jetzt mal noch nicht ins Spiel.

dazu die Persönlichkeit des Trumps:
- Narzistisch, ich bin Toll
- Jeder der eine andere Meinung hat, wird nicht gehört oder schlimmeres
- Denke scheinbar nicht nach
- stelle jeden Kontrahenten in der Öffentlichkeit auf primitivste Weise dar
- sei Stark (lebe in deiner eigenen Welt, Alternative Fakten, Fakes, etabliere eine andere Wahrheit - Siehe Mordraten, Anschläge)
- Gottgleiches Gebahren

das alles erinnert nun einfach mal an 1930-40. Oder Gegenwart Erdogan, Putin, Kim

man fasse nur mal wieder Gestern zusammen:

- Trump fühlt sich angegriffen von einem Kaufhaus weil sie die Modekollektion seiner Tochter gecancelt haben (Nein, er verwischt ja nicht pprivatgeschäfte mit dem Amt)
- Sein installierter oberster Richter, kritisiert seinen Umgang mit den Gerichten und Richtern
- der Republikaner nicken nicht alles ab (vorgestern siehe DoVos)
- Er revidiert einen Baustop der Pipeline durch ein Indianerreservat und cancelt alle Umweltprüfungen diesbezüglich
- setzt die Gerichte mit 144 Wortmeldungen (Twitter) unter druck
- seine Beraterin Conway revidiert beim Fakenews-sender CNN eben mal ein paar alternative Fakten und zeigt schwäche durch rumgestammel und ausweichen
- stellt sich hin als hätte er dafür gesort das Homeland Menschen die einreisen genauer überpfüft (was schon eine Witzmeldung ist) wer in den letzten Jahren in den USA war - weiß wovon ich spreche.
- Gerüchteküche: Spicer bald weg? Leak im Weißen House? Melanie unaufindbar, Kutschner sauer auf Benning?

@querdenkerSZ
danke für das Interview mit Fake News. bin auf Trumps Reaktion gespannt,


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 13:26
@mchomer

Leider wurde mein Beitrag von heute morgen gelöscht. Ich recycle ihn hier noch mal, allerdings ohne den letzten Absatz, der wohl Grund für die Löschung war:

mchomer schrieb:
lies mal Auszüge aus "Mein Kampf", oder lass dir mal "Triumph des Willens" vorführen.

Dann wirst du erkennen, dass Trump völlig harmlos ist im Vergleich zu Hitler.

____________________________________



Hab ich schon vor Jahrzehnten gelesen. Was willst du mir sagen? Dass die beiden Situationen heute und vor 86 Jahren nicht miteinander vergleichbar sind, ist klar.

Es ging mir vielmehr darum, was von Verschiedenen, vor allem aus dem rechten Lager, behauptet wird:

"Nimmt man die AfD / Trump nicht ernst, stärkt das die AfD / Trump."

"Setzt man der AfD / Trump Widerstand entgegen, indem man rechtsstaatlich argumentiert, stärkt das die AfD / Trump, denn es sind keine Nazis."

Worauf sie hinaus wollen: "Man muss mit dem 'besorgten Bürger' intensiv sprechen, dann kann man was bewirken."

Das hat Chamberlain getan mit seiner Appeasement-Politik. Die Historiker sind überzeugt, dass Hitler an der Ausführung seines Wahns gehindert hätte werden können, wenn man ihm von Anfang an mit Widerstand statt mit Appeasement gegenüber getreten wäre.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 13:36
@Realo

Im Sonderfall Hitler ist Chamberlain tatsächlich so was wie der absolute Looser der Geschichte geworden. Was Hitler angeht, wäre eine gezielte Tötung durch ausländische Agenten ca 1937 sicher keine schlechte Lösung gewesen. Die Idee, einen Irren auf der Ebene der Überzeugungsarbeit zu gewinnen, war damals schon ziemlich blöd.

Was Trump angeht, sehe ich gerade in dieser 'Präsidentschaft' eine gewaltige Chance: Er ist nicht wie Hitler, er scheint mir machtpolitisch wesentlich instinktloser, und nun können alle daraus lernen, was passiert, wenn man einen Durchgeknallten aus Protest wählt. Leider werden darunter auch die Amerikaner leiden, die ihn nicht gewählt haben, also auch nichts aus ihrer Wahlentscheidung lernen müssen.

Für uns auf der anderen Seite des Ozeans bietet er immerhin interessanten Anschauungsunterricht.

Ich bin selbst ganz gespannt, was verantwortungsbewußte amerikanische Politiker in den Reihen der Regierung nun tun werden:

1. Ihn so gut es geht kaltstellen und zum sprücheklopfenden Denkmalenthüller und Teppichhauseröffner machen, so gut es geht

oder

2. Ihn so oft wie möglich im offenen Wagen durch Dallas fahren lassen


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 13:44
Ja, mir fehlt immer ein Stück zu einem Optimismus wie bei dir, aber deine beiden Alternativen sind nicht schlecht. :D


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 14:22
Nur so zur Info:
Die jüngste Kommandoaktion des US-Militärs in Jemen dient kaum als Muster der Trumpschen Terrorbekämpfung – sie war noch von der Obama-Administration geplant worden.
http://www.srf.ch/news/international/wie-trump-den-terror-ausradieren-will
Also sorry, da ich ihm die Operation in die Schuhe geschoben habe... aber er hätte sie ja auch abblasen können, wenns ihm gegen den Strich gelaufen wäre.
Also ganz sauber kommste da ned raus ;)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 14:22
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:2. Ihn so oft wie möglich im offenen Wagen durch Dallas fahren lassen
Denkrichtung "Bleivergiftung"?




ich stelle einen link ein zur Anstalt
ZDF: Die Anstalt vom 7. Februar 2017
https://www.youtube.com/watch?v=RT9E9jNpN4Q (Video: ZDF: Die Anstalt vom 7. Februar 2017)

mit satirischer Schärfe, zum Nachdenken, zum Innehalten

bei manchen Sätzen bleibt dann doch erstmal das Lachen im Halse stecken


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 14:44
Zitat von lawinelawine schrieb:bei  manchen Sätzen bleibt dann doch erstmal das Lachen im Halse stecken
Nö, gar nicht...
Bei mir bleibt da jedenfalls nichts stecken.

Das Motto lautet "United Fakes of America"....und das ist auch gut so...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 15:09
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:2. Ihn so oft wie möglich im offenen Wagen durch Dallas fahren lassen
Falsche Stadt für ein Attentat auf Trump, würd ich mal sagen. Außer seine Anhänger dort wollen ihn mit Liebe erschlagen ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 15:38
Er ist wach.

C4OkLj8UMAEj9rU

zXEwG1i

Es fällt auf, dass zwischen den ersten beiden Tweets und dem letzten 20 Minuten liegen. Ich würde mal tippen, dass er den Namen des getöteten Seals nicht wusste und erst rausfinden musste.

Auslöser für diese Attack auf McCain: John McCain sagte im TV, dass die Yemen Mission nicht als Erfolg bezeichnet werden kann.

Trump bezeichnet sie als Erfolg.

Fakten:
-30 Tote Zivilisten, davon einer Amerikaner(ein 8 jähriges Mädchen)
-Einer der eingesetzten Seals tot
-Zielperson ist entkommen


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 15:49
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:-Zielperson ist entkommen
Die Zielperson ist entkommen?
Ich dachte sie hätten sie erwischt?


melden
1x verlinktmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 16:20
@Nerok
Qassim al-Rimi war die Zielperson. Wurde nicht erwischt. Hat sich seitdem in einem Video über Trump lustig gemacht.

Das Hauptziel war Informationen zu gewinnen, aber nachdem das Squad entdeckt wurde und ein Feuergefecht ausbracht wurde ein Luftschlag angefordert, der zu den vielen Zivilen Opfern geführt hat. Ob man noch viele Informationen finden konnte nach dem Luftschlag ist unbekannt, aber offiziell heißt es, dass einige Informationen gewonnen wurden.

30 Zivile Opfer, ein toter Seal, keine Terroristen getötet oder festgenommen.
Egal was sie sagen, so war das nie und nimmer geplant, sonst hätte man das ja erst bombardieren können und dann reingehen können um die restlichen Informationen zu sichern.


http://edition.cnn.com/2017/02/08/middleeast/yemen-raid-explainer/



Der Grund warum es jetzt so viel Aufsehen erregt ist aber nicht der Fehlschlag der Mission, sondern die Reaktion Weißen Hauses, die es trotzdem als Erfolg bezeichnen.
Und die Leaks, die mehr oder weniger aussagen, dass Trump nie richtig über die Mission bescheid wusste und sein Okay nur gab, da ihm gesagt wurde, dass Obama sich nicht traute die Mission auszuführen.
Geplant wurde ja sie ja monatelang unter Obama.

Das legt nahe, dass es begründete Zweifel daran gab ob es sinnvoll ist die Mission durchzuführen, die Trump ignorierte.
Fehlende Kritikfähigkeit im Nachhinein ist auch alles andere als gut.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 16:52
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:keine Terroristen getötet oder festgenommen.
deine Quelle schreibt aber:
US Central Command said three senior AQAP officials were killed



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 16:59
mal eine Frage an die Twitterverfolger: Hat Obama eigentlich auch permanent gegen alle anderne geschossen? bis jetzt ist ja Fake News und andere Repektlosigkeiten mal wieder gefallen auf seinem Realdonaldtrump account (wenigstens mal nicht offiziel).


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

09.02.2017 um 17:09
@Kybela
Okay, dann haben sie wohl doch ein paar getötet.
Aber es ging bei der Mission eigentlich darum den Kopf der AQAP zu erwischen.

Ansonsten hätte man ja einfach einen normalen Drohnenschlag durchführen können, wie sonst auch, wenn man irgendwo Terroristen vermutet.

So oder so kann man bei dem Verlauf unter keinen Umständen von einem Erfolg sprechen, selbst wenn kein Seal dabei gestorben wäre.


melden