weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Welt, Erde, Natur, Paganismus

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:09
Grundlegende Missverständnisse bezüglich der Funktion des Geldes:

1.Das
gegenwärtige Geldsystem dient allen gleichermassen. Falsch. 80% der Bevölkerungzahlen
mehr Zinsen, als sie erhalten. Jeder, der nicht selbst ein riesigeszinsbringendes
Vermögen besitzt, schuftet ein Drittel seiner Arbeitszeit dafür, dassdie Wohlhabenden
ihr Vermögen verzinst bekommen, ohne dass diese dafür auch nur einenFinger krumm machen.
Er beschäftigt sich vier Monate im Jahr damit, die Reichen nochreicher zu machen.


2. Zinsen zahlen wir nur dann, wenn wir uns Geld leihen.Falsch. Im Durchschnitt
zahlen wir 30%-50% Zinsen oder Kapitalkosten in den Preisenfür Güter und
Dienstleistungen, die wir zum täglichen Leben brauchen.

3.Hätte Jesus einen
Rappen bei 3% Zins hinterlegt, könnte er heute mehrere Goldkugelnmit dem Gewicht der
Erde auf der Bank abholen. Schon in der Schule lernt man vomwundersamen Wachstum des
Geldes, sobald man es ausleiht. Da es aber den Zinseszins aufDauer nicht geben kann und
die Verzehnfachung des ursprünglichen Kredites nach 30Jahren von der Wirtschaft nicht
verkraftet werden kann, hat der Erfinder des Zinsesauch gleich sein Heilmittel
miterfunden, nämlich Krieg (d.h. den Gläubiger beseitigen)und Inflation (die humanere
Form der Korrektur). Wenn die Einnahmen des Bundes um dasDreifache ansteigen aber sich
in der selben Zeit die Zinslast auf mehr als dasElffache vergrössert, muss es zum
Kollaps kommen. Nebenbei zahlt uns die Dritte Weltjeden Tag 200 Millionen Dollar Zinsen.
Der ursprüngliche Kredit wäre mit denZinszahlungen und Amortisationen der letzen Jahre
schon längst zurückbezahlt.

4. Es gibt eine einfache Alternative zum heutigen
Geldsystem! Lesen Sie das imInternet zur freien Verfügung gestellte Buch von Margrit
Kennedy mit dem Titel: Geldohne Zinsen und Inflation. Lesen Sie auch eine lehrreiche
Geschichte über unser Geld.Sie handelt von einer einsamen Insel, auf welcher ein
schiffbrüchiger Banker landet.Er möchte das dortige primitive Geldsystem erneuern. Im
Internet zu finden mit demSuchbegriff: Die Giralkartoffel. Weitere interessante Seiten:
www.geldreform.de (KlausPopp - Zinswahnsinn)


melden
Anzeige
leseratte
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:10
@Jeara

Ehrlich gesagt würde ich, bezogen auf alle Menschen, das Geld an ersterStelle sehen!

Bezogen auf bestimmte Religionen jedoch die Umwelt, da diese ebenan Bedeutung verliert.

Es ist tragisch.

Und jene, für die Geld keineBedeutung hat und die die Natur achten, werden zurückgedrängt und "missioniert". Mansollte auch Mission und Bekehrung zu bestimmten Religionen verbieten.


melden
deja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:14
Machtgier kennt keine Ehre !!!



Ein Spiel bei denen es keine Gewinnergeben kann aber viele Verlierer ..


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:15
Eigentlich ist es egal, alles, was irgendwie als Reichtum aufgefasst wird,bringtMenschen dazu, furchtbare Dinge zu tun.
Offensichtlich aber nur solche, die an eineder drei "Weltreligionen" glauben, Naturvölker messen Gold und Silber keinen direktenWert bei. Die Azteken z.B. verwendeten Gold zwar zur Herstellung von Kultgegenständen,aber es war nur ein Material für sie, wie hier Eisen.
Und sie waren auch eine großeZivilisation, also keine "unterentwickelten Hinterwäldler", die Bedeutung der Naturscheint also doch eine Rolle zu spielen.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:16
@mnaja; das ist gut, da wollte ich auch drauf hinaus.
Das Buch heißt "Wer hat Angstvor Guido (?) Gesell", zumindest so ähnlich.


melden
leseratte
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:17
"Unterentwickelte Hinterwäldler" sind für mich eher die Zivilisierten als dieNaturvölker....

Schon allein die Deutung des Wortes "Hinterwäldler" in diesemFalle....jemand, der hinter dem Wald lebt anstatt in ihm. Klar, wie ich dasmeine? ;)


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:19
Ist ja auch ein Zitat aus der Denkweise der Montheisten.;) Nicht dass ich Naturvölker fürHinterwäldler hielte, dann hätten ja meine ganzen Beiträge keinen Sinn.


melden
leseratte
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:21
Ist klar, Fafnir, aber ich interpretiere viele Dinge gerne auf meine Art ;)

Spendet ihr eigentlich an Organisationen, die etwas für Mensch und Natur tun (AktionMensch, Deutscher Tierschutzbund etc...)?

Ich habe solche Sachen öfters imBriefkasten, aber spende mangels Geld selten.

Das werde ich beizeiten ändern.


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:23
Wenn ich Geld hätte, würde ich das machen, aber ich habe keines, womit wir wieder bei demleidigen Problen wären.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:26
Das könnte ein Fehler sein @Leseratte.
Die meisten dieser oranisationen sindmittlerweile zu richtigen Kapitalgesellschaften geworden bzw. wollen es werden.. Von mirbekommt keiner was, nicht einer. Da nehm ich lieber einen Sack Hundefutter und bringe denins Tierheim oder eben Sachspenden die ich direkt irgendwo abgebe
Ich habe einmal fürDeutsche gespendet deren Existenz vom Hochwasser vernichtet wurde. Das DRK teilte dieseGelder eigenmächtig und gab Tschechen und Polen je ein Drittel. da war bei mir der Ofenaus.

Du hast mit dem Staat einen "Vertrag" --> Du zahlst Steuern und davonsollen verschiedene ministerien Umwelt, Tieren und Menschen helfen. wenn sie ihre Hälftedes Vertrages nicht einhalten bist nicht Du schuld.


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:28
Das ist auch schlimm. Mit dem Elend von Menschen und Tieren lässt sich gut Werbungmachen, also wird es auch kräftig ausgenutzt.


melden
leseratte
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:30
@goldman

Ich weiß nicht...

Das Problem dabei ist eben, dass man nichtimmer weiß, wo die Gelder landen.

Naja, der Deutsche Tierschutzbund hat sichgegen die Tiervernichtungsanlagen von Odessa (dort wurden streunende Tiere in Massenvergast) eingesetzt, mithilfe von Spendengeldern. Jetzt gibt es diese Vernichtungslagernicht mehr, ein kleiner Schritt mit symbolischem Wert.

Aber du hast Recht, esist besser und sicherer, selbst an Ort und Stelle zu sein.

Ich werfe auch ab undzu mal Futter in die Sammelbehälter, das Futter geht direkt an die Tierheime.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:33
Das mit den Hunden finde ich wiederum gut, allerdings ist (wie das Bsp. Afrika zeigt) dieGefahr sehr groß, daß die dortigen und eigentlich verantwortlichen Menschen sich an dieHilfe gewöhnen


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:44
@fafnir:

"Offensichtlich aber nur solche, die an eine der drei "Weltreligionen"glauben

Achtung, da bist genauso auf einer Propagandaschiene drin bist wiedamals die Konquistadoren mit den "Wilden" Vergleich.

Sicher für Azteken warGold nicht so wichtig das man dafür Krieg führte, doch so etwas wie Baumwolle oderEdelsteine waren absolute Machtsymbole der herrschenden Klasse und wurden deshalb auchgewaltsam weggenommen, die Nachfrage an Opfern war so wie so immer hoch, so das man denMensch selbst dort als begehrte Ware einstufen kann. Das jetzt nur bei den Azteken, beiden meisten Amerikanischen Kulturen gab es leider auch irgendetwas wo für es sich lohntesich gegenseitig die Schädel einzuschlagen, traurig aber wahr.

@leseratte:

"Naja, der Deutsche Tierschutzbund hat sich gegen die Tiervernichtungsanlagen vonOdessa (dort wurden streunende Tiere in Massen vergast) eingesetzt, mithilfe vonSpendengeldern"

Frage, hoffentlich hat der Deutsche Tierschutzbund sich auch fürandere Auffangstationen stark gemacht? Sonst würde ich sagen dass diese Spendengelderleider wirklich sinnlos waren, wenn nicht kontraproduktiv.


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:47
@ Denker
Wenn das stimmt, hast du gerade mein letztes bisschen Vertrauen in dieMenschheit zerstört;)
Dann sollten wir besser alles einreißen und uns in Affenzurückverwandeln


melden

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:47
Es läuft darauf hinaus, dass wir die Sache selber in die Hand nehmen und regionaleVielseitigkeit aufleben lassen nach Möglichkeit. Jede Region soll so viel als machbarselber produzieren, was für ein Leben notwendig ist und dadurch überall auf der Weltkleine, intakte Zellen entstehen.

In diesen Zellen sind wir ein wichtiger Teil,der die Umgebung stützt und schützt und rundherum andere Zellen in stetiger Verbindungmit uns stehen.

Heute haben wir das Gegenteil wie Monokulturen und langeTransportwege, zentrale Regierungen und allerlei andere Unsinnigkeiten.


melden
leseratte
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

17.06.2006 um 23:48
@0815Denker

Ich finde, das ist ein Anfang. Denn man kann nicht alles auf einmalmachen. Der Deutsche Tierschutzbund hat sich auch an anderen Orten dafür eingesetzt, dassstatt dieser Vernichtungslager ordentliche Tierheime entstehen. Viele Tiere könnendadurch jetzt ein gutes Leben genießen.

Die Azteken übrigens waren auch keinechtes Naturvolk mehr. Sie waren zwar noch naturverbunden, aber bereits eine "echteZivilisation".


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

18.06.2006 um 00:11
@leseratte:

"Der Deutsche Tierschutzbund hat sich auch an anderen Orten dafüreingesetzt, dass statt dieser Vernichtungslager ordentliche Tierheime entstehen"

Okay, dann ist es okay, es wäre nur falsch wenn man nur auf die Schließung aus warund dann nichts mehr zur Lösung des Problems beizutragen.


@all

Dasmit den Naturvölker muss man genau anschauen dann sieht man den Ernst der heutigen Lage.Nehmen wir as Beispiel den Aborigine, die australischen Ureinwohner. Als diese inAustralien ankamen gab es noch große Säugetiere, Reptilien und Laufvögel. DiesesBiosystem ging so lang gut bis die ersten Menschen ankamen: Das Ergebnis können wir rechtdeutlich sehen, von diesen großen Lebewesen gab es bei Ankunft der Europäer nur noch dasrote Riesenkänguru. Die Ureinwohner haben es geschafft alles andere entweder wirklichauszurotten oder schon angeschlagenen Spezies den Gnadenstoß zu versetzen. Erst als dasmeiste erlegt war wandelte sich die Ansichte zur Natur zu dem Bild das wir bei denheutigen Aborigine kennen. Erst als die sprichwörtliche "Kacke" am dampfen war zogen siedie Notbremse.

Bei fast allen andere Naturvölkern die gleiche Geschichte: Siekamen in ein unberührtes Biosystem, machten fast alle wichtigen Fleischlieferanten niederund mussten sich deshalb wandeln. So zusagen sind die Naturvölker deshalb so weil sieeinen ökologischen Gau irgendwann schon mitmachen mussten. Wenn also sie schon es erstnach deutlicher Schädigung der Biosystem sich wandelte, schafft es dein der "moderne"Mensch?


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

18.06.2006 um 00:14
Der "moderne" Mensch ist ja eigentlich der Nachfahre von Naturvölkern, es hat das nurschon wieder vergessen.


melden
Anzeige
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ehren die Menschen nicht die Erde?

18.06.2006 um 00:36
@fafnir:

Jein es stimmt zwar schon das alle von Naturvölkern abstammen. Jedochist der "moderne" Mensch ja fast ausschließlich von der eurasischen Prägung, die ja amlängsten im zivilisierten Status lebt. Es scheint so dass sich durch dieses eine ArtVerankerung im Massenbewusstsein gebildet hat, die den Sinneswandel sehr schwierig macht.Wieso den auch, die zivilisierte Lebensweise hatte ja in ihrer ersten Blütezeit Vorteile,auch im Umweltbereich, gegen die "Jäger und Sammler“-Kulturen


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden