Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

1.244 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Fußball, WM
Elektrofisch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

06.08.2018 um 19:51
@scarcrow
Montolivo ist Deutsch-Italiener, nicht Italodeutscher. Nicola Sansone und Roberto Soriano, beide in Deutschland geboren und aufgewachsen, gehören zum erweiterten Kader der italienischen Nationalelf.


melden
Anzeige

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

06.08.2018 um 20:36
jedimindtricks schrieb:wohlgemerkt hatten wir Grad ein frischen Zustrom an Flüchtlingen die es ebenfalls zu integrieren gilt . Da werden viele Fehler gemacht , nicht nur von özil oder der Bild .....
"Ebenfalls"? Was gibt es denn noch an Özil zu integrieren?
jedimindtricks schrieb:Ich glaube du übertreibst
Özil wird als Beispiel für Probleme mit der Integration genommen, und dann wird aufgezählt, welche Probleme es bei der Integration gibt, wie viele Immigranten Harz4 beziehen, Islamismus u.s.w.. Warum wird das in einem Artikel genannt, wenn Özil nur vorgeworfen werden kann, dass er mangelndes demokratisches Bewusstsein hat? Hat er irgendwas mit Islamismus oder Harz4 zu tun oder ist er sonstwie exemplarisch für die Nicht-Integrierten?
jedimindtricks schrieb:Der 10ner ist aber mit der wichtigste Mann auf dem Platz ;) , oder zumindest der der die Gloria verbreitet oder halt grottenschlecht und schon deshalb öfters in der Presse steht.
Darum schrieb ich bereits, dass es ja auch sonst immer viel über ihn zu schreiben gab, dass er sich aber sonst nie darüber beklagtem dass das unfair wäre.
jedimindtricks schrieb:Haben wir doch heraus gearbeitet das özil nicht viel mehr kann
"Wir" haben gar nichts "heraus gearbeitet", wie Du weißt gibt es da unterschiedliche Meinungen.
jedimindtricks schrieb:Geht halt immernoch um özil
Ja, aber er sollte nicht mit anderen Maßstäben gemessen werden als andere, oder? Also muss man auch den Umgang mit anderen betrachten, um abzuwägen, ob der Umgang mit ihm diskriminierend ist. Und wenn man das vergleicht, kann man zu dem Schluss kommen, dass er es ist.
jedimindtricks schrieb:Deutschland läuft gelinde gesagt etwas neben der Spur ....
Ja, das sieht man an dieser Kampagne gegen Özil.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

06.08.2018 um 21:15
FF schrieb:"Ebenfalls"? Was gibt es denn noch an Özil zu integrieren?
Wer kurz vor der Wahl in der Türkei, sich populär mit einem Dispoten ablichten lässt, der maßgeblich dafür Schuld ist, dass das Assozierungsabkommen mit der Türkei ausgesetzt worden ist, der hat weder was von europäischen Werten verstanden, noch von den Werten die eine Nationalmannschaft im Rahmen eines friedlichen Wettkampfs der Nationen präsentieren soll.

Wäre er vor der WM zurückgetreten oder hätte davor reinen Tisch gemacht, so wäre die Rassimusdebatte wenigstens noch glaubhaft gewesen. So mMn jedoch nicht. Hätte ja viel. doch noch mit der Titelverteidigung geklappt... Sorry aber das ist mir persönlich alles viel zu kalkuliert.

Und der DFB hat maßgeblich zu Eskalation beigetragen. Spätestens nach den Freundschaftspielen in denen es die Pfiffe gab, hätte reagiert werden müssen.

Fußballerisch war Özil für mich ein sog. Schönwetterfussballer.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

07.08.2018 um 18:50
FF schrieb:"Ebenfalls"? Was gibt es denn noch an Özil zu integrieren?
Würde mich da weitestgehend meinem Vorredner anschliessen bis auf den schönwetterfussballer .

Meine These war ja das ihn der DFB nach der wm elegant rausschmeißt sollte er sich weiter nicht äussern.


Nur ein Adler auf der Brust tragen reicht irgendwo auch nicht
FF schrieb:Özil wird als Beispiel für Probleme mit der Integration genommen
Ich kann nicht über eine klatschzeitung diskutieren die möglichst viel Masse in kleinen Text unterbringen muss .
Ich persönlich glaube kaum das man özil ernsthaft mit hartz4 und Co in Verbindung bringen kann.
Was man ihm halt nachsagen kann ist das er ein Vorbild ist und so hat doch die ganze Aktion ein geschmäckle.
FF schrieb:Darum schrieb ich bereits, dass es ja auch sonst immer viel über ihn zu schreiben gab, dass er sich aber sonst nie darüber beklagtem dass das unfair wäre.
Wie heraus gearbeitet spricht er nicht viel .


Und Sorry , kein Arsch in der Hose gehabt sich am besagten medientag die Jungs von der bild mal ran zu ziehen und ein " exklusivinterview" zu geben was Phase ist . Witzigerweise war da wohl die PlayStation wichtiger.
FF schrieb:"Wir" haben gar nichts "heraus gearbeitet", wie Du weißt gibt es da unterschiedliche Meinungen.
Wir reden über spezifische Dinge . Und wenn wir da zb über Körpersprache sprechen war er da bei seinen Vereinen schon immer im Fokus .
FF schrieb:Und wenn man das vergleicht, kann man zu dem Schluss kommen, dass er es ist.
Wie du weisst gibt es andere Meinungen

Thema putin & Erdogan hat southbalkan schon was richtiges angerissen , Erdogan ist grade dabei putin zu adaptieren, dabei zu lernen und umzusetzen .
Und özil wirkt im Moment als nichts anderes wie ein schönes dummes Tool das man benutzen kann .
FF schrieb:Ja, das sieht man an dieser Kampagne gegen Özil.
Das ist alles schon ein bisschen grösser als wie nur özil.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

07.08.2018 um 22:45
@p47hF1Nd3r
Erdogan ist außerdem Präsident eines militärisch verbündeten Staates, im Gegensatz zu Putin. Russland wird sanktioniert, die Türkei ist Partner im "Flüchtlingsdeal".
Erdgan hat zwar auch die Wahl manipuliert, aber nicht mit fast 77% der Stimmen gewonnen wie Putin.
Über den Umgang mit Dissidenten und Oppositionellen in Russland ist auch schon viel geschrieben worden. Kein Grund, dass Matthäus sich nicht mit Putin treffen kann.

Sonst soll Fußball möglichst unpolitisch und völkerverbindend sein, da schaut man gerne weg.
Plötzlich sollen die Spieler auch privat Vorbilder an demokratischem Bürgersinn sein?

Wie gesagt: Man kann Özils Geste kritisieren, aber sie zum Zeichen mangelnder Integration zu machen ist weit überzogen.
jedimindtricks schrieb:Ich kann nicht über eine klatschzeitung diskutieren die möglichst viel Masse in kleinen Text unterbringen muss
Wenn diese Klatschzeitung eine Pressekampagne anführt, kann man nicht darüber diskutieren???
Das ist doch Quatsch, denn gerade darum geht es ja, dass dieses Klatschblatt mit der größten Auflage in Deutschland solche Artikel raushaut.
Der, den ich Dir verlinkt hatte, hat im übrigen gar nicht so wenig Text.
jedimindtricks schrieb:Ich persönlich glaube kaum das man özil ernsthaft mit hartz4 und Co in Verbindung bringen kann.
Was man ihm halt nachsagen kann ist das er ein Vorbild ist und so hat doch die ganze Aktion ein geschmäckle.
Die BILD tut aber genau das, nämlich Özil mit den Integrationsproblemen von Harz4-Empfängern, Islamisten und Kriminellen in Zusammenhang bringen - oder warum werden die in einem Artikel über ihn aufgeführt?
Da steht nicht mal was davon, wie viele Immigranten mit türkischem Pass Erdogan gewählt haben. Das hätte ja noch was mit Özil und dem Erdogan-Foto zu tun, und dann könnte man überlegen ob das ein Zeichen mangelnder Integration ist. Aber nein, es werden gleich die ganz harten Geschütze aufgefahren.
jedimindtricks schrieb:Wie heraus gearbeitet spricht er nicht viel .
Das musste nicht "heraus gearbeitet" werden, das war schon immer bekannt.
jedimindtricks schrieb:Und Sorry , kein Arsch in der Hose gehabt sich am besagten medientag die Jungs von der bild mal ran zu ziehen und ein " exklusivinterview" zu geben was Phase ist . Witzigerweise war da wohl die PlayStation wichtiger.
Da war es doch sowieso schon zu spät. Die Kampagne war doch schon längst im vollen Schwung und dann hätte Özil mit einem "Exklusivinterview" ausgerechnet mit der BILD auch nichts mehr wett machen können.
Ich fand die ausführliche Erklärung sinnvoller, aber sie hätte früher kommen sollen.
jedimindtricks schrieb:Wir reden über spezifische Dinge . Und wenn wir da zb über Körpersprache sprechen war er da bei seinen Vereinen schon immer im Fokus .
So lange er Tore schießt und verursacht ist das allen egal. In englischen Artikeln habe ich auch nichts davon gelesen. Ihn hat solche Kritik auch nicht gekümmert, ihm ging es ausschließlich darum, dass seine Integration in Frage gestellt wurde.
jedimindtricks schrieb:Das ist alles schon ein bisschen grösser als wie nur özil.
Sicher hat Özil sich da einspannen lassen. Aber rechtfertigt das so eine Hetzkampagne?


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 08:27
Guten Morgen :)
FF schrieb:Erdogan ist außerdem Präsident eines militärisch verbündeten Staates, im Gegensatz zu Putin. Russland wird sanktioniert, die Türkei ist Partner im "Flüchtlingsdeal".
Versteh ich jetzt leider nicht. Was hat jetzt die Mitgliedschaft bei der Nato mit Integration zu tun?
FF schrieb:Erdgan hat zwar auch die Wahl manipuliert, aber nicht mit fast 77% der Stimmen gewonnen wie Putin.
Über den Umgang mit Dissidenten und Oppositionellen in Russland ist auch schon viel geschrieben worden. Kein Grund, dass Matthäus sich nicht mit Putin treffen kann.
Ich hab da ein Problem mit deinem Argument. Etwas negatives wiegt etwas anderes negatives halt nicht auf. Zudem sind weder Putin noch Matthäus hier das Thema.
FF schrieb:Sonst soll Fußball möglichst unpolitisch und völkerverbindend sein, da schaut man gerne weg.
Sport und Politik sollten grundsätzlich getrennt werden. Ich hab auch kein Problem über Matthäus zu diskutieren. Aber halt nicht hier, weil es hier einfach nicht passt.
FF schrieb:Plötzlich sollen die Spieler auch privat Vorbilder an demokratischem Bürgersinn sein?
Ne nicht plötzlich. Sobald ich eine Person des öffentlichen Lebens bin, stehe ich besonders im Fokus und sollte mir der Tragweite meiner Entscheidungen schon bewusst sein. Özil ist definitiv eine Person des öffentlichen Lebens und keine Privatperson mehr.
Wikipedia: Person_des_öffentlichen_Lebens
FF schrieb:Sicher hat Özil sich da einspannen lassen. Aber rechtfertigt das so eine Hetzkampagne?
Nein tut es nicht. Egal ob Özil oder Person X. Das hetzen missfällt mir bei der BILD schon sehr lange....


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 08:55
Putin ist m. E. schon noch ein Tick problematischer als Erdogan. Immerhin hat er eine ausgeprägte Neigung, Nachbarländer Russlands zu bedrohen und zu überfallen (Georgien und Ukraine) und während Erdogan zwar alles daran setzt, seine Kritiker in der Türkei hinter Schloss und Riegel zu bringen, werden Putins Gegner selbst außerhalb Russlands durchaus sogar umgebracht. Bei Erdogan ist es eben ein Jammer, dass er über Jahrzehnte gewachsene demokratische und rechtstaatliche Strukturen in der Türkei zunehmend unterminiert, welche Russland nie wirklich hatte, das nahezu nahtlos vom despotischen Zarentum in den totalitären Sowjetkommunismus und von da aus über eine kurze Phase brüchiger Demokratie in die autoritäre Putinokratie stolperte, weil die russische Bevölkerung offenbar selber glaubt, ihr Land könne keine Demokratie.

Dennoch wundere ich mich schon ein wenig über den mehr als wackligen Vergleich mit Lothar Matthäus, der hier immer wieder gebracht wird. Natürlich finde ich es auch alles andere als ok, dass er sich mit Putin getroffen hat, dennoch würde ich da eher über gewisse deutsche Politiker reden wollen, die für Putin die Trommel rühren, angefangen bei einem Altkanzler bis hin zu welchen, die ihre Bewunderung für den Machthaber im Kreml, besonders für seine antiwestlichen Tendenzen und seine Anti-Nato-Haltung, hinter der vermeintlich harmlosen Floskel "normale Beziehungen" kaum verbergen können.

Dass man bei einigen Ex-Fußballnationalspielern wie Matthäus durchaus den Eindruck haben kann, dass sie im Laufe ihrer aktiven Karriere wohl den einen oder anderen Kopfball zu viel versucht haben, ist die eine Sache. Matthäus ist aber wie gesagt, lediglich ein Ex-Nationalspieler und soweit ich weiß, hat er heutzutage überhaupt keine Position inne, die irgendetwas repräsentatives für Sport-Deutschland darstellen könnte. Ebenfalls anders als Özil war Matthäus auch nie irgendein Beispiel für vermeintlich gelungene Integration und das ist doch in dieser Debatte der springende Punkt. Es kommt ja nicht zum ersten Mal vor, dass Politik, Medien oder irgendwelche Interessenverbände Leute mit Migrationshintergrund als vollumfänglich integrierte ganz normale Deutsche hinstellen, was sich dann bei genauerem Hinsehen als eben doch nicht so unzweifelhaft herausstellt.

Kürzlich habe ich mal einen Fernsehbericht gesehen, in dem es um Probleme mit zugewanderten Roma vom Balkan im Pott ging. Dort sah man ein Grüppchen properer Deutscher, die in Fußballtrikots beim Bier zusammensaßen und sich über die Zuwanderer beschwerten, darüber dass die Müll auf die Straße werfen und so weiter. Unter jenen Stammtisch-Wutbürgern befand sich auch ein Herr mit türkischem Namen, bei dem ich jetzt nicht einmal weiß, ob er überhaupt deutscher Staatsbürger ist, der jedoch offensichtlich sehr viel "integrierter" ist, als Özil es wohl jemals war.

In dem ganzen Zusammenhang möchte ich auch noch an einen ehemaligen Nationalspieler aus Matthäus' aktiven Zeiten erinnern, der zwar nur väterlicherseits Türke ist, nämlich Mehmet Scholl, bei dem es aber wohl auch, weil er selber keinen Zweifel an seiner deutschen Identität ließ, niemals um Fragen der Integration ging, weder positiv ("Beispiel für gelungene Integration") als auch negativ ("nur wegen Geld und Prestige im DFB-Team").


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 09:12
DerKlassiker schrieb:nämlich Mehmet Scholl, bei dem es aber wohl auch, weil er selber keinen Zweifel an seiner deutschen Identität ließ,
türlich nicht. Scholl hat eine deutsche Mutter und wurde von ihr erzogen. soweit ich weiß habt sein Vater sich recht früh in Scholls leben von der Familie getrennt. Es hat also überhaupt keinen Bedarf gegeben sich zu integrieren.... analog zu Rüdiger.
DerKlassiker schrieb: der jedoch offensichtlich sehr viel "integrierter" ist, als Özil es wohl jemals war.
Also nochmal die Frage: Özil ist nicht integriert weil er evtl.. Erdogan toll findet? Ist das schon der Maßstab für Integration, seine per Grundrechte gegebene Freiheit zur Meinungsäußerung?
DerKlassiker schrieb:Dennoch wundere ich mich schon ein wenig über den mehr als wackligen Vergleich mit Lothar Matthäus
gleiches Prinzip. Mahtäus stützt Putin öffentlich wie Özil Erdogan. Er macht Werbung für Putin in dem Moment. Nach Özil-Gate hätte Mathäus einfach absagen können und dem Despoten einen Korb geben können. Hätte hätte Fahrradkette...
p47hF1Nd3r schrieb:Was hat jetzt die Mitgliedschaft bei der Nato mit Integration zu tun?
Was hat es mit Integration zu tun, wenn eine Person des öffentlichen Lebens sein Recht nach GG lebt und sich mit einem Despoten fotografieren lässt - wobei dieser Despot auf keiner Blacklist auftaucht, mit dem deutsche Firmen Geschäfte machen, Waffenexporte stattfinden und mit dem man immer noch darüber nachdenkt zu verhandeln ihn in die EU, also in unseren Wertebereich aufzunehmen?!
Nochmal, wie nennt man dann Deutsche ohne Migrationshintergrund die Erdogan vielleicht toll finden? sind die dann auch nicht integriert?

Wir sollten vielleicht mal ein anderes Wort für das Problem als "Integration" finden. Meinungsäusserung ist zugelassen, oder sind wir jetzt soweit das man tatsächlich Meinungen unterdrücken will? man muss diese Meinung nicht teilen - kein Problem - aber WO hat er sich den noch nicht integriert? Lebte er hier in Deutschland in einem Paralleluniversum? Musste Mandy Schleier tragen?
Liegts an Mekka, der Hymne oder an seiner evtl. Meinung das er nicht integriert sei?
Versteh ich nicht.

Krass kann man sagen: Er hat politsche undemkratische Ansichten - und damit passt er SUPER in den deutschen Querschnitt mit all seiner Facette von Links bis Rechts.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 09:17
@scarcrow
Danke, damit hast Du alles gesagt, was ich gerade auf @DerKlassiker antworten wollte. :)


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 10:14
Ich frage mich, was gewesen wäre, wenn Deutschland Weltmeister geworden wäre und Özil und Gundogan im Finale einen Treffer erzielt hätten. Ich gehe davon aus, dass man sie jetzt als Nationalhelden feiern würde. Und Erdogan-Gate wäre dann ganz schnell vergessen.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 10:27
Gravedancer67 schrieb: Özil und Gundogan im Finale einen Treffer erzielt
Die Bild hätte was zu feiern gehabt und analog zu 2014 wären nach und nach Phrasen gekommen wie: Wir sind Weltmeister geworden trotz Löw und Özil und Gündogan. Nur weil die anderen Sie durchgeschleppt haben !

Stimmt aber, bei einer erfolgreicheren WM wäre dieser ganze Drubel nicht entstanden. Tendenziel meine ich auch das in den Tagen der Hoffnung, also zwischen Schweden und dem Südkorea-Sieg - Özil erstmal außen vor war. Da war kurzzeitig das Träumen erlaubt und wenn hat man ein wenig auf den frechen Kroos eingehakt...


Wie acuh schon mal erwähnt: Özil hat sich schon x mal mit Erdogan ablichten lassen, ich meine zuletzt 2016. das war aber net soo schlimm und nicht nicht-integriert.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 12:36
scarcrow schrieb:Was hat es mit Integration zu tun, wenn eine Person des öffentlichen Lebens sein Recht nach GG lebt und sich mit einem Despoten fotografieren lässt
Hatte ich geschrieben. Warum das GG jetzt eine Rolle hier spielt mögest du bitte erklären. Versteh ich neda.
scarcrow schrieb:wobei dieser Despot auf keiner Blacklist auftaucht
Und jetzt? Ist er deswegen ein Heiliger?
scarcrow schrieb:mit dem deutsche Firmen Geschäfte machen, Waffenexporte stattfinden und mit dem man immer noch darüber nachdenkt zu verhandeln ihn in die EU, also in unseren Wertebereich aufzunehmen?!
Was die Waffen betrifft. Ja ich empfinde, dass auch als heuchlerische Politik. Aber der Argumentationsweg von Integration zu Waffenexporten an einen Natobündnispartner, find ich jetzt scho arg konstruiert. Sorry falscher Thread zu dem Thema.

Die Türkei war auf einem guten. War! und es hat schon seinen Grund warum aus dem SOLL-Zustand niemals ein IST-Zustand geworden ist. Das nun das Abkommen (und das als Natobündnispartner!) ausgesetzt worden ist, sagt eine Menge über die Zustände in der Türkei aus.
scarcrow schrieb:Nochmal, wie nennt man dann Deutsche ohne Migrationshintergrund die Erdogan vielleicht toll finden? sind die dann auch nicht integriert?
Die bräuchten dann noch mal ne Schulung bezüglich unserer Verfassung ;)
scarcrow schrieb:Krass kann man sagen: Er hat politsche undemkratische Ansichten - und damit passt er SUPER in den deutschen Querschnitt mit all seiner Facette von Links bis Rechts.
Wer wie du schreibst: Undemokratische Ansichten öffentlich kommuniziert (Foto m. Erdi) der muss sich nicht darüber wundern wenn er einen Shitstorm erntet. Ernten die AfD oder die Linke regelmäßig.
scarcrow schrieb:Wir sollten vielleicht mal ein anderes Wort für das Problem als "Integration" finden. Meinungsäusserung ist zugelassen, oder sind wir jetzt soweit das man tatsächlich Meinungen unterdrücken will? man muss diese Meinung nicht teilen - kein Problem - aber WO hat er sich den noch nicht integriert? Lebte er hier in Deutschland in einem Paralleluniversum? Musste Mandy Schleier tragen?Liegts an Mekka, der Hymne oder an seiner evtl. Meinung das er nicht integriert sei?Versteh ich nicht.
Ich versteh gerade außer: "Drama Baby" auch nichts. So viele unbelegte Vorurteile wild durch gemischt...


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 12:43
p47hF1Nd3r schrieb:Hatte ich geschrieben. Warum das GG jetzt eine Rolle hier spielt mögest du bitte erklären. Versteh ich neda.
Özil hat das im deutschen GG verankerte Recht gebrauch gemacht seine Meinung zu äußern. Er hat gegen kein Gesetz verstoßen.
p47hF1Nd3r schrieb:Und jetzt? Ist er deswegen ein Heiliger?
mit Sicherheit nicht
p47hF1Nd3r schrieb:Aber der Argumentationsweg von Integration zu Waffenexporten an einen Natobündnispartner, find ich jetzt scho arg konstruiert. Sorry falscher Thread zu dem Thema.
Nun ja, was ist schlimmer - jahrelang Waffen an den Despoten zu liefern... oder ein Foto zu liefern? Und warum ist der mediale Aufschrei und in Foren beim Foto weit aus größer als bei Waffenlieferungen? DAS verstehe ich nicht.
p47hF1Nd3r schrieb:Die bräuchten dann noch mal ne Schulung bezüglich unserer Verfassung ;)
WAs zeichnet jemanden aus der Integriert ist? DAS wiederum ist doch die Frage. Warum sagst du oder bist der Meinung - sei Özil nicht integriert?
p47hF1Nd3r schrieb:Undemokratische Ansichten öffentlich kommuniziert (Foto m. Erdi) der muss sich nicht darüber wundern wenn er einen Shitstorm erntet.
Er kann einen Shitstorm ernten. kein Problem, auch wenn er verhältnissmässig überdimensioniert ist.
Aber nochmal: WARUM ist er nicht integriert - und woran kannst du das festmachen?

Du kannst alles andere außen vor lassen -> ist man als Ausländer nicht integriert wenn man politisch eine andere Meinung vertritt als man sollte? oder gibt es da noch andere Punkte die eine fehlende Integration bei Özil festgestellt wurden?


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 12:59
scarcrow schrieb:Özil hat das im deutschen GG verankerte Recht gebrauch gemacht seine Meinung zu äußern. Er hat gegen kein Gesetz verstoßen.
Und? Der Shitstorm ist auch eine Meinungsäußerung. Wo ist das Problem. Nebenbei bemerkt. Das GG bezieht sich auf die Verhältnisse Bürger/Staat.
scarcrow schrieb:Nun ja, was ist schlimmer - jahrelang Waffen an den Despoten zu liefern... oder ein Foto zu liefern? Und warum ist der mediale Aufschrei und in Foren beim Foto weit aus größer als bei Waffenlieferungen? DAS verstehe ich nicht.
Da geb ich dir Recht. Aber das eine wird halt leider medial nicht groß kommuniziert, weil es den Staat als solches betrifft. Mit dem Staat legt ma sich ned an. Da zieht ma nur den kürzeren. Bei einem einzelnen Bürger hingegen ist das kein Problem (Sarkasmus off). Außerdem generiert es Klicks auf den Websiten und damit Werbung und passt ja eh in die seit Jahren kommunizierte Thematik "Wir gegen die". Zudem betrifft es noch die heilige Kuh Nationalmannschaft und schon hat mein Thema was ma super ausschlachten kann.

Gündogan ging komischerweise nicht so durch die Medienlandschaft. Der hatte sich aber dafür auch gleich entschuldigt und damit war es gut. Özil hat ja selbst das Thema mit dem Rassismus noch befeuert.
scarcrow schrieb:WAs zeichnet jemanden aus der Integriert ist? DAS wiederum ist doch die Frage. Warum sagst du oder bist der Meinung - sei Özil nicht integriert?
Das hatte ich es geschrieben:
p47hF1Nd3r schrieb:Wer kurz vor der Wahl in der Türkei, sich populär mit einem Dispoten ablichten lässt, der maßgeblich dafür Schuld ist, dass das Assozierungsabkommen mit der Türkei ausgesetzt worden ist, der hat weder was von europäischen Werten verstanden, noch von den Werten die eine Nationalmannschaft im Rahmen eines friedlichen Wettkampfs der Nationen präsentieren soll.
Kurzfassung. Wahlwerbung für Erdogan zu machen passt nicht mit den Werten die in unserer Verfassung stehen. Unsere Verfassung hat andere Werte als sie derzeit in der Türkei "herrschen".
scarcrow schrieb:Du kannst alles andere außen vor lassen -> ist man als Ausländer nicht integriert wenn man politisch eine andere Meinung vertritt als man sollte? oder gibt es da noch andere Punkte die eine fehlende Integration bei Özil festgestellt wurden?
Integration bedeutet in erster Linie die Verfassung des Landes in dem man lebt zu achten und zu leben. Dann kommt die Sprache die eine Brücke zur Gesellschaft bildet und dann ist ma schon auf einem sehr guten Weg. Die Gesellschaft muss letztlich dann die Person auch "aufnehmen" und willkommen heißen. Das geht aber nur wenn ich a) die Verfassung achte und lebe und b) mit den Menschen auch interagieren kann.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 13:14
p47hF1Nd3r schrieb:Nebenbei bemerkt. Das GG bezieht sich auf die Verhältnisse Bürger/Staat.
das GG ist das Grundgesetz welches unsere Verfassung darstellt und die rechtliche und politische Grundordnung darstellt.
p47hF1Nd3r schrieb:Integration bedeutet in erster Linie die Verfassung des Landes in dem man lebt zu achten und zu leben.
ach, er hat sie missachtet? oder gar nicht gelebt? an welcher Stelle?
Er hat Artikel 5 gelebt und damit seinen Integrationsstatus verwirkt?
Das ist mal eine sehr starke Definition...

Er lebt die Verfassung - und lebt sie genau deshalb nicht.

Er unterstützt einen Diktator - so wie der deutsche Staat und zig Millionen deutsche Urlauber sowie zig tausend deutsche Unternehmer -> aber er lebt nicht das GG? Ernsthaft?

Er verstößt gegen kein Gesetz, er verstößt nicht gegen die Verfassung

Er ist lediglich aus politischer Sicht ein schlechtes Vorbild, ein Unterstützer einer falschen Politischen Richtung.

Mir wäre die Tatsache neu das wenn man einen ausländischen Politiker unterstützt gegen das GG verstößt.


Aber ok, dh. wir könnten eigentlich jeden Menschen mit Migrationshintergrund als nicht integriert bezeichnen wenn er die AfD gut findet :)
Oder noch besser, jeder der z.B. einen Höcke unterstützt sollte vom Staatsschutz überwacht werden müssen :)
den die Kollegen der AfD zeigen eindeutig sehr offen und oft das sie Probleme mit dem GG haben.
das nehm ich so mal mit.
p47hF1Nd3r schrieb:Gündogan ging komischerweise nicht so durch die Medienlandschaft. Der hatte sich aber dafür auch gleich entschuldigt und damit war es gut.
mhhh, Aussage von Gündogan: "Jeder Mensch hat seine eigene Meinung. Deswegen haben wir auch die Meinungsfreiheit. Dafür stehe ich. Genau dafür fühle ich mich privilegiert, in Deutschland geboren und aufgewachsen zu sein. Aber beleidigen lassen will ich mich auch nicht."

"Wir haben durch unsere türkischen Wurzeln noch einen sehr starken Bezug zur Türkei. Das heißt aber nicht, dass wir jemals behauptet hätten, Herr Steinmeier sei nicht unser Bundespräsident oder Frau Merkel nicht unsere Bundeskanzlerin. Es war nie das Thema, ein politisches Statement zu setzen."

Kannst du mir diese Entschuldigung mal listen, ich finde sie nicht. Lediglich das es kein politisches Statement gewesen sei. Wobei ich dann wiederum frage: hat er sich da entschuldig, oder distanziert? ich denke nicht.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 17:37
FF schrieb:Russland wird sanktioniert, die Türkei ist Partner im "Flüchtlingsdeal".
auch nur deshalb hält man weitestgehend die Klappe gegen erdogan. Und aufgrund weiterer " flüchtlingsdeals " die man tätigen " muss " wird er Ende August auf staatsbesuch hier sein .
FF schrieb:Kein Grund, dass Matthäus sich nicht mit Putin treffen kann.
Die Ethikrichtlinien der Fifa sollten bekannt sein und für die war Matthäus dort . Den shitstorm gab es ebenfalls .
Ich kann dir aber gerne nochmal erklären das putin bei den deutschen weitaus beliebter ist wie Trump ,Erdogan und Co

Verrückte Welt , ich weiss.
FF schrieb:Plötzlich sollen die Spieler auch privat Vorbilder an demokratischem Bürgersinn sein?
Spieler sind immer Vorbilder oder wie würdest du es finden wenn Toni kroos sich jeden Tag die Kante alkohol gibt .
Was war&ist denn mit grosskreutz wenn dem mal die Sicherungen durchgehen .
FF schrieb:Wenn diese Klatschzeitung eine Pressekampagne anführt, kann man nicht darüber diskutieren???
Sicher doch , aber özil hat ja noch nichtmal die Bild beim Namen genannt oder hat er ?
FF schrieb:größten Auflage in Deutschland solche Artikel raushaut.
Der onlinemarkt ist heiss umkämpft.
Aber wie liest es sich denn in der guten alten Zeitung ?
FF schrieb:Da war es doch sowieso schon zu spät. Die Kampagne war doch schon längst im vollen Schwung und dann hätte Özil mit einem "Exklusivinterview" ausgerechnet mit der BILD auch nichts mehr wett machen können.
Da sach ich nur der arme millionschwere fussballkicker. Hatter nix mehr Wett machen können? keine Lust zu reden



Tja, gündogan hat es geschafft .
Und özil weiss offenbar gar nicht das er viele Fans in Deutschland hat.
FF schrieb:Ihn hat solche Kritik auch nicht gekümmert, ihm ging es ausschließlich darum, dass seine Integration in Frage gestellt wurde.
Im Kern ging es schon immer genau um die Kritik aus der özil eine Rassismusdebatte macht . In englischen Artikeln liest man nix ? Ich hab nur mal einen rausgesucht. ....
RSENAL manager Arsene Wenger has been urging club record signing Mesut Ozil to improve his body language on the pitch.
https://www.dailystar.co.uk/sport/football/378563/Improve-your-body-language-Mesut-Arsene-Wenger-urges-Ozil-to-look-more...


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 17:50
scarcrow schrieb:Scholl hat eine deutsche Mutter und wurde von ihr erzogen. soweit ich weiß habt sein Vater sich recht früh in Scholls leben von der Familie getrennt. Es hat also überhaupt keinen Bedarf gegeben sich zu integrieren.... analog zu Rüdiger.
Dann stellt sich in solchen Fällen eben weniger die Frage, weil z. B. Scholl oder Rüdiger anders als Özil trotz teilweisem Migrationshintergrund in erster Linie Deutschland verbunden sind. Matthäus, Kroos oder Andi Brehme dagegen haben identitätsmäßig ja ohnehin gar keine andere Wahl, weil sie ethnologisch gesehen nichts anderes sind als Deutsche, zudem wahrscheinlich auch nirgendwo anders als in Deutschland aufgewachsen sind, höchstens dann als Profifußballer aus beruflichen Gründen mal in Mailand, Madrid oder sonstwo in „Italien“ gelebt haben ;D
scarcrow schrieb:Also nochmal die Frage: Özil ist nicht integriert weil er evtl.. Erdogan toll findet?
Ja, das würde ich schon so sehen. Immerhin gaben bei der letzten Erdowahl viele Deutschtürken, Türkendeutsche whatever selbst an, dass sie nun Erdogan wählen, weil sie die Biodeutschen so blöd finden, die immer auf ihrem Erdi rumhacken und ansonsten ja ohnehin so böse zu Türken seien. Das verstehe, wer mag, aber es zeigt doch schon ein wenig, dass mangelnde „Integration“ in dieser Gruppe zumindest mit Erdogan-Verehrung zu korreliert. Auch zeugt es nicht gerade von Verantwortungsbewusstsein oder Verständnis der Lage, wenn man selber die Meinungsfreiheit in dem Land in dem man lebt, genießt, darüber dann auch noch meckert und im Land der Ahnen einen Diktator ins Amt hebt bzw. unterstützt, der dort die Meinungsfreiheit unterbindet. Deshalb halte ich erdoganfreundliche Deutschtürken grundsätzlich eher für nicht wirklich integriert.
scarcrow schrieb:gleiches Prinzip. Mahtäus stützt Putin öffentlich wie Özil Erdogan. Er macht Werbung für Putin in dem Moment. Nach Özil-Gate hätte Mathäus einfach absagen können und dem Despoten einen Korb geben können. Hätte hätte Fahrradkette...
Nein, nicht ganz das gleiche Prinzip. Bei Matthäus war es eine einmalige Sache im Zuge der WM, die nun einmal in Putins Reich stattfand und das war nun einmal eine Entscheidung der FIFA, meinem Geschmack nach eine klare Fehlentscheidung. Was Matthäus allerdings bei Putin zu suchen hatte, ist wiederum eine andere Frage, aber wie gesagt, er repräsentiert hier nicht Deutschland, schon das ist ein Unterschied und wie man weiß, ist es bei Özil ja nicht das erste Mal, dass er Erdogan öffentlich huldigt, also definitiv kein Dummer-Jungen-Streich o. ä., offensichtlich steht er bzw. sein ganzer Clan, auch sein Beraterstab etc. Erdogan eher nahe. Abgesehen davon stand Putin während des Matthäus-Besuchs auch nicht vor kritischen Wahlen, ich wüsste allerdings auch gar nicht, was ihm der da bringen sollte. Die gesamte WM war nun mal leider seine Werbekampagne, Weltfußballer satt, Politiker und Funktionäre, Macron, Infantilo inklusive. Spannend wird es, sollte die Türkei die EM 2024 bekommen.
Gravedancer67 schrieb:Ich frage mich, was gewesen wäre, wenn Deutschland Weltmeister geworden wäre und Özil und Gundogan im Finale einen Treffer erzielt hätten. Ich gehe davon aus, dass man sie jetzt als Nationalhelden feiern würde. Und Erdogan-Gate wäre dann ganz schnell vergessen.
Diese dauernde Was wäre wenn?... führt doch zu nichts. Ich kann nur für mich sprechen, erstens ist einer, der da mal ein Tor schießt, für mich nicht gleich ein „Nationalheld“, auch wenn er Götze heißt und zweitens habe ich schon aufgrund des skandalösen Vorfalls mit den beiden türkischstämmigen Spielern und dem darauf folgenden fragwürdigen Umgangs damit seitens des DFB gesehen, dass ich mich über einen Sieg der Deutschen ohnehin gar nicht freuen könnte, von daher war es voll ok, dass Mexiko und Südkorea ordentlich zugelangt haben. Das peinliche Gejuble einiger DFB-Funktionäre vor der schwedischen Tribüne kam dann noch dazu. Dass nun Griezmann und nicht Neuer am Ende den Pokal in Händen hielt, fand ich nur gut.




Ansonsten wollte ich mich noch kurz berichtigen. Am 26.07. habe ich hier im Thread etwas geschrieben, was nicht ganz den Tatsachen entspricht und zwar folgendes:
DerKlassiker schrieb am 26.07.2018:dass das einzige und letzte Mal, als ein Weltmeistertitel verteidigt werden konnte, geschlagene 56 Jahre zurückliegt, anno 1962 gelang dies Brasilien
Das letzte Mal stimmt, das einzige Mal ist falsch. Vor dem Krieg, im Jahre 1938 gelang dies auch Italien, das wollte ich nicht unter den Tisch fallen lassen ohne allerdings Mussolini damit irgendeine Ehrerbietung zukommen zu lassen ;)


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 18:01
DerKlassiker schrieb:Das letzte Mal stimmt, das einzige Mal ist falsch. Vor dem Krieg, im Jahre 1938 gelang dies auch Italien, das wollte ich nicht unter den Tisch fallen lassen ohne allerdings Mussolini damit irgendeine Ehrerbietung zukommen zu lassen ;)
Eben, Mussolini hat Italien den Titel 1934 gekauft. Wenn man die Geschichte dieser WM liest, könnte man Tränen lachen, wenn es nicht so traurig wäre.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 18:43
scarcrow schrieb:das GG ist das Grundgesetz welches unsere Verfassung darstellt und die rechtliche und politische Grundordnung darstellt.
Ja danke das du das nochmal wiederholt hast ;)
scarcrow schrieb: p47hF1Nd3r schrieb:
Integration bedeutet in erster Linie die Verfassung des Landes in dem man lebt zu achten und zu leben.

ach, er hat sie missachtet? oder gar nicht gelebt? an welcher Stelle?
Er hat Artikel 5 gelebt und damit seinen Integrationsstatus verwirkt?
Das ist mal eine sehr starke Definition...
Das war allgemein formuliert. Falls das nicht so rüber kam: Es war allgemein formuliert.
scarcrow schrieb:Er lebt die Verfassung - und lebt sie genau deshalb nicht.

Er unterstützt einen Diktator - so wie der deutsche Staat und zig Millionen deutsche Urlauber sowie zig tausend deutsche Unternehmer -> aber er lebt nicht das GG? Ernsthaft?

Er verstößt gegen kein Gesetz, er verstößt nicht gegen die Verfassung

Er ist lediglich aus politischer Sicht ein schlechtes Vorbild, ein Unterstützer einer falschen Politischen Richtung.

Mir wäre die Tatsache neu das wenn man einen ausländischen Politiker unterstützt gegen das GG verstößt.
Bleib beim Sachverhalt. Durch das mischen wird es unsachlich. Ich hab nirgendswo behauptet er verstößt gegen das GG. Hast du eine Leseschwäche?
scarcrow schrieb:Aber ok, dh. wir könnten eigentlich jeden Menschen mit Migrationshintergrund als nicht integriert bezeichnen wenn er die AfD gut findet :)
Oder noch besser, jeder der z.B. einen Höcke unterstützt sollte vom Staatsschutz überwacht werden müssen :)
den die Kollegen der AfD zeigen eindeutig sehr offen und oft das sie Probleme mit dem GG haben.
das nehm ich so mal mit.
Was hat die AfD jetzt damit zu tun? Wenn du Grundsatzthemen behandeln willst dann mach das doch in dem jeweiligen Thread. Oder mach einen eigenen für Integriert/Nicht integriert.
scarcrow schrieb:Kannst du mir diese Entschuldigung mal listen, ich finde sie nicht. Lediglich das es kein politisches Statement gewesen sei. Wobei ich dann wiederum frage: hat er sich da entschuldig, oder distanziert? ich denke nicht.
Nach dem Wirbel um das Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat sich nun der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan geäußert. Der Mittelfeldspieler, der sich – wie auch Mesut Özil und Cenk Tosun – am Sonntag in London gemeinsam mit dem Politiker hatte ablichten lassen und ihm ein signiertes Trikot überreicht hatte, erklärte: „Es war nicht unsere Absicht, mit diesem Bild ein politisches Statement abzugeben, geschweige denn Wahlkampf zu machen.“
https://sportbild.bild.de/fussball/2018/fussball/ilkay-guendogan-erklaerung-erdogan-reaktion-treffen-55695610.sport.html
Auf Facebook hatte Gündogan nach dem Bellevue-Besuch lediglich gepostet: „Der Bundespräsident wollte auch meine Sichtweise verstehen. Ich habe ihm gesagt, dass ich mich zu Deutschland und der deutschen Nationalmannschaft bekenne, aber durch meine Familie auch eine türkische Seite in mir habe. Ganz ehrlich, ich respektiere die Liebe meiner Eltern zu ihrer Heimat und zu ihrem Dorf, in dem auch meine Großeltern noch leben und das für meine Familie ein zweites Zuhause nach Gelsenkirchen ist“, schrieb der Profi.

Und weiter: „Ich verstehe die Kritik an meinem Handeln. Aber es hat mich persönlich sehr getroffen, mir vorwerfen zu lassen, dass ich unsere Werte nicht respektiere. Ich bin deutscher Staatsbürger, der die Nationalhymne singt. Aber was für mich viel wichtiger ist: Meine Kinder werden in diesem Land leben, das meiner Familie faire Chancen gegeben hat. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich mich dazu fürs Erste nicht mehr äußern möchte. Ab jetzt soll es endlich wieder um das gehen, was wir am besten können: Fußball! Und nicht mehr um Politik. Jetzt zählt nur eins: WIR wollen gewinnen.“
https://www.welt.de/sport/fussball/article176867860/WM-2018-Neue-Fakten-zu-Ilkay-Guendogan-in-Erdogan-Affaere.html

Weißt du, dass kann ma als Entschuldigung annehmen. Das ist doch dann voll okay und deswegen ist da auch wieder Ruhe eingekehrt. Aber wenn du nach den Worten: es tut mir Leid suchst...


melden
Anzeige

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

08.08.2018 um 21:21
p47hF1Nd3r schrieb:Und jetzt? Ist er deswegen ein Heiliger?
Dürfen sich Fußballer nur noch mit Heiligen ablichten lassen?
p47hF1Nd3r schrieb:Aber der Argumentationsweg von Integration zu Waffenexporten an einen Natobündnispartner, find ich jetzt scho arg konstruiert. Sorry falscher Thread zu dem Thema.
@scarcrow hat das schon sehr gut zusammengefasst, worum es geht. Und wenn das Problem ist, dass ein Fußballer als Repräsentant des DFB die "falsche Person" getroffen hat, dann ist das nicht das falsche Thema, über politische oder wirtschaftliche Bündnisse zu sprechen. Die NATO-Partnerschaft ist insofern auch nicht wegen des Absatzmarktes für Waffen interessant, sondern dass die Türkei (im Gegensatz zu Russland) kein militärischer Gegner ist... auch nicht indirekt.
p47hF1Nd3r schrieb:Wer wie du schreibst: Undemokratische Ansichten öffentlich kommuniziert (Foto m. Erdi) der muss sich nicht darüber wundern wenn er einen Shitstorm erntet. Ernten die AfD oder die Linke regelmäßig.
Özil ist aber kein Politiker, sondern ein Fußballer. Sein Beruf ist nicht Politik, Repräsentanz und Äußerung von politischen Ansichten. Kritik ist also angebracht, aber ein Shitstorm, der auch gleich seine Staatsbürgerschaft in Frage stellt, nicht.
jedimindtricks schrieb:Spieler sind immer Vorbilder oder wie würdest du es finden wenn Toni kroos sich jeden Tag die Kante alkohol gibt .
Was war&ist denn mit grosskreutz wenn dem mal die Sicherungen durchgehen .
Wurde in Frage gestellt, ob Kroos oder Großkreuz darum für die Nationalmannschaft geeignet sind?
Oder ob sie ausreichendes Verantwortungsbewusstsein als deutsche Staatsbürger zeigten? Nein. Oder ob sie sich als Repräsentanten des DFB würdig zeigen? Ja, aber das war mit einer saftigen Strafe (die es gegen Özil nie gab) oder Einstellung des Strafverfahrens (das es gegen Özil nie gab) abgegessen.
jedimindtricks schrieb:özil hat ja noch nichtmal die Bild beim Namen genannt oder hat er ?
Muss er das denn noch? Man könnte auch "BILD und andere" sagen, das wäre präziser.
jedimindtricks schrieb:Der onlinemarkt ist heiss umkämpft.
Aber wie liest es sich denn in der guten alten Zeitung ?
Ich lese die möglichst nicht, schon vergessen? Sie ist aber nach wie vor mit knapp über 2 Millionen die auflagenstärkste Tageszeitung. Und bitte versuche jetzt nicht, den Einfluss der Axel-Springer-Presse auf die öffentliche Meinung in Frage zu stellen.
Oder soll ich an Kachelmann erinnern, den die in Grund und Boden schrieben?
jedimindtricks schrieb:Im Kern ging es schon immer genau um die Kritik aus der özil eine Rassismusdebatte macht . In englischen Artikeln liest man nix ? Ich hab nur mal einen rausgesucht. ....
Ja, aber die Artikel über "body language" stammen alle aus 2016. :D

Und hier macht man sich eindeutig darüber lustig, denn die anderen Spieler sehen genauso aus:
https://www.mirror.co.uk/sport/row-zed/7-times-mesut-ozils-body-9505063
Und bis genau dieses Jahr hat sich Özil nie über solche Kritik beschwert, oder?

Özil macht weder aus der Körpersprache-Frage noch aus anderer fachlicher Kritik eine Rassismus-Frage, sondern aus den Anwürfen, dass er wegen des Erdoganfotos nicht als Nationalspieler geeignet wäre, dass seine Integration gescheitert sei, dass er besser für die Türkei spielen solle (also seine Staatsbürgerschaft abgeben und die türkische annehmen solle), dass er gar de Leistung verweigert habe, weil er "im Herzen Türke" sei.

Mag ja sein, dass (wenn man das Foto als politisches Statement sieht) Özil ein zweifelhaftes politisches Bewusstsein hat. Aber er hat weder eine Straftat begangen, noch sich und andere im Suff gefährdet oder mangelnde Verantwortung als Sportler gezeigt, ist nicht aggressiv geworden - abgesehen von der Reaktion auf den Fan, der üble Beleidigungen rief, von dem er sich aber sofort wegdirigieren ließ. Er hat aber weder Stinkefinger gezeigt, noch Wasserflaschen geworfen.
Wie genau lässt sich nun eine "mangelnde Integration" festmachen, die irgendwie in Zusammenhang mit Islamisten und Kriminellen steht, so dass man die im gleichen Artikel aufführen muss?
Muss er sich in jeder Minute seines Lebens als DFB-Repräsentant verstehen, auch wenn er Arsenal-Trikots überreicht?
Vermutlich ist sein größtes Verbrechen, der BILD kein Exklusiv-Interview gewährt zu haben. Das verzeiht die Springer-Verlag nicht. :troll:


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Studiengebühren69 Beiträge