Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

4.602 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

16.02.2021 um 21:02
@WolfgangT

Und in Deutschland gibt es die nicht. Im ÖR gibt es Rücksicht auf Minderheiten. Das hat nichts mit Zensur zu tun.
Mittlerweile ist man auf den Trichter gekommen, dass Blackfacing sich nicht gehört. So wie es sich nicht gehört, Neger zu sagen, obwohl sich da vllt früher keiner was bei gedacht hat.

Und deswegen kann man einen alten Beitrag auch abändern, wenn man sich dazu entschließt, diese haltung, nämlich, dass blackfacing rassistisch ist, auch ernst zu meinen. Das hat der WDR gut gemacht.

Das mit zensur zu vergleichen finde ich vollkommen absurd. Hier wurde Rücksicht auf minderheiten genommen, hier wurde nicht gelogen und auch nicht zwecks der regierungsstütze irgendeine politische opposition mundtot gemacht.


1x zitiertmelden

GEZ

16.02.2021 um 21:14
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Zunächst mal wurden in dem Song keine omas beleidigt. Zum zweiten ist eine persiflage nicht vergleichbar mit dem ausstrahlen von inhalten, die heutzutage als rassistisch gelten.
"Meine Oma ist ne Umweltsau" ist keine Beleidigung. Sich als Schwarzer zu verkleiden ist eine. Alles klar. Logik ist heutzutage anscheinend auch überflüssig geworden.

Abgesehen davon, es ist kein Rassismus, sich als jemand aus einer anderen Kultur zu verkleiden oder dessen Hautfarbe nachzumiemen. Mag dir vielleicht seltsam vorkommen, aber lass dich mal von Dave Chapelle bilden. Vielleicht erkennst du die Botschaft hinter dem Sketch ja doch noch:

Youtube: Clayton Bigsby, the World’s Only Black White Supremacist - Chappelle’s Show
Clayton Bigsby, the World’s Only Black White Supremacist - Chappelle’s Show


Eigentlich sollte man annehmen dass der ÖRR in der Lage wäre Rassimus klar zu definieren und aufzuzeigen, was Rassismus ist und was nicht, aber mittlerweile kann sich da scheinbar jede Twitter-Bubble ein Patent drauf geben lassen und die Definition nach Belieben für sich bestimmen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und in Deutschland gibt es die nicht. Im ÖR gibt es Rücksicht auf Minderheiten.
Ich bin auch eine Minderheit und auf mich nimmt auch keiner Rücksicht. Wird wegen mir deshalb das Programm des ÖRR zemsiert? Ich glaube nicht.


1x zitiertmelden

GEZ

16.02.2021 um 21:20
Zitat von NevrionNevrion schrieb:"Meine Oma ist ne Umweltsau" ist keine Beleidigung. Sich als Schwarzer zu verkleiden ist eine. Alles klar. Logik ist heutzutage anscheinend auch überflüssig geworden.
Nein, der Song war keine Beleidigung., währenddessen blackfacing beleidigend ist. Das ist auch keineswegs unlogisch, wenn man sich damit auseinandersetzt, dass es beim umweltsau song keineswegs um konkrete personen ging und das eher eine persiflage darauf war, wie kinder heutzutage auf die ältere generation schimpfen und blackfacing nunmal eine lange historie von rassismus hinter sich hat.

Du erinnerst mich da gerade an die Lisa Eckhart Diskussion im anderen thread. Die war auch voll mit leuten, die kunst nicht verstehen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Abgesehen davon, es ist kein Rassismus, sich als jemand aus einer anderen Kultur zu verkleiden oder dessen Hautfarbe nachzumiemen. Mag dir vielleicht seltsam vorkommen, aber lass dich mal von Dave Chapelle bilden. Vielleicht erkennst du die Botschaft hinter dem Sketch ja doch noch:
Ich lass mich von dave chapelle bilden, wenn du mir einen clip zeigst, wo er blackfacing gutheißt, undzwar nicht zum zweck der satire sondern aus selbstzweck heraus (so wie das an karneval passiert, weil leute das als kostüm lustig finden).
So einen clip wirst du nicht finden, weil dave chapelle das sicher nicht so sieht.


2x zitiertmelden

GEZ

16.02.2021 um 22:23
Armin Laschet meint dazu:
Die Debatte um den besten Klimaschutz wird von manchen immer mehr zum Generationenkonflikt eskaliert. Niemals dürfen Kinder von Erwachsenen für ihre Zwecke instrumentalisiert wird.
Quelle:
https://twitter.com/ArminLaschet/status/1210904973984370689?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1210904973984370689%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_c10&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.handelsblatt.com%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Fdebatte-oma-als-umweltsau-laschet-entruestet-sich-ueber-umweltsatire-des-wdr%2F25374440.htmll

Ich sehe das ebenso. Wie kommt man da auf eine andere Bewertung?


melden

GEZ

16.02.2021 um 22:35
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, der Song war keine Beleidigung., währenddessen blackfacing beleidigend ist. Das ist auch keineswegs unlogisch, wenn man sich damit auseinandersetzt, dass es beim umweltsau song keineswegs um konkrete personen ging und das eher eine persiflage darauf war, wie kinder heutzutage auf die ältere generation schimpfen und blackfacing nunmal eine lange historie von rassismus hinter sich hat.
Es geht mir nicht mal um die Rassismus-Thematik an sich, sondern auch schon darum, dass man eine Defintion einfach als gesetzt darstellt, obwohl es darüber keinen gesellschaftlichen Konsens gibt. Was hier betrieben wird, geht mittelbar gegen die Interessen etlicher Beitragszahler und da kann man sogar mal eine programmatische Kritik wagen.

Deine Argumentation, warum die Oma sich nicht beleidigt fühlen sollte, der Schwarze aber schon, hab ich nicht verstanden. Als ob die Verkleidung in diesen Kontext irgendwie dazu gedacht ist, schwarze Menschen herabzuwürdigen. Intention und Kontext werden ja völlig ignoriert, während du bei der Oma eben genau das versuchst mit Satire abzudecken. Das ist einfach nicht logisch.

Das Blackfacing eine lange Historie von Rassimus hinter sich hat, ist in diesem Zusammenhang, egal wie man dazu steht, nicht mal relevant.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich lass mich von dave chapelle bilden, wenn du mir einen clip zeigst, wo er blackfacing gutheißt, undzwar nicht zum zweck der satire sondern aus selbstzweck heraus (so wie das an karneval passiert, weil leute das als kostüm lustig finden).
So einen clip wirst du nicht finden, weil dave chapelle das sicher nicht so sieht.
Ich kann dir gerne einen Clip bieten, wo Dave Chappelle whitefacing betreibt und ganz bewusst weiße wie schwarze Stereotypen bedient.

Youtube: Chappelle's Show - Trading Spouses
Chappelle's Show - Trading Spouses


Also in der Summe hat der ein oder andere hier vielleicht noch einiges aufzuarbeiten und sollte dringend anfangen sich mal über Dinge Gedanken zu machen anstatt sie einfach unhinterfragt in sein Meinungsbild zu übernehmen.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 06:20
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, der Song war keine Beleidigung., währenddessen blackfacing beleidigend ist.
Ach was! Niemand außer den Betroffenen entscheiden das und wenn Omas beleidigt sind, sind sie beleidigt.
Wenn Du schon den Rassismus bemüsst dann halte Dich an den dortigen "Erkenntnissen".


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:08
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Es geht mir nicht mal um die Rassismus-Thematik an sich, sondern auch schon darum, dass man eine Defintion einfach als gesetzt darstellt, obwohl es darüber keinen gesellschaftlichen Konsens gibt. Was hier betrieben wird, geht mittelbar gegen die Interessen etlicher Beitragszahler und da kann man sogar mal eine programmatische Kritik wagen.

Deine Argumentation, warum die Oma sich nicht beleidigt fühlen sollte, der Schwarze aber schon, hab ich nicht verstanden. Als ob die Verkleidung in diesen Kontext irgendwie dazu gedacht ist, schwarze Menschen herabzuwürdigen. Intention und Kontext werden ja völlig ignoriert, während du bei der Oma eben genau das versuchst mit Satire abzudecken. Das ist einfach nicht logisch.

Das Blackfacing eine lange Historie von Rassimus hinter sich hat, ist in diesem Zusammenhang, egal wie man dazu steht, nicht mal relevant.
Das Ding ist, dass es da durchaus schon gesellschaftlichen Konsens gibt. Die Jungen Leute finden Blackface schon alle scheiße, die älteren interessiert es meist nicht so sehr, aber sie sehen ein, dass man das heute nicht mehr macht.
So wie beim wort neger auch.

Erst haben sich da einige Zeitungen und so entschlossen, das nicht mehr zu drucken, die älteren haben es dann mitbekommen und dachten sich, nagut, sag ich dann halt farbiger (damals) oder später schwarzer, und 20 Jahre später käme keiner mehr auf die idee, das wort einfach so unbedarft zu benutzen (außer die ganz alten und langsam dementen semester vielleicht).

So läuft das beim blackfacing auch, und das ist gut so. Da zwingt keine minderheit eine rmehrheit etwas auf. Da ist der WDR schlichtweg am Zahn der Zeit und versteht, dass das ganze schon jetzt nicht mehr Salonfähig ist, auch wenn es da noch eine etwas apathetische ältere generation gibt zu diesem Thema.

Die leute, die sich aufregen, dass der WDR das rausnimmt, sind gesellschaftlich die klare Meinungsminderheit.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich kann dir gerne einen Clip bieten, wo Dave Chappelle whitefacing betreibt und ganz bewusst weiße wie schwarze Stereotypen bedient.
Nur ist das eben nicht das gleiche. Aus Satirezwecken sich Mitteln zu bedienen ist nicht dasselbe, wie es einfach so zu machen und whiteface ist nicht dasselbe wie blackface.
Denn das eine hat eine lange Geschichte der diskriminierung, das andere nicht.
Die Blackface praktik ist noch nicht lange abgeschafft und die idee, schwarze als exotisch zu sehen und als kostüm zu tragen ist unhärent schon irgendwie problematisch (denn, nein, auch hier sind black und whiteface nicht dasselbe. Denn fetischisierung von schwarzen als wilde hat eine lange tradition, der umgekehrte fall nicht).

Wenn du dave chapelle fragen würdest, wie er es findet, wenn weiße sich als kostüm blackfacen, würdest du da eine eindeutige antwort bekommen. Das fänd er wohl nicht so toll.

Und das auch zurecht nicht. So wie mittlerweile auch in der deutschen gesellschaft angekommen ist, dass man sowas nicht macht.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:10
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ach was! Niemand außer den Betroffenen entscheiden das und wenn Omas beleidigt sind, sind sie beleidigt.
Wenn Du schon den Rassismus bemüsst dann halte Dich an den dortigen "Erkenntnissen".
Was war denn am Oma Song beleidigend?


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was war denn am Oma Song beleidigend?
Das ist komplexer, da ist der ÖR perfide vorgegangen - Kinder benutzt um einen Generationenkonflikt durch Hetze zu provozieren.
Fakt ist aber dass das angebliche klimaschädigende Verhalten der Älteren den Kindern die heutigen Möglichkeiten bietet und es ist heuchlerisch und anmaßend das zu kritisieren.
Der ÖR soll doch im Wald mit den Kindern auf eigene Kosten leben wenn es ihnen nicht passt.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:44
@abahatschi

Und das hat der ÖR gemacht, indem er das video auf einem youtube channel von wdr 2 hochlädt, den kaum ein mensch guckt? Um einen 'generationenkonflikt durch hetze zu provozieren'.

Erklär mir mal, wie das sinn macht und inwiefern der song hetze war.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:50
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Erklär mir mal, wie das sinn macht und inwiefern der song hetze war.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Fakt ist aber dass das angebliche klimaschädigende Verhalten der Älteren den Kindern die heutigen Möglichkeiten bietet und es ist heuchlerisch und anmaßend das zu kritisieren.
Ich bitte Dich zu lesen auch die Wahrheit Dir nicht gefällt.


melden

GEZ

17.02.2021 um 07:51
@abahatschi

Aber inwiefern war DER SONG hetze? Und inwiefern hat der song irgendwie ältere angeklagt?

Ich mein, du erzählst mir hier, der WDR wollte gezielt hetzen um einen generationenkonflikt voranzutreiben. Findest du das nicht selbst ein bisschen absurd?


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:55
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich mein, du erzählst mir hier, der WDR wollte gezielt hetzen um einen generationenkonflikt voranzutreiben. Findest du das nicht selbst ein bisschen absurd?
Genau das und das ist das mindeste was der WDR wollte...keineswegs absurd, man weiß mit wem man es zu tun hat.
Der Politik würde bei der irrwitzigen Klimazielen schon helfen wenn die ältere Generation die nach geleisteter Arbeit auch was genießen wollte ein schlechtes Gewissen hätte. Bei dem entsprechenden Befehl von der Politik hätte ich auch Kinder voraus geschickt.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 07:59
@abahatschi

Jetzt begibst du dich wirklich in eine Verschwörungstheorie herein, die nichts rationales mehr hat.

Das Video wurde von WDR2 produziert, eben dem radiosender. Da hat irgendein Redakteur die idee lustig gefunden, es wurde gemacht und gesungen und man lud es auf der facebook präsens hoch, wo man normalerweise so um die 100-500 likes pro post bekommt (also quasi nix).

Daraus zu schließen, dass da absichtlich und systematisch ein konflikt beschworen werden sollte, der dem WDR überhaupt nix bringt, ist verrückt. Ganz schlichtweg, das entbehrt jeglicher grundlage.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 08:52
Zitat von shionoroshionoro schrieb:So läuft das beim blackfacing auch, und das ist gut so. Da zwingt keine minderheit eine rmehrheit etwas auf. Da ist der WDR schlichtweg am Zahn der Zeit und versteht, dass das ganze schon jetzt nicht mehr Salonfähig ist, auch wenn es da noch eine etwas apathetische ältere generation gibt zu diesem Thema.

Die leute, die sich aufregen, dass der WDR das rausnimmt, sind gesellschaftlich die klare Meinungsminderheit.
Ich sag's dir gerne noch mal, was du da schreibst, bildet nicht die Realität ab. Selbst das Gendern von Wörtern ist nicht mal Bestandteil der deutschen Rechtschreibung, weil die deutsche Grammatik das Problem schon kannte und mit "Mieter" sehr wohl Männer wie Frauen anspricht. Das klappt in anderen Sprachen auch super nach dem selben Prinzip, also auch in der deutschen.
Du lebst in einer Bubble. Der ÖRR schafft sich eine Bubble, indem er auf Hype-Trains von Twitter Blasen aufspringt, wo irgendwelche Chaoten dir vorschreiben wollen, wie man Rassismus jetzt mal zu definieren habe.
Das versuche ich dir doch die ganze Zeit zu sagen. Über die Verwendung von Blackfacing, der Auslegung von Rassismus und auch dem Gendern gibt es in der Realität in der deutschen Gesellschaft keinen Konsens.
Hinterfrag das doch einfach mal. Denke selbstständig. Bitte. Tu dir selbst den Gefallen. Oder schließ dich einen Trend an, der versucht Statuen von Bismark und Co zu stürzen wollen, weil sie ein mangelhaftes historisches Verständnis haben und bei der es per se keinen Rassismus gegen weiße geben kann. Steht dir natürlich frei, aber behaupte nicht, dass du die Mehrheit bist.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nur ist das eben nicht das gleiche. Aus Satirezwecken sich Mitteln zu bedienen ist nicht dasselbe, wie es einfach so zu machen und whiteface ist nicht dasselbe wie blackface.
Denn das eine hat eine lange Geschichte der diskriminierung, das andere nicht.
Die Blackface praktik ist noch nicht lange abgeschafft und die idee, schwarze als exotisch zu sehen und als kostüm zu tragen ist unhärent schon irgendwie problematisch (denn, nein, auch hier sind black und whiteface nicht dasselbe. Denn fetischisierung von schwarzen als wilde hat eine lange tradition, der umgekehrte fall nicht).

Wenn du dave chapelle fragen würdest, wie er es findet, wenn weiße sich als kostüm blackfacen, würdest du da eine eindeutige antwort bekommen. Das fänd er wohl nicht so toll.

Und das auch zurecht nicht. So wie mittlerweile auch in der deutschen gesellschaft angekommen ist, dass man sowas nicht macht.
Hab ich das richtig verstanden, dass es okay ist Whitefacing zu betreiben, aber kein Blackfacing, weil das letzte eine längere Historie hat? Was? Wo ist das Argument? Weil der eine länger gegängelt wird als der andere ist es okay? Auweia.
Und überhaupt merke ich, dass du von Dave nichts gelernt hast. Das ist schon schade, weil die Botschaft hinter solchen Sketchen so tief geht und man trotzdem noch drüber lachen kann.
Du legst dir das immer so zurecht, wie es dir gerade passt, damit auch ja immer alles noch in dein bisheriges Verständnis und Weltbild passt. Das schlimme ist, du merkst es nicht mal, weil für dich der ÖRR ja quasi die Instanz ist, die die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung abbildet. Dass du von denen umerzogen werden sollst und die gelebte Realität eine andere ist, ist dir quasi nie in den Sinn gekommen.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 09:24
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Jetzt begibst du dich wirklich in eine Verschwörungstheorie herein, die nichts rationales mehr hat.
Ja, sicher.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Daraus zu schließen, dass da absichtlich und systematisch ein konflikt beschworen werden sollte, der dem WDR überhaupt nix bringt, ist verrückt. Ganz schlichtweg, das entbehrt jeglicher grundlage.
Solange der WDR, wie die anderen Sender das tun was die Politik sagt bringt es was. Geld.

Ist der ÖR so ehrlich wie Du tust? Wo sind die Parodien über die eigenen Betrugsfällen?
Wieso werden Intendantenstellen nicht vollständig ausgeschrieben? Warum sind aktive Politiker in den Entscheidungsgremien?
Fragen die keine Antwort brauchen, die ist schon da.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 09:29
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, sicher.
JA, ganz sicher. Ganz sicher sind Fantasien von einem WDR, der generationenkonflikte vorantreiben will, indem er kleine videos auf der Internetpräsens seines radiosenders hochlädt vollkommen absurde Verschwörungstheorien.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Solange der WDR, wie die anderen Sender das tun was die Politik sagt bringt es was. Geld.

Ist der ÖR so ehrlich wie Du tust? Wo sind die Parodien über die eigenen Betrugsfällen?
Wieso werden Intendantenstellen nicht vollständig ausgeschrieben? Warum sind aktive Politiker in den Entscheidungsgremien?
Fragen die keine Antwort brauchen, die ist schon da.
Und inwiefern sagt die Politik der CDU/FDP Regierung im Land NRW, dass man Kinder gegen Alte aufhetzen oder den alten ein schlechtes gewissen machen muss?
Das ist das wahnsinnige an deiner Fantasie. Die CDU wäre froh, wenn man nicht noch mehr leute zu ihren hauptkonkurrenten, den grünen treibt.
Aber du glaubst ja in echt, dass der WDR irgendwie mehr geld bekommt, wenn er das Klimathema peitscht, was der CDU eigentlich eher unangenehm ist, gerade Laschet und der NRW FDP.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 09:31
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und inwiefern sagt die Politik der CDU/FDP Regierung im Land NRW, dass man Kinder gegen Alte aufhetzen oder den alten ein schlechtes gewissen machen muss?
Es ist von Vorteil wenn die Älteren aufgrund des schlechten Gewissens weniger konsumieren. Da freut sich doch die Politik.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 09:33
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich sag's dir gerne noch mal, was du da schreibst, bildet nicht die Realität ab. Selbst das Gendern von Wörtern ist nicht mal Bestandteil der deutschen Rechtschreibung, weil die deutsche Grammatik das Problem schon kannte und mit "Mieter" sehr wohl Männer wie Frauen anspricht. Das klappt in anderen Sprachen auch super nach dem selben Prinzip, also auch in der deutschen.
Du lebst in einer Bubble. Der ÖRR schafft sich eine Bubble, indem er auf Hype-Trains von Twitter Blasen aufspringt, wo irgendwelche Chaoten dir vorschreiben wollen, wie man Rassismus jetzt mal zu definieren habe.
Das versuche ich dir doch die ganze Zeit zu sagen. Über die Verwendung von Blackfacing, der Auslegung von Rassismus und auch dem Gendern gibt es in der Realität in der deutschen Gesellschaft keinen Konsens.
Hinterfrag das doch einfach mal. Denke selbstständig. Bitte. Tu dir selbst den Gefallen. Oder schließ dich einen Trend an, der versucht Statuen von Bismark und Co zu stürzen wollen, weil sie ein mangelhaftes historisches Verständnis haben und bei der es per se keinen Rassismus gegen weiße geben kann. Steht dir natürlich frei, aber behaupte nicht, dass du die Mehrheit bist.
Doch, das bildet die Realität ab. Heute gibt es in Deutschland einen Konsens, dass man das so macht, der entweder goutiert wird oder wenigstens als nicht schlimm empfunden wird. Die Leute, die das ankotzt, sind mittlerweile in der Minderheit.

Das sind die Dinosaurier, die jetzt langsam aussterben, wie schon vorher beim Begriff Neger usw.. Oder was meinst, warum diese Löschung keinen Shitstorm nach sich zog, die letzte instanz aber schon? Weil es leute aufregt, wenn sich jemand blackfaced oder sich abfällig über schwarze oder roma äußert, aber nicht, wenn blackfacing rausgenommen wird.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Hab ich das richtig verstanden, dass es okay ist Whitefacing zu betreiben, aber kein Blackfacing, weil das letzte eine längere Historie hat? Was? Wo ist das Argument? Weil der eine länger gegängelt wird als der andere ist es okay? Auweia.
Und überhaupt merke ich, dass du von Dave nichts gelernt hast. Das ist schon schade, weil die Botschaft hinter solchen Sketchen so tief geht und man trotzdem noch drüber lachen kann.
Du legst dir das immer so zurecht, wie es dir gerade passt, damit auch ja immer alles noch in dein bisheriges Verständnis und Weltbild passt. Das schlimme ist, du merkst es nicht mal, weil für dich der ÖRR ja quasi die Instanz ist, die die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung abbildet. Dass du von denen umerzogen werden sollst und die gelebte Realität eine andere ist, ist dir quasi nie in den Sinn gekommen.
Weil es ÜBERHAUPT eine Historie hat. Blackfacing wurde Jahrzehntelang gemacht aus rassistischen Gründen. Schwarze wurden als wilde dargestellt, schwarze schauspieler von rollen ausgeschlossen.
Whitefacing wurde nie auf diese art und weise genutzt. Darum ist das eine auch nicht mehr salonfähig, das andere in sketchen und so schon.

Warum du jetzt dave chapelle anführst, der sicherlich niemals blackfacing gutheißen würde, ist mir da nicht ganz klar.


1x zitiertmelden

GEZ

17.02.2021 um 09:34
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es ist von Vorteil wenn die Älteren aufgrund des schlechten Gewissens weniger konsumieren. Da freut sich doch die Politik.
Inwiefern ist das für die NRW FDP/CDU Landesregierung denn ein Vorteil? Die sich explizit dem Ankurbeln der Wirtschaft verschrieben hat?


1x zitiertmelden