Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

14.02.2019 um 15:45
Tussinelda schrieb:
@epikur
Blackfacing ist blackfacing
Ok, was ist wenn ein Schwarzer blackfacing macht, ist es dann auch rassistisch?
@epikur
Nein, das ist nicht rassistisch. Kann es gar nicht sein.

Hier betreibt nur einer rassistisches Blackfacing:

Youtube: Say Say Say by Paul McCartney and Michael Jackson
Say Say Say by Paul McCartney and Michael Jackson

Paul McCartney der olle Rassist der :troll:


2x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 15:52
Zitat von realrealorealrealo schrieb:Tussinelda schrieb:
@epikur
Blackfacing ist blackfacing
Ok, was ist wenn ein Schwarzer blackfacing macht, ist es dann auch rassistisch?
@epikur
Nein, das ist nicht rassistisch. Kann es gar nicht sein.

Hier betreibt nur einer rassistisches Blackfacing:
Ich meinte nach ihrer Ansicht. Ich denke noch ist ihre Meinung kein international kodifiziertes Recht.

Also kannst du nicht wissen, was sie denkt, oder?

Michael Jackson betrieb übrigens real Whitefacing. Ich frag mal besser nicht, ob das ok ist.


4x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:00
Zitat von epikurepikur schrieb:Michael Jackson betrieb übrigens real Whitefacing.
Ne, weil hier der historische Kontext fehlt, demnach man diese Praxis als stereotypisierend oder eben auch rassistisch Werten könnte.


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:03
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
Michael Jackson betrieb übrigens real Whitefacing.
Ne, weil hier der historische Kontext fehlt, demnach man diese Praxis als stereotypisierend oder eben auch rassistisch Werten könnte.
Das war nicht wirklich die Frage. Das war die Frage:
Zitat von epikurepikur schrieb:Blackfacing ist blackfacing
Ok, was ist wenn ein Schwarzer blackfacing macht, ist es dann auch rassistisch?
@epikur



1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:12
Zitat von epikurepikur schrieb:Das war nicht wirklich die Frage. Das war die Frage:
Die Antwort ist trotzdem dieselbe, da in diesem Fall die typische Konstellation von Eigen- und Fremdgruppe fehlt. Das ist nichts anderes als wenn sich Schwarze Menschen untereinander als Nigger bezeichnen.


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:25
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
Das war nicht wirklich die Frage. Das war die Frage:
Die Antwort ist trotzdem dieselbe, da in diesem Fall die typische Konstellation von Eigen- und Fremdgruppe fehlt. Das ist nichts anderes als wenn sich Schwarze Menschen untereinander als Nigger bezeichnen.
Das heisst wohl blackfacing ist nicht gleich immer blackfacing. Also nicht immer rassistisch. Was ist wenn einer mit brauner Hautfarbe blackfacing betreibt? Ist es dann rassistisch?


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:40
Zitat von epikurepikur schrieb:Was ist wenn einer mit brauner Hautfarbe blackfacing betreibt? Ist es dann rassistisch?
Das kommt darauf an, bei einem Latino wohl schon, aber bei jemandem, der teilweise schwarze Vorfahren hatte eher nicht.
Das ganze lässt sich aber auch nicht an der Tönung der Hautfarbe ermitteln, da diese nicht das ausschlaggebende Kriterium ist. Ich darf als Mensch mit weißer Herkunft also nicht davon ausgehen, dass ich Blackfacing betreiben kann, wenn ich mich lang genug in die Sonne lege (falls das jetzt die nächste Eskalationsstufe der Fragerunde hätte sein sollen).


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:42
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
Was ist wenn einer mit brauner Hautfarbe blackfacing betreibt? Ist es dann rassistisch?
Das kommt darauf an, bei einem Latino wohl schon, aber bei jemandem, der teilweise schwarze Vorfahren hatte eher nicht.
Das ganze lässt sich aber auch nicht an der Tönung der Hautfarbe ermitteln, da diese nicht das ausschlaggebende Kriterium ist. Ich darf als Mensch mit weißer Herkunft also nicht davon ausgehen, dass ich Blackfacing betreiben kann, wenn ich mich lang genug in die Sonne lege (falls das jetzt die nächste Eskalationsstufe der Fragerunde hätte sein sollen).
Was ist aber wenn ein Latino relativ hellhäutig ist?

Wie schaut es aus wenn man aus dem nahen osten ist?


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:54
Ich weiß nicht woher ich das habe.
Ich habe schon immer eine Aversion gegen Comedy.
Vielleicht durch die namentlich in Sachsen üblichen Witze auf Unterhosenniveau.

Dazu brauchte ich nie etwas zu erlernen,
aber die DLF-Sendung "„Blackfacing“Die rassistische Fratze hinter der Sprachmaske"
erklärt es ganz gut!
„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“
Diesen Satz aus dem „Tractatus logico-philosophicus“ Ludwig Wittgensteins schicke ich vorneweg.

Kommunikation kann scheitern. Nicht-Kommunikation scheitert immer.

Oder in Abwandlung an Wittgenstein:
Wovon man nicht schweigen kann, darüber muss man sprechen.

Die Sprache ist dabei eine Maske, die dabei immer wieder gelüftet werden muss. Und wir wissen längst, dass hinter der einen Maske nur eine andere lauert. Manchmal eine rassistische Fratze, manchmal ein Diskriminierungsclown.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/blackfacing-die-rassistische-fratze-hinter-der-sprachmaske.2162.de.html?dram:article_id=310356

Deutschlandfunk ist mein Niveau.


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 16:58
Zitat von epikurepikur schrieb:Was ist aber wenn ein Latino relativ hellhäutig ist?
Habe doch bereits geschrieben, dass es bei einem Latino so oder so problematisch ist und das die Hautfarbe lediglich ein Marker ist.


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 17:02
Zitat von epikurepikur schrieb:Wenn ein Mädchen als Idol z.b. Tina Turner hat und mit blackfacing sich mit ihr identifizieren wollte, ist das dasselbe wie wenn ein Rassist blackfacing macht um sich über Schwarze lustig zu machen?
rassistisch ist es - zB. nach @Tussinelda Lesart, wenn sich ein hellhäutiger Mensch Rastalocken auf den Kopf zwirbelt (oder Perücke aufsetzt, falls es die eigene Haarpracht nicht hergibt) und das Gesicht anmalt um, sagen wir einen Tag lang, sein Idol Bob Marley zu imitieren.
sollte man solche ""rassistischen Umtriebe"" in der Jugend gezeigt haben, ist dies auch Jahrzehnte später noch ein eindeutiger und hinreichender Grund, kein politisches Amt begleiten zu dürfen. Selbstverständlich ist es völlig egal, ob du in deinem politichen Amt fachlich und sachlich hervorragende Arbeit leistest und dir keinerlei rassistische Attidüten erlaubst.

Solltest du dir als Mädel in jungen Jahren eine blonde Perücke aufsetzen, deinen dunklen Teint mit Cremes aufhellen und einen Tag lang Agnetha Fältskog (von ABBA) imitieren, wird dir keine Rassismus unterstellt oder dir Jahrzehnte später deine Karriere davon ruiniert.



Hüte dich aber, deiner Tochter zum Fasching rote Pipi-Langstrumpfzöpfe und Sommersprossen-Aufmalen zu erlauben:
es könnte dem Kind später in der Karriere schaden, sollte derartige kulturelle Aneignung später mal ein knock out Kriterium übereifriger pc-VerfechterInnen sein !
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es tut mir sehr leid, aber Du hast nichts von dem, worum es mir ging, verstanden

ich habe vollkommen verstanden um was es dir (und anderen weißen Frauen und Männern geht) - ich pflichte dir lediglich nicht bei! Darüber hinaus zeige ich u.a. dir auf, was an dem von dir verlinkten Artikel verrät, dass sich die dort aufgezeigte political correctnes auf Abwegen befindet.

Solche "politisch korrekten Aktionen" - noch dazu Vorverurteilungen! werden nichts gegen tatsächlichen Alltagsrassismus ausrichten. Das ist geradezu fatal.


2x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 17:07
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ich weiß nicht woher ich das habe.
Ich habe schon immer eine Aversion gegen Comedy.
Vielleicht durch die namentlich in Sachsen üblichen Witze auf Unterhosenniveau.
Es kann auch die deutsche traumatisierte Kultur sein die Priorität auf Leistung, Ordnung, Vernunft und Arbeit legt. Sozusagen wie Spock bzw. wie ein Roboter . Dabei bleibt wenig Raum für Lockerheit, Lachen, Emotionen.

Deswegen hat man ja die Idee Deutschland evtl. zu Brasilianisieren. Die sind heisst es emotionell und sehr undeutsch heisst es.

Ich z.b. kann mich eigentlich mit keinem deutschen Song identifizieren bzw. richtig gut finden. Ich kann nur ausländische Musik geniessen. Es ist psychologisch interessant.
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
Was ist aber wenn ein Latino relativ hellhäutig ist?
Habe doch bereits geschrieben, dass es bei einem Latino so oder so problematisch ist und das die Hautfarbe lediglich ein Marker ist.
und was ist mit einem aus dem nahen Osten?
Zitat von lawinelawine schrieb:rassistisch ist es - zB. nach @Tussinelda Lesart, wenn sich ein hellhäutiger Mensch Rastalocken auf den Kopf zwirbelt (oder Perücke aufsetzt, falls es die eigene Haarpracht nicht hergibt) und das Gesicht anmalt um, sagen wir einen Tag lang, sein Idol Bob Marley zu imitieren.
Ja klar, bei Weissen ist das ja klar, aber sie sagt nichts über was die anderen dürfen. Wenn ich ein brauner mit, weiss ich ja nicht was ich darf, nach ihrer Meinung.


2x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 17:11
Zitat von epikurepikur schrieb:und was ist mit einem aus dem nahen Osten?
Du scheinst noch immer nicht verstanden zu haben, dass die Zuschreibung "Schwarz" nicht nur über den Tönungsgrad der Haut funktioniert? Oder würdest du einen Tamilen oder dunkelhäutigeren Inder als Schwarzen bezeichnen?


2x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 17:13
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
und was ist mit einem aus dem nahen Osten?
Du scheinst noch immer nicht verstanden zu haben, dass die Zuschreibung "Schwarz" nicht nur über den Tönungsgrad der Haut funktioniert? Oder würdest du einen Tamilen oder dunkelhäutigeren Inder als Schwarzen bezeichnen?
Ok ich interpretiere es als Grauzone. Wobei ich immernoch nicht weiss, wie Tussinelda es einordnet. Ich schätze mal, keine Antwort ist auch eine Antwort.


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 17:15
Zitat von paranomalparanomal schrieb:epikur schrieb:
und was ist mit einem aus dem nahen Osten?
Du scheinst noch immer nicht verstanden zu haben, dass die Zuschreibung "Schwarz" nicht nur über den Tönungsgrad der Haut funktioniert? Oder würdest du einen Tamilen oder dunkelhäutigeren Inder als Schwarzen bezeichnen?
Kommt auf den Kontext an. Im allgemeinen ja, im speziellen vielleicht nein.


melden

Rassismus

14.02.2019 um 21:25
Zitat von epikurepikur schrieb:Es kann auch die deutsche traumatisierte Kultur sein die Priorität auf Leistung, Ordnung, Vernunft und Arbeit legt. Sozusagen wie Spock bzw. wie ein Roboter . Dabei bleibt wenig Raum für Lockerheit, Lachen, Emotionen.
@epikur
Damit brächte mich ja rechtes Denken vom Regen in die Traufe!
Ich muss mich jetzt mit Theaterleuten und Schauspielern solidarisieren, um Lockerheit, Lachen und Emotionen gegen tierischen Ernst zu verteidigen, wie 1989 schon einmal!


melden

Rassismus

14.02.2019 um 22:12
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Finde ich schon. Und jetzt?
und jetzt? Zeigst Du auf, dass Du nicht verstanden hast, was Rassismus ist. Das ist eigentlich schon alles.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Also wenn ich mich zu Karneval als weißer Mann, der Blackfacing macht, verkleide, ist es nicht rassistisch?
doch, ist es, immer noch. Insbesondere, wenn man sich das Gesicht schwarz anmalt, da dies blackfacing ist. Aber in dem Film ging es ja darum, dass der Weisse Schauspieler, der natürlich von einem Weißen Schauspieler gespielt wurde, sich als Schwarzer Mensch verkleidete, weshalb es unsinnig wäre, wäre diese Rolle dann mit einem Schwarzen Menschen besetzt worden, denn das hätte ja dann den Plot, dass ein Weißer Mensch einen Schwarzen spielt, vollkommen versaut.
Zitat von epikurepikur schrieb:Ok, was ist wenn ein Schwarzer blackfacing macht, ist es dann auch rassistisch?
wie bitte soll das rassistisch sein?
Zitat von realrealorealrealo schrieb:Paul McCartney der olle Rassist der :troll:
ja genau, der sich gar nicht das Gesicht schwarz anmalt, weshalb es auch kein blackfacing sein kann......
Zitat von epikurepikur schrieb:Michael Jackson betrieb übrigens real Whitefacing. Ich frag mal besser nicht, ob das ok ist.
das war kein whitefacing, sondern bleaching, bleichen, eine Auswirkung von Rassismus, aber kein Rassismus
Zitat von epikurepikur schrieb:Ok ich interpretiere es als Grauzone. Wobei ich immernoch nicht weiss, wie Tussinelda es einordnet. Ich schätze mal, keine Antwort ist auch eine Antwort.
Erstens kann ich auch mal was anderes zu tun haben, als - meiner Meinung nach -sinnlose Fragen zu beantworten, die sowieso schon von jemand anderem beantwortet wurden. Zweitens geht es nicht darum, wie ich irgendwas einordne, sondern Betroffene.


3x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 22:16
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:doch, ist es, immer noch. Insbesondere, wenn man sich das Gesicht schwarz anmalt, da dies blackfacing ist. Aber in dem Film ging es ja darum, dass der Weisse Schauspieler, der natürlich von einem Weißen Schauspieler gespielt wurde, sich als Schwarzer Mensch verkleidete, weshalb es unsinnig wäre, wäre diese Rolle dann mit einem Schwarzen Menschen besetzt worden, denn das hätte ja dann den Plot, dass ein Weißer Mensch einen Schwarzen spielt, vollkommen versaut.
Ich sehe den Unterschied immernoch nicht. Ein Weißer, der einen Weißen spielt, der sich das Gesicht schwarz anmalt, kommt irgendwie auf das Gleiche hinaus, wenn ich es für einen Film oder fürn Karneval mache. Das scheint irgendwie eine höhere Logik zu sein.


2x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 22:23
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das war kein whitefacing, sondern bleaching, bleichen, eine Auswirkung von Rassismus, aber kein Rassismus
MJ erkrankte an Vitiligo, weil er Rassismus ausgesetzt war?


1x zitiertmelden

Rassismus

14.02.2019 um 22:38
Zitat von AtroxAtrox schrieb:MJ erkrankte an Vitiligo, weil er Rassismus ausgesetzt war?
nein, schrieb ich das oder erfindest Du mal wieder etwas? Er bleichte seine Haut auch aufgrund von Rassismus, zumindest machen dies viele Schwarze Menschen, deshalb gibt es ja die Bleichcreme. Und das wurde ihm nachgesagt.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich sehe den Unterschied immernoch nicht. Ein Weißer, der einen Weißen spielt, der sich das Gesicht schwarz anmalt, kommt irgendwie auf das Gleiche hinaus, wenn ich es für einen Film oder fürn Karneval mache. Das scheint irgendwie eine höhere Logik zu sein.
also nochmal, natürlich war das blackfacing, da es aber eben ums blackfacing ging konnte man ja keinen Schwarzen Schauspieler nehmen, der dann den Weißen Schauspieler darstellt, der sich als Schwarzen Menschen anmalt, denn dann wäre es kein blackfacing. Ist das wirklich soooo schwer zu begreifen? Außerdem stand der Weiße Schauspieler, also die Rolle des Weißen Schauspielers, ja dann eben gerade deswegen blöd da, weshalb das blackfacing in diesem Fall von der Schwarzen Community nicht kritisiert wurde (zumindest nicht großartig, ob gar nicht will ich nicht behaupten)


melden