Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

3.524 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD + 3 weitere

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.09.2020 um 12:23
Die SPD gibt halt ein sehr Gemischtes Bild ab:

Da sind erst mal die Schlauen, die ihre Schäfchen - mit oder ohne Amnesie - gut für sich ins trockene bringen, wie Genosse Olaf oder früher Genosse Peer oder auch der Heirats-Gerd. Die sind nicht dumm und versuchen einfach noch den Tresor des untergehenden Schiffes leerzuräumen. Leider eignen die sich nur begrenzt für die Strahlkraft der sozialen Gerechtigkeit.

Und dann gibt es halt noch die Krawallos wie Antifa-Saskia und Enteignungs-Kevin. Hier herrschen markige Forderungen vor. Es läuft auf Enteignungen, open border und auf die Bekämpfung vermeintlicher Nazis heraus, egal ob da irgendwo ein Nazi ist oder nicht.

Jetzt soll bitte keiner fragen, zu welcher Gruppe dieser Walter Bordingens gehört. Der ist so unbekannt, das weiss natürlich niemand.

Dann gibt es noch eine Gruppe, die der Basis das Herz erwärmen soll. Die können salbungsvoll sprechen. Einer von denen war später mal Bundespräsident, aber der hatte seine Schäfchen so was von im Trockenen. Der andere war 'Der Martin, ne', ja ist nicht so dolle gelaufen.

Das Gesamtkollektiv koaliert gerade mit der CDU, signalisiert aber, sich auch für Die Linke nicht zu schade zu sein. Street credibility geht anders.

Wie schlimm muss es um eine Partei bestellt sein, dass man anfängt, sich Sigmar Gabriel zurückzuwünschen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.09.2020 um 12:48
@sacredheart
Auf die Idee, mit ehemaligen Wählern zb in einstigen Hochburgen wie Duisburg zu sprechen, würde helfen. Stattdessen scheinen die sich wirklich ernsthaft zu wundern
https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/unfassbare-zahlen-aus-duisburg-afd-holt-in-marxloh-30-prozent-id212037823.html

Zum Vergleich früher
Wikipedia: Ergebnisse der Kommunalwahlen in Duisburg


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.09.2020 um 12:58
@abberline

Woran das nur liegen mag. Ich weiss aber wirklich nicht, ob ich den Verbliebenen des Ortsvereins raten würde, mit der Bevölkerung, die dort aktuell lebt, zu sprechen.

Antworten wie : 'Was kuxu alta' oder 'Mach misch nisch an isch weiss wo Dein Haus wohnt' oder 'Was hassu meine Mudda gesacht' helfen der kränkelnden SPD ja auch nicht weiter.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.09.2020 um 19:26
Zitat von abberlineabberline schrieb:Auf die Idee, mit ehemaligen Wählern zb in einstigen Hochburgen wie Duisburg zu sprechen, würde helfen. Stattdessen scheinen die sich wirklich ernsthaft zu wundern
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Woran das nur liegen mag. Ich weiss aber wirklich nicht, ob ich den Verbliebenen des Ortsvereins raten würde, mit der Bevölkerung, die dort aktuell lebt, zu sprechen.
also über die ausländerfeindliche und antiislamische Ein-Themen Partei AfD sagt man, dass sie dort hohe Wahlergebnisse bekommt, wo der Anteil Migranten und Flüchtlinge unter der Bevölkerung sehr niedrig ist.

von daher müsste die Lösung des "AfD Problems" mehr Migranten und Flüchtlinge lauten.
Ergo müsste man den Anteil Migranten/Asylbewerber an der Duisburger Bevölkerung erhöhen, um die AfD aus der Wählergunst zu verbannen.

Sehr gut machbar, denn mit der SPD gibt es eine Partei die sich (wie auch B90/Grüne und Linke) für mehr Migration aussprechen. Ich sehe die Lösung des AfD Problems, überhaupt der rechten Wähler in greifbare Nähe rücken sobald in SPD regierte Städte der Migrantenanteil nicht nur in der Schule, sondern überall bei 80% liegt.

Also liebe SPD, wir haben noch Platz im Land, nicht nur Platz für 13.000 Stühle vorm/hinterm Reichstag . Das kann mit den Wahklergebnissen nur besser werden-

ich meine das im Übrigen nicht ironisch, sondern ganz ernst. Ich fände es gut, wenn jede Stadt, jedes Dorf in den kommenden 15 Jahren (also mittelfristig) 20% -30% Zuzug bekommt.
Damit könnten wir die Not der Welt ein wenig lindern, bei aktuell 82 Mio Einwohnern müsste D nur 16 bis 24 Millionen Neubürger aufnehme und das Thema Rechte Parteien/AfD wäre erledigt.

Tegel müsste zB nicht stillgelegt werden, sondern könnte unter der Fühurng einer SPD-Grünen-Linken Bundesregierung zum Asyl-und Einwanderungsflughafen Nummer eins (weltweit) werden.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

17.09.2020 um 20:09
@Seidenraupe

Stimmt so könnte es klappen.

Wenn das undankbare Volk die SPD nicht mehr wählen mag sollte sie nicht fragen welche Politik die Bevölkerung wünscht sondern sich einfach eine neue suchen.

Wenn die Nachfrage schwindet muss man halt seine Produktpalette überarbeiten und wenn man das nicht will eine neue Zielgruppe einbürgern.

Aber ob die dann SchlechteLaune Saskia oder EnteignungsKevin wählen ist ja noch ne andere Frage


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 04:38
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie schlimm muss es um eine Partei bestellt sein, dass man anfängt, sich Sigmar Gabriel zurückzuwünschen.
Der Witz ist wirklich gut.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn das undankbare Volk die SPD nicht mehr wählen mag sollte sie nicht fragen welche Politik die Bevölkerung wünscht sondern sich einfach eine neue suchen.
Ja, das hatte ja schon der selige Bertolt Brecht empfohlen:
Nach dem Aufstand des 17. Juni // Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands // In der Stalinallee Flugblätter verteilen // Auf denen zu lesen war, daß das Volk // Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe // Und es nur durch verdoppelte Arbeit // Zurückerobern könne. Wäre es da // Nicht doch einfacher, die Regierung // Löste das Volk auf und // Wählte ein anderes?
Quelle: Die Lösung. In: Buckower Elegien, 1953. In: Ausgewählte Werke in sechs Bänden. Dritter Band: Gedichte 1. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1997. S. 404

Die Idee wird ja in bestimmten Kreisen der SPD durchaus wohlwollend diskutiert, siehe Stichwort Ausländerwahlrecht.
Im Bundesland Nordrhein-Westfalen planten die Regierungsfraktionen im März 2017 eine Änderung der Landesverfassung, um das Kommunalwahlrecht für Ausländer und Ausländerinnen aus Nicht-EU-Staaten zu verankern. Der von den Parteien SPD, Grüne und Piraten eingebrachte Formulierungsvorschlag lautete: „Wahlberechtigt sind auch Personen, die die Staatsangehörigkeit eines Drittstaates besitzen und die ihren ständigen Wohnsitz dauerhaft in Deutschland haben.
Quelle: https://web.archive.org/web/20170315000836/https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.2/Gesetzgebung/Aktuell/01_Aktu...

Damals hat es nicht funktioniert, aber was nicht ist kann ja noch werden:
Der schon im Vorfeld als chancenlos eingeschätzte Antrag, für dessen Annahme eine Zweidrittelmehrheit notwendig gewesen wäre, wurde im nordrheinwestfälischen Landtag am 15. März 2017 nach einer emotional geführten und teils turbulenten Debatte, die von den kurz zuvor eskalierten außenpolitischen Spannungen zwischen Deutschland und der türkischen Staatsführung unter Recep Tayyip Erdoğan überschattet war, erwartungsgemäß abgelehnt.
Wikipedia: Ausländerstimm- und -wahlrecht#cite note-18


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 10:36
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die Idee wird ja in bestimmten Kreisen der SPD durchaus wohlwollend diskutiert, siehe Stichwort Ausländerwahlrecht.
was noch lange nicht bedeuten würde, dass Tschetschenen, Türken, Syrer, Afghanen, Pakistani, Iraker und Iraner die SPD wählen würden.
Könnte sein, dass sie eher konservativ wählen...

Neben dem passiven Wahlrecht wäre dann auch die Frage nach dem aktiven Wahlrecht.
Die Wahrscheinlichkeit, dass Migranten ohne dt Staatsbürgerschaft hier nennenswert eine "unserer" ehemaligen Volksparteien wählen, sehe ich nicht als besonders groß an.

Für viel wahrscheinlicher halte ich es, dass insbesondere einige islamische Mitbürger mit Migrationshintergrund eine/mehrere wie auch immer geartete islamisch-konservative Partei gründen und wählen würden.

Schöne Vorstellung, wenn neben der AfD im Bundestag der politische Arm der Grauen Wölfe, die Hisbollah oder die Taliban sitzen würden (Aufzählung unvollständig).

Das Ausländerwahlrecht sollte man nur fordern, wenn man das Ganze zu Ende gedacht hat und mit ALLEN möglichen Konsequenzen leben kann.

Die Vorstellung einiger SPDler in der Vergangenheit war wohl eher: Wir machen eine liberale Migrationspolitik und als Dank wählen uns dann die Menschen mit Migrationshintergrund.

Ich halte diese Vorstellung für naiven Kinderglauben.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 10:43
Ach @Seidenraupe
schau mal, jetzt hast Du jemandem die Stimmung versaut: Ich glaub sie mag Dich nicht mehr


Saskia-Esken


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:12
@Rick_Blaine
wenn es jemals ein Foto gab , was ohne Worte , eigentlich alles und noch viel mehr zum Status quo der SPD aussagt, dann doch dieses.

Wo ist sie geblieben, die Zuversicht mit rosa Luftballons und Internationale auf dem Podium, nach erfolgreicher Spitzen Duo Tour für abertausende Euro , durch`s SPD verdrossene Ländle....

Dynamik, Vitalität, Zuversicht , Kraft, Frohsinn und ein heiteres Herz.....verloren auf dem Weg zur Selbstfindung? Im Kampf um PC, Polizeischelte, Migration, Machtkämpfe, Machterhalt.

Womit bewiesen ist , Verbissenheit ist nicht gut für die Ausstrahlung.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:14
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Für viel wahrscheinlicher halte ich es, dass insbesondere einige islamische Mitbürger mit Migrationshintergrund eine/mehrere wie auch immer geartete islamisch-konservative Partei gründen und wählen würden.

Schöne Vorstellung, wenn neben der AfD im Bundestag der politische Arm der Grauen Wölfe, die Hisbollah oder die Taliban sitzen würden (Aufzählung unvollständig).

Das Ausländerwahlrecht sollte man nur fordern, wenn man das Ganze zu Ende gedacht hat und mit ALLEN möglichen Konsequenzen leben kann.
Ich könnte damit gut leben, solange sie diese Parteien auf demokratischem Boden aufstellen. Wenn wir uns eine christlich-konservative Partei leisten können, geht das auch mit einer muslimischen. Der Rechtsstaat und die Verfassung lassen alle zu, und kümmert sich auch um alle, falls was auffälliges dazwischen kommen sollte. Siehe AfD.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:18
@Calligraphie
Jetzt hast Du noch jemanden verschreckt. Ich glaube gleich beginnt er zu weinen. Weiter so! :troll:


juso-vorsitzender-kevin-kuehnert-nach-se


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:33
@Rick_Blaine
Solange wie " uns Kevin" nur seinen rechten Zeigefinger zur Drohgebärde nutzt soll es mir recht sein . Der pädagogische Zeigefinger , berühmt berüchtigte Geste kurz bevor das Enteignungs Bataillon anrückt . Deutschland erzittert , die Dampfwalze Kevin droht .


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:38
@Calligraphie
PS und Nachtrag , er steht recht gut im Futter um die Kinnpartie herum oder ? Hat da jemand Frust Speck angesetzt .
Kevin lässt ganz schön schleifen an der " das Auge isst mit " Front .
Parallel zu seiner Partei , man lässt sich gehen .


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 11:50
@Calligraphie
Einer ist zufrieden: Er hat mit dem "Pack" nichts mehr zu tun :troll:


Berlin-Sommerfest-der-SPD-Fraktion-2012-


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

18.09.2020 um 17:37
@Rick_Blaine
@Calligraphie
Er wär doch ein guter Vorsitzender. So als Partner der Frau Griesgram. https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/hier-kommt-kurt-ralf-stegners-seitenhiebe-beim-politischen-aschermittwo...


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.09.2020 um 03:34
@abberline
Das ist es! Die deutsche Politik kommt mir schon lange vor wie eine nicht enden wollende Faschingsveranstaltung. Jetzt haben wir den Beweis. Helau!


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

21.09.2020 um 00:07
Ich schneie mal hier rein und hinterlasse das Abstimmungsverhalten des Bundestages zum Antrag der Grünen, 5000 Menschen aus Moria aufzunehmen.

https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag/19/abstimmungen/aufnahme-besonders-schutzbeduerftiger-gefluechteter-aus-den-g...

Einige Anmerkungen dazu:

Mir ist die Erklärung der Frau Esken ("Die Schwatten wollns net, und der nach Wodka riechende Schulz-Zug hat uns in die unglückliche Lage der Koalition gezwungen, kannmannixmachen") bekannt.

Dennoch bemerkenswert, dass mehr Schwatte als Sozen gegen die Parteilinie der Koalition stimmten - selbst in sozialen Fragen wird die SPD mittlerweile "outplayed", wie es im E-Sport heißt.

Und wenn man runterbricht, was dir Esken sagt, ist das letztlich: 3500 Menschen sind uns keinen Ärger mit der CDU wert.
Finde ich gewagt, die Frage nicht dem Gewissen des Einzelnen zu unterstellen, zeigt aber auch die Wasser, mit denen die Sozen sich nun waschen.

Ganz unabhängig davon, wie man den Antrag findet.
Ich stieß darauf, weil ich das Abstimmungsverhalten und Onlineaktivitäten meiner Abgeordneten vergleiche - hab gleich drei. SPD, CDU, B90/Grüne.
Und was soll ich sagen, bigotter als die Sozen geht's nicht. Auf Facebook kann man da die Leute bedauern, aber gegen sie stimmen, da kann man die Zustände sozial schwacher Familien beklagen und gegen Regelsatzerhöhungen stimmen, da kann man (ist Lehrerin) FFF gutheißen und gegen Kohlekraftwerkregulierungen stimmen. Und für jeden Bundeswehreinsatz, aber Krieg is schlümm.

Die SPD ist nur noch der Linke Flügel der CDU.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

21.09.2020 um 08:13
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:@Calligraphie
Jetzt hast Du noch jemanden verschreckt. Ich glaube gleich beginnt er zu weinen. Weiter so! :troll:
Das neue Aushängeschild, die Hoffnung der Sozialdemokratie - Kevin Kühnert.
Sein Abitur erlangte er 2008 am Beethoven-Gymnasium in Berlin-Lankwitz, an dem er auch Schülersprecher war. Anschließend absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf.

Ein 2009 begonnenes Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin, in das er sich zuvor eingeklagt hatte, brach er ab und arbeitete anschließend dreieinhalb Jahre lang in einem Callcenter. Von 2014 bis 2016 arbeitete er im Abgeordnetenbüro von Dilek Kalayci und seit 2016 in dem Büro von Melanie Kühnemann. Ein 2016 begonnenes Studium der Politikwissenschaft an der Fernuniversität in Hagen ruht seit seiner Wahl zum Bundesvorsitzenden der Jusos
Quelle: Wikipedia

Wenn der Kerl nicht glaubwürdig für eine Arbeiterpartei steht, wer dann? Die SPD ist zwar seit Jahren für ihre Negativauslese in der Parteispitze bekannt und konnte mit Norbert und Saskia den vorläufigen Höhepunkt diesbezüglich feiern, aber mit Kevin wird man noch einen draufsetzen. Ich bin mal gespannt, ob diese Partei demnächst noch tiefer sinken kann. Vielleicht mit Arafat Abou-Chaker als Bürgermeister von Berlin? Der SPD ist mittlerweile alles zuzutrauen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

21.09.2020 um 08:43
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wenn der Kerl nicht glaubwürdig für eine Arbeiterpartei steht, wer dann?
Sein Eifer beim Studieren ist sagenhaft. Beeindruckt ich bin. Zuerst sich einklagen, dann abbrechen, in zwei Jahrzehnten beklagt er sich über zu niedrige Löhne für Nichtstudierte.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

21.09.2020 um 08:54
@MoltoBene
Ist das nicht traurig , so eine Luschen und Versager Karriere in Wikipedia in Stein gemeißelt lesen zu müssen?
Und irgendwie wirkt das wie eine Bauanleitung oder Steilvorlage für Nachahmer .
Wie viele vor ihm , die alten Urgesteine , sitzen bis heute fest und gut im Futter in unseren Parlamenten ?
Früher hieß es ( zu unrecht wie ich befürchte ) " wer nichts wird , wird Wirt "
Heute lässt sich das 1:1 copy and Paste auf diese blassen Pinguine übertragen . Es reicht, einmal in einem Büro eines Abgeordneten den Café zu servieren oder eine Akte abzustauben , schon ist sie offen, die Tür zu Größerem .
Einzige Zugangsvoraussetzung , blass , fade , null Bock auf nichts , plus kernkompetenz dumm schwätzen .
Wie der zur SPD gelangt ist , kann nur Zufall sein , oder gab es da Hinweise auf proletarisch aktive Vorfahren oder gar eine Gewerkschaftsaktivität im familiären Umfeld?
Welcher Tradition ist Kevin da gefolgt ? Oder war es einfach nur sein Instinkt ? Wie ein trüffelschweinchen zu schnüffeln, wo sich mit seinen Fähigkeiten , das Leben mit Benefit plus am besten aushalten lässt ?
Dann natürlich ist er genau da , wo man sich unter seinesgleichen befindet . Im Himmel für narzisstische Schwätzer . Merke , man sucht sich immer ein Umfeld aus , wo man mit seinen beschränkten Fähigkeiten , nicht besonders auffällt .


melden