Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 09:56
Ich erweitere aktuell mein Team und stelle dafür Leute ein. Ich hab über 60 Bewerber für 4 Stellen - da ist echt alles dabei. Von super professionellen Lebensläufen bis hin zu Texten, bei denen ich denke, du hast eindeutig keinen Bock. Deutsch als Muttersprache angeben und im Anschreiben null Beachtung von Rechtschreibung - sorry, aber da sage selbst ich, das geht nicht. Ich bin sonst wirklich niemand, der wegen Kleinigkeiten aussortiert oder schnell entscheidet, weil die Schriftfarbe nicht passt. Aber bei sowas … Oder wenn oben in der Überschrift noch fett „Max Mustermann“ steht. Da schließe ich dann wirklich drauf, wie sorgfältig gearbeitet wird. Ob das ohne Sanktionen besser wird … Ich wage es zu bezweifeln.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 10:22
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Ob das ohne Sanktionen besser wird … Ich wage es zu bezweifeln.
Ohne Unterstützung wird es sofort besser und zwar bei der überwiegenden Mehrheit - wenn man wegen sowas kein Geld kriegt, ist man sich nicht mehr zu fein die Überschrift so zu lassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 10:36
Also ich finde wenn hier die energie und schwarmintelligenz aller, die für oder gegen sanktionen gegen die ärmsten(von mir auch ein teil "faulsten" mal für ideen wie man mit superreichen umgehen sollte, einbringen würden,dann kämen wir viel weiter.

Ein superreicher der zig mio und mrd erbt oder bekommt(Achtung nicht erarbeitet)ist für mich kein minderes problem als unsanktionierte arbeitsverweigerer.
Aber ist doch klar :
Lieber auf sie schwachen und faulen draufhauen statt diese anderweitigen schmarotzer und parasiten namens superreiche..


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 12:15
@Freigeist38
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Ein superreicher der zig mio und mrd erbt oder bekommt(Achtung nicht erarbeitet)ist für mich kein minderes problem als unsanktionierte arbeitsverweigerer.
Aber ist doch klar :
Lieber auf sie schwachen und faulen draufhauen statt diese anderweitigen schmarotzer und parasiten namens superreiche..
Lieber im Thread bleiben, als mit einem langweiligen whatsaboutism antworten. Warum diskutieren wir hier wohl nicht Jeff Bezos als hartz IV Empfänger oder die Albrechts?

Mich stört ein schwer reicher Erbe überhaupt nicht, der eine gut gehende Firma erbt, weiter betreibt, auch mal Gewinn entnimmt und Mitarbeiter gut bezahlt.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 14:06
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:igegen die ärmsten(von mir auch ein teil "faulsten"
Ich finde deinen Post echt nicht schlecht!
Wie erbärmlich ist es eigentlich für einen Menschen und die Gesellschaft wenn der eine irgendwas vortäuscht um leistungslos eine Wohnung und Taschengeld zu bekommen und dies Sanktionen provoziert?
Eigentlich müsste es heißen: es tut mir leid die Gesellschaft in der Lage gebracht zu haben Sanktionen aussprechen zu müssen! aber das ist Charaktersache.

Weiter: für steht es fest, auch wenn man alle Milliardäre und Wohlhabende so richtig besteuert/enteignet und umverteilt, ist in 10 Jahren das Gleiche: die einen reich und die anderen wieder arm und leiden unter Sanktionen weil sie es nicht gebacken bekommen....und schuld ist wieder das System :D


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 14:46
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Mich stört ein schwer reicher Erbe überhaupt nicht, der eine gut gehende Firma erbt, weiter betreibt, auch mal Gewinn entnimmt und Mitarbeiter gut bezahlt.
Mich stört so jemand unter Umständen schon, denn ich kenne zwei Personen, auf die das zutrifft ganz persönlich. Haben jeweils die Firma geerbt, das Personal nach und nach entlassen und die Firma dann verkauft, leben nun von der großen Erbschaft.
Schon im Gymnasium jeweils schlechte, weil faule Schüler und das BWL Studium dann abgebrochen, im anderen Fall das vom Papa eingeklagte Pharmazie Studium abgebrochen, keine Ausbildung, ohne Vaters Erbschaft wären diese Personen Hartz IV Fälle.

Erheben sich aber gerne über arme Menschen und solche die täglich einen mühsamen Job ausüben und sehen gar nicht, dass sie selbst wirkliche Underperformer sind, trotz Reichtum.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 14:48
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Weiter: für steht es fest, auch wenn man alle Milliardäre und Wohlhabende so richtig besteuert/enteignet und umv
Ich habe weder von Enteignung noch Umverteilung geschrieben aber ja alles eine frage des charakters..

Ich finde nur das ihr eure "enegie" ruhig auch mal gegen die andere art von schmarotzern widmen könntet!
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich finde deinen Post echt nicht schlecht!
Wie erbärmlich ist es eigentlich für einen Menschen und die Gesellschaft wenn der eine irgendwas vortäuscht um leistungslos eine Wohnung und Taschengeld
Das ist nicht erbärmlich sondern sozialstaat.
Vortäuschen tun die wenigsten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 14:50
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Weiter: für steht es fest, auch wenn man alle Milliardäre und Wohlhabende so richtig besteuert/enteignet und umverteilt, ist in 10 Jahren das Gleiche: die einen reich und die anderen wieder arm und leiden unter Sanktionen weil sie es nicht gebacken bekommen....und schuld ist wieder das System :D
Jetzt tust Du so, als sei der Reichtum so etwas wie der eigene Verdienst und durch Einsatz, Fähigkeit und Fleiß entstanden " etwas gebacken bekommen", das ist bei der Erbengeneration jedoch oft gar nicht der Fall.
Als berühmtes Beispiel was wohl jeder zumindest in Norddeutschland kennt, nehme ich mal Alexander Falk, der die Firma seines Vater dann verhökert hat und sich öfter mal im Gefängnis einfinden musste und wegen Anlagebetrug verurteilt wurde.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 14:53
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Ich finde nur das ihr eure "enegie" ruhig auch mal gegen die andere art von schmarotzern widmen könntet!
Also die Erben von Milliarden wollen kein Geld von mir...warum sollte ich?
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Jetzt tust Du so, als sei der Reichtum so etwas wie der eigene Verdienst und durch Einsatz und Fleiß entstanden, das ist bei der Erbengeneration jedoch oft gar nicht der Fall.
Solange alles aus dem bereits versteuerten Netto vererbt wird, interessiert mich das nicht.
Mal eine Frage dazu: hast Du deinen Eltern schon alles zurück bezahlt was sie für Dich ausgegeben haben und das mögliche Erbe schon zum Gunsten des Staates abgelehnt? Ich mag es ja wenn Moralisten mit guten Beispiel voran gehen.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:02
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Also die Erben von Milliarden wollen kein Geld von mir...warum sollte ich?
Witzig..
Diese und superreiche haben diese art von Perversen Vermögen aber nicht erarbeitet..Können sie auch garnlcht..
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:bezahlt was sie für Dich ausgegeben haben und das mögliche Erbe schon zum Gunsten des Staates abgelehnt? Ich
Warum sollte er??
Bis zu einer gewissen Grenze sind erbvermögen Völlig normal!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:04
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Mal eine Frage dazu: hast Du deinen Eltern schon alles zurück bezahlt was sie für Dich ausgegeben haben und das mögliche Erbe schon zum Gunsten des Staates abgelehnt? Ich mag es ja wenn Moralisten mit guten Beispiel voran gehen.
Wer sagt, dass mir meine Eltern alles bezahlt haben? Ich habe erst eine Ausbildung gemacht und danach weiter in Teilzeit gearbeitet, damit hab ich das Geld für mein anschließendes Studium verdient und das Studium, trotz Berufstätigkeit mit sehr guten Noten abgeschlossen.
In der Ausbildung bekam ich bereits ein ganz gutes Azubigehalt, was zumindest für eine warme 1 Zimmer Wohnung und meinen Lebensunterhalt in der Großstadt ausgereicht hat, meinen Eltern habe ich nach dem Abitur darum nie auf der Tasche gelegen.

Du solltest auch mal berücksichtigen, dass es auch Eltern gibt, die kaum etwas oder gar nichts zu vererben haben. Und der Normalfall ist wohl eher eine Erbschaft, die nicht so groß ist, als dass man danach auf der faulen Haut liegen könnte.

Du bewegst Dich anscheinend gerne in Extremen. Es gibt auch reiche Erblasser, die ihr Vermögen in zum Beispiel eine Stiftung überführen und deren Kinder zwar eine ordentliche Ausbildung und Studium bekommen, aber so erzogen werden, dass sie selbst auch arbeiten müssen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:07
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Erheben sich aber gerne über arme Menschen und solche die täglich einen mühsamen Job ausüben und sehen gar nicht, dass sie selbst wirkliche Underperformer sind, trotz Reichtum.
@Rotmilan

Ist auch Mist, glaube ich Dir, aber kein Grund, dass man nicht in alle Richtungen schauen kann. Hier geht es nun mal um H iV.
Ich schrieb ja auch extra:
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:der eine gut gehende Firma erbt, weiter betreibt, auch mal Gewinn entnimmt und Mitarbeiter gut bezahlt.
Das mit dem weiter betreiben und gut bezahlen trifft ja auf Deine Beispiele wohl gerade nicht zu.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:09
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Witzig..
Diese und superreiche haben diese art von Perversen Vermögen aber nicht erarbeitet..Können sie auch garnlcht..
Das Vermögen ist jedoch nicht das Problem, sondern die gesellschaftlichen Verhältnisse selbst sind problematisch. Da spielt es im Endeffekt keine Rolle, ob die Surplusarbeit für den 10-Mann-Betrieb oder für Amazon verrichtet wird.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:10
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das mit dem weiter betreiben und gut bezahlen trifft ja auf Deine Beispiele wohl gerade nicht zu.
Ja, genau das trifft auch meine Beispiele jeweils nicht zu. Diesen Erben war es viel zu viel Stress, die Firma weiter zu betrieben, zumal auch das fachliche Wissen jeweils gefehlt hätte, die haben meinem Eindruck nach von Anfang an, bereits als Schüler auf das Leben ohne Arbeit, als reicher Erbe spekuliert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:11
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Mich stört ein schwer reicher Erbe überhaupt nicht, der eine gut gehende Firma erbt, weiter betreibt, auch mal Gewinn entnimmt und Mitarbeiter gut bezahlt.
Mich schon..
Ubd zwar mehr als paar faulis den man nicht ihre "faulheit" oder verweigerung(meistens sogar berechtigt) "zugestehen"kann wenn man vieles anderes so selbstverständlich zugesteht

Ich glaube nicht das man faulheit Trägheit verrweigerung zusätzlich bestrafen muss denn und man diese quasi "Belohnt"

Diese Menschen tun sich selbst kein Gefallen und ausschlafen ist kein neider oder "abwertend"zu sehender grund.
Da schiesst ihr euch echt auf die falschen ein


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:18
@Freigeist38
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Ubd zwar mehr als paar faulis den man nicht ihre "faulheit" oder verweigerung(meistens sogar berechtigt) "zugestehen"kann wenn man vieles anderes so selbstverständlich zugesteht

Ich glaube nicht das man Faulheit Trägheit verrweigerung zusätzlich bestrafen muss denn und man diese quasi "Belohnt"
Die Eltern dieser Erben können doch mit ihrem legal erworbenen und versteuerten Geld machen, was sie wollen, es zB an ihre Kinder weitergeben. Das ist weder illegal noch verwerflich.

Man kann neidisch sein, wenn man so veranlagt ist oder selbst versuchen, den eigenen Kindern etwas zu hinterlassen.

Wenn die Millionen aus der Staatskasse bekämen, sprich auch von meinem Steuergeld, dann würde es mich stören.

Rechne mal zusammen, was zusammen kommt, wenn jemand zB von 27 bis 83 Jahren ALG II plus sämtliche Nebenleistungen bekommt. Da kommt auch ne ganze Menge zusammen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:49
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Die Eltern dieser Erben können doch mit ihrem legal erworbenen und versteuerten Geld machen, was sie wollen, es zB an ihre Kinder weitergeben. Das ist weder illegal noch verwerflich.
Puh...
Eben,gerade weil superreiche(und zähle nicht reiche menschen bis 10-20 mio eu dazu) und erben machen können Was sie wollen haben wir auf der ganzen welt erhebliche Probleme mit realer bitterer und gesellschaftlich"relativ europäischer" armut...
Und ja illegal ist es auch nicht, und das sind arbeitsablehnungen jetzt quasi auch nicht..

Ehm... gewisser neid gepaart mit unverständniss gegenüber überprivlegierte superreiche ist eher zu verstehen als armen harzlern ihren schlaf und superlebensstandart zu neiden:)


Ach komm...von den 3,5 ?mio harzlern(nagel mich nicht auf die genaue zahl fest)wieviele beziehen da grade bei der Lebensart von 27-82 Hartz 4 ??

Und wohin gehen diese "leistungen"?
Doch wieder in die wirtschaft oder nicht??
Und nicht nur du zahlst für die paar faulis..
Auch ich...und andere die das wenig kümmert ob die jetzt ne arbeit ablehnen oder nicht..das ist nun mal sozialstaat und nicht jeden auf teufel komm raus zu sanktionen und in arbeit zu stecken..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 15:53
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Aber das JC soll es wissen und passende Jobs "heraussuchen oder finden" obwohl die Suche eindeutig Aufgabe des Bedurftigten ist.
Ja, weil das deren arbeit ist und diese institution dafür da ist. Das ist, als würdest du dich echauffieren, dass ich vom Fitnesstrainer erwarte, dass er mir bei meinem fitnessprogramm hilft, obwohl ich doch so ein couchpotato bin.

Warum sollte man ein teures System aufbauen (jobcenter hat hohe verwaltungskosten) und dann nicht wenigstens darauf achten, dass es gut funktioniert?

Sanktionen jedenfalls bringen ja nicht mal geld ein, weil der aufwand dafür sehr hoch ist und in jobs bringen die auch nicht rein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 16:20
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Wer sagt, dass mir meine Eltern alles bezahlt haben?
Niemand, nicht mal ich. Ich fragte:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:hast Du deinen Eltern schon alles zurück bezahlt was sie für Dich ausgegeben haben
Auch wenn in deinem und meinem Satz das Wort "alles" vorkommt, ist es nicht das Gleiche.
Haben sie gar kein Geld für Dich ausgegeben bis Du auf eigene Beine standest? (übrigens nicht sarkastische Glückwünsche für den eigenen Weg).
Die zweite Frage war ja ob Du dein Erbe schon abgelehnt hast? Egal wieviel rumkommt, das hast Du ja nicht verdient (in beiden Bedeutungen).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 16:22
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Bis zu einer gewissen Grenze sind erbvermögen Völlig normal!
Welche meinst Du einen bestimmten Betrag? Wie hoch?
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Diese Menschen tun sich selbst kein Gefallen und ausschlafen ist kein neider oder "abwertend"zu sehender grund.
Was die sich antun ist mir wurst, sie liegen dem Steuerzahler nicht auf der Tasche.


1x zitiertmelden