Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

16.02.2019 um 10:09
corky schrieb:Ganz einfach frage: dürfen Inuit Krawatte auf dem Fasching tragen?
selbstverständlich.
Optimist schrieb:Ich kenne es seit früher als "E...mo" und muss mich nun total umgewöhnen.
ja, DAS ist natürlich ein Argument
Optimist schrieb:Und ich verstehe nicht, was an "E.." so schlimm sein soll, zumal das Wort in meinen Ohren auch gar nicht irgendwie negativ klingt.
genau wie das hier.......
Optimist schrieb:muss nun immer peinlich darauf achten, dies nicht zu vergessen.
Du Arme, das tut mir wirklich furchtbar leid......aber schön, dass Du Deine ganz persönlichen Befindlichkeiten so wichtig nimmst......und schön auch, dass Du sicher Inuit bist und deswegen überhaupt weißt, wovon Du sprichst......
Kc schrieb:Und gleichzeitig die Situation b - der Bäcker nennt seinen Kuchen ,,Mohrentorte“, weil das schon die Uroma so gemacht hat. Altes Familienrezept, alter Name.

Welche Situation ist jetzt eher, ein echtes Problem? Die ,,politisch inkorrekte Torte“ oder die Abweisung des Wohnungssuchenden?
man kann sich also nicht um 2 Dinge kümmern, weil dies dann Multitasking wäre und Selbstbetrug? :D Es wird ja immer lustiger hier. Du und jeder andere muss sich ständig mit zig verschiedenen Dingen auseinandersetzen, sie regeln, Termine machen etc. Ich weiß ja nicht, wie Du das machst, aber in meinem Leben ist das so. Ich widme mich da allem möglichen, weil ich es muss, weil ich es will, wie auch immer. Und das geht, stell Dir vor. Ich muss mich nicht für ein Problem entscheiden, ich bin auch nicht alleine auf der Welt, so dass ich jedes Problem ganz alleine und auch noch gleichzeitig angehen muss. Aber die Hauptsache ist doch: lass es die Personen selbst entscheiden, wofür sie sich engagieren, was ihnen wie wichtig ist und wann sie wie welches Problem angehen. Meinst Du, Du kannst das?


melden
Anzeige

Rassismus

16.02.2019 um 10:12
Tussinelda schrieb:selbstverständlich
Ist das keine kulturelle Aneignung?
Die Krawatte gehört wahrlich nicht zur ihrer Kultur und wenn ich dort bin, bin ich in der Minderheit.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:14
@corky
nein, ist es nicht. Und ich antworte deshalb so kurz, weil es Dich im Grunde einen Dreck interessiert, Du immer absurdere "Fragen" stellst.
Nicht-Verstehen-Wollen füttere ich nicht noch.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:15
Optimist schrieb:Und ich verstehe nicht, was an "E.." so schlimm sein soll, zumal das Wort in meinen Ohren auch gar nicht irgendwie negativ klingt.
Tussinelda schrieb:Du Arme, das tut mir wirklich furchtbar leid......aber schön, dass Du Deine ganz persönlichen Befindlichkeiten so wichtig nimmst......
Es geht nicht um meine Befindlichkeiten, deshalb musst du mich auch nicht bedauern.
Mein Unverständnis bezüglich des "Verbots" der Bezeichnung darf ich aber trotzdem noch äußern?

Und das hier sehe ich genauso:
Kc schrieb:Welche Situation ist jetzt eher, ein echtes Problem? Die ,,politisch inkorrekte Torte“ oder die Abweisung des Wohnungssuchenden?
Kc schrieb:Ja, es gibt eindeutig kleinere Probleme und größere. Ich lehne es ab, Energien für Kleinigkeiten zu verbraten.
Tussinelda schrieb:Und das geht, stell Dir vor. Ich muss mich nicht für ein Problem entscheiden
muss man nicht, kann man aber - es geht um die Energie und Prioritäten.
Hat halt jeder andere.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:17
@Kc
und noch etwas, wieviel Aufwand ist es genau, einem Kuchen einen anderen Namen zu geben?
Optimist schrieb:es geht um die Energie und Prioritäten.
Hat halt jeder andere.
ja und weder Kc noch Du haben Prioritäten, was rassistische Bezeichnungen betrifft. Ist schon klar.
Optimist schrieb:Es geht nicht um meine Befindlichkeiten
warum äusserst Du sie dann?


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:18
@Tussinelda
Du brauchst nicht so pampig zu reagieren wenn deine aufgestellte Regeln (eigentlich nachgeplappert) jämmerlich versagen.
Kulturen eignen sich Sachen an von anderen Kulturen, da brauchst Du nicht bewerten wann es Rassismus - das machen die Betroffenen schon.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:20
Tussinelda schrieb:und noch etwas, wieviel Aufwand ist es genau, einem Kuchen einen anderen Namen zu geben?
Wenn man die Disskusion und Beleidigungen der SJW dazu nimmt...ganz schon viel Aufwand.
Man kann auch in einem normalen Ton das überbringen - nicht jeder hat in seinem Prioritätenliste Rassismus halbproffesionell an der Nr.1.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:21
@corky
Du brauchst schon gar nicht pampig reagieren, wenn Du überhaupt nicht verstehst, was kulturelle Aneignung eigentlich ist. Natürlich gibt es auch kulturellen Austausch, kulturelle Aneignung ist aber etwas anderes. Hier kannst Du weiter diskutieren, da habe ich es - wenn ich mich recht entsinne - sogar erklärt ;)
Diskussion: "Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:25
@Tussinelda
Du hast deine Sicht geschrieben - die Zweifel an deiner Kompetenz wachsen mit jeder Ablehnung der weiteren Erklärung, sowie einfachen Falsifizierung der „Thesen“. Die pampigen Reaktion sind Eindrucksverstärker.
@Kc hat recht wenn er schreibt du „rotzt“ es hin und man hat es zu schlucken.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:33
@corky
nein, ich habe diese Diskussion nur schon - auch mit Dir und Kc - zig mal geführt. ich habe belegt, verlinkt, den Erklärbär gegeben, es interessiert euch nicht. Also muss ich Prioritäten setzen, wird doch empfohlen, oder? Ich spare Energie, wenn ich auf die passenden threads und meine Beiträge da verweise. Ich weiß nicht, was Du mit Kompetenzen so hast, ich bin eben informiert, was die Sicht Betroffener betrifft. Dich scheint sie nur peripher zu interessieren, ist eben so. Aber das kannst Du nicht mir anlasten.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 10:54
eckhart schrieb:Comedy und Karneval sind mir rein gefühlsmäßig schon immer peinlich. und unverständlich
Nun ja. Das sei Dir unbelassen, es können halt nicht alle Menschen gleich ticken.

Für mich zählt für ein besseres Lebensgefühl halt auch Spaß, Unterhaltung, Comedy und ja, 1 x im Jahr auch Karneval.
Ich mag es nicht gerne trist, halte mich nicht gerne auf der dunklen, schattigen Seite eines Lebens auf. Schlecht für´s Gemüt.

Aber wenn Jeans und die damit einst einhergehende Unterdrückung/Ausbeutung von farbigen Sklaven eine Bestätigung für Deinen
Lebensstil ist, dann hat die Unterhaltung gestern Abend etwas bewirkt.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 12:10
@Gwyddion
Erklärst Du mir bitte noch einmal den Zusammenhang zwischen kultureller Aneignung und Sklaven, die Baumwolle pflücken mussten?
Oder was die damalige Sklavenarbeit mit der Jeans die heute gemacht und getragen wird, zu tun hat? Ich kann da nicht so ganz folgen


melden

Rassismus

16.02.2019 um 12:15
@Optimist
Optimist schrieb:ich finde es schon mal eigenartig, dass man nun diesen Ausdruck verwenden sollte (PC-mäßig). Ich kenne es seit früher als "E...mo" und muss mich nun total umgewöhnen.
So eine totale Umgewöhnung ist bestimmt nicht so einfach wie manche denken. Manchmal kann bei so einer totalen Umgewöhnung nämlich das komplette Leben auf den Kopf gestellt werden. Das kann mitunter schon sehr anstrengend für einen sein und wenn man nicht sorgsam darauf achtet, schafft man es wahrscheinlich nie sich an ein neues Wort zu gewöhnen.

Viele PAschas beispielsweise werden es vermutlich noch weitaus schwieriger haben sich daran zu gewöhnen Frauen nicht mehr abwertend als Fotzen, Weib zu bezeichnen, oder sogar als ihr Eigentum zu betrachten.
Sie sind es halt gewohnt, sie kennen es nicht anders und in ihren Kreisen ist es nun mal üblich Frauen abzuwerten und zu beleidigen. Deshalb sollte man für diese Paschas vielleicht noch etwas mehr Verständnis und Nachsicht haben, wenn sie für so eine totale Umgewöhnung eine gewisse Zeit brauchen oder sich eventuell nie daran gewöhnen werden.
Optimist schrieb:Und ich verstehe nicht, was an "E.." so schlimm sein soll, zumal das Wort in meinen Ohren auch gar nicht irgendwie negativ klingt.
Manche Paschas verstehen bestimmte auch nicht, warum Frau sich beleidigt fühlen könnten, wenn man sie eine Fotze nennt oder sie einfach als Eigentum betrachtet.
Optimist schrieb:... muss nun immer peinlich darauf achten, dies nicht zu vergessen.
Ja, manchmal kann das Leben ganz schön anstrengend sein, wenn man nicht vergessen darf niemanden zu beleidigen.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 12:24
Tussinelda schrieb:Ich weiß nicht, was Du mit Kompetenzen so hast
Ich bereise die Welt und komme mit Betroffenen und „Betroffenen“ im Kontakt.
Tussinelda schrieb:ich bin eben informiert, was die Sicht Betroffener betrifft.
Auf mich wirkt es verbissen, hysterisch und unsachlich...deswegen kommt vielleicht deine Botschaft nicht richtig an.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 12:35
@corky
das kann durchaus auch am Empfänger liegen, es ist ja meistens so in Diskussionen, wo es um Rassismus geht. Man kann da ja mal so drüber reden, man kann seine Meinung ablassen, aber damit konfrontiert zu werden, dass so manches eben rassistisch IST, was man selbst so macht, denkt, sagt, darauf reagiert man dann empfindlich. Dann wird man unsachlich, zieht die Diskussion ins Lächerliche, bringt Beispiele, die keine sind und zum Schluss sagt man den Betroffenen, sie sollen sich nicht so anstellen, man kann auch alles übertreiben.
corky schrieb:Ich bereise die Welt und komme mit Betroffenen und „Betroffenen“ im Kontakt.
es ging da nicht um DEINE Kompetenzen......aber Schwamm drüber


melden

Rassismus

16.02.2019 um 12:35
corky schrieb:Auf mich wirkt es verbissen, hysterisch und unsachlich...deswegen kommt vielleicht deine Botschaft nicht richtig an.
Daß die Botschaft nicht richtig ankommt muss aber nicht an @Tussinelda liegen, das kann auch an den anderen liegen. Für mich zum Beispiel wirkt es nicht verbissen, hysterisch unsachlich und dergleichen. Ganz im Gegenteil. Alles liest sich sehr freundlich und sachlich.


melden

Rassismus

16.02.2019 um 13:06
Kc schrieb:Ob es nun das Thema Rassismus ist, das Thema Asylsuchende, das Thema Kriminalität, Frauenrechte, Islam, Integration...
Eigentlich egal, du weißt, was richtig ist.
Interessant ist zudem, das gerade die Leute, die für absolute Toleranz, Akzeptanz, Respekt, keinerlei Beleidigungen usw. stehen, Gleiches anderen Menschen nicht zukommen lassen, die nicht immer zustimmen können, wenn es z. B. um Begriffe wie "Mohrenapotheke" geht.

Heiratet Jemand einen "weißen Mann" anstatt einen Schwarzen, kann das auch schon rassistisch sein oder ist es sogar schon? ( :troll: )
eckhart schrieb:Karneval sind mir rein gefühlsmäßig schon immer peinlich. und unverständlich.
Ich nehme mal an, der Karneval in Rio ist davon ausgenommen, nicht wahr?


melden

Rassismus

16.02.2019 um 13:12
Gwyddion schrieb:Aber wenn Jeans und die damit einst einhergehende Unterdrückung/Ausbeutung von farbigen Sklaven eine Bestätigung für Deinen
Lebensstil ist, dann hat die Unterhaltung gestern Abend etwas bewirkt.
Davon habe ich nicht geredet, und von gestern ist auch nicht derartiges bei mir hängen geblieben.
Tussinelda schrieb:@Gwyddion
Erklärst Du mir bitte noch einmal den Zusammenhang zwischen kultureller Aneignung und Sklaven, die Baumwolle pflücken mussten?
Oder was die damalige Sklavenarbeit mit der Jeans die heute gemacht und getragen wird, zu tun hat? Ich kann da nicht so ganz folgen
Ich auch nicht!


melden

Rassismus

16.02.2019 um 13:17
Tussinelda schrieb:Ich kann da nicht so ganz folgen
Das wiederum verstehe ich jetzt nicht. Ich dachte Du wärst da informiert und könntest die Zusammenhänge erkennen.

Woher rührt denn das bei Rassisten vorhandene Menschenbild des "Baumwollpflückers" von heute?

https://www.zeit.de/2015/51/sklaverei-befreiung-usa-baumwolle-ernte/seite-2

Und ja... Jeans bestanden aus Baumwolle ( und Hanf? ). Denim.

https://www.hoseonline.de/modelexikon/d/denim

Du magst zwar nun anstatt "Kulturaneignung" von "Kulturaustausch" reden, aber man darf darüber durchaus mal nachdenken.
Immerhin ein damaliger Grundstock des amerikanisch/europäischen Rassismus. Sozusagen ein Ausgangspunkt für ein verqueres Menschenbild von heute. Mit den heutigen Jeans verhält es sich etwas anders.. aber:

https://www.lifeverde.de/nachhaltigkeitsmagazin/gesellschaft/interview-fairziehtan

Man kann nicht so tun als würde man ethisch immer korrekt handeln wenn man nicht alle Fakten berücksichtigt.
Vlt. aus Unkenntnis, aus Desinteresse oder aus Bequemlichkeit. Das bemängel ich sogar an mir selbst. Immerhin nutze ich auch
Smartphone, Rechner, Tablet.... und wie und wo die seltenen Erden abgebaut werden, steht noch auf einem anderen Blatt.

https://www.srf.ch/news/wirtschaft/dreckiges-geschaeft-mit-seltenen-erden

Ausbeutung von indigenen Völkern zu Gunsten des Kapitalismus fällt für mich eindeutig auch unter Rassismus.


melden
Anzeige

Rassismus

16.02.2019 um 13:17
borabora schrieb:Interessant ist zudem, das gerade die Leute, die für absolute Toleranz, Akzeptanz, Respekt, keinerlei Beleidigungen usw. stehen, Gleiches anderen Menschen nicht zukommen lassen, die nicht immer zustimmen können, wenn es z. B. um Begriffe wie "Mohrenapotheke" geht.
aha, also wenn ich mit Dir diskutiere, meine Meinung äusere zu dem, was Du geschrieben hast, eine andere Meinung vertrete als Du, dann bin ich intolerant, akzeptiere Dich nicht, respektiere Dich nicht und ich beleidige Dich? Dann hast Du wohl nicht genau verstanden, was eine Diskussion ist. Du widersprichst mir, bedeutet dies, Du beleidigst mich? Tolerierst mich nicht, akzeptierst mich nicht und respektierst mich nicht? Es geht um eine Meinung, DIE wird meinetwegen nicht toleriert etc. Nicht Du als Mensch.
borabora schrieb:Heiratet Jemand einen "weißen Mann" anstatt einen Schwarzen, kann das auch schon rassistisch sein oder ist es sogar schon? ( :troll: )
auch dazu gibt es unterschiedliche Ansichten. Es kann eine Auswirkung von Rassismus sein, sich für eine Person zu entscheiden, die eine hellere oder dunklere Hautfarbe hat. Das kann man nicht pauschal beantworten, ich hoffe jedoch, man entscheidet sich für die Person, die man liebt und mit der man sein Leben verbringen will. Aber Gründe sind ja vielfältig.
borabora schrieb:Ich nehme mal an, der Karneval in Rio ist davon ausgenommen, nicht wahr?
reden wir denn von dem? Oder willst Du jetzt wirklich unseren Karneval/Halloween mit der Parade von Sambaschulen vergleichen?


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
3. Reich noch Heute?50 Beiträge