Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

SPD

4.658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

SPD

21.07.2021 um 09:19
@cejar

Das kann man schlecht vergleichen. Ich nehme doch an, dass das Kanzleramt ganz besondere Anforderungen stellt, die mehr benötigen, als eine Lehre.

Und während eine Ausbildung auch Praxis beinhaltet, tut das ein Vorstudium und ein 12 Monate wohlklingender Add on Kurs, der eigentlich eher für Menschen mit abgeschlossenem Studium gedacht ist nicht.

Ich würde mich auch nicht von einem Arzt operieren lassen, der außer Uni, ggf mit guten Noten, nichts vorzuweisen hat. Die Haare würde ich mir auch vom Azubi schneiden lassen.

Da haben beide Mitbewerber mehr zu bieten und auch schlechte Erfahrungen sind mehr als keine.

Aber zwischen OP und Haare schneiden besteht ein Unterschied.

Ich bleibe dabei: Das Kanzleramt darf kein Praktikumsplatz sein.


1x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 10:13
@cejar
Es kommt wohl immer darauf an, was man als Unternehmer in seine Stellenbeschreibung schreibt. Wenn ich Azubi möchte, dann bekomme ich Azubi. Und wenn (so wie meine Azubis), sie drei Jahre durchgehend prima Praxisluft geschnuppert haben, dann haben sie eben genau die Praxiserfahrung, drei Jahre in Progress.
Suche ich ad hoc eine Fachkraft mit Berufserfahrung, bedeutet das, sie muss mehr als ihre Lehrzeit geleistet haben. Der Rest wäre unter Berufsanfänger oder Neu/ Quereinsteiger zu suchen.
Frau Baerbock hat keine Erfahrung am "Erwachsenentisch" der Politik. Siehe ihre vielen vielen stümperhaften Fehler, Versprecher, Strategien (mit dem Anwalt drohen wenn ihr Buch kritisiert wird). Ein Besuch bei den Jesidinnen mit später zu Papier gebrachten kopierten Tränen über kopierte Wangen ist noch lange kein politisch wertvolles Handeln mit politischem Benefit für die Gesellschaft. Das alles bisher waren eher nur Sandkastenspiele mit Welpenschutz in der Grünen Blase.
Es sei denn, man bewertet ihre erstaunte Festellung bei einem Grundschulbesuch " oh mein Gott es gibt anscheinend Kinder die wenig oder gar kein Buch besitzen, oh Gott oh Gott ich bin erschüttert "
Wenn sie als erwachsene Frau von so viel Realität in ihrem eigenen Land überrascht wurde, was soll das dann erst werden, wenn sie mit den eigentlichen Missständen hierzulande konfrontiert wird. Sie wird nicht jedes Mal ein Buch schreiben können , wenn sie irgendwo in der Welt mit echtem realen Elend konfrontiert wird.
Besser sie schrubbt hier jetzt noch mal ein paar Jahre den symbolischen Grünen Boden mit echten Kontakten zur harten rauen Realität in manchen Gegenden Deutschlands. Und dann darf sie gerne noch mal im netten afternoon Tea Kleidchen zur Kandidatur antreten.

So wie Baerbock bisher ihr Image ramponiert hat, hat sie derzeit noch nichts im höchsten Amt zu suchen. Denn die Nachfolge von Merkel darf keine 4 jährige
Zitterpartie werden, wo man jeden zweiten Tag ihrer Amtszeit Angst haben müsste, daß sie "Sche-we-ge-wara" ( so hat sie ihn zitiert im Interview mit Tilo Jung) am Ende noch mit kleinen Trollen und Kobolden aus dem Völkerrecht verwechselt.
Und ehrlich gesagt so als Frau zum Thema Frau Baerbock, ich habe keine Lust so einen Typ Mutti in Frauenzeitschriftsmanier mit ihrem stinklangweiligen immer gleichen Kleidchen und Oma Pumps und Schüttelschnitt die nächsten 4 years zu sehen. Da ist die First Lady Jil Biden ja mit ihren edlen 70 Jahren lebendes Stil und Fashion Statement gegen Frau Biedermann Baerbock.
Keine Frau mit Anfang 40, die angeblich die progressive junge Zukunft vertritt, muss so altbacken rüberkommen. Ein deftiges "Sch...e Wort beim Abgang vom Parteitag macht noch keine erfahrene volksnahe Politikerin .
In der Werbung würde das maximal für die Müsli schoko Riegel Mutti oder die Käseecken Hausfrau reichen. Oder eben die Frau vom grünen Plakat, die ordentlich gekämmt und intellektuell bebrillt, vorne in der Luxus Fahrrad Karre sitzt mit zwei Kindern und der Bachelor Papa tritt hinten schweißfrei für alle in die Pedale, hinein in die ewiggrünen Jagdgründe des Phantasialandes Grünhausen.


2x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 10:52
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Frau Baerbock hat keine Erfahrung am "Erwachsenentisch" der Politik.
Deutschland wäre auch in der EU mitunter isoliert, wenn sich EVP und S&D Mitglieder vor Entscheidungen untereinander beraten. Es gäbe nur eine Grüne und die wär nicht bei den Vorabgesprächen dabei


melden

SPD

21.07.2021 um 11:46
@Calligraphie

Ganz gut zusammengefasst. Wir sind hier aber gerade im SPD Thread. Vielleichtkannst Du den Beitrag verschieben lassen in den Grünen Thread.

Ganz bemerkenswert finde ich die Einsicht der SPD, Frau Esken möglichst aus dem Wahlkampf rauszuhalten. Nur warum macht man sie dann erst zur Parteichefin. Auch Klein Kevin wird ein bisschen bedeckt gehalten.

Aber hatte die SPD nicht eine Doppelspitze? Da gab es doch den Dingsbums, der ein paar Tage neben oder hinter Frau Esken stehen durfte. Was aus dem nur geworden ist?

Ich gehe aber davon aus dass diese Figuren nachnder Wahl wieder auftauchen würden, wenn die SPD mit in einer Regierung wäre. Die hat man nur kurz hinter Biedermann Scholz versteckt.


1x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 12:48
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich würde mich auch nicht von einem Arzt operieren lassen, der außer Uni, ggf mit guten Noten, nichts vorzuweisen hat. Die Haare würde ich mir auch vom Azubi schneiden lassen.
Grundsätzlich gebe ich Dir Recht - aber wenn ich die Wahl zwischen einem frischen Uni-Absolventen und einem absoluten Pfuscher habe, fiele mir die Wahl schon schwerer.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Suche ich ad hoc eine Fachkraft mit Berufserfahrung, bedeutet das, sie muss mehr als ihre Lehrzeit geleistet haben. Der Rest wäre unter Berufsanfänger oder Neu/ Quereinsteiger zu suchen.
Da ist aber genau das was ich meine - es gibt eine Menge Menschen die trotz langjähriger Berufserfahrung wesentlich weniger leisten, rein qualitativ, als so manch ein guter Berufsanfänger. Ich sehe das gerade, ich verliere gerade meinen besten Mann aus der Abteilung, der ist gerade 2 Jahre ausgelernt und ich könnte sinngemäß heulen. Das restliche Team ist gut, aber eben nicht so gut wie er. Leider ist er eben so gut, dass er in einer anderen Firma einen Führungsjob angeboten bekommen hat, der ist bei uns kurz- bis mittelfristig aufgrund bestehender Strukturen nicht zu bekommen, obwohl wir auf so vielen Führungspositionen echte Hupen sitzen haben und er für viele dieser Posten die bessere Wahl wäre.


melden

SPD

21.07.2021 um 12:57
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Aber hatte die SPD nicht eine Doppelspitze? Da gab es doch den Dingsbums, der ein paar Tage neben oder hinter Frau Esken stehen durfte. Was aus dem nur geworden ist?
Du meinst den "alten weißen Mann, der von 2010 bis 2017 Finanzminister in NRW war?

Ich befürchte, der ist abgetaucht oder im sommerloch verschwunden.


melden

SPD

21.07.2021 um 14:08
@Seidenraupe
N.W Borjahns ist auf Wahlkampftour im Osten der Republik. Letzten war er in Chemnitz und recht siegesgewiss und trat sehr vollmundig auf.

https://www.rnd.de/politik/fuehren-oder-nichts-walter-borjans-will-spd-nach-bundestagswahl-nicht-als-juniorpartner-EH7CPZ4LZCRBW46E22HNXAGN54.html

Er schließt die SPD als Juniorpartner zukünftig explizit aus. Entweder "führen oder gar nichts" natürlich mit Scholz im Kanzleramt. Er versprüht geradezu einen Schwall von Optimismus. 20% sind das Mindeste. Sogar grün schließt er aus, gewagt gewagt der Herr Borjahns.
Alleine das Wort "führen" in Verbindung zur SPD ist schon ein Running Gag.

Man sollte sich diese Orakel mal unter Notizen und Widervorlage für den Tag nach der Bundestagswahl vormerken. Und dann abgleichen mit dem Status Quo Ende September. Ich gehe jede Wette ein, sollte Laschet an den runden Tisch bitten zu Koalitionsgesprächen sind Borjahns und Eskens die ersten beiden, die mit ihren Handtüchern die sonnigen Strandliegen blockieren und sich bei Laschet um ein warmes Plätzchen in einer Deutschland Koalition bewerben.


1x zitiertmelden

SPD

22.07.2021 um 12:01
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Ich gehe jede Wette ein, sollte Laschet an den runden Tisch bitten zu Koalitionsgesprächen sind Borjahns und Eskens die ersten beiden, die mit ihren Handtüchern die sonnigen Strandliegen blockieren und sich bei Laschet um ein warmes Plätzchen in einer Deutschland Koalition bewerben.
Die Wette halte ich, ich hoffe Du bietest einen angemessenen Einsatz. Denn auch wenn ich die Beiden für eine große Katastrophe halte, glaube ich nicht Mal ansatzweise, das gerade die Beiden eine Koalition mit der CDU eingehen.


melden

SPD

22.07.2021 um 12:35
@cejar
Ich halte die Wette und biete im Gegenzug ein paar kleine Mitbringsel von diversen Berliner Wahlständen (Haltbarkeit nicht unbedingt garantiert da schon etwas älter)
Leider kein Strandtuch dabei, aber du kannst wählen zwischen Fruchtgummis der SPD in Form vom rotem Rathaus, gelber Reichstag oder grüne Siegessäule.Wahlweise ein Merchandising USB Stick vom derzeitigen Bürgermeister.
Gerne auch die Kresse Samentüte der Grünen "krasse Kresse" genannt. Oder lieber den SPD Flaschenöffner " Berlin bleibt offen" . Der kann gerne weg, da wir nie in Erfahrung gebracht haben, wie offen und für wen Berlin offen sein soll?
Leider habe ich den Tomatensaft vom FDP stand umgehend getrunken,
Die CDU Kondome mit Aufdruck "Sicher l(i)eben" müsste man auf ihr Verfallsdatum begutachten.
Ansonsten bleibt mir nur die ein Smartphone Putztuch von den Linken anzubieten.
Auf einen Einkaufswagen Chip der AFD hast du evtl keinen Bock?
So nun abwarten, nach der Wahl ist vor der Wahl oder so.


melden

SPD

22.07.2021 um 12:51
@Calligraphie

Hat der Herr Borjahns, der in Deutschland ungefähr so bekannt ist, wie ein 4.Plazierter bei einer frühen DSDS Staffel, seinen Zweckoptimismus aus dem Schultz Zug?

Wenn der schon in den Osten muss zum Wahlkrampf, dann dürften ihm doch auch die SPD Ergebnisse in vielen Ostländern nicht entgangen sein. Schon beim Schultz empfand ich den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung als eigene Entität des Problems. Wie soll jemand, der so wenig Realität wahrnimmt, denn helfen können, die Probleme eines Landes zu verbessern? Da muss ja auch erst mal Realität wahrgenommen werden.

Wie hieß es früher: Sie sehen einen Wahlwerbespot der XXX zur Bundestagswahl. Am Inhalt dieses Films sind die Parteien selbst schuld .... oder so ähnlich.

Ich wette aber auch, dass Saskia Sonnenschein und der Dingsbums hinterher ein schönes Pöstchen abhaben wollen, wenn es doch ein paar Krümel zu verteilen gäbe.


1x zitiertmelden

SPD

22.07.2021 um 18:04
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn der schon in den Osten muss zum Wahlkrampf, dann dürften ihm doch auch die SPD Ergebnisse in vielen Ostländern nicht entgangen sein. Schon beim Schultz empfand ich den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung als eigene Entität des Problems. Wie soll jemand, der so wenig Realität wahrnimmt, denn helfen können, die Probleme eines Landes zu verbessern? Da muss ja auch erst mal Realität wahrgenommen werden.
im Osten, wo die SPD einstellig "Wahlen gewonnen hat bzw mitregiert," von 20% und mehr zu träumen, find ich krass.
Zur Erinnerung:
Sachsen-Anhalt: 8,4 Prozent, Thüringen: 8,2 Prozent, Sachsen: 7,7 Prozent, Bayern: 9,7 Prozent
https://www.sueddeutsche.de/meinung/spd-sachsen-anhalt-olaf-scholz-bundestagswahl-1.5315657


melden

SPD

22.07.2021 um 18:33
@Seidenraupe

Nur wer soll ihm abkaufen, dass man zwar schon bei simpler Prozentrechnung nach Fantaisaland wechseln muss, aber die komplexen realen Probleme eines Landes trotz dieser kleinen Schwäche mitnder Realität gut lösen kann?


melden

SPD

01.08.2021 um 01:32
https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.welt.de/debatte/kommentare/article232835947/Saskia-Esken-Wer-so-wenig-vom-Islamismus-versteht-kann-ihn-nicht-bekaempfen.html?amp_gsa=1&amp_js_v=a6&usqp=mq331AQKKAFQArABIIACAw%3D%3D#amp_ct=1627773832312&amp_tf=Von%20%251%24s&aoh=16277738282581&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fdebatte%2Fkommentare%2Farticle232835947%2FSaskia-Esken-Wer-so-wenig-vom-Islamismus-versteht-kann-ihn-nicht-bekaempfen.html

Von der simplen Tatsache, dass Islamismus nicht auf Terrorismus zu begrenzen ist, ist die freundliche Dame an der Spitze der SPD jedenfalls gnadenlos überfordert.
Wer so wenig vom Islamismus versteht, kann ihn nicht bekämpfen
Stand: 30.07.2021 Lesedauer: 2 Minuten
Frederik Schindler
Von Frederik Schindler
Politikredakteur
...
Mit der Verkürzung des Problems auf Terrorismus begeht sie einen fatalen Fehler.
.....
Islamismus ist keine Diskriminierung, das ist eine Terrororganisation, wenn Sie so wollen“, sagte die SPD-Vorsitzende am Donnerstag in der ZDF-Sendung „Für & Wider“. Islamisten seien „ganz überwiegend überall in der Welt tätige Terroristen“.

Mit dieser Verkürzung des Islamismus auf Terrorismus begeht Esken einen fatalen Fehler. Sie übersieht sowohl die ideologische Basis des islamistischen Terrors als auch die große Mehrheit der Islamisten, die zwar keine Anschläge verüben, aber dennoch gefährlich sind. Diese legalistischen Islamisten wollen die Politik und Gesellschaft innerhalb der bestehenden Rechtsordnung beeinflussen.
Sie streben ohne Gewalt eine Ordnung an, in dem es keine individuellen Freiheitsrechte gibt, sondern ausschließlich das islamische Recht der Scharia gilt. In Sicherheitskreisen wird diese Form des Islamismus sogar mittlerweile häufig als gefährlicher als der gewalttätige Extremismus eingestuft.


Die ersten Opfer dieser Islamisten sind Menschen aus muslimischen Familien. Anhänger des politischen Islam kontrollieren bis ins Intimste jeden Lebensbereich und machen damit eine individuelle und selbstbestimmte Lebensführung unmöglich. Insbesondere Frauen, Säkulare, Ex-Muslime, Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transpersonen sind von dieser umfassenden Reglementierung betroffen. Die zutiefst patriarchale Geschlechterordnung des politischen Islam bindet Sexualität an Ehre, tabuisiert selbstbestimmten Sex und erklärt den weiblichen Körper als anstößig und sündhaft.
Freiheitsliebende muslimisch sozialisierte Menschen leiden in erster Linie also nicht unter Terroristen, sondern unter bestimmten islamischen Verhaltens-, Kleider- und Geschlechternormen. Der kollektivistische politisch-ideologische Islam (explizit getrennt von individueller muslimischer Spiritualität) ist von Frauen- und Homosexuellenfeindlichkeit, aber auch etwa von Antisemitismus, vom Hass auf Apostaten, Atheisten und Andersgläubige, kaum zu trennen.

Wer diesen Islamismus wie Saskia Esken lediglich im Terrorismus erkennen will, hat das Problem nicht verstanden. Im Stich gelassen werden damit auch diejenigen Muslime, die von dieser Ideologie unterworfen werden. Und wer so wenig vom Islamismus versteht, kann ihn nicht bekämpfen.
Waere Diese Frau doch lieber elternbeuratsvorsitzende statt SPD Vorsitzende geblieben😢


3x zitiertmelden

SPD

01.08.2021 um 02:50
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Waere Diese Frau doch lieber elternbeuratsvorsitzende statt SPD Vorsitzende geblieben😢
Man stelle sich mal vor, so jemand würde einmal Justizministerin


1x zitiertmelden

SPD

01.08.2021 um 02:54
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Man stelle sich mal vor, so jemand würde einmal Justizministerin
O Gott bewahre uns vor Seuchen und der Gefahr, Esken in regierungsverantwortung erleiden zu muessen.

Meinst du, die Gefahr ist gross?


2x zitiertmelden

SPD

01.08.2021 um 02:55
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:regierungsverantwortung
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:SPD
Die Antwort hast du dir schon selbst gegeben.


melden

SPD

01.08.2021 um 02:58
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Meinst du, die Gefahr ist gross?
Na ja, die aktuellen Meinungsumfragen, so sehr man sie eh mit Vorsicht betrachten muss, geben keine klare Erkenntnis, wie das Wahlergebnis aussehen wird.

Ich kann mir immer noch vorstellen, dass am Ende eine CDU/CSU-SPD-FDP Koalition stehen wird, aber hoffe doch, dass Ministerposten dann an etwas fähigere Leute gehen, die selbst in der SPD hoffentlich irgendwo noch zu finden sind.


melden

SPD

01.08.2021 um 04:27
Hm.

Also da sagt Saskia Esken mal was richtig dummes, was selbst ich furchtbar finde und wird von Mansour persönlich dafür angegriffen, und das sucht ihr euch nicht raus und thematisiert es? Da hab ich mehr erwartet.


2x zitiertmelden

SPD

01.08.2021 um 07:42
Wer ist diese Eskens eigentlich? Ich habe den Namen in Erinnerung dass sie keine Adidas Produkte mehr kaufen wollte (wegen nicht gezahlten Mieten in Corona Zeiten).
Seitdem war noch was oder hat sie so lange gebraucht um diese Dummheit geistig vorzubereiten?


1x zitiertmelden

SPD

01.08.2021 um 08:33
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wer ist diese Eskens eigentlich?
Na die Frau vor:" wir nennen ihn Nowabo" :) Gerade als Islamismusexpertin wahrzunehmen.


melden