Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2021 um 16:41
Zudem darf man nicht vergessen, dass es für etwa 2.901.000 Arbeitslose in Deutschland, nur ca 900.000 offene Stellen gibt. Es kann also gar nicht jeder einen Job bekommen. Es gibt schlicht nicht genug Arbeitsplätze. Zudem ist die Verteilung dieser wohl auch ein großes Problem. Nicht jeder schafft es mit über 50 nochmal umzuziehen und komplett von vorne zu beginnen. Zumal in diesem Alter ein Job zu bekommen wohl alles andere als einfach ist, wenn man nicht gerade von Regale einräumen für 400€ spricht.
Schwere Zeiten für Berufsanfänger und Arbeitslose: Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland ist im zweiten Quartal um eine halbe Million gesunken. Wie das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mitteilte, fiel sie um 36 Prozent auf 893.000. Weil zugleich die Arbeitslosigkeit zunahmen, kam auf drei Arbeitslose nur noch eine offene Stelle. Die Corona-Pandemie verstärkte den Rückgang, der schon in der Konjunkturflaute vorher eingesetzt hatte. Im Vergleich zum ersten Quartal 2020 ging die Zahl der offenen Stellen im zweiten Quartal um 191.000 zurück.

Am stärksten war der Einbruch in der Industrie: Die Betriebe senkten die Zahl der offenen Stellen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte von 151.000 auf 66.000. Bei den unternehmensnahen Dienstleistungen - darunter die Arbeitnehmerüberlassung - ging die Zahl der offenen Stellen laut IAB von 367.000 auf 209.000 zurück, bei den sonstigen Dienstleistungen - dazu zählt das Gastgewerbe - von 367.000 auf 261.000. In der Öffentlichen Verwaltung und der Sozialversicherung dagegen stieg die Zahl der offenen Stellen ganz leicht von 24.000 auf 27.000.
Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fast-500-000-offene-Stellen-weniger-article21951949.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2021 um 19:52
Vorne weg, ich beziehe kein Hartz 4.

Hier noch einmal die leckere Hartz 4 Torte für ein paar nette, neidische User. Regt euch aber nicht zu sehr auf. Guckt wieviel die arbeitsunwilligen Hartz 4 Empfänger für nichts tun bekommen.
Und nun sollen sie auch noch 150 Euro Prämie kriegen. Oh mein Gott. Aber ich gönne es den Menschen.

Die ca 129 Euro bekommt nur ein Kläger, glaube aus Karlsruhe. Wer auch so viel Geld bekommen will muss selber klagen. Ich glaube aber nicht, dass wenn man erfolgreich klagt, man das Geld bekommt, sondern nur einen Gutschein für die Masken.


SpoilerHartz 4 TorteOriginal anzeigen (0,4 MB)

Quelle: https://www.hartziv.org/regelbedarf.html (Archiv-Version vom 19.01.2021)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2021 um 21:14
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Der aktuelle Mindeststandard ist eine OP Maske und diese wird offenbar als ausreichend empfunden, will man mehr sollte man das selbst finanzieren.
MokaEfti schrieb:
Du lebst nich in Bayern, richtig?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 00:15
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb am 13.02.2021:Ich finde es eine Schande für dieses Land, dass man die Ärmsten nicht mal ordentlich mit FFP2 Masken ausstattet. Zumal diese Menschen mangels eigenem PKW fast immer auch auf den ÖPNV angewiesen sind.
Also, die größere Schande ist für mich ja in der Tat, dass Senioren, die aufgrund ihres Alters wesentlich gefährdeter sind als die allerallermeisten Hartz IV-Empfänger und mitunter sehr schmale Renten beziehen, von denen ein großer Teil schon für die üblichen Rentner-Medikamente draufgeht mit ein paar Masken abgespeist werden, während man sich hier herrlich darüber aufregt, dass Hartz IV-Empfänger nicht flächendeckend mit Masken ausgestattet werden.

Und ich als Arbeitnehmer frage mich auch schon so ein wenig: Ich muss raus und arbeiten. Mein Arbeitgeber stellt zwar Masken, aber nicht für den Weg zur Arbeit oder nach Hause. Und wenn ich auswärtig arbeite und im Hotel übernachte, muss ich mich vor Ort versorgen. Auch die dafür notwendigen Masken zahle ich selber, und komme so auf gut 10 Stück pro Woche. Für ALG II-Empfänger, die in der Regel nicht verpflichtend vor die Türe müssen, dürfen es dann aber mehr sein.

Dafür habe ich kein Verständnis, mir fehlt da jede realistische Relation.
Ich habe grundsätzlich kein Problem damit, dass natürlich auch ALG-Empfänger Masken bekommen. Meinetwegen können die auch 100 pro Woche kriegen, ich lebe deswegen ja nicht schlechter. Wenn ich diese Maßnahme aber im Vergleich zu unseren Nachbarländern sehe, wo Menschen, die am Sozialsystem hängen, überhaupt keine Masken kriegen etc. finde ich es schon frech, von "Schande für dieses Land" zu sprechen.
Diese grundsätzliche Undankbarkeit kotzt mich immer mehr an.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 00:51
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das jammern ging in Richtung @R4z0r der warscheinlich neidisch ist keine Pandemie-Prämie erhalten zu haben. Angeblich gibt es ja auch keine erhöhten Kosten für Arbeitslose. Ist ja nicht so das vermehrte Hygieneartikel wie Desinfektinsmittel verbraucht wurden, mehr Strom angefallen ist(obwohl Arbeitslose auch ohne Strom den Tag verbringen können, ganz sicher...) und selbst die Kosten für Nahrungsmittel gestiegen sind, weil die Kinder daheim Mittag essen und nicht mehr in der Schule.
Woher weißt du das ich keine Prämie bekommen habe?
Der Unterschied ist das Arbeitnehmer arbeiten gehen und die Wirtschaft am laufen halten, dabei ein erhöhtes Risiko haben zu erkranken etc.
Bezieher von Sozialleistungen tun aber weiterhin das gleiche wie zuvor, in der Regel nichts.

Lebensmittel für Kinder kann man sich auch ohne Prämie leisten, man isst ja sonst auch, Strom ebenso.
Desinfektionsmittel braucht niemand, da einfache Seife vollkommen ausreichend ist bei SarsCov2.

Schrieb ich aber alles bereits, Neid brauchst du mir keinen zu unterstellen, da wir uns weder kennen und ich auch nie in diese Richtung argumentiert habe.

Bitte unterlasse in Zukunft also persönliche Unterstellungen und bleib sachlich wenn du diskutieren willst.
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Natürlich gibt es die aber nicht wie Sand am Meer. Zeitarbeitsfirmen nehmen auch nicht alle.

Ich persönlich? Eine kaufmännische und nein, bei sicherlich über 500 Bewerbungen kann ich durchaus sagen, daß es keine Ausrede ist.
Dann ist dein Job wohl leider nicht gefragt und dieser Bereich ist durch die Pandemie natürlich auch belastet.

Warum machst du nicht eine neue Ausbildung zb. In der Industrie oder im Pflegebereich.
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Du lebst nich in Bayern, richtig?
Nein, genauso wie der Großteil der übrigen Deutschen. ;)


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:01
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Lebensmittel für Kinder kann man sich auch ohne Prämie leisten, man isst ja sonst auch, Strom ebenso.
Desinfektionsmittel braucht niemand, da einfache Seife vollkommen ausreichend ist bei SarsCov2.
Es geht mir darum das Kinder nicht selten in der Schule zu Mittag essen und dies fällt seit geraumer Zeit leider weg. Deshalb braucht es zusätzlich Mittagessen zu Hause.

Und mit Seife wäscht es sich unterwegs auch eher schlecht. Deshalb wurde ja darauf hingewiesen sich wenn nicht anders möglich, doch bitte die Hände zu desinfizieren.

Ich denke schon, dass in diesen Zeiten auch für Sozialempfänger einige Kosten dazugekommen sind. Und scheinbar denkt man dies auch von seiten der Politik, denn sonst gäbe es diese Prämie nicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:07
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es geht mir darum das Kinder nicht selten in der Schule zu Mittag essen und dies fällt seit geraumer Zeit leider weg. Deshalb braucht es zusätzlich Mittagessen zu Hause.

Und mit Seife wäscht es sich unterwegs auch eher schlecht. Deshalb wurde ja darauf hingewiesen sich wenn nicht anders möglich, doch bitte die Hände zu desinfizieren.

Ich denke schon, dass in diesen Zeiten auch für Sozialempfänger einige Kosten dazugekommen sind. Und scheinbar denkt man dies auch von seiten der Politik, denn sonst gäbe es diese Prämie nicht.
In den Ferien hungern die Kinder dann wohl jedes Jahr oder bei Krankheit?

Man kann seine Kinder mit Sozialleistungen auch ohne essen in der Schule versorgen.
Geschieht das nicht, liegt das Problem wohl eher woanders und diese Probleme kann man nicht mit Geld beheben.

Warum wäscht man sich denn unterwegs draußen die Hände?
Was soll das für einen Sinn haben ausser das man seine Haut schädigt und dadurch andere Erreger leichtes Spiel haben.

Schmierinfektionen sind bei SarsCov2 generell unwahrscheinlich, das weiss man auch schon sehr lange.
Diesen Hype sich ständig zu desinfizieren kann ich nicht nachvollziehen.

Hauptsache man macht irgendwas, auch wenn es blanker Unsinn ist.🤦‍♂️

Die Prämie gibt es weil die SPD mal wieder Klientel Politik betreibt und bald Wahlen stattfinden.
Soziale Gerechtigkeit.

Daher ist diese Partei für arbeitende Menschen auch unwählbar, ausser Mehrkosten bringt diese Partei für Leistungsträger nichts.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:13
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:In den Ferien hungern die Kinder dann wohl jedes Jahr oder bei Krankheit?
Die Schulen sind schon ein ganzes Stück länger zu als nur Ferien.
Ich versteh schon was du meinst, dennoch sind es zusätzliche Kosten.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Warum wäscht man sich denn unterwegs draußen die Hände?
Waschen geht ja nicht unbedingt.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Hauptsache man macht irgendwas, auch wenn es blanker Unsinn ist.🤦‍♂️
Wie so vieles in dieser Pandemie so ist eben auch Hände waschen oder desinfizieren empfohlen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:17
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die Schulen sind schon ein ganzes Stück länger zu als nur Ferien.
Ich versteh schon was du meinst, dennoch sind es zusätzliche Kosten.
Diese Kosten sind in den Leistungen berücksichtigt, desweiteren hat nicht jeder leistungsbezieher Kinder.
Das Argument zieht nicht, sorry.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Waschen geht ja nicht unbedingt.
Wo es nötig ist geht es.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wie so vieles in dieser Pandemie so ist eben auch Hände waschen oder desinfizieren empfohlen.
Hände waschen machte auch zuvor schon Sinn, traurig das man sowas empfehlen muss, desinfizieren da wo es angebracht ist und der Alltag gehört nicht dazu.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:23
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Diese Kosten sind in den Leistungen berücksichtigt, desweiteren hat nicht jeder leistungsbezieher Kinder.
Das Argument zieht nicht, sorry.
Nach einer Zeit spielt sich ein gewissen Ein- und Auskommen ein. Da sind Kosten die vorher so nicht in dem Umfang angefallen sind schon spürbar.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Wo es nötig ist geht es.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:desinfizieren da wo es angebracht ist und der Alltag gehört nicht dazu.
Die Empfehlungen dazu waren oder sind nunmal andere.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:29
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nach einer Zeit spielt sich ein gewissen Ein- und Auskommen ein. Da sind Kosten die vorher so nicht in dem Umfang angefallen sind schon spürbar.
Wird ja hinreichend dadurch kompensiert das praktisch alles geschlossen ist wo man Geld ausgeben könnte.

Sorry aber wer es nicht schafft in Deutschland seine Kinder zu ernähren sollte meiner Meinung nach keine haben.

So langsam wird die Diskussion lächerlich.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die Empfehlungen dazu waren oder sind nunmal andere.
Die Empfehlung war von Anfang an regelmäßiges Händewaschen.
Das geht auch ohne Desinfektionsmittel super.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:30
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Diese Kosten sind in den Leistungen berücksichtigt, desweiteren hat nicht jeder leistungsbezieher Kinder.
Das Argument zieht nicht, sorry.
Ja, nee, schon klar. Bei der Berechnung des Regelsatzes ist die Pandemie mit allen Mehrkosten schon eingerechnet, logisch...

Es ist schon peinlich, wie manch einer rumgeifert, weil die, die fast nichts haben, einmalig (!) ein kleines bisschen mehr bekommen.

"Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen!
- COPPENRATH & WIESE -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:32
@R4z0r

Hier geht es doch nur um eine einmalige zusätzliche Leistung von 150€ oder?
Klar wäre es sicher nett wenn so etwas wie bei Trump einfach allen zustehen würde, aber so ungerechtfertigt finde ich es nicht.

Und zu sagen dann sollen sie halt keine Kinder haben ist schlicht dreißt, denn dadurch verschwinden sie ja nicht plötzlich.

Und was die Desinfektionsmittel betrifft, so wurden ja nich aus Spaß etliche Desinfektionsstationen aufgebaut.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:39
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Ja, nee, schon klar. Bei der Berechnung des Regelsatzes ist die Pandemie mit allen Mehrkosten schon eingerechnet, logisch...

Es ist schon peinlich, wie manch einer rumgeifert, weil die, die fast nichts haben, einmalig (!) ein kleines bisschen mehr bekommen.

"Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen!
- COPPENRATH & WIESE -
Welche Mehrkosten sollen das denn sein?
Der Hartz4 Satz wird Regelmäßig an neue Gegebenheiten angepasst und sorgt dafür das auch Menschen die keinen Beitrag für die Gesellschaft leisten menschenwürdig leben können.

Die Behauptung man könne sich davon nicht ernähren ist blanker Unsinn.
Genauso wie die Prämie und das meiste was sonst so aus dem Hause SPD kommt.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Hier geht es doch nur um eine einmalige zusätzliche Leistung von 150€ oder?
Klar wäre es sicher nett wenn so etwas wie bei Trump einfach allen zustehen würde, aber so ungerechtfertigt finde ich es nicht.
Ich halte diese Prämie für unangebracht, genau.

Das hat auch nichts mit der Höhe zutun, es geht ums Prinzip was ich auch schon mehrfach schrieb.

Auch von Helikopter Geld halte ich nichts, ich brauche keine Prämie vom Staat.

Die Wirtschaft geht vor die Hunde, Straßen sind marode, Schulen zum Teil reinste Bruchbuden etc.

Und das bei einer Abgabenquote jenseits von Gut und Böse.

Lieber das Geld sinnvoll ausgeben, das wäre mal geil.

Würde genauso die konjunktur etwas beflügeln und hätte positive Effekte für die Zukunft.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 01:44
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Die Behauptung man könne sich davon nicht ernähren ist blanker Unsinn.
Du hast selbstverständlich persönliche Erfahrung?
Weil du selber schon damit auskommen musstest?


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 02:01
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Du hast selbstverständlich persönliche Erfahrung?
Weil du selber schon damit auskommen musstest?
Das Existenzminimum für ein menschenwürdiges Leben wurde sicherlich nicht aus dem Hut gezaubert.

Ich habe bisher immer für mein Geld gearbeitet, sorry.
Was nicht bedeutet das ich immer viel davon hatte und ja wenn ich müsste dann würde ich damit zurecht kommen und alles tun um wieder in Arbeit zu kommen.

Da ich ungern anderen auf der Tasche liege.

Sozialleistungsbezieher hatten im Gegensatz zu Menschen welche ein staatliches Berufsverbot bekamen und in Kurzarbeit verharren oder um ihre Existenz bangen keinerlei Einbußen durch die Pandemie.

Zur Klarstellung, Hartz4 finde ich gut, jeder muss Menschenwürdig leben können und ich finde auch die Sanktionen auf Hartz4 falsch.
Meiner Meinung nach muss man Menschen die das System ausnutzen bis zu einem gewissen Grad aushalten.

Eine Prämie finde ich allerdings unangebracht.

Das Geld wäre woanders deutlich besser angelegt, wir müssen in die Zukunft investieren wenn wir unseren Wohlstand erhalten wollen.

Steuern senken und massiv Bildung und Infrastruktur fördern, die Wirtschaft und Unternehmen stärken.
Es kann nicht sein das Kinder in Schulen unterrichtet werden die baufällig sind während man munter Geschenke an Sozialleistungsbezieher verteilt und anderweitig Geld aus dem Fenster wirft.

In manchen Orten gibt es nichtmal eine stabile Internetverbindung um Homeschooling oder ähnliches zu ermöglichen.

Das Sozialsystem wird auch nicht von Luft und Liebe am Leben erhalten, sondern von einer starken Wirtschaft, nachhaltig wäre dafür zu sorgen das es so bleibt.

Klar ist der Betrag nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber er steht symbolisch für vieles was in diesem Land falsch läuft.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 06:50
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Dann ist dein Job wohl leider nicht gefragt und dieser Bereich ist durch die Pandemie natürlich auch belastet.

Warum machst du nicht eine neue Ausbildung zb. In der Industrie oder im Pflegebereich.
Natürlich findet man in dem Bereich noch Jobs, nicht viele aber einzelne.

In Pflegeberufen darf ich nicht arbeiten. Bei der Industrie habe ich mich schon überall beworben und je nach Reaktion bewerbe ich mich auch bei den Firmen auf die Stellen die neu gesucht werden erneut.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Steuern senken und massiv Bildung und Infrastruktur fördern, die Wirtschaft und Unternehmen stärken.
Es kann nicht sein das Kinder in Schulen unterrichtet werden die baufällig sind während man munter Geschenke an Sozialleistungsbezieher verteilt und anderweitig Geld aus dem Fenster wirft.
Das sind Verfehlungen die es schon seit Jahrzehnten gibt und verpasst wurden. Klar ist das schlimm, an den Schulen hätten die Länder längst etwas machen müssen. Aber das sollte nicht wirklich mit einer einmaligen Zahlung des Bundes an Hartz IV Empfänger kollidieren.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 11:50
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Sorry aber wer es nicht schafft in Deutschland seine Kinder zu ernähren sollte meiner Meinung nach keine haben.
Eigentlich bin da nicht soweit weg von dir, auch wenn es sich zunächst martialisch anhört. Du weisst aber selbst, dass unser aller Leben durch Schicksalsschläge gezeichnet ist? Die kann man schlecht planen. Wenn du zB als Frau Kind(er) hast und dich dein Partner im Regen stehen lässt, geht es ziemlich schnell mit der Armut.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Das hat auch nichts mit der Höhe zutun, es geht ums Prinzip was ich auch schon mehrfach schrieb.
Das schreibst du so dahin, da für dich ALG 2 Empänger ihr Schicksal nicht nur selbst gewählt haben sondern wahrscheinlich auch noch vorsätzlich agieren.

Warum kannst du dich nicht für dich einfach freuen, dass du in deinem Leben Dinge mitbekommen hast, die dich stabil machten, so stabil um dich mit den Gegebenheiten halbwegs arrangieren zu können? Du hast wahrscheinlich zu den meisten Zeiten eine gute Arbeit gehabt und das nötige Kleingeld dazu. Klar, läufts nicht immer wie man will. Aber hey, das hast du dir verdient! Alles gut!

Weiter betonst du immer wieder, dass du die Grundsicherung soweit unterstützt. Zeigst dich hier eigentlich klar solidarisch. Aber bei lächerlichen 150 Euro für ein Jahr und darüberhinaus ist für dich die Grenze des Machbaren erreicht? Da fühlst du dich dann verarscht und fängst an, an der politischen Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Ich krieg das nicht richtig zusammen, sorry!


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2021 um 12:23
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Weiter betonst du immer wieder, dass du die Grundsicherung soweit unterstützt. Zeigst dich hier eigentlich klar solidarisch. Aber bei lächerlichen 150 Euro für ein Jahr und darüberhinaus ist für dich die Grenze des Machbaren erreicht? Da fühlst du dich dann verarscht und fängst an, an der politischen Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Ich krieg das nicht richtig zusammen, sorry!
ich kann den Unmut und die Argumente von @R4z0r nachvollziehen.
Und klar, freut sich jeder H4-Bezieher über dieses Zubrot - ich kenne genug und war auch schon als Begleitperson mit - ich gönne es ihnen also auch ohne Frage.

Aber wie R4z0r schon schrieb, es geht ums Prinzip - da ist die Summe egal.
So ganz egal vielleicht auch nicht, denn für den Staat summiert es sich dennoch ("Kleinvieh macht auch Mist" ;) )
Er/sie hat doch Recht, dass Andere Dinge so viel wichtiger wären, aber da geizt der Staat rum (Stichwort Schulen, Infrastruktur) - das passt doch auch nicht zusammen.


1x zitiertmelden