Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

11.03.2019 um 20:07
Einen Norman Ritter wird die beste Integration nicht davon abhalten, weiterhin ein saufender Rassist zu sein.
Es ändert ihn, in keinster Weise. Jedoch wurde es bei einem großen Teil der Bevölkerung Vorbehalte anbauen und klare Fronten beseitigen.

Somit würde der Rassismus sich immer weiter konzentrieren, da potentielle Rassisten einfach wegfallen.
Bis zu dem Punkt, wo diese dann einfach das Zeitliche segenet.
Somit ist Integration immer dir Basis zur Bekämpfung und Vermeidung von Rassismus.


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 20:10
@capspauldin
Volle Zustimmung! Manche werden eben selbst wegen Kleinigkeiten rassistisch mit der Zeit oder vermeintlich "grundlos" und manche wegen schlechten Erfahrungen wie Mobbing.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 20:14
insideman schrieb:ich kenne das alles schon.
Aha, erschreckend zu hören.

Erschreckend, weil du entweder nichts verstanden hast, oder bewusst ignorierst, was zu verstehen wäre.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 20:17
groucho schrieb:Erschreckend, weil du entweder nichts verstanden hast, oder bewusst ignorierst, was zu verstehen wäre.
Hast du sie verstanden? Wenn ja gehe einfach davon aus, dass ich es dann auch verstehe, spart Zeit.
Und so schwer sind deine Bento Links auch nicht, vor allem weiß man schon vorm Anklicken was kommt.


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 20:19
insideman schrieb:vor allem weiß man schon vorm Anklicken was kommt.
Hier auch. :D

Wollen wir mal wieder ernst werden und zum Thema zurückkehren. Also der Widerspruch zwischen Integration und Assimilation und dass beide gegen "den Ausländer" sprechen, konnte bisher noch nicht ausgeräumt werden.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 20:32
@insideman

Les doch bitte nach. Das mit der guten Integration kam von @Optim ist wende Dich bitte an sie.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 20:36
insideman schrieb:Hast du sie verstanden? Wenn ja gehe einfach davon aus, dass ich es dann auch verstehe, spart Zeit.
:D Guter Witz

Aber davon ab: Wenn du es verstanden hast und danach so weiter redest, wie du es tust......

Möchte ich lieber nicht weiter kommentieren.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 20:44
Realo schrieb:Wollen wir mal wieder ernst werden und zum Thema zurückkehren. Also der Widerspruch zwischen Integration und Assimilation und dass beide gegen "den Ausländer" sprechen, konnte bisher noch nicht ausgeräumt werden.
Integration spricht gegen „den Ausländer“? Warum?


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:05
Atrox schrieb:Warum?
Weil er, egal wie komisch sich das jetzt anhört, akklamatorisch zwar integriert werden soll, faktisch aber nicht integriert werden darf, denn dann müssten wir ihn im Alltag wie einen der Unsrigen behandeln, also bei der Mietwohnungsvergabe nicht mehr auf den Namen achten, bei Small Talks nicht nach der Herkunft fragen (weil wir das bei "unsresgleichen" auch nicht tun) etc. Wir müssten ihn also integrieren WOLLEN.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:09
Weder Integration noch Assimilation sprechen gegen den Ausländer. Vor allem, dieser "muss" ja weder das Eine noch das Andere tun...aber wenn man sich nicht mal integriert muss man auch mit Konsequenzen rechnen, auch juristischen wenn es weit genug geht.
Assimilation hingegen ist in unserer Gesellschaft rein optional und wird wohl kaum verlangt im Gegensatz zu Integration.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 22:15
Realo schrieb:bei Small Talks nicht nach der Herkunft fragen (weil wir das bei "unsresgleichen" auch nicht tun) etc.
Dass diese Frage unter „unsresgleichen“ auch gestellt wird, hat der ein oder andere hier schon „gebeichtet“ ;)
Realo schrieb:Weil er, egal wie komisch sich das jetzt anhört, akklamatorisch zwar integriert werden soll, faktisch aber nicht integriert werden darf, denn dann müssten wir ihn im Alltag wie einen der Unsrigen behandeln, also bei der Mietwohnungsvergabe nicht mehr auf den Namen achten,
Faktisch müsste man erstmal wissen, wer da betroffen ist und wie es da bei den Bevölkerungsgruppen um die Integration bestellt ist. Ich habe von keinem der Deutschrussen aus meinem Umfeld je von Problemen gehört. Als Gruppe sind die aber auch verhältnismäßig gut integriert. Gruppen, die eher dazu neigen unter sich zu bleiben, scheinen da stärker betroffen.

So zumimdest mein Eindruck.


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:16
Atrox schrieb:Ich habe von keinem der Deutschrussen aus meinem Umfeld je von Problemen gehört.
Die Probleme beziehen sich praktisch ausschließlich auf Muslime (Araber, Türken, Afghanen).


melden

Rassismus

11.03.2019 um 22:20
@Realo

Ja eben, das meine ich. Aber warum ist das so? Als rassistischer Vermieter wäre es mir doch wumpe, ob da jetzt ein Russe oder ein Araber steht, wenn ich an einen Deutschen vermieten will.

Ich denke da steckt eben doch mindestens ein Fünkchen Integrationsfähigkeit (aus deutscher Sicht) und Integrationswilligkeit (aus Zuwanderersicht) drin.


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:22
Atrox schrieb:Als rassistischer Vermieter wäre es mir doch wumpe, ob da jetzt ein Russe oder ein Araber steht, wenn ich an einen Deutschen vermieten will.
Aber die gehen doch auch mit der zeit und lesen in den Social Networks und Foren und wissen, dass es mit Europäern, Amis und Ostasiaten eigentlich keine Integrationsprobleme gibt und vermieten notfalls auch an diese, auch wenn sie "Schlitzaugen" nicht ausstehen können. Tabu sind eigentlich "nur" Muslime und Schwarzafrikaner (Letztere aber weniger und werden zusehends etwas geduldet).


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:23
Atrox schrieb:Als rassistischer Vermieter wäre es mir doch wumpe, ob da jetzt ein Russe oder ein Araber steht, wenn ich an einen Deutschen vermieten will.
Da muss gesagt werden, dass sich Rassismus nicht zwangsweise auf jegliche Ethnien bezieht. Manche sind "nur" gegenüber was weiß ich...Albanern rassistisch/chauvinistisch gesinnt.


melden

Rassismus

11.03.2019 um 22:39
Realo schrieb:Tabu sind eigentlich "nur" Muslime und Schwarzafrikaner
Ich frage mich, wo die Millioonen Muslime und Hunderttausende PoC hier in Deutschland denn so wohnen, in U-bahnschächten,
unter Brücken, oder wo genau?


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:46
Gwyddion schrieb:Ich frage mich, wo die Millioonen Muslime und Hunderttausende PoC hier in Deutschland denn so wohnen
Wenn du mitgelesen hättest, wüsstest du es.

Aber ich wills dir sagen: In "Parallelgesellschaften". Wir haben hier in MA 2 Türkenviertel, ein kleines Araberviertel und ein Kreolviertel. Vermieter: (eingedeutschte) Araber, Türken, Afrikaner.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.03.2019 um 22:49
Realo schrieb:Aber ich wills dir sagen: In "Parallelgesellschaften". Wir haben hier in MA 2 Türkenviertel, ein kleines Araberviertel und ein Kreolviertel. Vermieter: (eingedeutschte) Araber, Türken, Afrikaner.
Du willst hier also sagen all die Muslime werden ausschließlich...von Muslimen vermietet?


melden

Rassismus

11.03.2019 um 23:11
Realo schrieb:Aber ich wills dir sagen: In "Parallelgesellschaften". Wir haben hier in MA 2 Türkenviertel, ein kleines Araberviertel und ein Kreolviertel. Vermieter: (eingedeutschte) Araber, Türken, Afrikaner.
Keine Wohnungen, um darin zu wohnen, aber genug, um sie zu vermieten. Jetzt hast du auch den letzten Zweifler von der Klarheit deiner humanitär getriebenen Logik überzeugt.


melden
Anzeige
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

12.03.2019 um 00:06
Tripane schrieb:Keine Wohnungen, um darin zu wohnen, aber genug, um sie zu vermieten.
Auch für dich: Ich habe vor einigen Tagen geschrieben, dass die ersten Türken im billigen Stadtteil vor einem halben Jahrhundert erste Häuser aufkauften und dann an "Gastarbeiter" vermieteten. Das war der Keim der späteren Türkenviertel. Du kannst auch gern im Stadtarchiv die Geschichte der Stadt seit dem 2. Weltkrieg in allen Details nachlesen, wenns dich interessiert. Wer sich für Kommunalgeschichte interessiert, weiß das aber.
Tripane schrieb:Jetzt hast du auch den letzten Zweifler von der Klarheit deiner humanitär getriebenen Logik überzeugt.
Spar dir deinen billigen Zynismus für andere!!!


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt