Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Form der Rassentrennung?

1.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neue Form der Rassentrennung?

12.09.2017 um 22:21
@dedux
ja, die Fakten, da bin ich gespannt, ich habe es aber nicht so mit der Trump Version von Fakten, das mal vorab und hier noch was zum Lesen.
https://www.taz.de/!5367239/
Über Rassismus reden
Im Zweifel für die Würde



melden

Neue Form der Rassentrennung?

12.09.2017 um 22:22
@Tussinelda
Gut's Nächtle :merle:
Du hast nun etwas Zeit gewonnen, deine Argumentation besser auszuarbeiten ^^


melden

Neue Form der Rassentrennung?

12.09.2017 um 22:27
@dedux
das brauche ich nicht, meine Argumentation überfordert Dich ja jetzt schon. Geh mal besser schlafen ;)


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 04:59
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das brauche ich nicht, meine Argumentation überfordert Dich ja jetzt schon. Geh mal besser schlafen ;)
Ich hab es mir anders überlegt. Soll das Beispiel der Korruption und Lüge weiterhin für andere als Warnung dienen. Der gesunde Menschenverstand ist ohnehin ausreichend, da bedarf es keiner Erklärung. Vielleicht kommst du auch noch zur Vernunft, bevor das Licht ausgeht :merle:


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 07:02
@dedux
welches Beispiel der Korruption und Lüge? Wohl im thread vertan, aber schön, dass Du so nur aufzeigst, dass Du nicht belegen kannst, was Du mir unterstellt, die Fakten also nicht erbracht werden können. Da nimmt man dann eben den berühmten Menschenverstand, anstatt zu belegen oder zu argumentieren. Lächerlich und durchschaubar.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:22
So und jetzt mal was zur Rassentrennung. Rassentrennung ist etwas, wo die Staatsgewalt dazu missbraucht wird, die Rechte einer Gruppe einzuschränken. Davon kann wohl kaum die Rede sein, wenn jemand seine Meinung sagt, was die Benutzung von Emojis betrifft. Und vor allem, weder die Macht noch überhaupt die Absicht hat, etwas einzuschränken. Somit ist der Vorwurf obsolet. Hier geht es nur um reverse racism, das ist alles. Das typische Verhalten eben, wenn mal jemand, der einer Minderheit angehört, etwas ausspricht, was der Mehrheit nicht passt und wo die Mehrheit sich im Ganzen angegriffen und zensiert fühlt.


2x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:30
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:So und jetzt mal was zur Rassentrennung. Rassentrennung ist etwas, wo die Staatsgewalt dazu missbraucht wird, die Rechte einer Gruppe einzuschränken.
Dasselbe spiel kann man mit rassismus machen.

Definition:
"" Rassismus,
die Ansicht, dass Menschen einer bestimmten Rasse1 weniger wert sind als andere, und dass ihre politische und soziale Unterdrückung deshalb gerechtfertigt ist.""
Somit kann man argumentieren das man nicht rassistisch ist wen man blackfacing betreibt, schwarze "nigger" nennt oder nicht will das die tochter was mit einem schwarzen hat. Solange man nicht der meinung ist das sie weniger wert sind und deshalb unterdrückt werden sollen ist man dann kein rassist. Man könnte auf dieser Grundlage sogar Rassentrennung befürworten ohne laut Definition als rassist zu zählen.

Auserdem schrieb ich schon das der titel bewusst übertrieben ist.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das typische Verhalten eben, wenn mal jemand, der einer Minderheit angehört, etwas ausspricht, was der Mehrheit nicht passt und wo die Mehrheit sich im Ganzen angegriffen und zensiert fühlt.
Du begrenzt das wieder auf die hautfarbe der frau. Es ist egal ob sie schwarz oder weiss ist, was zählt ist allein was sie sagt. Und das ist nunmal unsinn.


1x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:35
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:So und jetzt mal was zur Rassentrennung...........
Danke für diese Erläuterung, wie in allen Deiner fast 36.000 Beiträge hast Du mal wieder Recht, mit Allem, ein Quell des Wissens und dabei immer so freundlich und überhaupt nicht überheblich. Ich finde Dich toll. <3 & xoxo

@alleanderen
Ihr sollte mal Tussineldas Beiträge sorgfältiger lesen, dann würdet Ihr verstehen, ich habe es getan und ich habe das Licht gesehen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:39
Ich definiere schwarze Leute nicht über Minderheiten, sondern als Menschen.
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:. Es ist egal ob sie schwarz oder weiss ist, was zählt ist allein was sie sagt. Und das ist nunmal unsinn.
Absolut.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:40
@interrobang
ich beziehe das auf die Hautfarbe? Aha.....sie zählt sich zu den Schwarzen (und dass es bei der Bezeichnung nicht um die Hautfarbe geht, hatte ich ja schon erläutert), somit eine Minderheit, oder nicht?

Und nein, man kann so nicht argumentieren, da man, sobald man es auf die Gruppe bezieht, eben rassistisch ist. Es geht ja dann nicht um eine Schwarze Person, die man nicht als Partner der Tochter will, sondern um alle Personen aus einer Gruppe, wenn man nicht will, dass die Tochter einen Schwarzen Menschen heiratet. Und das N-Wort ist nun einmal ein rassistisches Wort, wer das benutzt, der darf als Rassist bezeichnet werden, der respektiert Schwarze Menschen nicht, der nimmt sich heraus, sie zu beleidigen und zu diskriminieren. Warum blackface rassistisch ist, habe ich wohl ausreichend dargelegt. Belege Du doch mal was, so zur Abwechslung.

@Spukulatius
tja, zumindest muss ich nicht persönlich werden, anstatt etwas zur Diskussion beizutragen. Aber ist klar, dass die Menge der posts und die Art und Weise der posts nahelegen, dass sie einfach nur scheisse sind. Wenn man sich nicht mit den Inhalten befasst.

@borabora
leider ist es nicht egal, zu welcher Gruppe man zählt. Nie, nirgends.


2x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:44
@Tussinelda

Gruppe(n) ist ein dehnbarer Begriff.

Im Vordergrund sollte nach meiner Auffassung immer der Mensch stehen, nicht die "Gruppe", welcher er angehört.

Von Extremgruppen, die z. B. Terror verbreiten, natürlich abgesehen.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und das N-Wort ist nun einmal ein rassistisches Wort
Ui dazu habe ich gleich mal eine Frage...

Ist vlt. OT aber Du weißt bestimmt trotzdem bescheid.
In dem Film Django Unchained wird das Wort (sorry) "Nigger" ca. 113 mal gesagt, sind da eigentlich nur die weißen Protagonisten die das Wort benutzen Rassisten oder auch die schwarzen? Oder ist der Regisseur ein Rassist weil er die Rollen das Wort sagen lässt? Also dürfen schwarze "Filmrollen" oder "Rapper" usw. das Wort bedenkenlos benutzen, hellhäutige aber lieber nicht?


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:45
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:somit eine Minderheit, oder nicht?
Das ist egal. Es zählen die Argumente und nicht die hautfarbe.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und nein, man kann so nicht argumentieren, da man, sobald man es auf die Gruppe bezieht, eben rassistisch ist. Es geht ja dann nicht um eine Schwarze Person, die man nicht als Partner der Tochter will, sondern um alle Personen aus einer Gruppe, wenn man nicht will, dass die Tochter einen Schwarzen Menschen heiratet. Und das N-Wort ist nun einmal ein rassistisches Wort, wer das benutzt, der darf als Rassist bezeichnet werden, der respektiert Schwarze Menschen nicht, der nimmt sich heraus, sie zu beleidigen und zu diskriminieren. Warum blackface rassistisch ist, habe ich wohl ausreichend dargelegt. Belege Du doch mal was, so zur Abwechslung.
Der Vergleich diente dazu dir aufzuzeigen was passiert wen man sich auf Definitionen zu sehr versteift so wie du es getan hast als du vermutlich sagen wolltest das es keine Rassentrennung sein kann.

Und nochmal. Ich hatte schon erwähnt das die überschrift bewusst provokant gewählt ist.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 09:55
@Spukulatius
das ist hier OT

@interrobang
das ist eben nicht egal, denn Du machst es ja zu einem "Rassen"thema hier. Also spielt es sehr wohl eine Rolle, oder nicht?
Außerdem ist es ein Unterschied, zu welcher Gruppe man gehört. Es ist naiv anzunehmen, man bräuchte nur den Menschen sehen und schon wäre alles gut. Auf Definitionen versteifen ist gut, was machst Du denn bitte? Wer bei so etwas überhaupt auf Rassentrennung kommt, der hat doch schon irgendwann was vollkommen falsch verstanden.


2x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 10:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist eben nicht egal, denn Du machst es ja zu einem "Rassen"thema hier
Eigentlich macht es die Frau aus dem Video zu einem Thema, @interrobang hat es lediglich aufgegriffen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: Es ist naiv anzunehmen, man bräuchte nur den Menschen sehen und schon wäre alles gut.
Wer nimmt das denn an?
Wenn es die Frau aus dem Video unter dem Aspekt "Mensch" gesehen hätte, gäbe es das Video nicht, genausowenig wie diesen Thread.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 11:17
Ich nehme mir die Freiheit heraus fehlerhaft zu sein.
Wenn das eine Gruppe, innerhalb einer Gruppe so sieht, kann ich das auch akzeptieren. Ich werde mich aber bestimmt nicht verbiegen und auf sämtliche Befindlichkeiten Rücksicht nehmen. Die BBC-Frau kann ihre Meinung gerne sage, aber ich muss sie nicht annehmen und für richtig halten, nur weil sie zufällig eine Schwarze ist. Sie spricht nicht für alle Schwarzen Menschen. Von daher halte ich mich lieber an die Menschen, die noch bisschen Humor haben und nicht darauf erpicht sind, ständig und überall Rassimus zu wittern.
Das Wort Rassismus wird auch überstrapaziert, den Leuten ist es sogar schon egal ob ein anderer ihr Handeln/Aussagen als rassistisch ansieht, "na und, dann bin ich halt rassistisch" liest und hört man nun des öfteren. Ob dass das erklärte Ziel der selbsernannten Antirassisten ist?


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 11:34
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist eben nicht egal, denn Du machst es ja zu einem "Rassen"thema hier. Also spielt es sehr wohl eine Rolle, oder nicht?
Falsch. Nicht ich mache es zu einem rassenthema sondern die frau im video indem sie für getrennte bewertungen einer situation Eintritt allein auf der grundlage der hautfarbe der menschen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Außerdem ist es ein Unterschied, zu welcher Gruppe man gehört
Inwiefern? Werden Argumente stärker oder schwächer wen jemand eine andere hautfarbe hat?

Und wie oft muss ich es noch sagen das das mit der rassentrennung eine bewusste Übertreibung war damit du es kapierst?


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 11:43
@Tussinelda

Ich kann mich mit deiner Definition anfreunden, da ich selbst einer machtlosen Minderheit angehöre. Allerdings bist du selbst mit deinen Beiträgen sehr rassistisch, deswegen pass lieber etwas auf, was du sagst.

Das habe ich auch noch zu kritisieren:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:    AlteTante schrieb:
   Wenn du es wirklich so siehst, wäre die Frage eines Dreijährigen, warum der Nachbarsjunge und seine Mutter dunkelbraun sind, eine rassistische Frage. Solche kindlichen Fragen kann man aber gar nicht unterbinden, auch nicht, wenn andere Leute sich dadurch gekränkt fühlen.

   Wenn das gleiche Kind fragt, warum die Leute am Nachbartisch im Restaurant so (eine fremde Sprache) sprechen, dass man sie nicht versteht: ist das dann auch rassistisch, oder darf man dem Kind dann erklären, dass es eben verschiedene Sprachen auf der Welt gibt?

das hat überhaupt nichts mit Rassismus zu tun.....
Du bestimmst das nicht, ob es rassistisch ist. Es zählt wie es ankommt.
Steht auch so in dem Link, den du gepostet hast.

Ob jemand verletzt wird, hängt nämlich nicht von der Intention des Handelnden ab, sondern von seiner Wirkung. Die Schlussfolgerung daraus ist für viele schwer zu verdauen: Maßstab für Rassismus ist das Empfinden der Betroffenen, nicht das der Handelnden.
https://www.taz.de/!5367239/

Das ist nicht rassistisch aber fremdenfeindlich:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@Kältezeit
na Du wirst sicherlich schon mal über Gott auf die ein oder andere Art nachgedacht haben. Und wenn es nur deshalb war um festzustellen, dass Du an keinen glaubst. Außerdem ist der Vergleich unpassend, denn Rassismus existiert ja und zwar nicht nur im Großen auch im kleinen, subtil.
Das ist sehr verletzend. Das ist die größte Beleidigung für Gläubige wenn jemand sagt, dass Gott nicht existieert. Du weißt es doch gar nicht. Woher willst du also wissen, dass der Vergleich unpassend ist?

Gott existiert aber mit großer Wahrscheinlichkeit, deswegen passt der Vergleich. Gott ist mMn das All. Gott ist somit überall im Großen wie im Kleinen steht auch so im kybalion.

@vincent
Zitat von vincentvincent schrieb:@dedux
Kannst du wiederum deine Behauptung

   Haben Sie einen Beleg für Ihre Behauptung, dass die Nutzung eingefärbter Emojis rassistisch sei?

bitte belegen? Wo behauptet sie das? Ich habe gerade einige Beiträge gelesen und nichts gefunden.
Tussinelda hat es zwar nicht nach deiner Definition von Rassismus behauptet. Bei Rassismus kommt es aber nicht darauf an, ob sie es so gemeint hat, sondern wie es ankommt. Wenn eine Minderheit es als rassistisch empfindet, dann ist es rassistisch.

Zur Erinnerung:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb am 10.09.2017:die Motivation ist nicht stets rassistisch, im Grunde ist sie sogar egal, denn die Motivation spielt ja eine untergeordnete bzw. keine Rolle. Es geht einfach darum, wie es beim gegenüber ankommen KANN. Also die Auswirkung zählt, nicht die Intention.
und auch hier:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@dedux
ja das ist Rassismus......und jetzt? Das bedeutet noch lange nicht, dass es nur dann rassistisch ist, wenn man bewußt dieser Ideologie oder Gesinnung anhängt. Rassismus ist viel komplexer, als das man ihn auf diesen Satz reduzieren könnte. Rassismus ist auch auch als gesellschaftliches Machtverhältnis definiert. Es kommt vieles zusammen, es gibt nicht die eine, einzig gültige Sichtweise. Rassismus ist Vorurteil+Macht.
Rasssismus = Vourteil + Macht.

Ich selbst gehöre einer machtlosen Minderheit an und ich empfinde es einfach als rassistisch.


4x zitiertmelden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 11:45
Integration z.B. ist ja auch keine Einbahnstraße. Beide Parteien müssen wollen und sollten offen füreinander sein.

Bei Rassismus bzw. dessen Bekämpfung ist es das selbe. Abspaltung und Ausgrenzung führen sicherlich nicht zu mehr Toleranz. Schon garnicht, wenn man Leuten, die keine Rassisten sind, unterstellt, dass sie Rassisten sind. Aber von mir aus, soll das eben so .. dann darf sich aber bitte auch keiner mehr über "Racial Profiling" beschweren, denn die Grenzen (das sind wir und das seid ihr) scheinen ja nicht mehr nur die privilegierten Weißen zu ziehen, wenn ich das hier so lese.


melden

Neue Form der Rassentrennung?

13.09.2017 um 11:50
Zitat von blueavianblueavian schrieb:. Bei Rassismus kommt es aber nicht darauf an, ob sie es so gemeint hat, sondern wie es ankommt.
Demnach kann eine Person willkürlich behaupten, sie fühle sich von seinem Vorgesetzen, Lehrer oder von wem auch immer, angegriffen und das kann es auch nicht sein ;)


2x zitiertmelden