Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

16.02.2018 um 18:11
Optimist schrieb:Hmm, ist es denn keine Benachteiligung für die Männer, wenn ihnen schon mal per se unterstellt wird dass sie fremden Kindern was antun könnten?
Nein, denn es gibt ja keine Benachteiligung an sich.
Erst wenn es konkreter wird, zum Beispiel wenn ein Erzieher in einer Kita von den Eltern der Kinder als untauglich dargestellt wird, nur weil er ein Mann ist. Oder wenn eine Kita bei der Bewerbung Männer von Haus aus ausschließt.
Aber für mich als fremder Mann ensteht kein Nachteil, wenn mir fremde Kinder nicht mit mir nach Hause gehen. Erstens weil ich keine Kinder mitnehmen möchte und zweitens, selbst wenn ich das wollte, es einen guten Grund hat, dass Kinder sowas nicht machen.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

16.02.2018 um 18:11
Nessi96 schrieb:Nein. Aber es ist recht amüsant, da man z.B. ethnische Parameter andererseits nicht zur "Selektion" seiner bevorzugten Umgebung verwenden soll, sonst heißt es gleich "Rassismus".
was ist daran lustig einen Menschen nach seinem Inhalt zu bewerten und nicht nach seinem äusseren Phänotyp?

Bewertest Du Bücher nach ihrem Umschlag?


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:13
Nessi96 schrieb:Nein. Aber es ist recht amüsant, da man z.B. ethnische Parameter andererseits nicht zur "Selektion" seiner bevorzugten Umgebung verwenden soll, sonst heißt es gleich "Rassismus".
Mir war klar, dass dieses ganze Affentheater darauf hinausläuft. Aber Pustekuchen. Rassismus ist eben kein willkürliche Kategorie. Da helfen auch keine weiteren Pseudovergleiche.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:14
@AlteTante
Kann man das wirklich erwarten? Darauf verlassen, dass meine Freunde situationsbedingt immer weitsichtig handeln, würde ich mich nicht.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

16.02.2018 um 18:14
Nessi96 schrieb: Darauf verlassen, dass meine Freunde situationsbedingt immer weitsichtig handeln, würde ich mich nicht.
Ist doch Dein Pech... vielleicht mal das Selektionsmuster überarbeiten.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:14
Bone02943 schrieb:Nein, denn es gibt ja keine Benachteiligung an sich.
Erst wenn es konkreter wird, zum Beispiel wenn ein Erzieher in einer Kita von den Eltern der Kinder als untauglich dargestellt wird, nur weil er ein Mann ist. Oder wenn eine Kita bei der Bewerbung Männer von Haus aus ausschließt.
@borabora
@Optimist


EBEN! Da haben wir es tatsächlich mit Diskriminierung zu tun, weil jemand aufgrund seines Geschlechts an der Ausübung seines Berufes gehindert wird.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:18
@Nessi96
Ja, das kann man von seinen Freunden erwarten.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:19
wichtelprinz schrieb:was ist daran lustig einen Menschen nach seinem Inhalt zu bewerten und nicht nach seinem äusseren Phänotyp?
Das ist meine Frage. Nur anders formuliert. Mir geht es auch nicht unbedingt um das "Äußere".
wichtelprinz schrieb:Ist doch Dein Pech... vielleicht mal das Selektionsmuster überarbeiten
Du hast doch behauptet, dass Menschen, die unbedacht und spontan anderen eine Freude machen wollen ("Menschen ohne Hirn", wie du schriebst), nichts im Freundeskreis von Menschen mit Kindern zu suchen haben. Ich "wähle" meinen Freundeskreis auch nicht.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:19
wichtelprinz schrieb:...vielleicht hast Du gerade eine plausible Begründung fremde Kinder mit nach Hause zu nehmen. Es geht nämlich um diese Leute.
bei @paranomal und mir geht's im Moment aber eben nicht um diese Leute, sondern ganz allgemein um die Warnung vor fremden Männern.

@paranomal
Optimist schrieb:Hmm, ist es denn keine Benachteiligung für die Männer, wenn ihnen schon mal per se unterstellt wird dass sie fremden Kindern was antun könnten? Wenn hauptsächlich nur IHNEN - und nicht in gleicher Weise auch fremden Frauen solch ein Misstrauen entgegen gebracht wird?
paranomal schrieb:Ne, deswegen spreche ich ja von "Benachteiligung" und nicht von "Diskreditierung" und betone am Ende die unumgängliche Abgrenzung dieser Phänomene.
verstehe jetzt nicht so richtig was du mir damit sagen willst?
paranomal schrieb:Ne, deswegen spreche ich ja von "Benachteiligung"
ich auch. :)
Aber du hattest doch geschrieben, es sei KEINE Benachteiligung? :
paranomal schrieb:Denn wie bereits erläutert, fehlt eindeutig die dadurch hervorgerufene Benachteiligung.
Nun hast du noch den Begriff "Diskreditierung" ins Spiel gebracht. Wie muss ich deinen Einwand verstehen? Ists in deinen Augen dann keine Benachteiligung sondern "Diskreditierung"?
Oder ists keins von beiden?
-----------------------------------------
Bone02943 schrieb:Nein, denn es gibt ja keine Benachteiligung an sich.Erst wenn es konkreter wird, zum Beispiel wenn ein Erzieher in einer Kita von den Eltern der Kinder als untauglich dargestellt wird, nur weil er ein Mann ist. Oder wenn eine Kita bei der Bewerbung Männer von Haus aus ausschließt.
paranomal schrieb:EBEN! Da haben wir es tatsächlich mit Diskriminierung zu tun, weil jemand aufgrund seines Geschlechts an der Ausübung seines Berufes gehindert wird.
okay, das verstehe ich .

Aber wieso kann es denn keine Benachteiligung oder Diskred.... sein, wenn man einer bestimmten Gruppe von haus aus Misstrauen entgegen bringt?

Als ich mal schrieb, dass ich bei Dunkelheit eine Männergruppe im Park meide (noch dazu, wenn es Migranten wären), da Angst hätte, wurde mir gesagt, damit tue ich ihnen unrecht oder diskriminiere sie...
Ist das denn nicht das gleiche wie das jetzige Beispiel, wenn man Kinder vor fremden Männern (und eben nur Männer und keinen Frauen) warnt?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

16.02.2018 um 18:20
Nessi96 schrieb:Du hast doch behauptet, dass Menschen, die unbedacht und spontan anderen eine Freude machen wollen
ja eben es gibt die Leute die ohne Hirn anderen eine "Freude" machen wollen, scheiss egal ob das auch wirklich eine Freude für den anderen bedeutet - auf solch Leute verzichte ich.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:20
AlteTante schrieb:Ja, das kann man von seinen Freunden erwarten.
Erwarten kann ich auch, dass Autofahrer bei Rot halten, wie sies in der Fahrschule gelernt haben, wenn Fußgänger an der Straße stehen und bei Grün fahren.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:24
Optimist schrieb:okay, das verstehe ich .

Aber wieso kann es denn keine Benachteiligung oder Diskred.... sein, wenn man einer bestimmten Gruppe von haus aus Misstrauen entgegen bringt?
Weil nicht automatisch eine Benachteiligung stattfindet. Wenn Kinder nicht mit Leuten (meinetwegen Männern) reden, dann werden diese zwar kollektiv herabgewürdigt, aber es findet weder eine gesellschafltiche Augrenzung, noch eine reelle Benachteiligung statt.
Deshalb möchte ich diese Begrifflichkeiten trennen und nicht unter dem der Diskriminierung subsumieren. Dadurch verhindert man derartige Verwirrung um qualitativ vollkommen unterschiedliche Phänomene nämlich.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:25
@Optimist

Du diskriminierst ja erstmal niemanden mit deiner Angst.
Die Leute, welchen du im dunklen Park begegnest wissen doch gar nichts davon. Und selbst wenn du keine angst hättest, ansprechen würdest du sie doch trotzdem nicht oder? Oder sprichst du Männer die deutsch aussehen alle an, auch wenn sie dir fremd sind?
Diskriminierend würde es werden wenn es konkret wird. Also, du zum Beispiel angst hast vor dem Krankenpfleger, weil er dunkle Hautfarbe hat und dich beim leitenden Arzt beschwerst und einen weißen Pfleger wünschst.
Was du hast ist ein Vorurteil gepart aus eigenen Erfahrungen, bzw. dem was du siehst, ließt und hörst.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

16.02.2018 um 18:26
Optimist schrieb:bei @paranomal und mir geht's im Moment aber eben nicht um diese Leute, sondern ganz allgemein um die Warnung vor fremden Männern.
ja, da pflanzt man auch was komisches ein da hast Du recht. Es ging nur nie darum, sondern um den überaus merkwürdigen Ansatz das es diskriminierend sei wenn man seinem Kind sagt es soll mit keinem Fremden mitgehen. Da müsste zuerst einmal ein Anrecht bestehen fremde Kinder einfach mitzunehmen damit eine Diskriminierung stattfindet.
Nessi96 schrieb:Erwarten kann ich auch, dass Autofahrer bei Rot halten, wie sies in der Fahrschule gelernt haben, wenn Fußgänger an der Straße stehen und bei Grün fahren.
genau und wenn Dir trotzdem einer bei Rot ins Auto fährt, wer trägt die Schuld weil Du das erwarten kannst? Was aber überhaupt nicht zu erwarten ist, ist das ein Fremder irgendwelches anrecht hätte das eigenen Kind mit zu sich nach Hause zu nehmen.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:26
@Nessi96

Ich verstehe den Vergleich nicht. Selbst wenn ich weiß, dass die meisten Autofahrer halten werden, schaue ich nach, bevor ich über die Straße gehen, weil ich weiß, dass immer die Möglichkeit besteht, dass einer doch fährt. Also zu meiner Sicherheit.

Von Freunden erwarte ich, dass sie meine Sorgen um die Sicherheit meines Kindes ernst nehmen und sich nicht kontraproduktiv verhalten. Zumal es ja kein Zeichen von Überfürsorglichkeit ist, wenn man nicht will, dass das Kind zu anderen Leuten ins Auto steigt, sondern auf fast alle Eltern zutrifft.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:27
Bone02943 schrieb:Was du hast ist ein Vorurteil gepart aus eigenen Erfahrungen, bzw. dem was du siehst, ließt und hörst.
Ängste sind subjektiv. Vorurteile auch. Da Vorurteile meist "erlernt" oder aus Erfahrungen geboren werden (behaupte ich mal), kann man dann Vorurteile pauschal mit der Ideologie des Rassismus verbinden?


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:29
@Nessi96

Das kommt drauf an. Ich denke Rassismus kann auch aus Vorurteilen wachsen. Vorallem wenn diese nur in eine Richtung verstärkt werden.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:29
Nicht alle Vorurteile haben mit Rassismus zu tun. Aber Rassismus ohne Vorurteile gibt es nicht.


melden

Rassismus

16.02.2018 um 18:30
AlteTante schrieb:Nicht alle Vorurteile haben mit Rassismus zu tun. Aber Rassismus ohne Vorurteile gibt es nicht.
Das wäre die Kurzform.


melden
Anzeige

Rassismus

16.02.2018 um 18:31
Optimist schrieb:Als ich mal schrieb, dass ich bei Dunkelheit eine Männergruppe im Park meide (noch dazu, wenn es Migranten wären), da Angst hätte, wurde mir gesagt, damit tue ich ihnen unrecht oder diskriminiere sie...
Kann mich daran erinnern ;)

Mir scheint, hier wird mit zweierlei Maß gemessen, was wohl auch als Verharmlosung oder rassistisch (in der heutigen) Zeit gilt.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt