Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.521 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 08:52
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Arschlöcher wie Trump haben stets ihre Verluste sozialisiert und alles privatisiert was nur zu privatisieren geht
Kannst du zu dieser Behauptung bitte eine Quelle nachliefern?
Welche Verluste hat Trump sozialisiert?
Zitat von FFFF schrieb:Da es aber vor allem um die nachgewiesen häufigere Gewalt der Polizei gegen Schwarze geht, erübrigt sich der Zusatz.
Wie wurde das nachgewiesen?
2016 waren über 50% der von Polizeikräften erschossenen Verdächtigen Weiße.
Mehr als doppelt so viele Weiße wie Schwarze wurden erschossen. Und das obwohl Schwarze überproportional im Gefängnis vertreten sind.
https://www.theguardian.com/us-news/ng-interactive/2015/jun/01/the-counted-police-killings-us-database

Die meisten Schwarzen in den USA werden von anderen Schwarzen getötet. Man sieht BLM aber nicht in den Problembezirken Chicagos demonstrieren, wo diese Art der Morde täglich mehrfach passiert.
Zitat von FFFF schrieb:BLM ist kein Anti-Slogan ("Black lives matter more than white lives"), sondern ein pro-Slogan, der nicht ausschließt, dass andere Leben ebenso zählen.
Warum gehen die BLM Anhänger dann agressiv gegen die All lives matter oder blue lives matter Bewegungen vor? Lass mich raten, weil das Rassisten sind?
BLM ist in seinem Kern nichts anderes wie die Black Panther Party, was sie auch durch ihre ausgereckte Faust deutlich machen, die verheimlichen das ja nicht.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 09:04
Jetzt hat auch Trumpss Aussenminister ihm die Rückendeckung wegen Charlottesville verweigert.....
US-Außenminister Rex Tillerson ist in der Debatte über den rechtsextremen Aufmarsch in Charlottesville auf Distanz zu Präsident Donald Trump gegangen. In einem Interview im US-Fernsehsender Fox News ließ Tillerson am Sonntag mehrfach die Gelegenheit aus, die vielfach kritisierte Reaktion des Präsidenten auf die Ereignisse in Charlottesville zu verteidigen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-aussenminister-distanziert-sich-von-trumps-rassismus-relativierung-a-1164819.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 09:17
@Deep_Throat_V2
Afroamerikaner machen knapp 12,6% der Bevölkerung aus.
Wenn die Hälfte der von der Polizei Erschossenen Afroamerikaner waren, dann werden prozentual sehr viel mehr Afroamerikaner erschossen.
Dass ihr Anteil auch in den Gefängnissen und unter den zu Tode Verurteilten höher ist, dafür gibt es viele Gründe. Einer davon ist Rassismus.
Das ist, warum so viele Amerikaner über die Begnadigung von Joe Arpaio empört sind, der den Rassismus gegen Latinos und Schwarze in seinem County institutionalisiert hatte.
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Warum gehen die BLM Anhänger dann agressiv gegen die All lives matter oder blue lives matter Bewegungen vor?
Aggressiv? Inwiefern?
Die Erklärungen für den Slogan und warum die anderen Slogans abgelehnt werden, finden sich hier:
Wikipedia: Black Lives Matter#.E2.80.9EAll Lives Matter.E2.80.9C

BLM ist keine strukturierte Organisation, es kann Überschneidungen mit den Black Panthers geben, aber es sind bei weitem nicht alle BLM-Aktivisten Black Panthers. Die hochgereckte Faust ist Symbol vieler Protestvereinigungen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 09:39
Zitat von FFFF schrieb:Wenn die Hälfte der von der Polizei Erschossenen Afroamerikaner waren
Waren sie nicht. Wo hast du das denn her?
Zitat von FFFF schrieb:dann werden prozentual sehr viel mehr Afroamerikaner erschossen.
Sie werden auch überproportional häufiger Straffällig.
Zitat von FFFF schrieb:Dass ihr Anteil auch in den Gefängnissen und unter den zu Tode Verurteilten höher ist, dafür gibt es viele Gründe. Einer davon ist Rassismus.
Ich bitte dich, jetzt wird es lächerlich.
Zitat von FFFF schrieb:Aggressiv? Inwiefern?
https://www.youtube.com/watch?v=SL8f5iWrzN0 (Video: Black Lives Matter vs All Lives Matter Supporters (Social Experiment))
Zitat von FFFF schrieb:BLM ist keine strukturierte Organisation, es kann Überschneidungen mit den Black Panthers geben, aber es sind bei weitem nicht alle BLM-Aktivisten Black Panthers.
Diesen Schluss ziehst du sicherlich auch bei Demonstrationen gegen den Abriss von Statuen, richtig?
Zitat von FFFF schrieb:Die hochgereckte Faust ist Symbol vieler Protestvereinigungen.
Und der ausgestreckte rechte Arm ist der olympische Gruß.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 09:56
@Deep_Throat_V2
na nehmen wir doch mal Deine Quelle, den Guardian.....ich meine, es steht zwar oben in Deinem link, aber vielleicht hast Du das einfach übersehen.....
https://www.theguardian.com/us-news/2017/jan/08/the-counted-police-killings-2016-young-black-men
Young black men again faced highest rate of US police killings in 2016
Dein social experiment beweist jetzt was genau? Dass Schwarze Menschen (einzelne) aggressiv reagieren können? Und Weissen Menschen alles scheiss egal ist?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 10:55
Wow, der Stern wird mit seinem Titelbild ja ziemlich deutlich

http://shop.stern.de/stern-magazin-aktuelle-ausgabe/?utm_campaign=klappermeldung&onwewe=0625&utm_term=sternde-klappercover


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 10:56
@Tussinelda
Na ist doch logisch wieso... Das Schild relativiert die Gewalt gegen Afroamerikaner.
Wäre aber auch verständlicher wenn es "Black live matters too" heissen würde.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:05
@Tussinelda

Du hast es nur nicht verstanden oder (mal wieder) nur die Hälfte gelesen.
Nur so ist dein Post zu erklären. Dass Schwarze überproportional oft erschossen werden habe ich nicht angezweifelt. Aber das steht natürlich in direkter Verbindung dazu, dass die Personengruppe der jungen Schwarzen eben auch diejenige ist, die überproportional Straftaten begeht und überproportional tatverdächtig ist.
Lies einfach die Posts nochmal und lies auch den Artikel, denn auch da steht genau das drin. Dass sie gemessen an der prozentuellen Anzahl der Gesamtbevölkerung öfter erschossen werden.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Dein social experiment beweist jetzt was genau? Dass Schwarze Menschen (einzelne) aggressiv reagieren können?
Ja, genau das :palm:


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:20
@Deep_Throat_V2
ich habe es verstanden, keine Sorge, es werden prozentual gesehen mehr Schwarze als Weisse erschossen. Ganz einfach. Es ist ja auch nachgewiesen, dass dies auf rassistische Denke zurückzuführen ist, hatten wir doch alles schon in den entsprechenden threads. Das ganze System ist rassistisch, wer wie lange ins Gefängnis kommt, wer wofür ins Gefängnis kommt, wer eher angezeigt, überprüft wird etc.
https://www.nytimes.com/2016/12/17/opinion/sunday/unequal-sentences-for-blacks-and-whites.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:37
@Deep_Throat_V2
ach und noch was
http://abcnews.go.com/News/history-clenched-fist/story?id=39006994
nicht jede hochgestreckte faust hat was mit den black panthers zu tun......sie bedeutet auch nicht Gewalt.
Wikipedia: Raised fist


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:39
@Tussinelda

Ja klar, es werden dauernd junge Schwarze abgeknallt, einfach so weil sie schwarz sind und weil die Poizisten halt Rassisten sind.
Es hat nachgewiesener Maßen NICHTS, aber auch wirklich garnichts damit zu tun dass Schwarze überproportional krimineller sind.
Wie könnte man sowas nur denken?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:44
@Deep_Throat_V2
ach, Schwarz und ggf. kriminell zu sein rechtfertigt es, erschossen zu werden? Sogar wenn man ein unbewaffnetes Kind ist, wenn man unschuldig ist.....aber na klar, die Hautfarbe zeigt ja wer gefährlich ist und wer nicht......den Rest kann man ja einfach ignorieren. So was wie racial profiling zum Beispiel, gibt es ja nicht, gelle....


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:48
@Deep_Throat_V2
Präzise berechneter Rassismus

Das US-amerikanische Justizsystem hat ein Rassismusproblem, objektive Algorithmen sollten das ändern. Doch nun wird klar: Sie verschlimmern die Lage.

Prognosen nur wenig präziser als ein Münzwurf

Allerdings stellt sich jetzt heraus, dass diese Methode lediglich die Probleme reproduziert, die das System ohnehin hat. Das größte ist die Diskriminierung der Afroamerikaner.

In der vergangenen Woche veröffentlichte die New Yorker Stiftung für investigativen Journalismus Pro Publica eine Recherche über die Objektivität der Algorithmen, die die Rückfallgefahr von Straftätern prognostizieren. Das Ergebnis war verheerend.

Die Prognosen waren "nur wenig präziser als ein Münzwurf", schreibt  Autorin Julia Angwin. In 61 Prozent aller Fälle vermochten sie, zukünftige Straftäter akkurat zu identifizieren. Bei Gewaltverbrechen waren es lediglich 20 Prozent, der Algorithmus lag hier zu 80 Prozent falsch.

Im Ergebnis wurde Schwarzen öfter fälschlicherweise ein hohes Risiko zugeordnet, Weißen dagegen öfter fälschlich ein niedriges: Afroamerikanischen Straftätern wurde zu 77 Prozent mehr zugetraut, eine zukünftige Gewalttat zu begehen, als weißen Straftätern. Ihr Risiko, eine Straftat anderer Kategorien zu begehen, lag bei 45 Prozent. Auf der anderen Seite wurden 23 Prozent der weißen Straftäter, die als riskant eingestuft wurden, nicht rückfällig, unter Afroamerikanern waren es 44,9 Prozent. Weiße Straftäter, die für unbedenklich gehalten wurden, wurden zu 47,7 Prozent rückfällig, schwarze zu 28 Prozent.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-06/algorithmen-rassismus-straftaeter-usa-justiz-aclu

Die USA hat ein Rassismusproblem und das nicht erst seit Gestern. Das ganze zieht sich natürlich durch alle Ebenen der Justiz. Angefangen vom Streifenpolizist bis zum hohen Gericht, den Gefängnissen, Todesurteile und überhaupt die gesamte Branche.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:57
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach, Schwarz und ggf. kriminell zu sein rechtfertigt es, erschossen zu werden?
Dieser Diskussionsstil (wenn man das überhaupt so nennen darf) wird von mir ab sofort gemieden.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das ganze zieht sich natürlich durch alle Ebenen der Justiz.
Aber natürlich, sind alles Klansmänner. Die schwarzen Polizisten sind eigentlich auch Weiß, die haben sich nur angemalt.

Also wirklich, langsam glaube ich es gibt ein Paralleluniversum und auf Allmy prallen beide aufeinander.

Mal ganz ehrlich: Glaubst du wirklich dass vom obersten Verfassungsrichter bis zum Streifenpolizisten ausschliesslich Rassisten das Sagen haben?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 11:58
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Es hat nachgewiesener Maßen NICHTS, aber auch wirklich garnichts damit zu tun dass Schwarze überproportional krimineller sind.
Wie könnte man sowas nur denken?
Wow bin froh da weiss zu sein, die Überlebenschancen in solch einem Rechtsstaat steigen ja enorm.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 12:04
@Deep_Throat_V2
ja natürlich, der Diskussionsstil stört, ist ja auch ätzend, wenn diese Aussage
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Ja klar, es werden dauernd junge Schwarze abgeknallt, einfach so weil sie schwarz sind und weil die Poizisten halt Rassisten sind.
Es hat nachgewiesener Maßen NICHTS, aber auch wirklich garnichts damit zu tun dass Schwarze überproportional krimineller sind.
Wie könnte man sowas nur denken?
genommen wird und kurz zusammengefasst als Frage gestellt wird, gelle?
Und hier noch etwas.....
https://www.nytimes.com/2016/07/08/us/study-supports-suspicion-that-police-use-of-force-is-more-likely-for-blacks.html
The study of thousands of use-of-force episodes from police departments across the nation has concluded what many people have long thought, but which could not be proved because of a lack of data: African-Americans are far more likely than whites and other groups to be the victims of use of force by the police, even when racial disparities in crime are taken into account.
so und damit Du die Studie auch gleich selbst analysieren kannst
http://policingequity.org/wp-content/uploads/2016/07/CPE_SoJ_Race-Arrests-UoF_2016-07-08-1130.pdf


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 12:10
Zitat von Deep_Throat_V2Deep_Throat_V2 schrieb:Mal ganz ehrlich: Glaubst du wirklich dass vom obersten Verfassungsrichter bis zum Streifenpolizisten ausschliesslich Rassisten das Sagen haben?
Natürlich nicht. In den USA ist ja auch nicht jeder ein Rassist. Du kannst doch aber nicht den ganzen Rassismus leugnen, der in den USA nunmal verbreitet ist. Wenn selbst die Computerprogramme schon "rassistisch entwickelt" werden, dann ist in dem System doch was faul.
Es ist einfach zu sagen "die Schwarzen sind ja alle viel krimineller als die Weißen" doch ist das auch nur eine pauschale Einzelaussage.
Wenn schwarze überproportional angehalten und durchsucht werden, dann wird man bei ihnen auch überproportional öfter Waffen oder Drogen finden. Außerdem spielt ja auch die soziale Stellung eine Rolle wie auch das Wohnumfeld. Aber wer schwarz ist muss halt genetisch schon krimineller sein...
Hautfarbe und Wohnort haben nach einer neuen Studie in den USA eine statistisch relevante Beziehung zu der Frage, ob ein Kapitalverbrechen mit der Todesstrafe geahndet wird oder nicht
http://www.tagesspiegel.de/politik/todesstrafe-us-studie-schwarze-moerder-riskieren-eher-die-hoechststrafe/165738.html

Ich weiß nicht wie du das alles ausblenden kannst.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 12:16
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb: Du kannst doch aber nicht den ganzen Rassismus leugnen, der in den USA nunmal verbreitet ist.
Überall auf der Welt, in jedem Land, in jedem Kaff gibt es Rassisten. Also wo ist jetzt das Alleinstellungsmerkmal?
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn schwarze überproportional angehalten und durchsucht werden, dann wird man ihnen auch überproportional öfter Waffen oder Drogen finden.
Polizisten sind ja nicht total dumm. Die kontrollieren diejenigen, die ihnen verdächtig erscheinen. Bei und in München werden im englischen Garten auch nicht die Opas mit ihren Nordic Walking Stöcken kontrolliert, sondern die jungen Afrikaner. Und warum? Weil die Polizisten Rassisten sind? Nein, weil die Drogendealer im Park fast ausschliesslich Schwarze sind.

Ich wurde auch immer kontrolliert, Auf der Straße und auch bei Verkehrskontrollen. Warum? Weil ich Augenringe habe (seid Geburt) und Basecaps trage. So habe ich gut ins Profil gepasst. Was ist daran falsch?
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Außerdem spielt ja auch die soziale Stellung eine Rolle wie auch Wohnumfeld. Aber wer schwarz ist muss halt genetisch schon krimineller sein.
Su unfassbares dummes Zeug was du da redest.
Du bist so gefangen in deinem Rassismuswahn dass du noch nicht mal die simpelsten Gegebenheiten siehst.
Kein Schwein hat irgendwas davon gesagt WARUM Schwarze krimineller sind, das hat auch mit der Diskussion absolut gar nichts zu tun.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich weiß nicht wie du das alles ausblenden kannst.
Ich weiß nicht wue du alles böswillig so hin drehen musst (wie viele andere hier das dauernd tun).


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 12:27
@Deep_Throat_V2

Hier ging es nunmal um Schwarze in den USA und nicht um rassistische Chinesen in China.

Das Polizisten Leute kontrollieren die ins Profil passen ist zwar ägerlich, aber sicherlich verständlich. Anders aber ist es wenn ausschließlich die Hautfarbe ausschlaggebend ist. Und da ist mir der englische Garten erstmnal völlig egal. Das man Opa Helmut nicht verdächtigt Drogen mitzuführen ist völlig verständlich, aber ein vollkommen unsinniger Vergleich.

Lass mal in den USA laufen 2 ähnlich gekleidete auf der jeweils anderen Seite der Straße. Einer schwarz, der andere weiß. Die Polizei wird wohl überproportional den schwarzen anhalten, einfach weil das Bild im Kopf schwarz=kriminell schon so gefestigt ist.

Dabei kann der weiße genau so illegale Waffen oder Drogen bei sich führen, es wird nur oft nicht bemerkt, da eben lieber der schwarze angehalten wird.

Und genau hier wird das ganze problematisch, vorallem wenn Trump dann immer mehr gegen andere hetzt, wie ja vorallem auch gegen Mexicaner.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.08.2017 um 12:29
@Bone02943

Ok, ich fasse nochmal zusammen.
Du gehst davon aus dass die USA Institutionell rassistisch ist, also von ganz oben bis ganz unten.
Das muss ja dann zwangsweise auch unter Obama schon der Fall gewesen sein, sehe ich das richtig?
Was hat das dann überhaupt hier im Trump Thread zu suchen?


1x zitiertmelden