Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.147 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

29.11.2016 um 14:03
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Ich bin eher für eine de-RTLisierung der Öffentlich rechtlichen.
Genau mehr "Bauer sucht Frau" und DSDS für das Volk...


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:04
@canales

was das de- bedeutet hast du wirklich absolut gar nicht verstanden, oder?


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:05
GEZ-Gegner sagen immer "und das von meinen Steuern"...das sagen sie auch bei allem anderen.Sie würden sofort alles privatisieren was noch nicht privatisiert ist und schreien die ganze Ueit lauthals nach mem schlanken Staat.
Und wenn sie endlich alles unterminiert und ihren Nachtwächterstaat durchgesetzt haben,inclusive privatisierter Feuerwehr,dann sind sie auch wieder die ersten die schreien wieso die Polizei so lange braucht.
Das zieht sich doch wie ein roter Faden durch alle Threads.
Doch ich bin für die Privatisierung der Feuerwehr,Schluss mit der Schluderei und dem Freuerwehrmonopol.
Was glaubt ihr,was sind die Leute bereit zu zahlen damit ihre mies versicherte Wackelbude nicht abfackelt?
Ehrlich gesagt ist mir das scheissegal,mein Job ist es Maximalprofit für meine Anleger zu erwirtschaften,mit Feuerlöschen wird das nix.
Ich mache Maximalprofit in Zukunft damit indem ich keine Feuer lege


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:11
@Deepthroat23
Mehr Werbeunterbrechungen,noch nehr Scripted Reality und mehr Krawallfernsehen


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:11
@Deepthroat23
Wieviel mal muss ich noch sagen das die öffentlich-rechtlichen mehr als nur ZDF und ARD ist, ich habe keine Lust mehr Bauer sucht Frau, Supertalent, Frauentausch sowie die zigste Wiederholung von Two and a half Men, Bis Bang Theorie etc.
Und nein ein Reporter muss nicht unparteiisch sein...


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:14
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Mehr Werbeunterbrechungen,noch nehr Scripted Reality und mehr Krawallfernsehen
Also WENIGER RTLartiges Fernsehen bedeutet für dich MEHR Werbeunterbrechungen und Scripted Reality.
Das ist wirklich interessant.


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:17
@Deepthroat23

Fehler sollte man eingestehen...habe das de tatsächlich übersehen...Asche auf mein Haupt.
Aber was verstehst Du unter de-RTLisierung...zu viele Reality-Soaps bei den öffentlich-rechtlichen?


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:18
@Flatterwesen
Du sollst ja dann auch nur zahlen was du auch schaust,so stellen die sich das vor,wie im Restaurant...nein dann hätte ich lieber die gefüllten Wedges,wie jetzt,Delikatessgürkchen gibts auch nicht?!Komm Ragnhild,das lass ich mir nicht bieten,wir gehen jetzt


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:25
@canales

Alles ok, das kann man schon übersehen (RTLisierung ist ja auch ein witziges Wort) :)
Zitat von canalescanales schrieb:Aber was verstehst Du unter de-RTLisierung...
Hab ich doch oben ausgeführt.

@Flatterwesen
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:ich habe keine Lust mehr Bauer sucht Frau, Supertalent, Frauentausch sowie die zigste Wiederholung von Two and a half Men, Bis Bang Theorie etc.
Dann schaus dir halt nicht an.
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:Und nein ein Reporter muss nicht unparteiisch sein...
Ein Sportreporter nicht, aber ein Moderator einer politischen Sendung muss das zwingend sein. Es sei denn er ist bei einem privaten Sender, der soll machen was er will. Aber ein ÖR, bei dem das ganze Land gezwungen ist dafür zu zahlen, muss auch zwingend unparteiisch sein. Sonst macht sich der ÖR selbst überflüssig, denn sein Alleinstellungsmerkmal ist, dass er unabhängig und unparteiisch ist.


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:28
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Dann schaus dir halt nicht an.
Leichter gesagt als getan, wenn Sendungen, deren einziger Effekt die Verblödung der Zuschauer ist, fast nonstop auf mehreren Sendern parallel laufen.

Die Aussage, "dann schau es dir halt nicht an", kann man so nicht bringen - nur weil viel Müll produziert wird, denn man nicht gerne ansieht, muss man nicht auf den Konsum von etwas verzichten, das man eigentlich gerne mag.

@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:GEZ-Gegner sagen immer "und das von meinen Steuern"...das sagen sie auch bei allem anderen.
Findest du es nicht gerecht, GEZ-Gebühren zahlen zu müssen, selbst wenn man weder Fernsehen noch Radio besitzt?


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:30
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Alles drum rum ist unnötig und es ist eine Frechheit dass man dafür fürstlich zur Kasse gebeten wird.
Die öffentlich-rechtlichen sind schon etwas mehr als ein Nachrichtenkanal a la ntv oder n24.
Ob nun Tatort oder Fernsehfilme, Kinderkanal oder Diskussionen...gehört in meinen Augen dazu, ebenso wie Sportveranstaltungen.
Ob man jetzt die Reality-Soaps braucht...kann man drüber streiten.


3x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:32
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Die öffentlich-rechtlichen sind schon etwas mehr als ein Nachrichtenkanal a la ntv oder n24.
das ist deine subjektive Meinung.

Wieso bezahlen, wenn man Tatort nicht mag, die Filme dort einem nicht gefallen, und wenn man sowieso keinen Sport mag?


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:37
@Eraz

Die Sender zeigen doch nur das was die Leute sehen wollen.
Bauer sucht Frau und Schwiegertochter gesucht haben Quote, darum wird der Schund gesendet.
Da hocken doch nicht irgendwelche Schlipsträger um einen Tisch und denken sich "womit können wir die Menscheheit heute einen IQ Punkt blöder machen".
Eher sitzen die Konsumenten vor dem TV und denken sich welche scheisse kann ich mir heute reinziehen.
Die aufgezählten Formate sind nicht dazu da, die Leute blöder zu machen, denn wegen Konsum von bewegenden Bildern verändert sich nicht die Intelligenz.
Viel mehr ist es so, dass mehr oder weniger unglückliche Leute sowas anschauen um ihr Selbstwertgefühl aufzupeppen. Von wegen guck dir mal diese verliererin an, die ist 40 und wohnt noch bei Mutti, ist voll Fett und hässlich und so.
Dagegen wirke ich wie heidi Klum.
Das geht aber am Thema vorbei. Nur weil die Öffis keine Vera Antveen scheisse bringt bedeutet das nicht, dass es Sinnvoll ist, dass Schnulzenserien und Krimis über eine Zwangsabgabe finanziert werden, die eine überwältigende Mehrheit dieser Zahler niemals konsumieren wird.
Ich kann ja auch nicht verlangen, dass die jetzt Collegefootball zeigen, nur weil mich das interessiert.
Genau so wenig kann man verlangen, dass die Rosamunde Pilcher bringen. Und beides sollten sie auch nicht machen.

@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Ob nun Tatort oder Fernsehfilme, Kinderkanal oder Diskussionen...gehört in meinen Augen dazu
Und du bist auch der Meinung, dass alle Bürger das zwangsweise finanzieren müssen? Mit welcher Berechtigung? Was ist für die 90% der Menschen die niemals einen tatort schauen der Gewinn bei der Sache?
Wo liegt der Wert für die Allgemeinheit von "In aller Freundschaft" oder von "Kreuzfahrt ins Glück", dass es rechtfertigen würde, dass diese Sachen über eine öffentliche Abgabe finanziert wird?


2x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:37
@Eraz
Zitat von ErazEraz schrieb:das ist deine subjektive Meinung.
Nö, ist im Moment so, oder gibt es in den öffentl.-rechtl. nur Nachrichtensendungen?
Zitat von ErazEraz schrieb:Wieso bezahlen, wenn man Tatort nicht mag, die Filme dort einem nicht gefallen, und wenn man sowieso keinen Sport mag?
Weil man in der Grundversorgung nicht nach mögen oder nicht mögen einteilen kann.
Du kannst auch nicht beim Fußballpaket von Sky die Spiele der Mannschaften wegrechnen, die Du nicht magst.


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:38
Zitat von canalescanales schrieb:Ob nun Tatort oder Fernsehfilme, Kinderkanal oder Diskussionen...gehört in meinen Augen dazu, ebenso wie Sportveranstaltungen.
Bedingte Zustimmung.

Grundsätzlich hab ich kein Problem mit dem Rundfunkbeitrag. Was mich allerdings an der Programmgestaltung der ÖR stört ist, dass diese zunehmend in Konkurrenz zu den Privaten treten.

Eine Fußballbundesliga für zig hundert Millionen muss nicht vom Rundfunkbeitrag bestritten werden. Das können auch die Privaten.
Dafür hätte ich lieber gerne etwas mehr Sport, der sich nicht wie von selbst verkauft. Tischtennis z.B.


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:39
@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Und du bist auch der Meinung, dass alle Bürger das zwangsweise finanzieren müssen?
Ja, oder willst Du auf Pay-per-view umstellen...es wird immer was geben, was einem nicht passt.


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:39
@Warhead
Das würde darin ändern das die Öffentlich-rechtlichen von Konsum der Masse abhängig wären, wie eben RTL, pro sieben etc. mit anderen worten das Öffentlich-rechtliche würde kommezialisieren. was will die Mehrheit sehen? Endlose wiederholungen, Dokusoaps, Dieter Bohlen und co. mit anderen Worten die RTLisierung des Öffentlich rechtlichen...


melden

GEZ

29.11.2016 um 14:40
@canales
Die öffentlich-rechtlichen sind schon etwas mehr als ein Nachrichtenkanal a la ntv oder n24.
(...) gehört in meinen Augen dazu (...)
Klingt aber sehr wohl nach subjektiver Meinung.
Zitat von canalescanales schrieb:Du kannst auch nicht beim Fußballpaket von Sky die Spiele der Mannschaften wegrechnen, die Du nicht magst.
Ich kann nach meinen Präferenzen gehen und die Pakete buchen, die mir gefallen.

@Deepthroat23
Da hast du Recht!


1x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:42
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Ja, oder willst Du auf Pay-per-view umstellen...
Nein, Pay per View gibt es schon, da muss man nix umstellen.
Sollte Interesse an Tatort, Rosamunde Pilcher, Kreuzfahrt ins Glück und Quiz-Sendungen bestehen, dann werden sich die privaten oder Sky drum kümmern.
Aber sowas von einer Rundfunkabgabe zu finanzieren ist blanker Unfug.
ich will die Sender ja nicht abschaffen und ich will auch den Rundfunkbeitrag nicht abschaffen. Aber man könnte ihn LOCKER halbieren und dafür den ganzen Unfug einfach weg lassen, in dem Zuge könnte man das Programm auf weniger Sender komprimieren.
Das würde Unmengen an Geld einsparen.


2x zitiertmelden

GEZ

29.11.2016 um 14:48
@Eraz
Zitat von ErazEraz schrieb:Ich kann nach meinen Präferenzen gehen und die Pakete buchen, die mir gefallen.
Du meinst ich könnte dann die Bayern-Spiele rausrechnen? :)

Die öffentlich-rechtlichen sind nun einmal keine Sparten - oder Paketkanäle die man buchen kann.

@Deepthroat23
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Sollte Interesse an Tatort, Rosamunde Pilcher, Kreuzfahrt ins Glück und Quiz-Sendungen bestehen, dann werden sich die privaten oder Sky drum kümmern.
Du willst die älteren Mitbürger zu RTL2 schicken? Ich glaub nicht, dass die darüber begeistert wären...
Bestimmte Klientel, welche ansonsten keine "Stimme" haben werden durch das öffentlich-rechtliche mit bedient, ich schau mir das auch nicht an, aber ich kann das nachvollziehen.


1x zitiertmelden