Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Querdenker

4.668 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rechtsradikal, Linksradikal, Querfront ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Querdenker

Querdenker

02.12.2021 um 16:42
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich weiß nicht so recht, ob das jetzt Für- oder Widerspruch zu meinem Einwurf war ;)
Ich habe auf Deinen Einwurf aufbauend eigene Erfahrungen ergänzt, die in keiner Weise in Widerspruch zu einander stehen.
Immerhin
scheint mir unsere Polizei darin einen Konflikt zwischen Linken und Normalos zu sehen.
Die Linken hatten mit aufgespannten Regenschirme provoziert(?), obwohl es gar nicht regnete.
Könnte aber sein, dass die Aussprache der unmaskierten Freien Sachsen eine Feuchte war.

Ich hoffe auf weitere Erkenntnisse unserer Polizei.
Mich kriegen keine zehn Pferde mehr in die Stadt.
https://www.tag24.de/chemnitz/lokales/grosser-wirbel-um-chemnitzer-innenstadt-demo-das-sagt-die-polizei-dazu-2228777


melden

Querdenker

02.12.2021 um 21:11
Anthroposophen sind eine Triebfeder der Querdenkerbewegung in Stuttgart, in Sachsen und Thüringen ist das eher von AFD und Pegida getrieben, wobei auch dort vereinzelte Anthroposophen mit schrägen Forderungen auftreten.
Die Anthroposophie spielte eine große Rolle bei den Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart

Auf alternative naturmedizinische Heilverfahren setzt auch die von Rudolf Steiner begründete Anthroposophie. Dieser letztlich mystisch-esoterischen Weltanschauung, die auch an den Waldorf-Schulen gelehrt wird, geht es vor allem um die geistige Dimension der Welt.

Dass die Anthroposophie in der Pandemie eine Rolle spielt, zeigt auch eine Studie zweier Wissenschaftler des soziologischen Instituts der Universität Basel zu Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen.

Sie untersuchten die zugrunde liegenden Motive der Proteste mit besonderem Blick auf Stuttgart, wo die Gruppe „Querdenken 711“ am Anfang der Pandemie die ersten Demonstrationen organisierte. Die Ergebnisse legen nahe, dass – anders als in Sachsen, dem zweiten Protest-Hotspot– , nicht rechtes Gedankengut die Demonstrationen beherrscht, sondern verstärkt anthroposophische Einstellungen. Ein Zusammenhang zwischen der Befürwortung naturmedizinischer Verfahren und der Ablehnung von Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie ist offensichtlich.

Unterstützt wird die ablehnende Haltung gegenüber Vorsichtsmaßnahmen und konventionellen Medikamenten auch von der führenden deutschen Homöopathie-Organisation. Die Hahnemann-Gesellschaft, benannt nach dem Begründer dieser Behandlungsmethode, Samuel Hahnemann, behauptet auf ihrer Website, dass Lockdown-Maßnahmen das Infektionsgeschehen nicht beeinflussen, symptomlose Personen nicht ansteckend sind und Masken keinen effektiven Schutz vor dem Virus bieten. Das alles ist längst widerlegt.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/der-schoene-glaube-an-die-globuli-naturmedizinische-verfahren-sind-in-der-pandemie-doppelt-fragwuerdig/27848044.html

Anthroposophie ist natürlich nach Rechts anschlussfähig.


1x zitiertmelden

Querdenker

02.12.2021 um 21:20
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Anthroposophen sind eine Triebfeder der Querdenkerbewegung in Stuttgart, in Sachsen und Thüringen ist das eher von AFD und Pegida getrieben, wobei auch dort vereinzelte Anthroposophen mit schrägen Forderungen auftreten.
Das deckt sich mit dem Ergebnis dieser hier erwähnten Studie:
Es ist eine Bewegung die teilweise eher von links kommt, sich aber nach rechts bewegt.
Auszug aus der Studie
Unterschiede zu Ostdeutschland
Während die ostdeutschen Corona-Proteste seit Anbeginn von extremen Rechten dominiert werden, zeichnet sich die Bewegung in Baden-Württemberg durch ihre esoterische und anthroposophische Prägung aus. Der Anteil von ehemaligen Grünen- oder Linkenwählenden ist doppelt so hoch wie in Ostdeutschland. Das Fazit der Studie: Aus unterschiedlichen Quellen entwickelte sich eine ähnliche Abneigung gegenüber der Corona-Politik.
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/studie-querdenken-bewegung-100.html



melden

Querdenker

03.12.2021 um 11:33
Anthroposophie war aufgrund des dort institutionalisierten Irrationalismus immer anschlussfähig für die Absichten von gegenkulturellen Bewegungen. Das waren früher die "New Agler" und heute sind es Faschos. Ideengeschichtlich ist die letztere Verbindung sogar nachvollziehbarer (zum ebenfalls esoterischen Weltbild der Nazis gab es ja schon früher einige Parallelen). Die materialistische Linke mit ökonomiekritischem Fokus konnte mit derartigen Konzepten hingegen wohl eher wenig anfangen.


melden

Querdenker

03.12.2021 um 19:34
Es existiert jetzt eine offizielle Meldung der Polizei Chemnitz zu den Vorfällen
Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Polizeieinsätze wegen Versammlungen und unerlaubten Zusammenkünften mit Versammlungscharakter

Zeit: 29.11.2021
Ort: Chemnitz, Freiberg und Zwönitz

(4225) Wie bereits in den Vorwochen war die Polizeidirektion Chemnitz auch heute in ihrem Zuständigkeitsbereich aufgrund von Aufrufen zu „Spaziergängen“ und diversen Ansammlungen von Corona-Skeptikern sowie angezeigter Versammlungen im Einsatz. Unterstützt wurden die hiesigen Einsatzkräfte durch Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei.

In Chemnitz galt es einerseits drei angezeigte Versammlungen aus dem linken Spektrum mit jeweils nicht mehr als zehn Teilnehmern abzusichern, andererseits formierte sich auch hier ein Aufzug. Trotz mehrfacher Ansprache durch die Einsatzkräfte, die insbesondere auf die sich aus der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung ergebenden Versammlungs-Beschränkungen hingewiesen hatten, setzten sich gegen 18:05 Uhr im Schillerpark rund 300 Personen in Bewegung, um auf Gehwegen Richtung Innenstadt zu laufen. Gegen 18:25 Uhr versuchten 27 links orientierte Personen in der Webergasse den Aufzug zu stoppen. Dabei hielten einige von ihnen dem Gegenüber Schirme entgegen und suchten die Konfrontation. Die Einsatzkräfte schritten umgehend ein und trennten beide Lager strikt. Als die Teilnehmer des Aufzugs ihre Route änderten, versuchte die aus 27 Personen bestehende Gruppe die Polizeikette zu durchbrechen. Die Beamten setzten sie nach einem kurzen Gerangel fest, erhoben von den Personen die Identitäten und erstatteten bußgeldbewährte Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Notfall-Verordnung. Während die polizeilichen Maßnahmen gegen die festgesetzte Gruppe bis gegen 19:45 Uhr andauerten, hatte sich der Aufzug ohne weitere Zwischenfälle bereits gegen 19:00 Uhr aufgelöst.
Quelle: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85430.htm

Mathematik-Textaufgabe:
Von wievielen Personen welcher Orientierung wurden Personalien festgestellt?

Das nur zum Spaß. Ist ja egal!


3x verlinktmelden

Querdenker

03.12.2021 um 22:41
Aktuell eskaliert es, die "Freien Sachsen" drehen am Rad.

Um ca. 20:00 Uhr stand eine Gruppe so von 35 bis 60 "freier Sachsen" vor dem Wohnhaus von Gesundheitsministerin Petra Köpping in Grimma für einen "Bürgerprotest". Mit Trillerpfeifen und Fackeln, wenn man das Video auf Telegram sieht, kann man Angst bekommen, also wenn man sich vorstellt, man würde in dem Haus wohnen. Die Fenster sind direkt zum Platz auf dem die mit Fackeln stehen.

Hier hat nun aber dann wohl doch die Polizei reagiert und riegelte anschließend mit einem Großaufgebot sämtliche Ortsausgänge ab und führte auch Kontrollen durch.

Und in Kamenz wurden ein paar "Spaziergänger" von der Polizei eingekesselt, mehr ist mir bisher nicht bekannt.

Augenscheinlich erkennen da nun doch ein paar Politiker, dass die "Sachsen" ihnen zu frei auf der Nase tanzen und sie am Ring in selbiger quer durch die Manege schleifen.

Durch die Aktion gegen die paar Gegendemonstranten, die gegen die "freien Sachsen" Position auf der Straße bezogen, und die von der Polizei niedergemacht wurden, damit die Sachsen frei spazieren gehen können, und der Aussage der Polizei, das wären nur Spaziergänge und keine Versammlungen, haben die Sachsen ein ganz neues Gefühl von Freiheit, was sie auf Telegram frenetisch feiern.

Eventuell sollte Span nach Sachsen ziehen, vom politischen Versagen passt er da richtig gut rein.


1x zitiertmelden

Querdenker

04.12.2021 um 16:52
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Und in Kamenz wurden ein paar "Spaziergänger" von der Polizei eingekesselt, mehr ist mir bisher nicht bekannt.
In Leipzig wurden die Quarkkeulchen von der Polizei nach 30 Minuten festgesetzt und von jedem die Personalien aufgenommen. Das Ordnungsamt hat ein Friseurladen wegen Verstoß gegen die 2G-Regeln zugemacht.
Einen weiteren dieser „Spaziergänge“ gab es heute Abend im Leipziger Westen. Unter anderem die „Freien Sachsen“ hatten zuvor dazu aufgerufen, sich 18 Uhr an einem Friseurgeschäft zu treffen, das wenige Tage zuvor wegen zahlreicher Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen geschlossen worden war. Den anschließenden „Spaziergang“ begleitete die Polizei für einige Zeit, bevor sie die Teilnehmenden in einem Kessel umschloss.
Quelle: https://www.l-iz.de/der-tag/2021/12/freitag-der-3-dezember-2021-querdenker-spazieren-in-leipzig-lvb-reduzieren-fahrten-woeller-warnt-vor-linksterrorismus-423713

Der Laden ist in Großzschocher, einem mehr der AfD-zugeneigten Stadtviertel (ähnlich wie Mockau)
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Eventuell sollte Span nach Sachsen ziehen, vom politischen Versagen passt er da richtig gut rein.
Der soll bitte da bleiben wo er ist. Wir haben hier schon ein Westimport, der NICHTS kann. Wöller, die Blendgranate aus Duisburg.
Selbst jener Innenminister, der entgegen jeder Realität noch vor wenigen Tagen behauptete, es handle sich bei den „Spaziergängen“ ja nicht um Versammlungen im eigentlichen Sinne, gilt hier dennoch als Gegner des „Volksaufstandes“, welcher mit der Zahl 10.000 deutlich zu hoch angesetzt ist.
Quelle: https://www.l-iz.de/politik/sachsen/2021/12/der-freien-sachsen-werk-und-woellers-beitrag-423762
Auch in Leipzig schaute die Polizei an diesem Tag seelenruhig zu, wie „Freie Sachsen“ und die „Bewegung Leipzig“ eine Propagandanachricht aus Kerzen am Neuen Rathaus aufbauten, bis diese vom Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning (SPD) abgeräumt wurde. Hier nahm die angeblich so drastisch gegen „das Volk“ vorgehende Polizei sogar einen Minderjährigen in Gewahrsam, der sich aufmachte, die Kerzen wieder auszublasen, nachdem die rund 25 Versammlungsteilnehmer anonym kamen und wieder gegangen waren.
Quelle: https://www.l-iz.de/politik/sachsen/2021/12/der-freien-sachsen-werk-und-woellers-beitrag-423762

Wer ist Chef der Polizei? Der Innenminister! Der Fisch stinkt immer vom Kopf her - in Sachsen stinkt es gewaltig.
Abschließend noch ein Blick über den Corona-Tellerrand: Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU), der zuletzt nicht den Eindruck erweckte, härter gegen verbotene Querdenker-Demos vorgehen zu wollen, sieht den „Linksextremismus“ in Leipzig bereits „an der Stufe zum Linksterrorismus“.
Quelle: 1. Link

Keine Ahnung was die CDU in Sachsen für Probleme hat, aber die linke Szene ist in Sachsen gerade nicht diejenige, welche Ärger macht.

Daher immer wieder der Verweis auf den unfähigsten Innenminister den die Welt je gesehen hat:
http://istrolandwoellernochimamt.de

Ja, leider :-(


4x zitiertmelden

Querdenker

04.12.2021 um 17:30
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:In Leipzig wurden die Quarkkeulchen von der Polizei nach 30 Minuten festgesetzt und von jedem die Personalien aufgenommen. Das Ordnungsamt hat ein Friseurladen wegen Verstoß gegen die 2G-Regeln zugemacht.
Nun ja, also der "Tommy aus Grimma" hat da reichlich was zu gestreamt, den "Spaziergang" und dann auch die Kontrolle, man kann hören wie er mit der Polizisten spricht, es war eine "Verkehrskontrolle" er hält mit der Beamten eine ganz lockeren Plausch, selten eine nettere Polizisten gehört, kein Wort zum Spaziergang, auch dass es überhaupt was mit dem Fackeln vor der Hütte zu tun hatte, kein Wort.

Wenn ich auf T. die Filme der FS sehe, dann ist klar, die Polizei scheint da wo zu sympathisieren.


1x zitiertmelden

Querdenker

04.12.2021 um 17:36
In Frankfurt wurde der Weihnachtsmarkt von den Querdenkern gekapert und allg gab es heute wieder Übergriffe auf Journalisten.

Querdenker sind endgültig radikalisiert und ein ganz großen Teil der Schuld kann man da dem Staat geben, der diesen Personen zu lange zu viel durchgehen lassen hat...


1x zitiertmelden

Querdenker

04.12.2021 um 18:20
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Unter anderem die „Freien Sachsen“ hatten zuvor dazu aufgerufen, sich 18 Uhr an einem Friseurgeschäft zu treffen, das wenige Tage zuvor wegen zahlreicher Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen geschlossen worden war. Den anschließenden „Spaziergang“ begleitete die Polizei für einige Zeit, bevor sie die Teilnehmenden in einem Kessel umschloss.
Sowas hätte sich die Polizei in Chemnitz nie getraut! siehe Beitrag von eckhart (Seite 94)
Sachsen die frei sind, einzukesseln.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Nun ja, also der "Tommy aus Grimma" hat da reichlich was zu gestreamt, den "Spaziergang" und dann auch die Kontrolle, man kann hören wie er mit der Polizisten spricht, es war eine "Verkehrskontrolle" er hält mit der Beamten eine ganz lockeren Plausch, selten eine nettere Polizisten gehört, kein Wort zum Spaziergang, auch dass es überhaupt was mit dem Fackeln vor der Hütte zu tun hatte, kein Wort.
Grimma liegt ja auch näher an Chemnitz.


melden

Querdenker

04.12.2021 um 18:29
@eckhart

Ich habe es so oft gesagt, und nicht alleine hier, inzwischen hört man es auch aus der Politik, man hat den Querdenkern viel zu viel und das auch viel zu lange durchgehen lassen.

Die hätten viel früher regelmäßig abgekühlt werden müssen und gepfeffert.

Auf T. herrscht eine Stimmung, eine Arroganz, kein Wunder wenn die da noch von der Polizei ganz oben gesagt bekommen, sind nur legitime Spaziergänge und kein Versammlungen oder gar illegale Demonstrationen. Und wenn die Polizei den freien Sachsen auch noch den Weg frei macht, und Gegendemonstranten beiseite räumt.

Wie ich sagte, zwischen den freien Sachsen und der sächsischen Polizei herrscht ein kameradschaftliches und freundschaftliches Klima.


1x zitiertmelden

Querdenker

04.12.2021 um 18:40
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wie ich sagte, zwischen den freien Sachsen und der sächsischen Polizei herrscht ein kameradschaftliches und freundschaftliches Klima.
Als Beleg kannst Du meinen Link mehmen, mit der Stellungnahme der Polizei Chemnitz.
Beitrag von eckhart (Seite 94)
Die Lesbarkeit dieses Polizeiberichtes hätte wesentlich besser gestaltet werden können, wäre ein einziges mal erläutert worden, um wenn es sich bei Freien Sachsen handelt.
Nicht mal erwähnt werden "Freie Sachsen" im Polizeibericht
Im Februar 2021 gründete sich unter Führung von Martin Kohlmann eine rechtsextreme Organisation mit der Bezeichnung „Freie Sachsen“, die sich „im Angesicht der staatlichen Corona-Zwangsmaßnahmen“ als Dach für eine Sammlungsbewegung versteht.[6]
Quelle: Wikipedia: Freie Sachsen – Allianz unabhängiger Wähler
Martin Kohlmann ist bei jeder Wahl auf Wahlplaketen, mal für dieses, mal für Jenes. Aber immer für Rechtsetremes.

Das dürfte inzwischen jedes Kind wissen. Die Polizei Chemnitz aber nicht.


melden

Querdenker

04.12.2021 um 19:00
Wenigstens mal Deutschlandfunk hören können, hätte die Polizei.
Oder boykottieren die auch die Öffentlich rechtlichen Sender?
Proteste in Sachsen„Freie Sachsen“ und „Anti-Corona-Spaziergänge“ – von Polizei geduldet?
Seit der Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Sachsen haben Proteste dagegen wieder deutlich mehr Zulauf. Die Neigung zur Gewalt nimmt zu, berichtet Dlf-Korrespondent Moritz Alexander. Die Polizei greift aber kaum ein – und das mit Rückendeckung des Innenministeriums. Das schafft bei denen Frust, die sich an die Regeln halten.

Moritz, Alexander | 30. November 2021, 14:23 Uhr
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/freie-sachsen-und-anti-corona-spaziergaenge-von-polizei-geduldet-dlf-fa1dc22c-100.html



melden

Querdenker

04.12.2021 um 19:20
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:In Leipzig wurden die Quarkkeulchen von der Polizei nach 30 Minuten festgesetzt und von jedem die Personalien aufgenommen. Das Ordnungsamt hat ein Friseurladen wegen Verstoß gegen die 2G-Regeln zugemacht.
Richtig so. Leipzig raus aus Sachsen!
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Keine Ahnung was die CDU in Sachsen für Probleme hat, aber die linke Szene ist in Sachsen gerade nicht diejenige, welche Ärger macht.
Naja, in Leipzig machen die schon genug Ärger. Aber eigentlich ist klar das die CDU panische Angst davor hat, das die AFD bei der nächsten Landtagswahl mehr stimmen bekommt als sie.

Das die mit ihrem Kuschelkurs die AFD noch stärker machen, hat die CDU noch nicht kapiert


melden

Querdenker

04.12.2021 um 20:51
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Keine Ahnung was die CDU in Sachsen für Probleme hat, aber die linke Szene ist in Sachsen gerade nicht diejenige, welche Ärger macht.
Bis auf die Brandanschläge die schweren Körperverletzungen und versuchten Totschläge...

Ich komme selbst aus Sachsen und ich sehe oft im Altag menschen ohne Maske rumrennen, sogar bei Aldi oder anderen Supermärkten, ich versteh nicht wieso die Mskenpflicht nicht rigoroser umgesetzt wird, haben die Besitzer angst dass sie nichts mehr verkauft bekommen, wobei ich sehe, dass 90% der Leute sich an die Maskenpflicht hier halten und auf die 10% restlichen lässt sich doch verzichten...


melden

Querdenker

05.12.2021 um 06:37
Zitat von AnfimiaAnfimia schrieb:In Frankfurt wurde der Weihnachtsmarkt von den Querdenkern gekapert und allg gab es heute wieder Übergriffe auf Journalisten.

Querdenker sind endgültig radikalisiert und ein ganz großen Teil der Schuld kann man da dem Staat geben, der diesen Personen zu lange zu viel durchgehen lassen hat...
In Berlin ebenso. Die Angriffe und Übergriffe auf Journalisten häufen sich. Und in Wien ging es ja auch wieder richtig ab, über 40.000 Leerdenker, darunter viele Rechte, IB usw. Man merkt immer mehr, daß da zusammenwächst was zusammen gehört.


melden

Querdenker

05.12.2021 um 10:01
Auch in Luxemburg wurde ein Weihnachtsmarkt von Querdenkern überfallen und Absperrgitter als Wurfgegenstand verwendet. Zwei Weihnachtsmärkte dort wurden kurzzeitig aus Sicherheitsgründen geschlossen. Scheinbar radikalisieren sich einige Menschen, wenn man schon anfängt, Familien auf Weihnachtsmärkten Angst zu machen. Diese Weihnachtsmarkt Aktionen sind doch koordiniert. Wenn das aber jeder Depp scheinbar erfährt, sollte die Polizei das doch auch im Vorfeld wissen.
Die Demonstranten missachteten die Covid-Zugangs-Reglung, lösten Absperrgitter oder stiegen darüber oder warfen sie um und gelangten so auf den Winter-Weihnachtsmarkt. Es kam hierbei zu leichten Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Ordnungskräften, wobei die Polizei deseskalierend vorging, obwohl Absperrgitter als Wurfgegenstand verwendet wurden.
Quelle:

https://lokalo.de/artikel/247095/ausschreitungen-bei-corona-demo-in-luxemburg-demonstranten-stuermen-weihnachtsmarkt/ (Archiv-Version vom 05.12.2021)


In Trier gelang es der Polizei, Querdenker und Gegendemonstranten in der Nähe des Weihnachtsmarkts zu trennen, aber:
«Dabei haben wir bei den heutigen Versammlungen festgestellt, dass sich die Stimmung unter den divergierenden Gruppen zunehmend aufheizt», hieß es von der Polizei.
Quelle:

https://www.zeit.de/news/2021-12/04/polizei-zu-corona-protest-in-trier-stimmung-heizt-sich-auf


1x zitiertmelden

Querdenker

05.12.2021 um 10:14
Zitat von abberlineabberline schrieb:In Trier gelang es der Polizei, Querdenker und Gegendemonstranten in der Nähe des Weihnachtsmarkts zu trennen, aber:
Das hat ja wirklich schon langsam was von dem Bürgerkrieg den sich manche schwachbirnen herbei wünschen.
Wahnsinn, einfach pervers


1x zitiertmelden

Querdenker

05.12.2021 um 10:36
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Das hat ja wirklich schon langsam was von dem Bürgerkrieg den sich manche schwachbirnen herbei wünschen.
Ja, und das alles nur, weil die Politik alles aussitzt anstatt zu handeln. Was nützen irgendwelche Regeln, wenn die a) so absurd sind, das die keiner versteht und b) man diese nicht effektiv kontrolliert.

Zusätzlich hat man sich unnötig durch Aussagen wie keine Impfpflicht in die Ecke gedrängt.

Die richtige Krönung sind dann noch unfähige Landesregierungen, welche eher den Schwurblern zugeneigt ist, als sich um die Mehrheit zu kümmern.


1x zitiertmelden

Querdenker

05.12.2021 um 10:39
Ich finde es beruhigend, dass allmählich auch (zumindest einige) Deutsche gegen den Entzug ihrer Freiheitsrechte auf die Straße gehen. Für mich persönlich war die Idee einer Impfpflicht, mithin einer staatlich sanktionierten Körperverletzung, der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Obwohl selbst geimpft und demnächst geboostert, werde ich natürlich dagegen demonstrieren.


3x zitiertmelden