Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

GEZ

2.341 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren, Gebühreneinzugszentrale

GEZ

30.06.2019 um 22:13
@cejar
Ah, jetzt passt die Frage nicht, hmm.
Habe ich die Wahl hier wie in Amerika nicht zu zahlen wenn ich es nicht sehen will?

Ich kapiere nicht warum ist den Leuten die das schauen (sollen sie) so wichtig dass Leute wie ich die das nicht schauen zahlen. In meinem Fall doppelt, da mein Büro 5m vom Wohnzimmer ist. Warum ist es wichtig dass ich zweimal zahle?


melden
Anzeige

GEZ

30.06.2019 um 22:15
corky schrieb:Genau, Claus Kleber wandert ab weil die Privaten ihm mehr als 600.000 für Nachrichten vorlesen zahlen.
Vielleicht kann kann Claus Kleber eine Game-Show auf Pro 7 moderieren. :)

Dabei finde ich Claus Kleber gar nicht mal so schlecht, eine der wenigen markanten
(und umstrittenen) Persönlichkeiten, die der ÖR besitzt.
Aber im ÖR arbeiten noch tausende unbekannter aber angeblich unersetzlicher Redakteure, für die dann später teure Pensionen gezahlt werden müssen
cejar schrieb:Ich weiss nicht wie lange Du in den USA gelebt hast, aber im amerikanischen TV läuft mindestens genauso viel Schrott wie hier.
Die Amis verkaufen Filme und Serien nach Deuschland und nicht umgekehrt.
(Deutsche Filme werden übrigens auch teuer subventioniert).
Die meisten deutschen TV-Sendungen haben bestenfalls das Niveau vom amerikanischen Lokalfernsehen.

Auch mit den amerikanischen Late-Nigt-Shows kann sich Deutschland nicht messen.
Es gab mal Harald Schmidt, bezeichnenderweise aber bei einem Privatsender.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:19
@corky

Ganz einfach, Du vermischt zwei Ebenen. Die Frage die Du stellen wolltest, war ob die Amerikaner selbst entscheiden können, wofür Sie zahlen im Vergleich zu uns, jedoch kam das mit der Begründung ob diese Entscheiden können, was sie sehen wollen, und diese Entscheidung hast Du auch hier.

@parabol
@corky

Kleber ist ein hoch angesehener Journalist und Korrespondent - bis zu seinem Wechsel zum freien Mitarbeiter, hat er das heute Journal nicht nur verlesen, sondern auch geleitet. Solche kompetenten Menschen zu reinen Vorleseonkeln zu diskreditieren ist unsäglich, aber anderer Leute Kompetenz anzugreifen bin ich zumindest von Corky ja gewohnt.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:20
@cejar
Was für ein Geschwafel. Und warum ich für "dein" Programm doppelt zahlen soll...kommt da noch was?


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:27
lovestar schrieb:Wo ist da der Gegenpart für junge, zahlende Menschen, der in dieser regelmäßigenkeit läuft?
cejar schrieb:
Im Internet. Nennt sich Funk. Auch wenn es da zweifelhafte Formate wie "Jäger und Sammler" gab, mittlerweile gehören Youtube-Kanäle wie MaiLab (hat den Online Grimme Award gewonnen) und der deutsche Ableger von kurzgesagt - in a nutshell dazu.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:27
@corky

Was Dir irgendwie nicht passt, ist immer Geschwafel - und warum Du doppelt für "mein" Programm zahlst, bleibt schleierhaft, wenn ich dann doch auf diesen merkwürdig formulierten Satz eingehen sollte, wird mir danach wieder Geschwafel vorgeworfen und wir drehen uns im Kreis, deswegen sind Diskussionen mit Dir auch selten sinnvoll, da meist nicht mehr kommt als Polemik und vollkommene Ich-Bezogenheit.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:31
@cejar
Ich zahle für mein Haushalt und für meine Betriebsstätte. Wenn ich daheim bin schaue ich nicht ÖR und bin auch nicht in der Arbeit, wenn ich in der Arbeit bin, bin ich nicht daheim und schaue überhaupt nicht fern da ich arbeite.

Also, Dir gefällt ÖR, geht für mich in Ordnung. Warum soll ich zahlen und das auch noch doppelt?


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:35
corky schrieb:Ich gehe davon aus dass Einkommensmillionäre auch Millionäre bleiben.
Dir ist aber schon aufgefallen, dass die von dir aufgeführten Beispiele nicht belegen, dass alle Intendanten und Moderatoren Einkommensmillionäre sind, oder?
corky schrieb:2 Mrd. und es stellt meine Meinung dar, demzufolge müsste gestrichen werden.
Wenn wir darüber reden was ich für 8Mrd. für angemessen sehe, vergleiche doch selbst: Sky hat einen Umsatz von ca.2,3 Mrd. in DE, Netflix weltweit 16Mrd, in DE kommen noch Amazon Prime, Maxdome, Magentazeugs dazu...
Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Während die Öffentlich-Rechtlichen eine Grundversorgung bieten sollen, die sich sowohl auf das Fernsehen als auch auf das Radio erstreckt, erwartest du von ihnen, dass sie sich mit privaten Anbietern messen, die ihr Programm gezielt auf umsatzträchtige Angebote konzentrieren können.
corky schrieb:Auf jeden Fall sind die Leute bereit für andere Inhalte zu zahlen, daher ist es mir unverständlich warum so ein Laden mit diesem Umsatz nicht annähernd inhaltlich was anbietet...
Ja - und jetzt schlüssele noch einmal auf, welche Leute das sind, die bereit sind, für andere Inhalte zu zahlen, und für welche Inhalte genau gezahlt wird. Möglicherweise fällt dir dann auf, dass diese Gruppe von Menschen nicht deckungsgleich ist mit den Zuschauern und Zuhörern der Öffentlich-Rechtlichen, und dass deren Angebote nur einen Teil dessen umfasst, was sich auf öffentlich-rechtlicher Seite findet.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:42
Landluft schrieb:Dir ist aber schon aufgefallen, dass die von dir aufgeführten Beispiele nicht belegen, dass alle Intendanten und Moderatoren Einkommensmillionäre sind, oder?
Ich dachte Du hättest es gelesen, damals in Februar, aber kein Problem:
corky schrieb am 20.02.2019:Staatlich unterstützter Betrug ist das...nichts weiter...die Kungeleien bei den Postenbesetzungen zeigt es, da fließt Asche:
399.000 Tom Buhrow WDR
367.000 Ulrich Wilhelm BR
348.000 Lutz Marmor NDR
338.000 Peter Boudgoust SWR
300.000 Angela Merkel
275.000 Karolina Wille MDR
275.000 Manfred Krupp HR
257.000 Patricia Schlesinger RBB
257.000 Jan Metzger Radio Bremen
237.000 Thomas Kleist SR
Landluft schrieb:die ihr Programm gezielt auf umsatzträchtige Angebote konzentrieren können.
Nein, ich vergleiche keine Inhalte sondern angebliche Produktionskosten von "Qualitätssendungen".
Landluft schrieb:Während die Öffentlich-Rechtlichen eine Grundversorgung bieten sollen
Und tun sie es? Für eine Grundversorgung reichen zwei Kanäle und ein Regionalkanal, dafür sehe ich 2€ als gerechtfertigt, der Rest kann verschlüsselt werden.
Landluft schrieb:Ja - und jetzt schlüssele noch einmal auf, welche Leute das sind, die bereit sind, für andere Inhalte zu zahlen, und für welche Inhalte genau gezahlt wird. Möglicherweise fällt dir dann auf, dass diese Gruppe von Menschen nicht deckungsgleich ist mit den Zuschauern und Zuhörern der Öffentlich-Rechtlichen, und dass deren Angebote nur einen Teil dessen umfasst, was sich auf öffentlich-rechtlicher Seite findet.
Wenn man Netflix & Co. schaut, schaut man nicht gleichzeitig ÖR.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:46
Landluft schrieb:Während die Öffentlich-Rechtlichen eine Grundversorgung bieten sollen
Sie sollen bestimmt nicht eine Grundversorgung an schlechten TV-Serien und Sendungen bieten.

Bereits die DW (Deutsche Welle) bietet eine Grundversorgung an Nachrichten und Kultur, und das weltweit bei einem Budget von 300 Mio Euro.


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:50
corky schrieb:Und tun sie es? Für eine Grundversorgung reichen zwei Kanäle und ein Regionalkanal, dafür sehe ich 2€ als gerechtfertigt, der Rest kann verschlüsselt werden.
Und Grundversorgung, so steht es auch im Staatsvertrag

meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot.
So legt es die ARD aus. Von der Vielfalt....gähhnn.....mal wieder die gleiche Platte, sind wir weit entfernt. Überangebot würde ich über 40 ARD und ZDF Sender nennen.

Grundversorgung ist für mich eben die Versorgung, die sich zum Beispiel bei H4 auf ein Minimum an Leistung beschränkt, gerade ausreichend um nicht zu verhungern. Also 3 Sender im besten Fall


melden

GEZ

30.06.2019 um 22:58
Kannst Dich noch an der Framing Expertin erinnern?
Ihr "Berkley International Framing Institute" scheint verschwunden zu sein.
cejar schrieb am 18.02.2019:Das Berkeley International Framing Institute gibt es schon, aber es ist halt die Firma der Dame.

Wie Du selbst schon gepostet hast.

https://www.framinginstitute.org/
Auf ihrer HP ist auch nichts mehr:
http://www.elisabethwehling.com/about

Diese Manipulation scheint nicht gut angekommen zu sein.


melden

GEZ

30.06.2019 um 23:25
Oh man. Man muss es sich mal fast auf der Zunge zergehen lassen. Ich weise darauf hin, dass die Moderatoren und Intendanten auf Kosten von Menschen mit geringem Einkommen - denn sie fordern ja es ja in voller Höhe von gnadenlos allen ein, die das "Pech" haben alleine zu wohnen und nicht auf Kosten des Staates leben - zu Millionären werden, worauf überhaupt die erste Reaktion ist, dass ich eine unbelegte Behauptung aufstelle. Ich meine, ist klar. Das denke ich mir aus, denn mit ausgedachten Argumenten kann man ja so super argumentieren, nicht? Okay, Sarkasmus aus. Muss ich nun jeden Beitrag damit beginnen, dass ich kein Freund der AfD bin oder ab wann wird man hier ernst genommen?

Okay, egal. Da habe ich nicht mal gesagt, dass sie in einem Jahr zum Millionär werden, sondern dass natürlich die Möglichkeit impliziert, dass sie es innerhalb weniger Jahre werden, aber selbst soweit denkt hier manch ein Diskussionspartner nicht.

Dann liefere ich noch einen Link, weil Suchmaschinen im heutigen Zeitalter für manche wohl noch Neuland sind und dann wird erst mal der Seiteninhaber diskreditiert, obwohl es auf zich anderen Quellen genauso steht, was ich indirekt auch angemerkt habe.

Als dann die Angabe von anderer Stelle unumbringlich erbracht ist, wird die Erkenntnis, dass da was dran ist erst mal tot geschwiegen oder weg rationalisiert. Kein Ausdruck von Bedauern, keine Entschuldigung, dass ich mit meiner Aussage dann ja dann doch recht hatte. Gleich mal ablenken und zu einem anderen Argument wechseln. Bei so einem Diskussionsstil müsste ich mir eigentlich den Kopf gegen die Wand schlagen, wenn's nicht so weh tun würde.

Noch mal zum mitdenken. Ich stelle nicht die Sinnhaftigkeit des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks infrage, wohl aber die Art wie er sich finanziert. Wenn der Zweck die Mittel heiligt, dann sollte eigentlich jeder hier irgend einen Knoten im Hals fühlen.

Und wenn ein Claus Kleber meint, er fühle sich im privaten Sektor zu Höheren berufen, weil er mit weniger als 600.000 Euro im Jahr nicht klar kommt, dann sollte er gehen, denn der Öffentlich Rechtliche Rundfunk ist keine Institution zur persönlichen Bereicherung. Und bei solchen Gehaltsgrößen und Betriebsrenten ist es nun mal nichts anderes mehr, vor allem wenn man bedenkt, von wem man diese Gelder einbezieht.

Wie viel hat doch gleich das Framing Manuel gekostet? 125.000 Euro? Geld das erst mal völlig fehl investiert war und zweitens nun auch noch verpufft ist. Es ist weg. 125.000 Euro, die Leute bezahlen mussten, die gerade mal so über Hartz IV leben und den Staat nicht auf der Tasche liegen. Wer da noch von Gerechtigkeit oder gar Solidarität spricht, der fühlt sich in der "Vorzeigedemokratie" Volksrepublik China wahrscheinlich pudelwohl.


melden

GEZ

30.06.2019 um 23:55
corky schrieb:dann erkläre mal warum 5,2 Mio noch Sky und 5 Mio Netflix schauen...
Also bei Sky ist ganz sicher die 1. und zweite Bundesliga ein großes Zugpferd. Dazu noch Fußball der Premier League und eben Euro und Champions League. Ohne dieser Sparte können die sich 5,2 Mio Nutzer(sind das echt nur so wenig?) abschminken. Wenn ich die jährlichen Diskussionen um die Zerstückelung der Fußballrechte betrachte, dann werden es wohl auch eher weniger, als mehr Nutzer.
Pajerro schrieb:So legt es die ARD aus. Von der Vielfalt....gähhnn.....mal wieder die gleiche Platte, sind wir weit entfernt. Überangebot würde ich über 40 ARD und ZDF Sender nennen.
Nun gut, für die einen ist es Vielfalt, für andere ein Überangebot.


melden

GEZ

01.07.2019 um 10:38
Na ja, die Idee des öffentlichen Fernsehens und Rundfunks und seine Ausgestaltung sind ja auch schon ein paar Tage älter.

Wenn man sich das zur Verfügung stehende Budget anschaut und was am Ende dabei rauskommt, dürfen schon Zweifel an der 'Alternativlosigkeit' des althergebrachten Konzeptes aufkommen.

Ich denke, kaum jemand würde den staatlich verordneten Beitrag für das Angebotene freiwillig zahlen, erst recht nicht doppelt.

Grundsätzlich halte ich den Erhalt eines öffentlichen Fernsehens für absolut wichtig, erstens tragen sämtliche Privatsender überwiegend zur erheblichen Verblödung bei (Dschungelcamp, Familien im Brennpunkt, Richtersendungen, Soaps, die verbliebenen Talkshows, … Heidi Klum würde es ganz alleine schaffen, eine Ganze Generation von Mädels völlig verblöden zu lassen etc) Zweitens ist eine Monopolisierung privater Sender nicht sehr abwegig und ein Medienmodell Berlusconi werden wir uns alle nicht wünschen.

Dennoch sollten die öffentlichen Anstalten ihre Kosten innerhalb von 10 Jahren wenigstens halbieren, schließlich ist die Zeit der 3 Programme schon ne Weile her.

Persönlich möchte ich viele Sendungen im WDR nicht missen, auch wenn sie in Sachen Quote kaum über arte hinauskommen.

Sie haben sich mit viel Zweifelhaftem auch selbst ins Abseits geschossen, zB schon vor langer Zeit mit Monstergagen für 5 Minutenauftritte von gelangweilten Weltstars bei Wetten dass u.ä.


melden

GEZ

01.07.2019 um 13:40
@sacredheart

Ich hätt ja nich gedacht, dass wir Zwei uns mal einig sind, aber den Beitrag hier drüber unterschreibe ich komplett. :)

mfg
kuno


melden

GEZ

01.07.2019 um 19:44
cejar schrieb:Ich habe diese Woche mal die ARD und ZDF das Programm ab 20.15 angeschaut, ausser einmal Traumschiff, das ich bei Deiner Aufzählung mal unter "seichten Heimatfilm" verbuche, finde ich weder Musikantenstadl, noch Helene Fischer.
Zweimal am Tag Tag rote Rosen (folgen mittlerweile bei über 2900) einmal am Tag Sturm der Liebe (über 3100), dazu gefragt gejagt, die Tierärzte und brisant. Das kommt so jedem Tag auf ARD. Dienstag Abend dazu dann um himmels willen, liebe geht durch den Magen und folge 859 von in aller Freundschaft.
Mittwoch Mordkommission Istanbul (was wirklich schlecht ist) und Donnerstag eine Hochzeit platzt selten allein...

Wow


melden
Anzeige

GEZ

01.07.2019 um 22:30
Bone02943 schrieb:Also bei Sky ist ganz sicher die 1. und zweite Bundesliga ein großes Zugpferd. Dazu noch Fußball der Premier League und eben Euro und Champions League. Ohne dieser Sparte können die sich 5,2 Mio Nutzer(sind das echt nur so wenig?) abschminken.
Die ARD finanziert Sky mit, so dumm ist die ARD.
Die erfogreiche und superteure Fernsehserie "Babylon Berlin" z.B. wurde hauptsächlich von der ARD und der Filmförderung finanziert, profitieren tun aber in erster Linie der Pay TV Sender Sky
und private Verwertungsgesellschaften
ARD darf zahlen, Sky darf zuerst senden
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20181003322515238-serie-ard-pay-tv/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt