Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.473 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:20
Also ich sehe bei dem Konflikt nur zwei Möglichkeiten welche praktikabel wären..

Für eine zweistaatenlösung könnte ein neutrales Land wie eventuell Russland (alternativ Blauhelme) die Westbank und Gaza besetzen und für Sicherheit sorgen. Was bedeuten würde die Verwaltung zu übernehmen und Terroristen zu vwrhafzen und zu entwaffnen. Sollte irgendwann der wille zum Frieden vorhanden sein kann man dann dort Wahlen abhalten. Würd wohl Jahrzehnte dauern....
Als Ausgleich räumt israel jegliche Siedlungen und zieht alle Truppen ab. Die Besatzungsmacht muss halt für die Sicherheit Israels sorgen.

Die einstaatenmöglichkeit wäre wen Israel komplett gaza und die Westbank annektiert.

Eine andere Möglichkeit sehe ich momentan nicht.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:22
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Denkst du nicht, dass es zur Findung einer Konfliktlösung zumindest ein kleiner Beitrag wäre, wenn man jeder Seite eine saubere Würde zukommen lässt, indem man möglichst das gesamte Bild betrachtet?
Was fehlt den am gesammtbild? Eine Lösung wäre nur dann möglich wen die palis Israel akzeptieren und Frieden wollen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:44
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Als Ausgleich räumt israel jegliche Siedlungen und zieht alle Truppen ab. Die Besatzungsmacht muss halt für die Sicherheit Israels sorgen.
Die Siedlungen bringen Israel keinerlei Sicherheit, warum also die Siedlungspolitik an derartiges verknüpfen.

Wenn du jemanden willst der bei einer Zweistaatenlösung die Besatzungstruppen stellt musst du nur freundlich bei China anfragen ;)
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Die einstaatenmöglichkeit wäre wen Israel komplett gaza und die Westbank annektiert.
Das ist nur dann eine Einstaatenlösung, wenn die Palästinenser den Israelis gleichgestellt sind und auch alle politischen und gesellschaftlichen Rechte teilen, ansonsten hast du ein Apartheidsregime.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:47
Zitat von tarentaren schrieb:Wenn du jemanden willst der bei einer Zweistaatenlösung die Besatzungstruppen stellt musst du nur freundlich bei China anfragen
Weil die auch zuhause einen Völkermord an Muslime begehen?
Zitat von tarentaren schrieb:Das ist nur dann eine Einstaatenlösung, wenn die Palästinenser den Israelis gleichgestellt sind und auch alle politischen und gesellschaftlichen Rechte teilen, ansonsten hast du ein Apartheidsregime.
Über kurz oder lang müsste es sowas geben.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:54
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Was fehlt den am gesammtbild? Eine Lösung wäre nur dann möglich wen die palis Israel akzeptieren und Frieden wollen.
Ja gut, aus den Daten (Links und Zitaten), die ich oben angegeben habe, würde ich sagen, die Araber haben ein Kriegs-Abkommen geschlossen, sie haben gekämpft, sie haben geblutet, sie sind gestorben und sie haben das Abkommen erfüllt.
Danach haben sich die Kolonialmächte nicht mehr wirklich dafür interessiert und haben eher einen neuen Stiefel durchgezogen.

Besteht dann tatsächlich die Lösung darin, dass die Betrogenen, das Vorgehen der Kolonialmächte anerkennen?

Aus meiner Sicht müsste für eine Lösung zuerst eine Stimmungslage erreicht werden, in der die heutige Generation in gewisser weise verachtend auf die Vergangenheit schaut und zu den (eigenen) Vorgängergenerationen sagt "diese Dummköpfe haben uns den Schaden ins Nest gelegt".
Erst dann haben wirklich alle dasselbe Problem und können neu anfangen.

Den Arabern aufzuerlegen, anerkennen zu müssen, dass sie selbst quasi eher nichts wert sind und herumgeschoben werden, mag vielleicht funktionieren, denn sie sind aktuell schwach, aber für grossartig sollte man sich selbst dann nicht unbedingt halten.
In der Zukunft kann soetwas natürlich böse Echowellen erzeugen - aber dann steigen wir vielleicht einfach wieder an einem anderen Zeitpunkt in der Geschichte ein (und blenden fleissig aus).


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 12:58
@ShakaZulu
Eher müsste man erkennen das Frieden wichtiger ist als Rache.

Deine anderen Suggestionen verstehe ich nicht.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 13:05
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Eher müsste man erkennen das Frieden wichtiger ist als Rache.
Ist Frieden wichtiger als "Heiliges Land"?
Ist Frieden wichtiger als "Auserwähltes Volk"?

Das, was ich ausdrücken wollte ist ja, dass jeder sagt: "ich will den Ballast aus der Vergangenheit nicht mehr haben, ich will dem anderen nicht wegen irgendwelchem Alt-Firlefanz ins Gesicht schlagen müssen"


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 13:06
@ShakaZulu
Aha...


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 13:14
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Aha...
Das klingt ein wenig danach, dass du etwas, das du in meiner Haltung gesucht hast, nun gefunden zu haben glaubst.
Komm ich dabei gut weg oder sitze ich nun in einer Schublade?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 13:31
@ShakaZulu
Ne, ich hab einfach keine Ahnung was du mir sagen willst. Ich weiß halt nicht worauf du hinaus willst.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 15:05
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Ja gut, aus den Daten (Links und Zitaten), die ich oben angegeben habe, würde ich sagen, die Araber haben ein Kriegs-Abkommen geschlossen, sie haben gekämpft, sie haben geblutet, sie sind gestorben und sie haben das Abkommen erfüllt.
Das betrifft wohl nicht zwingend das Gebiet Israels.

Und Naja so gekämpft haben sie auch nicht als ganzes.. Man möge sich die sieben Säulen der Weisheit durchlesen.
Zitat von ShakaZuluShakaZulu schrieb:Den Arabern aufzuerlegen, anerkennen zu müssen, dass sie selbst quasi eher nichts wert sind und herumgeschoben werden, mag vielleicht funktionieren, denn sie sind aktuell schwach, aber für grossartig sollte man sich selbst dann nicht unbedingt halten
Wieso sprichst du jetzt wieder von allen Arabern? Aha es sind Araber keine palistinanser?

Unrealistischer als nen Deutscher Staat mitten im Polen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 17:30
Seit mehr als 70 Jahren wartet man doch jetzt schon darauf, dass, wenn der Andere nur erkennen würde das er im Unrecht ist, dann ist Frieden möglich. Das passiert aber nicht. Die Realität ist im Moment gewaltsame Auseinandersetzungen.
Den Ausgang des aktuellen Konflikt ist offen, es scheint aber so dass die Israelis jetzt mit einem endgültigen Schlag gegen die Hamas, evt auch mit einer Bodenoffensive, das klären zu wollen. Aber das wird es nicht.
Israel ist nicht isoliert im Nahen Osten, die Bedrohung durch die Hisbollah existiert ja unter anderem auch noch, und die sind um einiges besser millitärisch ausgerüstet wie die Hamas. Al Jezeera hat heute über 3 Raketen aus Syrien richtung Israel berichtet, gestern die Raketen aus dem Libanon.
Eine Kontrolle durch die Besetzung des Gaza ist illusorisch, ausserdem kann und will sich das Israel nicht leisten. Auch der internationale Druck würde massiv.
Das "Auszusitzen" ist keine Option. Wie glaubt Ihr den dass das weiter geht? Israel kann den Frieden nicht erzwingen, schon garnicht militärisch.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 17:40
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wieso sprichst du jetzt wieder von allen Arabern? Aha es sind Araber keine palistinanser?
Gute Frage!
Nun, weiter oben, als ich "Palästinenser" geschrieben habe, hat mir jemand gesagt, es wären Araber gewesen und danach hat dieser jemand immer von Arabern gesprochen, also habe ich mich angepasst.
=> Ha, ich habe mal nachgesehen, wer das war: das warst du :-)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das betrifft wohl nicht zwingend das Gebiet Israels.
Ich kann dir nicht im Detail sagen, was da abgelaufen ist.
Tatsache scheint aber zu sein, dass es direkt schon 1920 den ersten Widerstand gab, also im Grudne noch vor der Bestätigung des Mandats der Engländer - irgendetwas wurde da wohl ganz eindeutig nicht erfüllt.
Die Jordanier/Palästinenser waren sofort unzufrieden.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und Naja so gekämpft haben sie auch nicht als ganzes.. Man möge sich die sieben Säulen der Weisheit durchlesen.
Warum relativierst du die einzelnen Details. Es gab das Abkommen und das Osmanische Reich wurde besiegt.
Im Hintergrund hat das Abkommen die Verantwortlichen nicht mehr interessiert und die kämpfenden, auf ihren Staat hoffenden Araber, lies man im Regen stehen.
Findest du, Frankreich und England haben das super gemacht?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Unrealistischer als nen Deutscher Staat mitten im Polen.
Naja, wenn ich es richtig verstanden habe, vegetieren die Palästinenser aktuell vor sich hin und sind sowieso schon reglementiert.
Vielleicht kommt irgendwann für Israel die Erlaubnis, die komplette "Friedens"-Kontrolle in den Palästinensergebieten zu übernehmen.
Das wird dann bestimmt auch vom Völkerbund als "Mandat" angesehen und gut ist es.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 17:42
Zitat von OrangerieOrangerie schrieb:Israel kann den Frieden nicht erzwingen, schon garnicht militärisch.
Denkst du sie wären nicht stark genug oder es würde vom Völkerbund abgelehnt?
Wie oben gesagt, vielleicht bekommt Israel ein Mandat zur Ruhigstellung der Region.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:04
Strak genug wäre Israel im jeden fall. Die Frage ist, in wie weit das die israelische Bevölkerung mittragen würde wenn gefühlt alle 7 Jahre dort die Bomben fliegen. Gut mit der "Ruhigstellung" (ich weiß nicht was du damit meinst, gehen jetzt mal davon aus du meinst eine Besetzung?) würde das unterdrückt, man müsste dann aber auch Teile der palistinänsischen Bevölkerung unterdrücken, damit kein Bürgerkrieg ausbricht. Der Gegendruck wär immens, auch von aussen. Und einem Mandat zur "Ruhigstellug" würd die arabische Liga nicht zustimmen. Israel könnte so nie friedlich sein. Die Kräfte die da im Nahen Osten wirken, seis jetzt aus Theran, Beirut, wo her auch immer, kann Israel nicht alleine ruhigstellen. Es würde zum immerdauernden kriegerischen Auseinandersetzungen führen, und das kann man sich weder für die Israelis noch sonst wen wünschen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:11
Hab jetzt die letzten Seiten nicht gelesen, aber ein paar Schlagzeilen auf Google-News.

Wie kann es sein, dass man nicht versteht dass man Hass auf einen Staat hat, der gegen internationales Recht verstößt?
Stattdessen lässt man noch eine Fahne von Israel an Rathäusern wehen?
Was tut man eigentlich gegen diesen Verstoß gegen das Recht, kann sich Israel wieder mal benehmen wie es will?

Auf der anderen Seite dass den Unterstützern von Palästina nichts anderes einfällt aus Gewalt zu fordern gegen Israelis ist auch sehr traurig.. Eigentlich würden doch Plakate und Rufe nach dem Einsatz der UN-Vollversammlung zur Anhörung zu dem Rechtsverstoß reichen?
Oder brauchen wir erst eine Reform in dieser Institution, weil irgendein Land wieder mal ein Veto einlegen wird, obwohl gegen internationales Recht verstoßen wird?


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:26
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wie kann es sein, dass man nicht versteht dass man Hass auf einen Staat hat, der gegen internationales Recht verstößt?
Was sind den die Gründe sich mit den Terroristen der hamas zu solidarisieren?
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Was tut man eigentlich gegen diesen Verstoß gegen das Recht, kann sich Israel wieder mal benehmen wie es will?
Okay.. du magst es also nicht wen Juden sich nicht einfach anschlachten lassen?


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:33
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Was sind den die Gründe sich mit den Terroristen der hamas zu solidarisieren?
ich kann gegen die Umsiedlung, die gegen internationales Recht ist, sein, ohne mich mit der Hamas zu solidarisieren?
wieso unterstellst du mir das?
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Okay.. du magst es also nicht wen Juden sich nicht einfach anschlachten lassen?
Wo ist denn in den letzten Wochen und Monaten etwas passiert in dem Stadtteil aus dem jetzt die Palästinenser vertrieben werden?
Sind das nicht friedliche Nachbarn gewesen?

Was ist mit den besetzten Gebieten von Israel, darf jetzt auch Palästina kommen und das Land mit dem gleichen Grundsatz zurückfordern, wie Israel sagt dass vorherige Bewohner von Gebäuden von 1947(!) ihre Wohnung zurückbekommen?

Für mich ist das wieder mal eine Provokation Israels gegen die Palästinenser gerichtet und am Ende stellt man sich als Opfer dar.
Zu traurig dass es Organisationen wie die Hamas gibt die den Hass auch schüren während es keine Aktionen gibt, der dann ausbricht wenn provoziert wird und zu traurig dass die Palästinenser es nicht erkennen wie mit deren Gefühlen gespielt wird..


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:36
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:t wen Juden sich nicht einfach anschlachten lassen
Unterscheide mal zwischen Juden und dem Staat Israel und dessen Politik.
Das sind zwei verschiedene Sachen.
In Israel lebt auch Arabische Bevölkerung und andere Religionen.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2021 um 18:51
Zitat von OrangerieOrangerie schrieb:Gut mit der "Ruhigstellung" (ich weiß nicht was du damit meinst, gehen jetzt mal davon aus du meinst eine Besetzung?) würde das unterdrückt, man müsste dann aber auch Teile der palistinänsischen Bevölkerung unterdrücken, damit kein Bürgerkrieg ausbricht.
Die Idee hinter einer Ruhigstellung wäre, dass es über Generationen hinweg zum Aufbau einer Lebensperspektive kommt, so dass man es irgendwann als normal ansieht, ruhig zu leben und dass man etwas zu verlieren hat, wenn man diesen Status ändert.
Israel könnte so eine Art "überlagerte Polizei", mit weitgehenden Machtbefugnissen, sein.
Klar, man würde damit Israel (als bereits anerkanntem souveränen Staat) "alles" zugestehen und den Palästinensern endgültig klarmachen, was das Resultat aus dem (eigentlich längst vergangenen) Kolonialismus für sie ist -> "Araber unter Kontrolle".

nicht vergessen:
Ich vertrete das ja nicht wirklich, sondern dieser Gedanke hat sich zwischen uns wegen der Frage "wäre Israel stark genug?" entwickelt.


melden