Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

16.01.2019 um 16:50
Zitat von VenomVenom schrieb:epikur schrieb:
Wenn man sie primitiv angreift führt es zu Kolleteralschäden
Welche Kollateralschäden? Dass man auch die "killt" die sich noch aus der Ecke rausholen lassen?
Zitat von epikurepikur schrieb:Kc schrieb:
Ich sehe es so, dass man wichtige andere Faktoren für bzw. gegen die Entwicklung von rechtsextremen Ideologien außer lässt, wenn man es nur zu einer Bildungsfrage macht.
Also dem Motto folgt:,,Intelligente/gebildete Menschen werden keine Neonazis.“

Die Realität zeigt dagegen, dass man intelligent, gebildet und rechtsradikal gleichzeitig sein kann. Und der Intelligente und Gebildete ist gefährlicher, als der dumme Schläger.
Sehe ich auch so.

Auch kann der Eindruck zu recht enstehen dass man Tiefschlaege austeilt aus niederen Motiven. Weil man zb. einfach miessgelaunt ist und es rauslassen möchte. Das kann man dann im Schutze vom PC machen.


Dazu kommt noch dass man bewusst oder unbewusst eine falsche Aussage macht. Dadurch reduziert man die eigene Integritaet und Autoritaet und wird weniger ernstgenommen.


Nebenbei diskriminiert man Menschen die weniger intelligent und gebildet sind. Dazu kommt noch dass man mit den Begriffen wie Intelligenz und Bildung jongliert ohne sie definieren zu können. Alles wird schwammig.



melden

Rassismus

16.01.2019 um 16:54
@epikur
Man wird sowieso immer dementsprechend behandelt von Rassisten und Ähnlichen.
Aber in der Tat kann man auch intelligenter gegen sie vorgehen, sogar mit "sadistischen" und "schmutzigen" Mitteln wenn man will. Je nach dem auch ohne, dass die überhaupt merken was man ihnen antut. Wir kennen ja fast alle mittlerweile einige ihrer größten Schwachstellen.

Wenn der Verfassungsschutz sehr weit gehen darf, warum nicht man als Bürger? :X


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 16:54
Zitat von eckharteckhart schrieb:epikur schrieb:
Nein ich meine es in Bezug auf Diskussionen mit Rechten.
Also in Bezug auf Diskussionen mit Rassisten?
In dem Bezug verstehe ich:
epikur schrieb:
Naja er setzt seinen guten Ruf aufs Spiel und sein Andenken wenn er nur trollt.

Aber ich glaube das Element des Trollens ist oft im Spiel. In dem Fall glaube ich reicht es nur um seine Ansichten kundzutun nicht wirklich gegen seine Überzeugungen zu argumentieren.

Trollen sehe ich als narzistischen Antrieb nach Aufmerksamkeit und vielleicht Dominanz. Was nicht immer schlecht sein muss.
nicht.
Ich glaub du verwechselst meine Texte. Im einen Text beziehe ich mich auf Diskussionen mit Rassisten und bei dem anderen beziehe ich mich auf Watson.


2x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 16:56
Zitat von epikurepikur schrieb:Ich glaub du verwechselst meine Texte.
In der Tat!
Ich meine beide.
Ich verstehe sie beide nicht in Bezug auf die Diskussion mit Rassisten.

edit:
Hier ist ja kein Rassist.
Und mit Watson wird nicht diskutiert.


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Rassismus

16.01.2019 um 16:57
Zitat von epikurepikur schrieb:Im einen Text beziehe ich mich auf Diskussionen mit Rassisten und bei dem anderen beziehe ich mich auf Watson.
Wo ist der Unterschied? Watsons Ansichten sind klassisch rassistischer Natur, reiner gehts gar nicht.

Darüber hatten wir aber schon gestern hier debattiert, zumal er kein Fachmann ist, sondern aus einem anderen bereich kommt und dabei ein Autoritätsargument abgibt. Der Fisch ist längst gegessen.


melden

Rassismus

16.01.2019 um 17:01
Zitat von VenomVenom schrieb:@epikur
Man wird sowieso immer dementsprechend behandelt von Rassisten und Ähnlichen.
Aber in der Tat kann man auch intelligenter gegen sie vorgehen, sogar mit "sadistischen" und "schmutzigen" Mitteln wenn man will. Je nach dem auch ohne, dass die überhaupt merken was man ihnen antut. Wir kennen ja fast alle mittlerweile einige ihrer größten Schwachstellen.

Wenn der Verfassungsschutz sehr weit gehen darf, warum nicht man als Bürger? :X
Kannst du machen.

Mir geht es um einen anderen Rahmen. Stell dir vor du hast einen Teenager der Hauptschüler ist, der in den Rassismus abdriftet und du willst ihm argumentativ davon abbringen.


3x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:03
Zitat von eckharteckhart schrieb:In der Tat!
Ich meine beide.
Ich verstehe sie beide nicht in Bezug auf die Diskussion mit Rassisten.

edit:
Hier ist ja kein Rassist.
Und mit Watson wird nicht diskutiert.
Zitat von epikurepikur schrieb:Mir geht es um einen anderen Rahmen. Stell dir vor du hast einen Teenager der Hauptschüler ist, der in den Rassismus abdriftet und du willst ihm argumentativ davon abbringen.
sagen wir noch dazu du hast noch unentschlossene die du argumentativ überzeugen möchtest.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:06
Zitat von epikurepikur schrieb:Stell dir vor du hast einen Teenager der Hauptschüler ist, der in den Rassismus abdriftet und du willst ihm argumentativ davon abbringen.
Kannst du nicht zwangsweise. Hat bei mir damals auch nicht geklappt. Eventuell klappt es dafür zusätzlich mit Dingen die den Schüler schockieren und emotional treffen. Und zusätzlich ist es gut wenn sich der mal in eine Ausländerin oder sonst eine verliebt, war bei mir auch so.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:09
Zitat von VenomVenom schrieb:epikur schrieb:
Stell dir vor du hast einen Teenager der Hauptschüler ist, der in den Rassismus abdriftet und du willst ihm argumentativ davon abbringen.
Kannst du nicht zwangsweise. Hat bei mir damals auch nicht geklappt. Eventuell klappt es dafür zusätzlich mit Dingen die den Schüler schockieren und emotional treffen. Und zusätzlich ist es gut wenn sich der mal in eine Ausländerin oder sonst eine verliebt, war bei mir auch so.
Darum geht es nicht.

Das ist einfach mein Rahmen von der ich hier ausgehe.

Es geht um einen zivilisierten Austausch von Argumenten.


2x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:18
@epikur
Das kommt drauf an. Rassisten sind nicht sonderlich bekannt für eine zivilisierte Debattenkultur und Faktenoffenheit.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:20
Zitat von VenomVenom schrieb:@epikur
Das kommt drauf an. Rassisten sind nicht sonderlich bekannt für eine zivilisierte Debattenkultur und Faktenoffenheit.
Es geht nicht um eingefleischte Rassisten in meinem Beispiel. Es geht um Teenager die dorthin abdrifen und um Unentschlossene.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:21
Zitat von epikurepikur schrieb:Es geht nicht um eingefleischte Rassisten in meinem Beispiel. Es geht um Teenager die dorthin abdrifen und um Unentschlossene.
Teenager sind doch auch nicht frei von eingefleischtem Rassismus. Ich war davon betroffen auch wenn sich mein Hass nicht gegen Schwarze oder Chinesen bspw. richtete sondern gegen was anderes.
Wie genau stellst du dir einen unentschlossenen Rassisten vor?


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:26
Zitat von VenomVenom schrieb:Teenager sind doch auch nicht frei von eingefleischtem Rassismus.
Wie genau stellst du dir einen unentschlossenen Rassisten vor?
Wenn jemand in den Rassismus droht abzudriften, kann er wohl schwer ein eingefleischter Rassist sein.

Ein Untentschlossener ist nicht ein Rassist. Er weiss nicht welche Seite richtig ist. Er ist relativ offen für Argumente.

Das ist der Rahmen.


2x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:27
Zitat von epikurepikur schrieb:sagen wir noch dazu du hast noch unentschlossene die du argumentativ überzeugen möchtest.
Zitat von epikurepikur schrieb:Das ist einfach mein Rahmen von der ich hier ausgehe.

Es geht um einen zivilisierten Austausch von Argumenten.
Achso! @epikur
Es ist hypothetisch?
Ich bevorzuge praktisch und mit den Schlimmsten, die es gibt!
Etwa so:
Im Dokumentarfilm Die Arier (2014) konfrontierte Asumang Rassisten mit scheinbar arglosen Fragen:[7][8] „Was sie eigentlich gegen Schwarze haben, was sie ihnen getan hätte. Der Mann unter der Maske ist sichtlich verlegen, murmelt etwas davon, dass er gegen sie persönlich ja gar nichts habe. Es sind Momente wie diese, die so selbstentlarvend sind. Und die diese Doku ausmachen“, so Peter Zander in seiner Rezension.[9] In ihrem Drehbericht schilderte Asumang, warum sie ohne Begleitschutz, aber mit Kamerafrauen weitergearbeitet hat.[10]
In ihrem 2016 veröffentlichten Buch Mo und die Arier. Allein unter Rassisten und Neonazis beschreibt Mo Asumang, wie sich Rassismus auf der eigenen Haut anfühlt. Sie trifft weltweit Rassisten, Neonazis, Pegida-Mitläufer, Angehörige des Ku-Klux-Klan und chattet sogar auf Nazi-Datingplattformen. Auch wenn die Herangehensweise Asumangs zunächst naiv anmute, ihre Unvoreingenommenheit ermöglicht ihr erkenntnisreiche Begegnungen mit Rassisten jedweder Couleur.[11] Ihr Ziel ist es, den Kreislauf von Wut, Hass und Gewalt zu unterbrechen.
Wikipedia: Mo Asumang


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:30
Zitat von eckharteckhart schrieb:Achso! @epikur
Es ist hypothetisch?
Gut.

Ja hypothetisch.


melden

Rassismus

16.01.2019 um 17:33
Zitat von epikurepikur schrieb:Wenn jemand in den Rassismus droht abzudriften, kann er wohl schwer ein eingefleischter Rassist sein.

Ein Untentschlossener ist nicht ein Rassist. Er weiss nicht welche Seite richtig ist. Er ist relativ offen für Argumente.

Das ist der Rahmen.
Dann reden wir hier wohl kaum von Gesindeln die bspw. behaupten die Schwarzen wären dümmer, die Schwarzen würden AIDS verbreiten, und sonstigem Mist.

Dasselbe mit kulturellem und religiösem Rassismus, in dem Fall vor allem auf Islam und Muslime bezogen.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:38
Zitat von VenomVenom schrieb:Dann reden wir hier wohl kaum von Gesindeln die bspw. behaupten die Schwarzen wären dümmer, die Schwarzen würden AIDS verbreiten, und sonstigem Mist.

Dasselbe mit kulturellem und religiösem Rassismus, in dem Fall vor allem auf Islam und Muslime bezogen.
Ich habe geschrieben von welchem Rahmen ich ausgehe ca. 10 mal.

Was du als Gesindel bezeichnest ist deine Sache.


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:52
Zitat von epikurepikur schrieb:Was du als Gesindel bezeichnest ist deine Sache.
Ich bezeichne sie als die Schlimmsten, die es gibt:

Im Dokumentarfilm Die Arier (2014) konfrontierte Asumang Rassisten mit scheinbar arglosen Fragen: „Was sie eigentlich gegen Schwarze haben, was sie ihnen getan hätte. Der Mann unter der Maske ist sichtlich verlegen, murmelt etwas davon, dass er gegen sie persönlich ja gar nichts habe.
Es sind Momente wie diese, die so selbstentlarvend sind.
Und die diese Doku ausmachen“, so Peter Zander in seiner Rezension.[9] In ihrem Drehbericht schilderte Asumang, warum sie ohne Begleitschutz, aber mit Kamerafrauen weitergearbeitet hat.
In ihrem 2016 veröffentlichten Buch Mo und die Arier. Allein unter Rassisten und Neonazis beschreibt Mo Asumang, wie sich Rassismus auf der eigenen Haut anfühlt. Sie trifft weltweit Rassisten, Neonazis, Pegida-Mitläufer, Angehörige des Ku-Klux-Klan und chattet sogar auf Nazi-Datingplattformen.


melden

Rassismus

16.01.2019 um 17:52
Interssant im Zusammenhang "Rassismus" und "Intelligenz" ist die Tatsache, dass in
den Nazi-Eliteschulen wenig Wert auf intellektuelle Bildung gelegt wurde
Die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten waren Internatsoberschulen, die nach der nationalsozialistischen Machtübernahme 1933 als „Gemeinschaftserziehungsstätten“ gegründet wurden. Ähnlich wie bei den Adolf-Hitler-Schulen (AHS) und den SS-Junkerschulen handelte es sich um Eliteschulen zur Heranbildung des nationalsozialistischen Führernachwuchses.
Ausschlaggebend für die Aufnahme in eine Napola waren zuvorderst die „rassische“, an zweiter Stelle charakterliche, körperliche und erst an letzter Stelle die intellektuelle Eignung. Das Hauptaugenmerk lag – ähnlich den Ausleseverfahren der SS – auf „arischer Abstammung“, „Erbgesundheit“ und voller körperlicher Leistungsfähigkeit. Bei den in Frage kommenden Kindern wurde während der Aufnahmeprüfungen vor allem auf Eigenschaften wie Mut, Durchhaltevermögen, Tapferkeit, Fähigkeit zur Einordnung, aber auch zur Übernahme von Führungsaufgaben geachtet
Wikipedia: Nationalpolitische Erziehungsanstalt


1x zitiertmelden

Rassismus

16.01.2019 um 17:59
In 2016, Rindermann, Becker & Coyle (2016) attempted to replicate the findings of Snyderman & Rothman (1987) by surveying 71 psychology experts on the causes of international differences in cognitive test scores. They found that the experts surveyed ranked education as the most important factor of these differences, with genetics in second place (accounting in average for 15% of the gap, with high variability in estimates among experts) and health, wealth, geography, climate, and politics as the next most important factors. About 90% of experts in the survey believed there was a genetic component to international IQ gaps.
71 Psychologen wurden befragt und 90% der Experten führten den Unterschied in Denkleistung auf Bildung an erster Stelle. Als zweiter Stelle wurde die unterschiedliche Genetik angegeben. An 3. Stelle kam der Rest.

Wie ist das zu interpretieren?

Wikipedia: History of the race and intelligence controversy
Zitat von parabolparabol schrieb:Interssant im Zusammenhang "Rassismus" und "Intelligenz" ist die Tatsache, dass in
den Nazi-Eliteschulen wenig Wert auf intellektuelle Bildung gelegt wurde
Ja Intelligenz scheint nicht an erster Stelle zu stehen für die Altnazis.


4x zitiertmelden