Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.852 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 16:30
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Welche meinst Du einen bestimmten Betrag? Wie hoch?
Freigeist38 schrieb:
Darüber kann man sich tot streiten..
Ich hatte es dir versucht in einem anderen thread welches massstab man nehmen könnte.
Zb das was ein höchstbezahlter akadamiker überhaupt in 45 jahren verdienen kann..brutto kam ich da was zwischen 3-6 mio eu.
Aber ich ja grosszügig:
Lass es bis 10 mio sein wo die steuersätze so bleiben können wie sie sind.
Ab da sollte es staffelungen geben wieviel ein Mensch überhaupt an bar und sachwert (Immobilie etc)vermögen besitzen darf/kann/sollte.

Und wo wie was genau das liegen sollte können wir gerne zusammen eruieren..

Ich würde so in den raum werfen erbvermögen bis 10 mio bar und 10 mio an Immobilie sollten genug sein und dürfen so versteuert werden wie sie momentan sind..
Ab da kann man immer stärker besteuern..
Und bitte eine heftige luxussteuer:
Ein lambo darf gerne das doppelte kosten..
Den superreichen würde es herzlich wenig jucken aber durch die merheinahmen kann der staat was mit anfangen..

Und nur weil superreiche niemand auf der tasche liegen schmarotzen sie nicht weniger!
Sie schmarotzen durch das system welches ihnen erlaubt solche Perversen vermögen anzuhäufen..


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 16:41
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Darüber kann man sich tot streiten..
Oder jeder nennt einen Betrag.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Zb das was ein höchstbezahlter akadamiker überhaupt in 45 jahren verdienen kann..brutto kam ich da was zwischen 3-6 mio eu.
Hochbezahlte Akademiker arbeiten nicht 45J sondern studieren um die 6-8J...also sagen wir 35J...und lass es im Mittel 100.000 Jahr sein, da kommt er ohne Kinder auf 53.000 netto....das sind ca. 1,9Mio.
Hat er Kind(er) kostet eines um die 500.000 bis es aus dem Haus ist - hinzu kommt dass in dieser Gehaltklasse man keinerlei Vergünstigung hat....und etwas Essen muss er auch noch und die Miete auch noch bezahlen...Sozialwohnung kriegt er keine, er verdient zu viel. Vielleicht bleibt 1Mio.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Aber ich ja grosszügig:
Du sollst mit deinem Geld großzügig sein, nicht mit dem Geld anderer.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Sie schmarotzen durch das system welches ihnen erlaubt solche Perversen vermögen anzuhäufen..
Du darfst es auch.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Ein lambo darf gerne das doppelte kosten..
Das löst nicht dein Neidproblem und auch wenn das der Fall sein sollte, müsstest Du ganz normal weiterarbeiten.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 17:00
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Hochbezahlte Akademiker arbeiten nicht 45J sondern studieren um die 6-8J...also sagen wir 35J...und lass es im Mittel 100.000 Jahr sein, da kommt er ohne Kinder auf 53.000 netto....das sind ca. 1,9Mio.
Hat er Kind(er) kostet eines um die 500.000 bis es aus dem Haus ist - hinzu kommt dass in dieser Gehaltklasse man keinerlei Vergünstigung hat....und etwas Essen muss er auch noch und die Miete auch noch bezahlen...Sozialwohnung kriegt er keine, er verdient zu viel. Vielleicht bleibt 1Mio.
Genau..meine Einschätzung war auch brutto gemeint inkl hochbezahlter schönheitchirurgen,manager,banker,top rechts und staatsanwälte,piloten,Bauingenieure,chemiker etc etc

Und denen gönne ich jeden cent ihres reichtums..und einige davon können sich bei rentenalter denke ich doch 1-2 mio barvermögen erarbeiten

Aber ich sagte ja nach meinen Verständnis wären 10 mio barvermögen+10 mio an sachvermögen(von mir aus noch etwas mehr).legitim Verständlich nachvollziehbar..

Aber was erben und vermögen über 100 mio und zig mrd angeht..sorry da hört es bei mir auf...
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Das löst nicht dein Neidproblem und auch wenn das der Fall sein sollte, müsstest Du ganz normal weiterarbeiten.
Lieber abahatschi..bitte glaube mir es ist nicht dieses typische neid was ich empfinde..

Klar,irgendwie hätten wir gerne auf gewisser weise reichtum diese macht und totale finanzielle unabhängigkeit..
Aber wirklicher neid ist es nicht..
Ich will dieses stärker besteuerte geld nicht für mich!
Ich will das sich niemand persönlich dran bereichert sondern die Gesamtgesellschaft mit all ihren problemen was davon hat und sie den armen und sozialen schwachen mehr unterstützt genauso wie bildung und Forschung und Infrastruktur..
Dieses geld durch die stärkeren besteuerungen wären doch besser in diese bereiche verwendet als das sich superreiche zig fach mio und mrdäre nennen dürfen oder??
Verstehst du meine eigentliche Intention OHNE das du denkst ich wäre ein kommunist?
Vielleicht bin ich auch zu blöd es dir nahe zu bringen oder es zu erklären um was es mir eigentlich geht..


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 17:15
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Vielleicht bin ich auch zu blöd es dir nahe zu bringen
Ganz ehrlich, das denke ich nicht.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Verstehst du meine eigentliche Intention OHNE das du denkst ich wäre ein kommunist?
Lass ma Kommunist weg - meine Sicht: Deutschland hat sehr viel Geld als Staat während die Bevölkerung verarmt. Ja, und manche werden Milliardäre dabei, aber das sind paar Hansel, ich hatte im BGE ausgerechnet wenn man diese zu 100% enteignet reicht das Geld für ca.3/4Jahr, nicht mehr.

Ich bin daher der Meinung dass 10-20% mehr Effizienz und Effektivität im Staat viel mehr bewirkt - stark vereinfacht:
Man macht das Beste draus aus was man kassiert (DE ist Steuern und Abgaben Weltmeister) und wenn es dann nicht reicht, dann müssen die Steuern aber auch die Ausgaben eventuell neu bewertet werden

Forschung? Infrastruktur? Kannst Energie dazu nehmen, Deutschland hat überall die höchsten Preisen - daher liegt es am Staat.

Aus diesem Grund schreibe ich zurecht: es ist egal wieviel Steuern ein Milliardär zahlt, 0 oder 10Mrd. der ALG2 Empfänger sieht nicht einen Cent mehr. Mein Beweis dafür: die Hampelkoalition setzt die Sanktionen zeitbegrenzt aus erhöht aber das Geld nicht.

Und noch ein Punkt der mir stinkt: es kostet den Staat nichts wenn er die Vermögensgrenzen anhebt, aber da ist anscheinend die Strategie:
Gib dein Erspartes aus bis Du arm bist, komm dann in Hartz4 und wir halten Dich weiter arm, wenn Du alt bist schicken wir Dich früher in Rente damit Du auch weniger Rente bekommst und Altersarmut genießt.

Ich sage nur: kenne deinen Feind, es könnte der sein der vorgibt sich um Dich rührend zu kümmern.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:09
@Abahatschi

Auch für den Sachbearbeiter wird das jetzt eine wundervolle Arbeit. Man kann ihnen den ausgestreckten Mittelfinger ausstrecken und im.Gegenzug kann der Mitarbeiter ganz lieb 'bitte, bitte' sagen.

Warum wohl das Konzept der Sanktionsfreiheit nicht auch auf die Finanzämter oder die HU übertragen wird?
Vielleicht weil die Netto Zahler ja auch den ganzen Polit Spaß incl einem.Parlamemt, das sich von der Größe langsam einem Zweitligastadion annähert, bezahlen?

Wenn Nichterscheinen nicht mehr sanktioniert werden kann, was das Amt vom Leistungsbeziehers ja nur Folgendes: Damals, als der einen Antrag stellte,.muss der wohl.im.Land gewesen sein. Wenn Null Kooperation keine Sanktionen mehr bedeuten, kann der Empfänger ja längst im Ausland reich geworden sein. Das Amt wird es ja gar nicht erfahren, dass der schon lange weg ist.

Ein Sozialstaat kann nur funktionieren, wenn Zahler und Empfänger sich sozial verhalten.
Das ist aber gar nicht mehr staatlcih beeinflussbar, wenn die deitsche Steuerkih zwar stärker gemolken wird als jede andere auf der Welt, aber derjenige, der die Hand aufhält keine Dinge mehr tun muss, nicht mal zu einem symbolischen Termin erscheinen muss.

Sie AG der Schwarzarbeit wird es freuen, müssen sie ihre preiswerten AN gar nicht mehr freistellen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:44
@sacredheart

Was glaubst du denn, wird jetzt passieren? Explodierende Hartz 4 Kosten? Gut, die wird es durch die Ukrainer eh geben, aber denkst du echt, wegen sanktionsfreiheit gehen reihenweise weniger leute arbeiten? Das bezweifle ich mal stark.
Da werden am Ende des Tages vermutlich eher Verwaltungskosten eingespart durch den Sanktionswegfall. Die standen schon vorher oft in keinem verhältnis.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:44
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Auch für den Sachbearbeiter wird das jetzt eine wundervolle Arbeit.
Der muss doch auch nichts mehr tun.
Win: Sachbearbeiter
Win: Empfänger
Win: Politiker
…Steuerzahler und Arbeiter…na ja
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ein Sozialstaat kann nur funktionieren, wenn Zahler und Empfänger sich sozial verhalten.
Das ist doch turbo neokapitalistisch von Dir…bestehst auf Arbeit…


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:46
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Explodierende Hartz 4 Kosten?
Bewertest Du Kosten nach Höhe oder nach Sinn und Gerechtigkeit für alle Beteiligten?
(Hast im GEZ Thread auch so gemacht…es ist nur ein 20er)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:51
Zitat von shionoroshionoro schrieb:aber denkst du echt, wegen sanktionsfreiheit gehen reihenweise weniger leute arbeiten?
@shionoro

Darum geht es weniger. Erst mal machen jetzt die big player in der Schwarzarbeit ne Flasche feinen Schaumweins auf, weil ihre MA jetzt weniger ausfallen.

Dann werden mehr Leute zu Unrecht ALG II beziehen, zB Auswanderer, die eher nicht Bescheid sagen, dass sie woanders Arbeit haben. Die können es ja ewig drauf ankommen lassen.

Und langjährige ALG II Empfänger, die mal ab und zu über eine Rückkehr ins Arbeitsleben nachdachten, auch wegen der lästigen Umgebungparameter, können das Thema jetzt fur sich abschließen, einstweilen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:52
Kurz mal in Erwägung ziehen.
vor einigen Jahren musste ich Antrag stellen beim Jobcenter.
Musste! Wegem Kranken-Pflichtbeiträgen, derzeit bei verordnet.

Nichts dabei gedacht! Alles abgegeben, prompt kam Termin als derzeit üblich Briefpost..

Zum Termin hin: und nach kurzer Zeit fing die Post ab im Büro! Ich freundlich meine vorherige Berufsklasse berichtet und ich dieses bleiben möchte.. Zur Zeit keine Stelle im nahen Umkreis frei.. Dann sofort Zeitarbeitsfirmen und welch' Möglichkeiten gegeben sind..
Ich hatte dennoch vorbereitet, weitere Ideen..
Plötzlichbfand ich mich in einer Diskussion, das ich Zeitarbeit nicht verweigern könnte..
Dieser Sachbeatbeiter wurde von seiner Tonart von sehr freundlich zum direkten nund etwas lauteren. Ich blieb ruhig und gab ihn nochmals meine weitere Idee bekannt und das ich keinerlei Abweichungen in Betracht ziehe!
Sofort kamen Drohungen von Sanktionen.
Ich ließ mich von diesem nicht beeindrucken!

Der Zweite Termin: Auch wieder freundlich und ob ich mich an diesen Zeitarbeitsfirmen beworben habe! Ich kam ihn näher an seinem Schreibtisch und gab dwn Sachbearbeitet klar Anweisungen; was ich will.. und sollte es nochmals eine Bwdrohung geben, lernen sie mich dann richtig kennen und ob er mich verstanden hat!

Dann kam die Sache ins Rollen. WAS ICH WOLLTE!

Daher meine Begründung, warum ich Befürworter bin, gegen Sanktionen!

Von dieser Art von Perversionen an Drohungen, haben vermutlich sehr viele ausprobiert und hatten bei vielen Erfolg gehabt..
Nur wie lange? Das weiß jeder!


Darüber brauchen wir nicht schweigen!


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:54
Zitat von Dr.kippenSmokeDr.kippenSmoke schrieb:vor einigen Jahren musste ich Antrag stellen beim Jobcenter.
Musste! Wegem Kranken-Pflichtbeiträgen, derzeit bei verordnet.
Nein, man muss keinen Antrag stellen. Du zahlst deine GKV Beiträge und kannst daheim bleiben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:55
@Abahatschi
Ja richtig!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:56
Zitat von Dr.kippenSmokeDr.kippenSmoke schrieb:Ich kam ihn näher an seinem Schreibtisch und gab dwn Sachbearbeitet klar Anweisungen; was ich will.. und sollte es nochmals eine Bwdrohung geben, lernen sie mich dann richtig kennen und ob er mich verstanden hat!
@Dr.kippenSmoke
Absolut richtig. Nur so gehts. Natürlich steht es Dir zu, jedem Sachbearbeiter Anweisungen zu geben, was Du willst. Und wenn die nicht spuren, einfach mal nahe rangehen, aufpumpen und klare Drohungen.

Nur so kann man sicherstellen, höflich und respektvoll behandelt zu werden, indem man selbst den dicken Max macht.

Aber keine Angst: Mit so einem.Auftreten nimmt Dich auch keine Zeitarbeitsfirma.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 20:58
@sacredheart

Das denke ich absolut das mich mit dieser Haltung, keine Zeitarbeitsforma nehmen möchte..
Ich vermute, den Sachbeatbeitwr hätte man ebenso eingestellt, mit seiner Haltung mir gegenüber.. nicht wahr?!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 21:03
Zitat von Dr.kippenSmokeDr.kippenSmoke schrieb:Ich kam ihn näher an seinem Schreibtisch und gab dwn Sachbearbeitet klar Anweisungen; was ich will.. und sollte es nochmals eine Bwdrohung geben, lernen sie mich dann richtig kennen und ob er mich verstanden hat!
Nächstes Mal vielleicht lieber jemanden von einer Beratungsstelle mitnehmen, statt dem Sachbearbeiter zu drohen.
Es gibt auch beim Jobcenter sicherlich unangenehme Berater:innen oder Bearbeiter:innen, die sich unangemessen verhalten. Angemessene Reaktion darauf wäre die Bitte, die Teamleitung zu sprechen oder eben beim nächsten Mal Beistand mit zunehmen.
Gewalttätiges, bedrohliches Auftreten ist eine denkbar unangemessene Reaktion.

Ich begrüße das grundsätzlich, dass es weniger Sanktionen geben soll.
Allerdings finde ich ein Verhalten, wie deins, sollte durchaus sanktioniert werden.
Was soll sowas?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 21:05
@Dr.kippenSmoke

Wenn Du nicht mal hinterfragen möchtest, ob es die richtige Haltung ist, einem Sachbearbeiter Anweisungen zu geben, sich ihm besonders stark zu nähern, was wie eine körperliche Drohgebärde klingt, dann ist Dir wohl nicht zu helfen.

Ich habe auch öfters mit Ämtern zu tun und verhalte mich da nicht so. Anweisungen kann ihm nur sein Dienstvorgesetzter geben, das bist wahrscheinlich nicht Du.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 21:12
@fischersfritzi

Ich bedanke mich für deinen Beitrag.

Diese Empfehlungen bekam ich hinterher von Freunden. Aber ich brauchte nicht mehr so weit gehen. Danach haben wir uns gut verstanden..
Nach kurzen einigen Terminen danach, habe icj mich höflich bei Ihm entschuldigt das ich ihn entwürdigt hatte.. zum Schluss, lud ich ihm zum Bier ein..

Es war hinterher alles gebongt!

DENNOCH: Nicht jeder besitzt die Verrücktheit sich zu wehren..
Diese Menschen, tun mir sehr Leid!
Und für denen ist es alleine dieses Entscheidung, eine kleine Erleichterung!
Möchte nicht wissen, die sich kaum wehren können, welche Angst sie haben, wenn sie zum Termin müssen.. UND DAS - ist unmenschlich!
Übrigens, ich bleibe bei meiner Meinung. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 21:15
@sacredheart
Danke!
Dennoch.. ich weiß wer ich bin! ;) und agiere nach meinem Sein! Hübsch - nicht wahr?

Wünsche dir einen schönen Abend! ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.05.2022 um 21:24
Abahatschi
Sacredheart..
Ich glaub ihr wisst nicht auf welchen Klientel so ne hartz 4 Empfänger besteht..

Menschen die arbeiten könnten es aber verweigern sind die minderheit..
Es gibt kranke
Aufstocker
Und augenscheinlich die arbeiten könnten aber reine taugenichtse sind...
Selbst wenn man die einstellt,da ist keinem A g mit gewonnen.

Es ist nicht so das ich völlige sanktionslosigkeit und verweigerung befürworte,nein!
Es gibt genug dreckige strassen, vollgemüllte büsche ,spielplätze,baustellen die nicht fertig werden und viele einfache tätigkeiten die den gemeinwohl durchaus nützen könnten und zu die man solche jahrelangen faulen socken mal durchaus zu bringen könnte..
Da könnte man durchaus 2 mal wöchentlich für 2 std antanzen und müll sammeln..
Und anreize schaffen,wer mehr arbeitet darf auch mehr behalten...
Aber dann kämen die wohlfahrtsverbände,sozialgerichte etc das lohnt doch nicht für so paar hansels..
Lasst sie hinvegetieren ich sags nochmal,mich stören die weniger als superreiche.
Die sind mir so richtig ein dorn im auge!
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ja, und manche werden Milliardäre dabei, aber das sind paar Hansel, ich hatte im BGE ausgerechnet wenn man diese zu 100% enteignet reicht das Geld für ca.3/4Jahr, nicht mehr.
Das sind nicht paar hansels.

Guck mal bitte wieviel mio und mrd.äre es alleine in deutschland gibt und bitte schreib nicht immer"enteignung"
Das ist doch schmarn.
Ich spreche von monatlichen/jährlichen steuerabgaben und natürlich eine einmal steuer für vorhandenes vermögen an bar und sachwerten..


2x zitiertmelden