Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

23.05.2019 um 18:19
Wie der Focus berichtet wird in Thüringen ein Stadtfest veranstaltet welches den Namen ''Mohrenfest'' tragen soll, was wider Erwarten zur Diskussion sorgt.
Die Stadt Eisenberg in Thüringen hat ihrem Stadtfest den Namen "Mohrenfest" gegeben und damit Kritik geerntet. Das Fest sei in diesem Jahr neu benannt worden, sagte Bürgermeister Michael Kieslich am Donnerstag. Es nehme Bezug auf eine Heimatsage, nach der auch ein Denkmal und ein Brunnen in der ostthüringischen Stadt benannt seien. Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland wirft der Stadt in einem offenen Brief vor, mit dem neuen Namen "Rassismus, Kolonialgeschichte und Geschichtsklitterung zu zelebrieren".
Was meint ihr dazu? Ist der Vorwurf berechtigt?


melden
Anzeige

Rassismus

23.05.2019 um 18:53
plemplem schrieb:Ist der Vorwurf berechtigt?
Allerdings. Hier ist man eindeutig über das Ziel hinausgeschoßen und es mutet nach "Absicht".


melden

Rassismus

23.05.2019 um 18:58
plemplem schrieb:Ist der Vorwurf berechtigt?
Definitiv.
Das Fest sei in diesem Jahr neu benannt worden,
Wer 2019 ein Fest umbenennt und es dann "Mohrenfest" nennt, der will provozieren und ist sich des provokanten rassistischen Namens voll bewusst.
Oder ist ein kompletter Vollidiot......


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

23.05.2019 um 19:36
Dumpfbackenfest wäre wohl besser, aber ein Wort mit 4 Silben können sich die Eisenberger leider nicht merken.


melden

Rassismus

23.05.2019 um 20:34
Gwyddion schrieb:plemplem schrieb:
Ist der Vorwurf berechtigt?
Nöö.
Sowas nenne ick verbales hyperventiliern.


melden

Rassismus

23.05.2019 um 20:34
Realo schrieb:Dumpfbackenfest wäre wohl besser, aber ein Wort mit 4 Silben können sich die Eisenberger leider nicht merken.
Interessantes Bashing, als könnten alle Bewohner für den Namen was.
Aber in diesem Fall kann man ALLEN was unterstellen, wie praktisch. Wollten wir nicht differenzieren?


melden

Rassismus

24.05.2019 um 08:32
Realo schrieb:Dumpfbackenfest wäre wohl besser, aber ein Wort mit 4 Silben können sich die Eisenberger leider nicht merken.
Da streiten sich gerade der Festname mit deinem Beitrag, wer einfach dümmer ist. Schön pauschal, schön einfach.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 09:09
Das gefällt mir am Besten:
Wie Bürgermeister Kieslich MDR THÜRINGEN sagte, hat der Begriff aus seiner Sicht aus der Stadtgeschichte heraus eine positive Bedeutung.
https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-holzland/weiter-kritik-mohrenfest-eisenberg-100.html

ja sicher, da sollte ein "Mohr" hingerichtet werden wegen Diebstahls, weil die Gemahlin des Herzogs ihren Schmuck verlegt hatte, ihn zum Glück rechtzeitig wiederfand und zur Wiederherstellung der Ehre des "Mohren", sollte dessen Kopf (mit verbundenen Augen, wie er zur Hinrichtung geführt wurde), das Stadtwappen zieren. Herrlich, kann man für die damaligen Verhältnisse ja noch durchgehen lassen, aber ein Fest im Jahre 2019, dann "Mohren"fest zu nennen, weil es aus der Sicht des Bürgermeisters ja eine positive Bedeutung hat, ist ignorant und rassistisch.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 09:18
Tussinelda schrieb:ist ignorant und rassistisch.
Ja, wo bleibt die Anzeige? Warum wird die Staatsanwaltschaft nicht aktiv?
Ich bin dafür dass der Verfassungsschutz alle Bürger in Eisenberg beobachtet.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 10:14
corky schrieb:Ja, wo bleibt die Anzeige? Warum wird die Staatsanwaltschaft nicht aktiv?
Ich bin dafür dass der Verfassungsschutz alle Bürger in Eisenberg beobachtet.
könntest Du mal ausführen, wie Du zu so sonderbaren Äusserungen kommst? Ein Troll bist Du doch nicht.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 10:21
@Tussinelda
Ist Rassismus denn erlaubt? Daher kann ich nur bei meiner Frage bleiben: wo ist die Anzeige? warum gibt es keine?
Und alle Bürger beobachten: @Realo hat doch alle Eisenberger in einem Topf geschmissen.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 10:43
@corky
Du verstehst wohl unsere Gesetze nicht, Du verstehst auch nicht, dass es überhaupt nicht darum geht, jemanden anzuzeigen. Es geht darum, dass Menschen (hier der Bürgermeister) sensibel mit rassistischen Bezeichnungen umgehen und sie nicht als "positiv" umdeuten können, weil sie es selbst so sehen und die Zusammenhänge einfach ignorieren, die Historie ignorieren und vor allem, die Befindlichkeiten Schwarzer Menschen ignorieren.
Und was @Realo macht hat mit mir nix zu tun, das kannste gerne an ihn richten, aber nicht an mich. Und auch wenn er alle Eisenberger in einen Topf geworfen hat, so ist Dein Vorschlag trotz allem vollkommen an der Diskussion, die eigentlich stattfinden sollte, vorbei.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:18
Tussinelda schrieb:Du verstehst wohl unsere Gesetze nicht
Und Du leider noch weniger.
Die Gesetze sind genau dafür da wenn "Sensibilität" nicht von jedem daher Gelaufenen quantifiziert werden kann - sprich wenn man nicht weiß wie man das einschätzen soll, schaut man in das Gesetz: erlaubt nicht erlaubt?
Soviel ich weiß ist Rassismus in der Kategorie Volksverhetzung zu verfolgen, also? Ist es oder ist es nicht?
Scheut man eine Anzeige wegen dem Risiko zu verlieren? Hmmm.

Der zweite Aspekt wäre natürlich wenn es keine Volksverhetzung war ob es dann übler Nachrede (das verbieten Gesetze übrigens auch).


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

24.05.2019 um 11:30
corky schrieb:Der zweite Aspekt wäre natürlich wenn es keine Volksverhetzung war ob es dann übler Nachrede (das verbieten Gesetze übrigens auch).
Der Name des festes ist weder Volksverhetzung noch üble Nachrede, sondern schlicht Rassismusvergesslichkeitsbeleg. Rassismusvergesslichkeit ist kein Straftatbestand, sondern eher eine Wasserstandsmeldung zur Einstellung der Bevölkerung, die an dem Namen nichts Schlimmes findet, sonst wäre er ja schon längst umgeändert worden.

Ein fiktives türkisches DeutschesindKöterrasse-Fest wäre genauso ein Rassismusvergesslichkeitsbeleg und dennoch kein Delikt, wie wir richterlich bestätigt bekommen haben.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:36
corky schrieb:Ist Rassismus denn erlaubt?
meines Wissens ist Rassismus nicht verboten!
Gedanken schon mal gar nicht!
Sich rassistisch zu äussern auch nicht. (Ist nur blöd wenns jemand hört :D)
Rassistische Propaganda dagegen geht in Richtung Volksverhetzung.
Weil das geht in Richtung Aufforderung zum Rassismus.
Denke ich.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:50
eckhart schrieb:meines Wissens ist Rassismus nicht verboten!
Anscheinend aber vor dem Moraltribunal....erinnert mich an Oma's ...des sogt ma ned.

@Realo
Ich bin der Meinung dass mittlerweile aber das schon verboten gehört und wenn "Mohr" nach gerichtlicher Meinung das auch wäre, gehört es auf eine Liste und fertig. Es gibt in Deutschland genug Verbotslisten und dann würden die Diskussionen um dieses Wort oder diese Wörter endlich ein Ende findet. Und man könnte die Leute auch zur Rechenschaft ziehen.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:52
Ich denke durch die Geschichte der Stadt muss man die Namenswahl nicht überdramatisieren, auch wenn es nicht die beste Entscheidung gewesen ist.

Wichtig ist was die Stadt daraus macht, wie sie mit dem Vermächtnis umgeht. Das man sich klar positioniert, auch auf dem Fest aber ich hoffe auch sonst im Verständnis der Stadt, gegen Sklaverei(auch die moderne), gegen Justizirrtümer und vorzeitige Beschuldigungen. Man sollte daher nicht einfach nur mit dem "Mohr" als solchen werben, sondern sich auch dem Vermächtnis bewusst sein, was dieses dunkle Zeitalter der Geschichte mitsich brachte.


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:54
Bone02943 schrieb:Man sollte daher nicht einfach nur mit dem "Mohr" als solchen werben, sondern sich auch dem Vermächtnis bewusst sein, was dieses dunkle Zeitalter der Geschichte mitsich brachte.
Hast du auch nur ansatzweise den Eindruck das trifft auf irgendeine Äußerung der Verantwortlichen zur Sache zu?


melden

Rassismus

24.05.2019 um 11:57
@groucho

Bis jetzt noch nicht, nein. Im Programm finde ich derzeit nur die Aufführung der Geschichte mit der Gräfin und dem Mohr und ein Kochstudio mit afrikanischen Speisen.


melden
Anzeige

Rassismus

24.05.2019 um 12:00
Bone02943 schrieb:Ich denke durch die Geschichte der Stadt muss man die Namenswahl nicht überdramatisieren,
Warum eigentlich immer sofort, wenn über Rassismus geredet wird, muss man von überdramatisieren sprechen?

Die Frage des EP war, ob das rassistisch ist.
Die Antwort ist : Ja

Wo siehst du da Überdramatisierung?

Ich sehe da weder Drama noch über, nur eine sachliche Antwort.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt