Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 06:28
@Sabsy
In Deutschland fehlt Empathie allen gegenüber, warum wundert man sich über den Ton?
Ich habe mich lange um Bürgergeld nicht interessiert bis ich festgestellt habe dass die Befürworter ein Problem mit Leistungsträger haben, sich anmassen zu entscheiden was einem angeblich reicht, dann verstehe ich nicht warum man böse ist wenn man sich auch anmaßt zu beurteilen was einem Empfänger reicht.

In einem Land mit normaler Mentalität hätte ich mir gewünscht: toll dass wir die Leute haben die soviel Steuern und Abgaben zahlen, wir können uns diesen Sozialstaat leisten, Millionen aufnehmen und und und....aber das bringen die Neidzerfressenen nicht über die Lippen.
Man soll ja nicht auf den Knien kriechen, aber trotzdem mal sich wünschen dass es allen gut geht, man könnte auch denken wer braucht mehr wen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 06:31
Zitat von ConocidaConocida schrieb:Meine Wohnung kostet 500 €, das Amt zahlt nur 350,00 €
Dann wird deine Wohnung nicht angemessen sein, was oft damit einher geht dass die zu groß ist.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 06:54
Zitat von frivolfrivol schrieb:Auto ist glaube ich zu teuer für Hartzer. Da müssen die halt in die Stadt umziehen.
Das wäre eine Rechnung, die @Abahatschi ausklabüstern kann. Es kommt auf die Strecke(n) an, die ich zurücklegen müsste.

Ich behaupte jetzt mal ganz naiv, dass ICH, wäre ich in dieser furchtbaren Situation, trotzdem mit meinem Wagen billiger wegkäme.

Eine Monatskarte bräuchte ich bei Digitaliaierung nicht (Sparpotential!). Die Frage wäre auch, wie weit das Jobcenter entfernt wäre, Ärzte, wie oft muss man zu irgendwelchen Institutionen usw. usf.

Bei uns kostet eine ÖPNV Tageskarte ü 7 €. Kurzstrecken aufgerechnet überbieten die Tageskarte. Eine Fahrt mit dem Wagen ist da mMn preiswerter.

Im Übrigen muss ich dich mal fragen, ob deine Meinung zu diesem Thema wirklich erst gemeint ist? Gibt es Statistiken über das Geschlecht der Bezieher des Bürgergeldes, wie hoch wäre der Anteil m/w und dazu der Kinder? Ich meine ,,nur" Bürgergeld! Und nicht den Unterhaltsvorschuss von nicht zahlungfähigen/-willigen Partnern/Partnerinnen, denen sich der Staat (AN/AG) auch annehmen muss - wobei ich hier auch knallhart differenziere, woran das liegen mag.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 06:57
Zitat von frivolfrivol schrieb:Auto ist glaube ich zu teuer für Hartzer. Da müssen die halt in die Stadt umziehen.
Nicht wirklich. Oft dient das Fahrzeug ja für eine ganze Familie. So kann ich aus Erfahrung sagen, dass 80% der Personen bzw Bedarfagemeinschaften ein PKW haben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 07:00
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Das wäre eine Rechnung, die @Abahatschi ausklabüstern kann.
Na ja, natürlich ist ein 49€ Ticket das Günstigste überhaupt.
Wenn man gegen das Auto rechnet kommt es auf die Entfernung, Häufigkeit der Verbindungen, der eigenen Fahrten und ihre Dauer an.
Wohnt man in der Stadt mit 5-10Minuten Takt suppi, wohnt man am Land wo der Bus ein Sci-fi Gefährt ist, dann stellt sich die Frage der Finanzen gar nicht mehr, man muss das Auto nehmen.
Genau die Frage stellt sich auch Arbeiter.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 07:03
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Na ja, natürlich ist ein 49€ Ticket das Günstigste überhaupt.
Das Ticket braucht ein BGE doch gar nicht, es sei denn, er wäre jeden Tag in der Pflicht. Ich denke, dass die Digitalisierung zu Sparpotential geführt hat.

Das heißt aber nicht, dass ich den Bedürftigen diesen Passus im Regelsatz - der mMn immer noch unter der Würde (!) ist - abspreche!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 07:10
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Das Ticket braucht ein BGE doch gar nicht
Oh, es ist zwar ein anderes Thema, aber das Ticket bekommt massive Probleme in der Finanzierung, es wird entweder gestrichen oder aus der 4 macht man eine 8, dann gehts ja wieder.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Das heißt aber nicht, dass ich den Bedürftigen diesen Passus im Regelsatz - der mMn immer noch unter der Würde (!) ist - abspreche!
Letztendlich geht es hier um Umverteilung als Pflicht für Arbeiter und um Arbeitspflicht der Empfänger, alles andere sind Details.
Kommt von dieser einfachen Sache: man kann nur Wohlstand umverteilen und der muss blöderweise erarbeitet werden.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 07:25
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Kommt von dieser einfachen Sache: man kann nur Wohlstand umverteilen und der muss blöderweise erarbeitet werden.
Ich denke, die Mehrheit versteht dieses Prinzip. Wenn man mit dem Gedanken arbeiten geht, dass das Leben nicht immer geradlinig verlaufen und man sehr schnell in dieselbe Situation aus verschiedensten Gründen geraten kann, hinterfragt man dieses Thema gar nicht. Es ist gut so wie es ist.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 07:52
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Es ist gut so wie es ist.
Dann verstehe ich die Beschwerden über den Ausmaß der Unterstützung nicht sowie der Umgang mit Beitragszahler.
Man tut ja so als hätten diese keine Probleme, sie haben Arbeit, sollen zahlen und den Mund halten...am blödsten finde ich es wenn das mit der Menschenwürde kommt, die haben sie auch nicht.


1x zitiertmelden
Do-X ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 08:03
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Dann verstehe ich die Beschwerden über den Ausmaß der Unterstützung nicht sowie der Umgang mit Beitragszahler.
Man tut ja so als hätten diese keine Probleme, sie haben Arbeit, sollen zahlen und den Mund halten...am blödsten finde ich es wenn das mit der Menschenwürde kommt, die haben sie auch nicht.
Ich muss mich da enthalten, weil ich niemanden kenne, der auf Hilfe angewiesen ist und sich darüber beschwert. Ganz im Gegenteil, diese Menschen sind dankbar.
Weißt du, ich benötige keine Dankbarkeit. Mir reicht der Blick in ein lächelndes Gesicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 08:09
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Weißt du, ich benötige keine Dankbarkeit. Mir reicht der Blick in ein lächelndes Gesicht.
Warum sollte man auch Dankbar sein? Für gewöhnlich hat man ja zum System auch was beigetragen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 09:01
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Für gewöhnlich hat man ja zum System auch was beigetragen.
Bleibt die Frage: was genau.
Das Solidarprinzip der Gesellschaft beruht eigentlich auf Geben und Nehmen. Wenn jedoch nur genommen wird, funktioniert es nicht mehr.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 09:46
Zitat von OptimistOptimist schrieb:versuch es einfach mal, dann siehst du, ob es wirklich so einfach ist
Ich hab grad mal nachgerechnet und ich komme so mit umme 400€ über den Monat.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 09:53
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Wohin geht die miete die das amt zahlt?
An einen vermieter,oder?
Wenn der Leistungsbezieher dem Amt die Freigabe erteilt es direkt an den Vermieter zu überweisen, ja. Sonst an den Leistungsempfänger, und der kann es, wenn er will, versaufen, verhuren oder sonst was damit anstellen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 10:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn du in einem 50 km Umkreis vermittelt wirst, dann bist du viel zu lange unterwegs, wenn du nur auf die Öffentlichen angewiesen bist.
Die An- und Abreise zum/vom Arbeitsplatz sowie deren Dauer ist Dein privates Vergnügen, wenn dir dein Arbeitgeber einen Stellplatz oder einen Zuschuß zum ÖPNV gibt, ist das ein Bonbon.
Darum finde ich Streiks im ÖPNV immer so toll, treffen dann /* genau die Richtigen */ - nämlich Unbeteiligte. Aus diesem Grund bestreike _ich_ den ÖPNV seit knapp 40 Jahren.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 10:14
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das Solidarprinzip der Gesellschaft beruht eigentlich auf Geben und Nehmen
das ist der Idealfall.
Und @Abahatschi du hast natürlich insofern Recht, dass man die Steuerzahler (vor allem den Mittelstand) mehr würdigen sollte.
Dennoch kann man darüber hinaus sinnieren, ob die richtig massiven Einkommen (z.B. bei Spitzensportlern oder Promis) wirklich in jedem Falle gerechtfertigt sind. Legitim natürlich auf alle Fälle, aber wenn sich da bei manchen das Gerechtigkeitsgefühl regt, z.B. bei Pflegekräften, habe ich dafür Verständnis.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn jedoch nur genommen wird, funktioniert es nicht mehr.
das stimmt auch. Nur gibts ja nicht nur schwarz/weiß.
Es gibt sicherlich Menschen mit nur Nehmerqualitäten, aber andererseits auch welche die unverschuldet in so eine Lage kamen, aber vorher zur Gesellschaft schon viel beigetragen hatten.
----------------------------------------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:versuch es einfach mal, dann siehst du, ob es wirklich so einfach ist
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich hab grad mal nachgerechnet und ich komme so mit umme 400€ über den Monat
nun weiß ich ja deine Umstände nicht und ob wirklich jeder mit nur 400 hinkommen kann. Und wie gesagt, vom Regelsatz muss man halt auch noch was sparen können für außergewöhnliche Belastungen (z.B. Krankheiten), Situationen und andere Notfälle.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn du in einem 50 km Umkreis vermittelt wirst, dann bist du viel zu lange unterwegs, wenn du nur auf die Öffentlichen angewiesen bist.
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Die An- und Abreise zum/vom Arbeitsplatz sowie deren Dauer ist Dein privates Vergnügen,
klar, dass es niemanden interessiert, wenn man z.B 2 Std hin und dann 2 Std wieder zurück braucht und somit viel Lebenszeit für eine Fahrt verschwendet hatte.
Um diesen Aspekt, ob es das eigene Bier ist, ging es mir aber gar nicht ;)


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 10:21
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dennoch kann man darüber hinaus sinnieren, ob die richtig massiven Einkommen (z.B. bei Spitzensportlern oder Promis) wirklich in jedem Falle gerechtfertigt sind.
Ja, und dabei darf man nicht alle Nettosteuerzahler Spitzensportler oder Promis sind.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 10:42
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich habe mich lange um Bürgergeld nicht interessiert bis ich festgestellt habe dass die Befürworter ein Problem mit Leistungsträger haben, sich anmassen zu entscheiden was einem angeblich reicht, dann verstehe ich nicht warum man böse ist wenn man sich auch anmaßt zu beurteilen was einem Empfänger reicht.

In einem Land mit normaler Mentalität hätte ich mir gewünscht: toll dass wir die Leute haben die soviel Steuern und Abgaben zahlen, wir können uns diesen Sozialstaat leisten, Millionen aufnehmen und und und....aber das bringen die Neidzerfressenen nicht über die Lippen.
Man soll ja nicht auf den Knien kriechen, aber trotzdem mal sich wünschen dass es allen gut geht, man könnte auch denken wer braucht mehr wen.
Meine Güte bist du kindisch. Nur weil du pauschalisierst, dass die Befürworter eines Sozialstaates angeblich ein Problem mit Leistungsträger hätten, was im übrigen völliger Nonsens ist, wurdest du zum neidzerfressenen Typen. :D

Das es weit mehr Menschen gibt, die es sehr würdigen, dass wir einen solchen Sozialstaat haben und dieser auch von seiner Bevölkerung finanziert wird, interessiert dich schlicht nicht. Dann lieber kindisch sein und nach dem Motto: "Aber da hat jemand was gegen "Reiche" gesagt *wein." Echt jetzt, dass ist deine Triebfeder? wahnsinn...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 11:06
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das es weit mehr Menschen gibt, die es sehr würdigen, dass wir einen solchen Sozialstaat haben und dieser auch von seiner Bevölkerung finanziert wird, interessiert dich schlicht nicht.
Wo sind die? Verlinke doch die große(n) Dankesrede(n) an den Finanzierer, lese ich gerne.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Echt jetzt, dass ist deine Triebfeder? wahnsinn...
Nein. Abgesehen von deiner persönlichen Sülze mache ich nichts anderes als was "in" und "sozial" und "gerecht" ist: ich beurteile die finanziellen Verhältnisse anderer Leute und wie sie zu ihrem Geld kommen. Ich versteh nicht wo das Problem ist.

Beispiele (Natürlich sind immer Teilmengen beider Gruppen gemeint, nicht alle):
Reiche verdienen ihr Geld im Schlaf.
Reiche verdienen ihr Geld auf dem Rücken anderer.
Reiche tun nichts den ganzen Tag.
Reiche sind gierig.
Reiche kriegen nicht genug.
Jetzt kannst Du an jedem Spruch dranhängen "Empfänger doch auch" außer bei "Reichere geben mächtig was ab und finanzieren den Staat".


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 11:12
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Nein.
Na doch, genau das ist doch deine Triebfeder. Schreibst du sogar selbst. Weil andere irgendwo gegen Reiche wettern, wetterst du gegen Leistungsempfänger. Wie das zusammenhängt ist mir zwar völlig schleierhaft aber ok.
Mach ruhig, ist ja auch ok so. Aber ich finde es ist ein sehr kindisches Verhalten.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wo sind die? Verlinke doch die große(n) Dankesrede(n) an den Finanzierer, lese ich gerne.
Geh doch in ein bayerisches Bierzelt, wenn Söder und co. eine Rede halten. Dort wirst du sicher gewürdigt werden. Wahrscheinlich nicht ausreichend, weil keiner vor dir auf die Knie fällt oder dir eine persönliche Dankesrede widmet, aber immerhin. Alternativ kannst du auch auf ein Wirtschaftsforum gehen. Am besten mit Beteilligung der FDP. ;)


1x zitiertmelden