Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Falschmeldung zum Zweck der Hetze wird angezeigt

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Facebook, Anzeige, Hetze, Falschmeldung

Falschmeldung zum Zweck der Hetze wird angezeigt

19.05.2019 um 19:49
NeonMouse schrieb am 09.11.2015:Was ist eure Meinung dazu? Sollten diese User mit angeklagt werden, oder sollte man darauf bauen, dass Anzeigen gegen die "Verursacher" das Facebookpublikum nach ind nach wachrütteln und dazu bringen, mehr darauf zu achten was sie teilen?
User sollten zunächst mal darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie einen Nachweis zu erbringen haben, dass eine Tatsachenbehauptung stimmt.
Können sie das nicht, sollten sie zumindest vom Forum oder der Plattform verwarnt werden und im Wiederholungsfall und bei schweren Verstößen gesperrt.
Die Beiträge sollten gelöscht werden.
Man kann das nicht einfach den Behörden überlassen, Lügen in sozialen Medien zu ächten.


melden
Anzeige

Falschmeldung zum Zweck der Hetze wird angezeigt

19.05.2019 um 19:51
@Tussinelda


Gute Frage. Es ist "in Ordnung" Beitrage zu teilen, da dies keine Wertung beinhaltet. Ganz anders ist dies beim Liken.
Bei den meisten Social-Media-Seiten gibt es die Option, die Beiträge von anderen Personen zu teilen. Diese Inhalte stehen dann auf der eigenen Seite. Ist das problematisch? „Bei der „Teilen“-Funktion handelt es sich zunächst einmal nur um eine Möglichkeit, auf private Inhalte anderer Nutzer hinzuweisen. Anders als beispielsweise die Funktion „Gefällt mir“ ist das „Teilen“ für sich genommen noch keine Wertung“, erklärt der erklärt Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Rechtsanwaltskanzlei „Wilde Beuger Solmecke“.
https://www.berliner-zeitung.de/ratgeber/digital/nicht-vorschnell-liken-auch-ein--gefaellt-mir--kann-schon-strafbar-sein...


melden

Falschmeldung zum Zweck der Hetze wird angezeigt

19.05.2019 um 20:12
FF schrieb:Man kann das nicht einfach den Behörden überlassen, Lügen in sozialen Medien zu ächten.
Aber auch nicht privaten Personen oder Unternehmen...das ist die große Frage des Internets (mal abgesehen vom Hausrecht des Betreibers).
Wie soll man zB FB die Hoheitsrechte übertragen, gibt es da ein Katalog? Da werden auch nur Menschen sitzen und wenn ein Beitrag fraglich ist, gibts mehr als nur eine Meinung dazu.
Wie bringt man einen Betreiber eines rechten Forums dazu in seinem Forum Hetze zu unterbinden?

Ich bin der Meinung da hilft nur Anzeige und eine schnelle der Behörden, die müssen sich auch an das Internet anpassen, das gehört zum heutigen Leben dazu. (Aber immer wenn ich Vorschläge machen vergesse ich dass ich in DE bin)


melden

Falschmeldung zum Zweck der Hetze wird angezeigt

19.05.2019 um 20:14
@FF
FF schrieb:User sollten zunächst mal darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie einen Nachweis zu erbringen haben, dass eine Tatsachenbehauptung stimmt.
Können sie das nicht, sollten sie zumindest vom Forum oder der Plattform verwarnt werden und im Wiederholungsfall und bei schweren Verstößen gesperrt.
Die Beiträge sollten gelöscht werden.
Man kann das nicht einfach den Behörden überlassen, Lügen in sozialen Medien zu ächten.
Da bin ich mit dir einer Meinung, aber braucht es dazu mindestens eine entsprechende Anzahl an Moderatoren (wie z.B in Allmyster)
Facebook läuft ja hetzertechnisch ja deswegen aus dem Ruder, weil es an diesen anscheinend mangelt.

https://derstandard.at/2000071122367/Missbrauch-und-Gewalt-Der-schlimmste-IT-Job-ist-Facebook-Moderator

Und wenn man dann noch nach Gewaltaufrufen suchen muss, da tun mir die Facebook-Moderatoren echt leid.

Ich denke Internetuser müssen einerseits ein Bewusstsein dafür bekommen, dass man im Internet sich so zu verhalten hat wie im RL. Da kannst du auch nicht einfach behaupten, dein Nachbar ist ein Mörder, weil dir seine Nase nicht gefällt.
Und dies gilt auch für soziale Medien.

Gleichzeitig müssen User lernen, Dinge zu hinterfragen, die sie im Internet stehen, auch und vor allem, wenn der Inhalt der Meinung entspricht. Statt "Ich hab's ja schon immer gewusst", sich darüber informieren, wem die Seite gehört und welche Intention der Inhaber hat. Sich möglichst auch von verschiedenen unabhängigen Quellen informieren. Wenn z.B die Seite "Der Hetzer" auf die Seite "Der Pöbel" verweist und der Pöbel auf den Hetzer, sollte einem schon Zweifel kommen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt