Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 11:20
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wie das zusammenhängt ist mir zwar völlig schleierhaft aber ok.
Ich sagte ja, meine Neugier wurde hier im Forum geweckt (manche User sind nicht mehr dabei, manche machen fleißig weiter).
So wie man bei Reiche wissen will was sie mit ihrem Geld machen, will ich es jetzt auch wissen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Geh doch in ein bayerisches Bierzelt, wenn Söder und co. eine Rede halten.
Söder ist Bürgergeldempfänger? Das sind ja Neuigkeiten.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wahrscheinlich nicht ausreichend, weil keiner vor dir auf die Knie fällt oder dir eine persönliche Dankesrede widmet, aber immerhin.
Nein, der Herr! Du brauchst nicht übertreiben:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Man soll ja nicht auf den Knien kriechen, aber trotzdem mal sich wünschen dass es allen gut geht, man könnte auch denken wer braucht mehr wen.



1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 11:38
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Söder ist Bürgergeldempfänger? Das sind ja Neuigkeiten.
Ach du willst das dir die Empänger danken. Wird ja immer besser... :D
Vielleicht solltest du durch die ärmeren Viertel deutscher Städte gehen und welche suchen. Dann kannst du dich ihnen ja als Leistungsträger der Gesellschaft vorstellen, der gerne etwas Dankbarkeit erhalten würde, weil du sie finanziell unterstützt. Gibt bestimmt welche, die auch dir wünschen dass es dir gut geht. Und vielleicht kannst du dabei gleich noch einige überzeugen die FDP zu wählen. Denn auch wenn du nicht mehr in Deutschland lebst, aber eine starke FDP wird finanziell sicher auch dir zugute kommen.

Ich bin zwar kein Empfänger von staatlichen Leistungen, aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem über den Tag. Ich danke dir, für deine Leistungsbereitschaft. Denn auch ich musste schon Leistungen in Anspruch nehmen. Ich danke dir von ganzem Herzen und hoffe es wird dir immer gut ergehen. :lv:


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 12:40
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Wenn der Leistungsbezieher dem Amt die Freigabe erteilt es direkt an den Vermieter zu überweisen, ja. Sonst an den Leistungsempfänger, und der kann es, wenn er will, versaufen, verhuren oder sonst was damit anstellen.
Egal was empfänger oder vermieter damit machen,das geld bleibt im deutschen wirtschaftskreislauf..

Versaufen beide es,werden die Spirituosenhersteller begünstigt..
Verhuren sie es kaufen die Prostituierten was mit dem geld.
Verspielen die es,haben die lotto/totto Gesellschaften was von😁


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 13:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:frivol schrieb:
In der Stadt kommt man auch mit ÖPNV voran

wenn du in einem 50 km Umkreis vermittelt wirst, dann bist du viel zu lange unterwegs, wenn du nur auf die Öffentlichen angewiesen bist.
Und die Jobcenter verlangen z.T, dass man weit entfernt arbeitet.
OK, wenn man arbeitet und also Aufstocker ist, dann brauchst du das Auto um Zeit zu sparen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:In deiner Rechnung fehlen mir vorallem Dinge des täglichen Bedarfs, oder übernimmt die auch das Amt? Ich meine so etwas wie Pflegeprodukte, also Seife, Zahnpasta, Duschzeugs usw. Oder ist dies bei
Und Putzmittel usw. OK, dann legen wir nochmal 50 Euro dafür drauf.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Der Betrag, der im sogenannten Eckregelsatz des Bürgergeldes für die Reparatur von Haushaltsgegenständen oder Neukauf von Haushaltsgegenständen – wie eines Kühlschranks – enthalten ist, beträgt 30,57 Euro im Monat.
Ok dann legen wir das zurück.

Bleiben mir immernoch 132 Euro für Vergnügen.
Zitat von ConocidaConocida schrieb:Meine Wohnung kostet 500 €, das Amt zahlt nur 350,00 €
Ok jetzt ist alles Geld weg - kein Vergnügen.
Zitat von Do-XDo-X schrieb:Bei uns kostet eine ÖPNV Tageskarte ü 7 €. Kurzstrecken aufgerechnet überbieten die Tageskarte. Eine Fahrt mit dem Wagen ist da mMn preiswerter.
Kommt drauf an wie oft du fährst im Monat. Wenn dein Auto insgesamt weniger kostet als 50 Euro im Monat?

Aber klar wenn man die Kinder noch kutschieren muss und am Land wohnt, dann wird es ohne Auto schwierig.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 13:38
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Der Betrag, der im sogenannten Eckregelsatz des Bürgergeldes für die Reparatur von Haushaltsgegenständen oder Neukauf von Haushaltsgegenständen – wie eines Kühlschranks – enthalten ist, beträgt 30,57 Euro im Monat.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Ok dann legen wir das zurück.

Bleiben mir immernoch 132 Euro für Vergnügen.
das finde ich alles etwas zu kurz gedacht.
die 30,57 Euro zum Weglegen können in manchen Fällen viel zu wenig sein, denn heutzutage halten Geräte nicht mehr so lange wie früher ;)
Man muss also schon bissel mehr sparen, im Grunde deine veranschlagten 132 Euro -> ergo hat man kaum etwas für Vergnügungen.

Manche stellen sich so ein Bürgergeldleben viel zu rosig vor, denke ich.
Das soll keine Klage sein - wie hier manche schon schrieben, Viele sind dankbar, dass sie überhaupt etwas vom Staat bekommen.
Mein Punkt ist eben nur, dass da manches falsch eingeschätzt wird, was man am Ende des Monats angeblich verprassen kann ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 13:49
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Bleibt die Frage: was genau.
Das Solidarprinzip der Gesellschaft beruht eigentlich auf Geben und Nehmen. Wenn jedoch nur genommen wird, funktioniert es nicht mehr.
Das ist nicht mal die Frage, sondern warum man als bürgergeldempfänger anderen dankbar sein sollte?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 13:53
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Das ist nicht mal die Frage, sondern warum man als bürgergeldempfänger anderen dankbar sein sollte?
vielleicht nicht den einzelnen Menschen (denn es zahlen ja sowieso nicht Alle so richtig gerne Steuern ;) ).
Aber weshalb nicht dankbar sein, dass es dieses Sozialsystem gibt? Manch andere Länder haben das nicht, da ist man auf die Hilfe innerhalb der Familie angewiesen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 13:56
@Ray.

Die Frage von mir ist allerdings damit nicht beantwortet.
Wie steht es also um das Solidaritätsprinzip?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:00
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber weshalb nicht dankbar sein, dass es dieses Sozialsystem gibt? Manch andere Länder haben das nicht, da ist man auf die Hilfe innerhalb der Familie angewiesen.
Das kann man sein oder aber man sagt sich schlicht weg hat man ja auch in die Gemeinschaft eingezahlt und bekommt jetzt in der Notlage eben was einem zusteht.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wie steht es also um das Solidaritätsprinzip?
Wie soll es darum stehen wenn jemand von 10 Jahren 9 gearbeitet hat und 1 Jahr eben nichts findet?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:05
Zitat von frivolfrivol schrieb:Bleiben mir immernoch 132 Euro für Vergnügen.
Ich denke mal die Rechnung wird so nicht immer aufgehen.
Es mag sein, dass bei so manchen noch etwas zum Vergnügen über bleibt. Aber dies wird wohl kaum die Regel sein. Sonst würde nicht immer wieder betont, dass die gesetzliche Beitragsbemessung zu niedrig angesetzt sei.
Im Grunde aber habe ich auch nichts dagegen, wenn jemand an anderer Stelle spart damit, trotz Bürgergeld, auch mal etwas zum Vergnügen drin ist. Und so viel Vergnügen bekommst für 130€ eh nicht. Manch einer wird den Überschuss einfach verrauchen oder so.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:30
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Wie soll es darum stehen wenn jemand von 10 Jahren 9 gearbeitet hat und 1 Jahr eben nichts findet?
Moment aber dies ist das Prinzip der Versicherungsleistung.
Klassisches Arbeitslosengeld.

Ich finde es spannend zu sehen, dass zb SGB III Leistungsbezieher und Bezieherinnen zb selten bis nie in die Kritik geraten, so auch Austocker im SGB II.

Ich denke dies liegt daran, dass nachweislich im SGB III für die Leistung etwas erbracht wurde und bei Austockern weiterhin etwas gemacht wird.
Man macht seine Arbeit sichtbar bzw. seine alte Arbeit.

Dies sollte grundsätzlich jeder Erwerbsfähige machen, im Rahmen dessen was möglich ist.
Dies geschieht jedoch nicht mehr und führt somit unweigerlich zu Konflikten.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:32
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Ich denke dies liegt daran, dass nachweislich im SGB III für die Leistung etwas erbracht wurde und bei Austockern weiterhin etwas gemacht wird.
Man macht seine Arbeit sichtbar bzw. seine alte Arbeit.
Wenn ich 20 Jahre für das System arbeite kann ich auch nichts dafür wenn ich nur 1 Jahr Arbeitslosengeld bekomme.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:50
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Wenn ich 20 Jahre für das System arbeite kann ich auch nichts dafür wenn ich nur 1 Jahr Arbeitslosengeld bekomme.
Falsche Ansicht, stell Dir vor Du arbeitest 35J und kriegst gar nichts, ich erzähle da von einem Freund.
Soll jemand sein der was kriegt doch nicht anders denken?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:51
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Falsche Ansicht, stell Dir vor Du arbeitest 35J und kriegst gar nichts, ich erzähle da von einem Freund.
Soll jemand sein der was kriegt doch nicht anders denken?
Dann hat er wohl auch nicht in die AV eingezahlt...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:54
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Dann hat er wohl auch nicht in die AV eingezahlt...
Muss man in die AV einzahlen um Bürgergeld zu bekommen? Erzähl mal.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 14:59
@Abahatschi
Ich zähle das mal als... hat er nicht.
Dann darf er das auch nicht erwarten und bürgergeld bekommt er sicherlich sobald genauso wie alle anderen den Bedingungen entspricht. Ist es fair? Nein. Hätte er sich av versichern sollen statt sich das Geld zu sparen? Definitiv
Das Leben ist halt nicht immer fair.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 15:04
@Ray.
Das Bürgergeld wird nicht aus der AV bezahlt, sondern aus Steuern. Aber ich weiss, Details.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 15:05
@Abahatschi
Wo habe ich das behauptet?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 15:06
@Ray.
Ach, hast Du nicht geschrieben, wer in die AV nicht einzahlt, darf nichts erwarten? Hmm:
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Dann darf er das auch nicht erwarten und bürgergeld bekommt er sicherlich sobald genauso wie alle anderen den Bedingungen entspricht. Ist es fair? Nein. Hätte er sich av versichern sollen statt sich das Geld zu sparen? Definitiv



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.08.2023 um 15:08
@Abahatschi
Bezogen auf das Arbeitslosengeld... deswegen ja auch
Zitat von Ray.Ray. schrieb:und bürgergeld bekommt er sicherlich sobald genauso wie alle anderen den Bedingungen entspricht.
Der zweite Teil vom Satz aber ich weiß... Details.


melden