Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

44.237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
JPhys ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

03.02.2012 um 19:49
@25h.nox
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:deswegen ist die ja auch abzulehnen
Schau ich leiste hier gerade einen gewissen passiven wiederstand dagegen
das der Umgang mit Leichen als Ultimatives zeichen der Diskriminierung einer Minderheit gesehen wird.

Das soll nicht heissen dass dieser Umgang akzeptabel waere.
aber er ist im Vergleich zur allgemeinen Situation von Israel und Umgebung ein minderes Problem.

Das wirkliche Problem dass die juedische Religion zur allgemein Misere beigesteurt hat ist "Mein imaginaere Freund sagt dass das LAnd auf dem du gerade wohnst mir gehoeren sollte" Philosophie er siedler


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.02.2012 um 20:11
Das ist es ja, was es so schwierig macht, Israel als Staat wirklich zu unterstützen. Ist es nun ein Militärfriedhof und der Mann war beim Militär? Es geht einfach nicht, wenn man Staat (oder Politik) nicht von Religion trennt. Vor allem nicht, wenn die Religion einfach viel zu einflussreiche extreme Wortführer hat. Wie wäre es denn, wenn in Bayern auf einmal kein Migrant mehr beerdigt würde, weil die Jesuiten sagen das geht nicht? Nur mal als Beispiel, um das Bild zu malen. Es ist eben schwierig, Verständnis und Toleranz zu fordern, wenn man selbst nicht einen Milimeter von irgendetwas abrückt. Zumal ein solches Verhalten eben auch leicht den Eindruck vermittelt, dass man dieses Verständnis gar nicht haben will, weil man sich "einen Dreck darum schert" ob es jemand versteht. Die "Angst des Westens" (welche ein anderes Thema ist) vor der muslimischen Überzahl wird da wohl auch etwas ausgenutzt. Nach dem Motto: ihr müsst uns ja den Rücken decken, sonst habt ihr halt die. Und viel zu leicht wird jeder, der eine andere Meinung vertritt sofort zum Antisemiten. Das stimmt nicht. Kein Land, auch kein moslemisches oder sonst irgendeins, kann auf breite Zustimmung zählen, wenn es Kirche nicht vom Staat trennt. Und zwar ganz klar!


melden

Israel - wohin führt der Weg?

05.02.2012 um 00:31
UN-Generalsekretär fordert Israel zu Siedlungsstopp auf
(AFP) – Vor 4 Tagen
Berlin — UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die israelische Regierung aufgefordert, keine neue Siedlungen mehr in den Palästinensergebieten zu bauen. Das könnte eine "Geste des guten Willens" im Nahost-Friedensprozess" sein, sagte Ban auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Dieser lehnte einen Siedlungsstopp jedoch erneut ab und erklärte, das Thema könne nur bei Verhandlungen über ein endgültiges Friedensabkommen erörtert werden.

Ban war am Montag zu Vermittlungsgesprächen zwischen Israelis und Palästinensern in den Nahen Osten gereist. In Amman traf er am Dienstag mit dem jordanischen König Abdullah II. und Außenminister Nasser Dschawdeh zusammen. Am Mittwoch sprach er außer mit Netanjahu auch mit dem israelischen Präsidenten Schimon Peres. In Ramallah im Westjordanland stand eine Unterredung mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas auf dem Programm. Die offiziellen Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern liegen seit September 2010 auf Eis.

Bei einem Gespräch von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) mit Abbas in Ramallah bekräftigte dieser nach Angaben aus Delegationskreisen, dass für die Palästinenser der Stopp des Siedlungsbaus Voraussetzung für Verhandlungen sei.

Zuvor hatte Westerwelle in Jerusalem ein Abkommen zur finanziellen Unterstützung der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem mit zehn Millionen Euro für den Zeitraum 2012 bis 2021 unterzeichnet. Die Förderung der Gedenkstätte sei ein klares Bekenntnis Deutschlands zur Freundschaft mit Israel, erklärte Westerwelle. "Wir kennen unsere historische Verantwortung und sind dankbar dafür, dass die Erinnerung wachgehalten wird, damit kommende Generationen daraus lernen können." Westerwelle traf in Yad Vashem auch mit Überlebenden des Holocaust zusammen.
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hfXTLi1hpJ1czoadd653vu7O6hzA?docId=CNG.53ae4bfc38cb4f6d78342e7bf4d39ed6.291

Wenn Israel wirklich Friedensverhandlungen will, soll es doch entlich mal diesen Siedlungbau sein lassen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 20:32
Experten rechnen mit Eskalation in Nahost „Israels Luftschlag gegen den Iran wird kommen“

Der seit 20 Jahren schwelende Atomstreit zwischen Israel und dem Iran droht zu eskalieren. Sicherheitsexperten rechnen mit einem baldigen israelischen Präventivschlag.

http://www.focus.de/politik/ausland/iran/tid-24968/experten-rechnen-mit-eskalation-in-nahost-israels-luftschlag-gegen-den-iran-wird-kommen_aid_711394.html

Naja gedroht wird ja nicht erst seit gestern, ob ein Angriff Israels wirklich nur noch eine Frage der Zeit ist bleibt abzuwarten.


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 21:06
@Libertin

War doch zu erwarten, dass Israel zuerst angreifen will. Die denken sich alles erlauben zu können.
Aber wehe der Iran sagt was gegen Israel, dann gehen fast alle wieder auf die Barrikaden.

Israel will keinen Frieden, das ist Fakt. Die wollen da die Herrscher sein, nichts anderes. Die verdienen mal richtig auf die Fresse.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 21:15
Zitat von PakaPaka schrieb:Die wollen da die Herrscher sein, nichts anderes. Die verdienen mal richtig auf die Fresse.
Keine Angst, sollte es zu einer militärischen Auseinandersetzung kommen, bekommst du schon noch deine toten Juden die du dir so sehr wünschst.^^


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 21:17
@Paka
Es wäre einfach nur wünschenswert wenn gar keiner jemanden was "auf die Fresse" gibt, weder Iran Israel noch andersum.

Wenn aber ständig versucht wird einen Angriff in Form eines Präventivschlages zu rechtfertigen bzw. gar damit zu drohen könnten die Befürchtungen der Sicherheitsexperten durchaus nicht unberechtigt sein auch wenn es heisst das bellende Hunde angeblich nicht beissen.


1x zitiertmelden
Fabs ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 21:25
Der Weltgeist schlechthin redet sich mal wieder in Rrrage. :)


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 21:32
Zitat von LibertinLibertin schrieb:versucht wird einen Angriff in Form eines Präventivschlages zu rechtfertigen bzw. gar damit zu drohen könnten die
Wobei die andere Seite ständig mit Auslöschung droht ,was wir nicht vergessen wollen:

Aus dem Link von Libertin:
Anti-israelische Hetztiraden
Im Falle eines westlichen Angriffs droht Teheran seinerseits seit Jahren mit Konsequenzen von „apokalyptischem Ausmaß“. Erst beim vergangenen Freitagsgebet erklärte der geistliche Führer des Iran, Ajatollah Ali Chamenei: „Schon das Nachdenken über solche Angriffe wäre für sie von Nachteil. Das Einleiten dieser Angriffe wäre zehn Mal so nachteilig für sie.“ Mit seiner anti-israelische Hetze steht Chamenei („Das zionistische Regime ist ein Krebsgeschwür und sollte beseitigt werden“) Irans Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad in nichts nach, der Israel „auslöschen“ möchte.


Wobei der Mullah auch zu den religiösen Hardlinern gehört.

So hat halt alles zwei Seiten , wenn man es mal mit etwas Abstand betrachtet.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 22:18
@Luminarah
Was Drohungen angeht sind zumindest beide Seiten ganz gross im Wettschiessen.

Es ist einfach so das sich beide verbal derartig hochschaukeln das der erste Schuss der dann allerdings nicht mehr nur aus reinen Drohtriaden besteht immer wahrscheinlicher wird. Jeder will ja dem anderen zuvor kommen oder dann zumindest mit doppelt oder nach Chameneis Aussage gar zehn mal so stark entsprechend "antworten".


melden
Natan ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 22:41
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb: @Libertin

War doch zu erwarten, dass Israel zuerst angreifen will. Die denken sich alles erlauben zu können.
Aber wehe der Iran sagt was gegen Israel, dann gehen fast alle wieder auf die Barrikaden.

Israel will keinen Frieden, das ist Fakt. Die wollen da die Herrscher sein, nichts anderes. Die verdienen mal richtig auf die Fresse.
Wow, hast du vielleicht eine Ahnung...


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

06.02.2012 um 22:55
Zitat von NatanNatan schrieb:Wow, hast du vielleicht eine Ahnung...
Und so eine gepflegte Ausdrucksweise...


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:11
Weil ich es einfach nur absurd finde, wie ihr hier eine Seite verteidigt, die sogar zuerst angreifen will. Das ist dann ein Angriffskrieg, nix anderes. Aber damit hat der Westen schon Erfahrung, sind ja immer die Guten, ne?

@Larry08

Die Religion ist völlig egal, aber ich hab halt was gegen Angriffskriege, wenn diese auch noch verschleiert werden. Aber leider raffen es Leute wie du nicht, dass eine Ablehnung der israelischen Politik nichts mit Antisemitismus zu tun hat.

Nun ja, irgendwann wird sich ein Flächenbrand von der Größe eines Weltkrieges ausbreiten, wenn der Westen weiter so stichelt. Dann ist das Geheule groß, aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.


6x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:17
@Paka
Der Iran hat als erstes die Feindschaft erklährt.
Zitat von PakaPaka schrieb:wenn der Westen weiter so stichelt.
Der ist gut ^^


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:18
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:dass eine Ablehnung der israelischen Politik nichts mit Antisemitismus zu tun hat.
Das ist leider so ob hier oder im wirklichen Leben. Das ist eben die allgemeine „Waffe“ um Leute zu diffamieren oder sie vor Angst ,das sie so dargestellt werden, überhaupt nicht zur Rede kommen lassen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:28
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:Nun ja, irgendwann wird sich ein Flächenbrand von der Größe eines Weltkrieges ausbreiten, wenn der Westen weiter so stichelt. Dann ist das Geheule groß, aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.
Die einzige Sorge die ich da habe ist das "dem Westen" dann die Munition ausgeht.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:38
Zitat von PakaPaka schrieb:Aber leider raffen es Leute wie du nicht, dass eine Ablehnung der israelischen Politik nichts mit Antisemitismus zu tun hat.
Das interessante und absurde ist ja dass Pro-Israelismus den Antisemitismus nicht ausschließt. Pat Robinson ist Antisemit, aber weil er gleichzeitig gegen Moslems und Araber ist, ist er gleichzeitig für die israelische Regierung. Da tummeln sich viele die nach seinem Geschmack sind: Yisrael Beiteinu (Nationalisten), Schas (ultra orthodoxe), UTJ (Religiös), HaBajit haJehudi (religöser Nationalsmus) und die Likud die nur zu 21,6% gewählt wurde ist auch keine soziale oder solidarische Partei.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:47
@individualist
Ja da spalten sich die Nazis lustigerweise auf ^^
Obwohl die meisten pro Iran sind.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:50
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Ja da spalten sich die Nazis lustigerweise auf ^^
Obwohl die meisten pro Iran sind.
Weiß ich nicht, ist das für dich wichtig? Und wenn ja warum?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

07.02.2012 um 00:51
@individualist
Ich wollte es nur dazusagen ^^


1x zitiertmelden