Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:28
@interrobang

Verhütungsmittel machen unfruchtbar. Das ist das Grundprinzip dieser Medikamente.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:32
Zitat von brettermeierbrettermeier schrieb:In Äpypten gibt es eine Hungerkatastrphe?
Wenn man Ägypten und Äthiopien nicht auseinander halten kann sollte man vielleicht eher ruhig sein.



@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Na wenigstens sind wir von Unfruchtbar machen schoneinmal auf Zwangsverhütung...
Das ist die Anfängliche Stimmungsmache um Aussagen bezüglich "Mengele und Co." zu erbringen.

Relativ amüsant.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:33
@brettermeier
Tze.Aber Israel für so dermaßen menschenverachtend zu halten,daß da Zwangsverhütung im großen Stil betrieben wird kommt dir nicht absurd vor.Ahja.Gut.

Ich habe google benutzt,was denkst du denn.Kommst du mir hier jetzt der Reihe nach mit den ganzen Floskeln,wie das hier so üblich ist?

Alles was ich versuche ist mir ein Bild zu machen,ohne antisemitische Vorurteile,vastehste Keule?

Und die Verhütung wurde in Israel so fortgeführt wie sie in Äthiopien bereits begonnen wurde.Werden die Frauen dann mit militärischer Gewalt alle 3 Monate zum Arzt gefahren oder wie läuft das da deiner Meinung nach ab?


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:33
@brettermeier
Auf der Seite des Deutsch-Äthiopischen Vereins hab ich zwar einen Artikel über die existentielle Bedrohung Äthiopiens durch die Überbevölkerung gefunden,welche verbunden mit den anhaltenden Hungerkatastrophen in diesem Land schon eine Erklärung sein könnte,daß die Verhütung per Dreimonatsspritze in Äthiopien zu den verbreitetesten Verhütungsmethoden zählt,wie Rick Hodes in dem Artikel der JerusalemPost schon erwähnte.

In Äpypten gibt es eine Hungerkatastrphe?
Wie kommst du auf Ägypten???


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:36
@brettermeier
Zitat von brettermeierbrettermeier schrieb:Verhütungsmittel machen unfruchtbar. Das ist das Grundprinzip dieser Medikamente.
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man jemanden temporär die Fortpflanzungsfähigkeit nimmt oder permanent.
Das sollte man schon unterscheiden.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:51
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Das ist die Anfängliche Stimmungsmache um Aussagen bezüglich "Mengele und Co." zu erbringen.
Wir wissen doch was in den Köpfen einiger hier vorsichgeht. Da entsteht plötzlich das Bild einer reihe Juden die im halbdunkel um einen Kamin herumsitzen und von ganz oben befehlen das die Ärtze in Isreal alle unreinen, unechten Juden gefälligst zwangssterilisieren.

:D

Aber ich mag die Vorstellungen die ich in meinem Kopf über diese tumben Menschen habe, die alles sofort auf den Staat Israel bzw die Juden ansich hochstilisieren XD
Ich geh jetzt ins Bett und lach mich auf dem Weg dahin noch ein bisschen kaputt...


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 22:55
@häresie__
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Aber Israel für so dermaßen menschenverachtend zu halten,daß da Zwangsverhütung im großen Stil betrieben wird kommt dir nicht absurd vor
Mal eine Frage ... wenn ich dir sage dass die Gedundheitsbehörde in der USA 400 schwarze absichtlich an Syphils hat sterben lassen um dann ihre Gerhirne zu untersuchen, weil jemand die These aufgestellt hat das schwarze Gehirne anders auf Syphilis reagieren als weisse...

Würdest du mir das glauben?

Wenn nein? pech gehabt dass ist wirklich passiert
Wikipedia: Tuskegee-Syphilis-Studie

Wenn ja. Wie kannst du dir sicher sein dass in Israel nicht mal zwangsverhütunge passieren kann wenn DAS in der USA passieren kann.

Solche Vorwürfe kann man nicht mit "Wir sind ja so toll da kann das gar nicht passieren" beiseite wischen
Man muss es ausführlich untersuchen. Feststellen was passiert ist warum.
Und dann muss man daraus lernen und es von da an Besser machen.

Das wird jetzt auch in Israel geschehen. Die Zeit wird zeigen was an der Vorwürfen dran ist.
Ein is ungünstig dass im Fall von Israel diverse Leute dass ganze Propagandistisch ausschlachten.

Aber dem "sie sind alle Böse" getöse. Ein "Sie sind alle Gut" getöse entgegen zu setzen kann nicht der Weg sein


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 23:08
@JPhys2
Na nun unterstell mir mal nichts.

Und ''sie sind alle gut'' habe ich hier nirgends gesagt.
Ich weiß,daß es in Israel Rassisten gibt,es ist auch möglich,daß unter Umständen ein rassistischer israelischer Gynäkologe einer äthiopischen Frau die Dreimonatsspritze verabreicht hat,ohne sie ausreichend aufzuklären.

Was ich nicht glaube ist,daß das Ganze Methode gehabt haben soll,das ist alles.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 23:19
@häresie__
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Was ich nicht glaube ist,daß das Ganze Methode gehabt haben soll,das ist alles.
Man braucht für diese Art von Verbrechen nicht so viele Teinehmer wie man vielleicht denkt.
Und Leute die Machtmisbrauchen wollen zieht es zu Positionen in denen sie das können.

Wie dem auch sei ich werde noch ein bischen warten bis ich mir meine Meinung dazu bilde.

Man sollte auf jeden fall bedenken dass die Nachricht aus den Israelischen Medien selbst kommt und nicht aus Paliwood.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 23:38
@JPhys2
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Aber dem "sie sind alle Böse" getöse. Ein "Sie sind alle Gut" getöse entgegen zu setzen kann nicht der Weg sein
Umgekehrt aber auch nicht,oder. ;)


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

29.01.2013 um 23:52
@häresie__
Zitat von HäresieHäresie schrieb:Umgekehrt aber auch nicht,oder
Sicher . allgemein gilt immer noch die Unschuldsvermutung.
Auch wenn die im Fall von Israel bei manchen Unpopulär ist.

Man sollte aber auch verstehen das sowohl die Ärtzte eine Recht auf die Unschuldsvermutung haben.
Als auch die Frauen die sich beschweren.
Dieser Widerspruch ist es der die Ermittelungen erzwingt.

Vielleicht ist das ganze wirklich nur ein Kommunikationsproblem, wer weiss?
Aber auch ein Kommunikationsproblem das zu solchen auswirkungen fürht ist ein Misstand der beseitigt werden muss.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 02:00
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Da entsteht plötzlich das Bild einer reihe Juden die im halbdunkel um einen Kamin herumsitzen und von ganz oben befehlen das die Ärtze in Isreal alle unreinen, unechten Juden gefälligst zwangssterilisieren.
beim ehemaligen israelischen außenminister wäre sowas durchaus denkbar gewesen. aber Lieberman ist selbst im tiefrechten (ex?)regierungsblock die krasse ausnahme gewesen was sowas angeht.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 10:51
@Tyon

Welch Mimosenhaltung von dir, es bleiben Mengele Methoden, wenn es dir dein Herzlein wärmt, verabschiede dich mit Hakenschlag.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 12:03
@Capspauldin
erklär doch mal ,wo du die Gemeinsamkeiten mit den Methoden von Mengele siehst. Das wäre ja mal interessant. Oder ist das hier wieder nur das Übliche ,in jeder Diskussion muss irgendwann ein Nazi Vergleich her ?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 12:09
Das die Sache mit den Hormonspritzen nicht in Ordnung ist ,ist glaube ich klar.

Ich denke aber ,man relativiert Mengeles Verbrechen ,die ja zum Tode der Beteiligten oft noch unter Qualen führten ,wenn man solche Vergleiche führt.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 13:21
@Luminarah
hm.. wo relativiert @Capspauldin den etwas....
Mengele führte Menschenversuche nicht nur im Rahmen seiner eigenen Forschungsinteressen durch, sondern orientierte sich auch an den Experimenten anderer KZ-Ärzte in Auschwitz. So experimentierten Carl Clauberg und Horst Schumann mit besonderer Förderung Heinrich Himmlers zur Sterilisation von Menschen. Auch Mengele erprobte diverse Operationstechniken zur Sterilisierung und Kastration von Männern und Frauen, experimentierte mit der Injektion von Säuren in den weiblichen Eileiter, mit Röntgen­bestrahlung und Hormon­gaben. Diese und andere Operationen führte Mengele, der über keine fachärztliche Ausbildung in Chirurgie verfügte, in der Regel ohne Anästhesie durch. Diejenigen, welche die Operationen überlebten, wurden später vergast.[65]
Wikipedia: Josef Mengele#Weitere Medizinverbrechen

ist doch absolut vergleichbar...

@all
Nur zur sicherheit: Das war ironie.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 13:57
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:ist doch absolut vergleichbar...
Das Zwangsterilisieren von internierten Menschen in einem Todes KZ soll damit vergleichbar sein,indem sogar noch invasive Eingriffe durchgeführt wurden und die Menschen dann entweder durch die Versuche oder später umgebracht wurden . Da redest du von absoluter Vergleichbarkeit.

Vielleicht sollte man sich derartige Vergleiche nur aus rethorischen oder polemischen Gründen sparen. Wenn Du auch nur ein Buch über Mengele gelesen hättest und nicht nur eben Wikipedia abgreifen würdest ,dann wüsstest du sehr wohl ,das das keineswegs vergleichbar ist,denn den Opfern von Mengele war zu 99% der Tod beschieden. Von den Opfern an kleinen Kindern mal ganz zu schweigen ,die dieses Monstrum umbrachte.

Ich wehre mich einfach ,so ein Scheusal mit solchen Vergleichen noch zu verharmlosen.


Was dort in Israel gelaufen ist ,das ist rassistisch
und menschenverachtend . Immerhin spricht es für die Freiheit der Presse dort ,das so etwas ans Licht kommt,so scheinen da gewisse Kontrollmechanismen ja zu funktionieren.

Wie gesagt ,es ist rassistisch und menschenverachtend . Jedoch ist so etwas dann nicht gleich mit Mengele vereinbar, nur weil der auch sterilisierte . Das ist der Unterschied . Wenn ihr unbedingt Nazi Vergleiche braucht ,dann vergleicht es allenfalls hiermit :

Wikipedia: Sterilisationsgesetze

Und da sehen wir auf einmal , auch USA und Skandinavien und das Deutschland vor der NS Zeit haben keine reine Weste.

und dann soll das also "absolut vergleichbar" mit Mengele sein.

Denkt einfach mal nach ,ob der Wunsch recht zu behalten,manchmal zu komischen Exzessen führt.


Daher : Vergleich mit abzulehnenden eugenischen Maßnahmen ,wie es sie insbesondere auch bei den Nazis gab ,aber nicht nur : ja,einverstanden.

Vergleich mit Mengele : Hinkt doch sehr und verharmlost das ,was dieser Verbrecher an den Tag legte.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 13:58
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Nur zur sicherheit: Das war ironie.
Ich hab mal ernst drauf geantwortet ,ich weiß ,wie du das meintest^^. Vielleicht kapieren es einige jetzt wenigstens.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 18:44
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man jemanden temporär die Fortpflanzungsfähigkeit nimmt oder permanent.
Wurde in Israel, Äthioperinen nur Temporär die Fortpflanzungsfähigkeit genommen oder permanent, weis das einer ? hab das nicht so richtig mitbekommen.

In dem Artikel wird gesagt dass die Medikamente die gegen den Willen oder ohne das Wissen an die Opfer verabreicht worden sind, wortlich: "extremer Langzeitwirkung" hätten. was muss man sich unter extremer Langzeitwirkung vorstellen ? sind das paar Jahre, oder Jahrzehnte ? ich glaub dazu müsste man die Medikamente kennen umd diese Frage zu beantworten.

Im Artikel heist es dazu:
"Daraufhin wurde in Medien der Vorwurf laut, dass die israelische Regierung dieses nebenwirkungsreiche und mit extremer Langzeitwirkung ausgestattete Verhütungsmittel absichtlich ausgegeben habe, um die unliebsame äthiopisch-jüdische Minderheit langsam zu dezimieren. Bis vor kurzem bestritten die israelischen Behörden den Vorwurf.

Ron Gamzu, Direktor der Gesundheitsbehörde, untersagte jetzt per Brief die weitere Behandlung äthiopischstämmiger Frauen mit dem Medikament, wenn diese über die Auswirkungen nicht ausreichend aufgeklärt werden könnten. Vor einigen Wochen wurde im israelischen Fernsehen eine Dokumenation über 35 Migrantinnen ausgestrahlt. Diese berichteten, bereits in israelischen Krankenhäusern in Äthiopien oder spätestens in Transit-Lagern in Israel mit Depo-Provera behandelt worden zu sein - selbst dann, wenn sie das ausdrücklich nicht gewollt hätten. (red/DER STANDARD, 28.1.2013)"
http://derstandard.at/1358304837897/Wirbel-um-Hormonspritze-in-Israel


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

30.01.2013 um 19:06
@nurunalanur
Grundlage der Nachforschungen war das die Geburtenrate dieser Frauen in den letzten 10 Jahren deutlich gesunken ist.

Ich habe mal google bemüht und bin einige Zeit immer auf wiki und foreneinträge gestoßen, und habe gelesen das es für Schlachttiere nicht erlaubt ist.
Als ich den Suchbegriff "nebenwirkungen depo provera" eingab war der erste Treffen dies hier:
http://www.catbikes.ch/depo.htm


1x zitiertmelden