weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 12:31
@Tussinelda
ich erinnere mich ziemlich gut daran, worum es ging - jedes einzelne Detail natürlich nicht, aber z.B. an die Meinungen in den Schulen über Frauen und wer in der Familie das Sagen hat, daran erinnere ich mich noch sehr gut.
Im großen und ganzen ging es eben um mangelnde Integration und teilweiseer Ablehunung unserer Gesetze.

Aber wie gesagt, nun warte ich gerne ab, bis du es auch geschaut hast und freue mich auf dein Statement.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 12:51
Habs nun selbst auch noch mal angeschaut (bzw. bin noch drüber). Ca um die Min. 16 herum wird es besonders interessant, was eben auch seitens der hiesigen Gesellschaft bezüglich Integration falsch gemacht wird.
Zum Beispiel, die Journalistin: "treten wir wirklich nicht genug für die Verteidigung unserer Werte ein"? Es ging darum, ob wir in manchen Bereichen ZU tolerant oder vielleicht sogar zu naiv sind (ja, das Wort "naiv" ist gefallen).

Hier noch mal für Mitlesende, welche nicht suchen möchten, um welches Video es geht: Beitrag von CosmicQueen, Seite 1.272


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:07
01.01.2018 , Seite 1273
Deutschland ist ein armes Land, es hat keine Kultur und keine Parallelgesellschaften.
Deutschland ist ein reiches Land, es hat Geld und Experten für alles.
Mal sehen was das neue Jahr bringt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:08
@Optimist
das Video ist hier auf eine Seite zurück, wenn man mitliest, dann erschliesst sich das. Mich irritiert wirklich, dass Du da immer Hilfestellung gibst, obwohl gar nicht nötig. Wer nicht weiß, worum es geht, der hat noch nicht einmal ein paar wenige Beiträge gelesen und könnte ja auch nachfragen. Zu unterstellen, das ständig Hilfe benötigt wird, um einer Diskussion zu folgen ist echt nervig.

Der Schluss ist interessant, ist es doch genau das, was ich immer sage: die Grenzen der Toleranz sind durch unser Grundgesetz bestimmt. Nur das wollen ja manche hier antasten oder halten es für nicht ausreichend.
Ansonsten konnte ich keine neuen Erkenntnisse gewinnen. Ist ja nicht so, dass man die Probleme, die es gibt, nicht kennen würde und sie liegen auf beiden Seiten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:12
@Optimist

Auf der anderen Seite zeigen Umfragen immer wieder, dass auch die Mehrheitsgesellschaft kein ausreichend großes Interesse daran hat, die Migranten zu integrieren: Vielmehr werden sie bis heute häufig als homogene Einheit von "Fremden" wahrgenommen und ausgegrenzt. Der Studie der Bertelsmanns-Stiftung zufolge lehnt die deutsche Mehrheitsbevölkerung Muslime und den Islam sogar "zunehmend" ab.

Da braucht sich dann auch keiner einziger Deutscher darüber zu wundern, warum Migranten sich eher mit ihres gleichen abgeben. Vielleicht würde es helfen Muslime nicht mehr als Fremde wahrzunehmen und nicht mehr jeden misstrauisch anzuschauen, der einen über den Weg läuft, @Optimist? Ich denke mal die wenigsten wollen ständig schräg von der Seite angeglotzt werden, oder siehst das auch schon wieder anders?
Optimist schrieb:Es ging darum, ob wir in manchen Bereichen ZU tolerant oder vielleicht sogar zu naiv sind
Welche Bereiche meinst Du genau?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:15
@Tussinelda
ich glaube dir, dass es dir nicht gefällt, wenn man es Mitlesenden einfacher macht, wenn also brisante Themen noch mal nach oben geholt werden.
Das tut aber hier eigentlich nichts zur Sache.

Nun zur Sache selbst:
Ja da sind wir einer Meinung, die Grenzen der Toleranz bilden das Grundgesetz (wird nur von verschiedenen Seiten nicht immer so praktiziert).

Du siehst es nun - wie mir scheint - hauptsächlich nur aus der einen Richtung.
Nämlich das GG darf seitens Asylgesetz nicht angetastet werden - bin ich ja auch einverstanden, bin halt nur für Veränderungen, welche mit dem GG vereinbar sind, Dublin anzuwenden ist für mich vereinbar.

Und ich sehe die Grenzen des GG eben auch vordergründig bezüglich Integration - eben das was in dem Video angesprochen wird.

Ja und es ist also alles sehr vielschichtig.
Die hiesige Gesellschaft (hauptsächlich die Politik) macht seine Fehler, ist z.T. zu tolerant oder sogar naiv (araab, schau das Video, dann weißt du was ich meinte).
Andererseits gibt's in der Bevölkerung z.T. zu wenig Toleranz und so mancher Migrant ist aber vielleicht auch nicht bereit, seine eigenen Werte zu überdenken (Frauenbild, Paschadenken usw...)

ALLE müssen an einer guten Integration arbeiten, leider tun es nicht alle, das ist das Problem was ich sehe.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:18
@Optimist
Ich habe ebenfalls keine neuen Erkenntnisse durch dieses Video gewonnen!
Schrieb ich doch erst gestern in einem anderen Thread:
Wenn man sich für einen Job bewirbt in einer Zeit, in der das Töten von einer Menschengruppe durch die damalige Regierung gewünscht war, wieso sollte man diese Leute heute verurteilen?
Meine Antwort:
Weil sie durch die Annahme diese Jobs Mörder wurden.
Dass sie das angeblich nicht erkannt haben wollen ist kein Strafmilderungsgrund!

Wer eigenes Recht über Universellen Humanismus stellt, der lädt Schuld auf sich.
Was soll meine Meinung daran ändern?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:20
Optimist schrieb:die Grenzen der Toleranz bilden das Grundgesetz
Völlig richtig!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:22
Optimist schrieb:ALLE müssen an einer guten Integration arbeiten, leider tun es nicht alle, das ist das Problem was ich sehe.
Alle müssen von mir aus nicht zwingend an einer gute Integration arbeiten. Denn einige können sowas ja schon von Natur aus sehr gut, was manche erst lernen müssen. Da liegt meiner Meinung nach der Hase im Pfeffer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:24
@eckhart
Weil sie durch die Annahme dieses Jobs zu Mördern wurden...
...
Was soll meine Meinung daran ändern?
du brauchst an deiner Meinung nichts ändern, verlangt sicher niemand.
Nur scheint mir deine Meinung etwas einseitig.

Wie ich schon schrieb, es ist sehr vielschichtig, es machen wohl ALLE Beiteiligten (auch manche Migranten - nur wegen Topic) ihre Fehler.

@plemplem
ich meinte auch nicht jeden einzelnen Menschen, sondern alle "Parteien" .
Aber nun kannst du dich ja wieder an dem Begriff "Partei" hochziehen, wenn du nun nicht weißt, was ich bezüglich der "Beteiligten" meine (aber doch mal noch eine kleine Hilfestellung: Politik z.B. ist solch eine "Partei" die ich jetzt meinte)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:26
Optimist schrieb:Du siehst es nun - wie mir scheint - hauptsächlich nur aus der einen Richtung.
ja klar...dann haste Du wohl die meisten meiner posts fehlinterpretiert würde ich sagen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:33
Optimist schrieb:ich meinte auch nicht jeden einzelnen Menschen, sondern alle "Parteien" .
Meinst du nicht auch, das es manchmal von Vorteil sein kann, gerade für dich, sich klar und deutlich auszudrücken, wen oder was du zum Beispiel mit “alle“ gemeint hast? Zumindest könntest durch diese Methode dein Ziel viel schneller erreichen, anstatt immer und immer wieder den anderen lang und breit erklären zu müssen, das sie dich nicht korrekt verstanden haben. Außerdem, wie steht man denn da, wenn man Fehler immer nur bei anderen sieht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:35
@Tussinelda
Gut, wenn auch du mit den im Video angesprochenen Punkten mitgehst (was geändert werden müsste...) ...
... ich mich dann also bezüglich deiner bisherigen Posts getäuscht hatte - dann finde ich das schön und nehme meine Vermutung zurück.

@plemplem
Manchmal setze ich vorraus, dass es aus einem Kontext klar hervorgeht, was gemeint ist.
Aber hast natürlich recht, das kann man nicht immer vorraussetzen und es können sich user auch mal täuschen - sh mein Beispiel oben. ;)
(aber ist doch schön, wenn man dann auch dazu stehen kann sich geirrt zu haben oder nicht? ;) ).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:37
eckhart schrieb: optimist schrieb:
die Grenzen der Toleranz bilden das Grundgesetz

Völlig richtig!
.... das jeden Tag von neuem ausgetestet wird, wie weit man sich straffrei davon entfernen kann.

Neujahrwünsche an die Politikerkaste, von einem, der nicht mehr dabei sein wollte.



melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:41
@Optimist

Was gibt es denn im diesem Video so alles zu sehen? Kannst du mir mal bitte eine kurze Zusammenfassung von dem Video posten, ich möchte mir das Video nämlich nicht ankucken, um dann festzustellen, dass ich nichts neues erfahren haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:44
@yenredrose
Das ist es :)
Völlig recht hat der Bosbach mMn (auch wenn es von der Bild kommt, ändert es für mich nichts am Inhalt).

Aber wer nun meint, es bringt etwas auf die "3 Affen" oder "Vogel-Strauß" zu machen, von mir aus.

@plemplem
du hattest es doch von @Tussinelda und @eckhart schon gelesen, das Video ist nichts neues.
beschreibt einfach nur die alten Tatsachen, dass viele junge Mulsime nicht im Sinne unseres GG erzogen werden, dass unsere Gesellschaft sich DIES zu tolerant und naiv anschaut.
Über die Folgen davon - wenn jemand seine Famile und deren Ehre (darum ging es auch) - vor das GG setzt, brauchen wir uns sicher nicht weiter unterhalten.

Und meine Meinung, dass alle Beteiligten (an gewissen Zuständen) etwas ändern müssten (aber leider ungenügend tun) kennst du ja nun auch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:45
Optimist schrieb:ich mich dann also bezüglich deiner bisherigen Posts getäuscht hatte - dann finde ich das schön und nehme meine Vermutung zurück.
wie oft habe ich mich aufs Grundgesetz bezogen und gesagt, es reicht aus, wenn jeder sich daran hält? Das es weder einems extra Wertekanons bedarf, noch irgendwelcher Ergänzungen oder gar Abschaffungen mancher Gesetze? Ich trete FÜR das Grundgesetz ein, immer, auch, dass sich daran gehalten wird. Ich wüsste nicht, wie man dies irgendwie missverstehen könnte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:47
tamarillo schrieb:01.01.2018 , Seite 1273
Deutschland ist ein armes Land, es hat keine Kultur und keine Parallelgesellschaften.
Deutschland ist ein reiches Land, es hat Geld und Experten für alles.
Mal sehen was das neue Jahr bringt.
Der Filmklassiker "Titanic" lief vor ein paar Tagen im Fernsehen.

@Realo
Realo schrieb:Zu unseren populistischen Freunden, die ihr soziologisches Wissen aus "welt.de" und "n-tv" beziehen, ließe sich Folgendes entgegnen:

Im November 2004 veröffentlichte die Redaktion von Spiegel Online ein Interview mit dem Historiker Klaus J. Bade. Darin brachte Bade zum Ausdruck, dass der Begriff Parallelgesellschaft Merkmale von Populismus aufweist. Er sagte:

„Parallelgesellschaften im klassischen Sinne gibt es in Deutschland gar nicht. Dafür müssten mehrere Punkte zusammenkommen: eine monokulturelle Identität, ein freiwilliger und bewusster sozialer Rückzug auch in Siedlung und Lebensalltag, eine weitgehende wirtschaftliche Abgrenzung, eine Doppelung der Institutionen des Staates. Bei uns sind die Einwandererviertel meist ethnisch gemischt, der Rückzug ist sozial bedingt, eine Doppelung von Institutionen fehlt. Die Parallelgesellschaften gibt es in den Köpfen derer, die Angst davor haben: Ich habe Angst, und glaube, dass der andere daran Schuld ist. Wenn das ebenso simple wie gefährliche Gerede über Parallelgesellschaften so weitergeht, wird sich die Situation verschärfen. Dieses Gerede ist also nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.“

Wikipedia: Parallelgesellschaft
Das hätte ich ja fast übersehen. Mein welt.de link ist doch nicht anstößig, ich kann leider aus einem Buch kaum zitieren

33361141z


https://bilder.buecher.de/produkte/33/33361/33361141z.jpg

Ich kann dir aber eine "Produktbeschreibung" zitieren:
Der Tod Hatun Sürücüs und das Geständnis ihres Bruders Ayhan haben bundesweit eine Debatte über Parallelgesellschaften ausgelöst. Das Gewaltverbrechen wurde zum Sinnbild für misslungene Integration. Wie aber konnte es zu der Tat kommen? Und wie beurteilt der Mörder sie heute, sechs Jahre danach? Erstmals und exklusiv mit den ARD-Autoren spricht er ausführlich über die Hintergründe und Umstände des Mordes. Andere, die zu Zeugen des Geschehens wurden, schildern ihre Sicht der Dinge: die beste Freundin des Opfers, Hatuns großer Bruder, der polizeilich gesucht wird, die Kronzeugin im Prozess, die seitdem mit neuer Identität im Zeugenschutz lebt... Ein Buch, das zu verstehen sucht.
https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/ehrenmord/deiss-matthias-goll-jo/products_products/detail/prod_id/33361141/

Wenn dir die Rezension der "Süddeutschen Zeitung" besser gefällt?
Die Ordnung der Familie

Aus der Parallelgesellschaft: Die Autoren Matthias Deiß und Jo Goll haben die Hintergründe des „Ehrenmords“ an Hatun Sürücü aufgearbeitet

Diese zwei Fotos haben die Integrationsdebatte in Deutschland geprägt. Das eine zeigt eine dunkelhaarige Frau im Blaumann, in der Hand eine Bohrmaschine. Die angehende Elektroinstallateurin Hatun Sürücü. Auf dem zweiten sieht man eine Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof. Auf dem Boden, bedeckt mit einem Tuch, die Leiche von Hatun Sürücü.

Zwischen diesen beiden Bildern liegt der Versuch einer jungen Türkin, zu arbeiten und ein Kind zu erziehen. Zu lieben, wen sie will, und zu glauben, was sie will. Es ist Hatun Sürücü nicht gelungen. Am 7. Februar 2005 schoss ihr Bruder Ayhan ihr dreimal in den Kopf. Sie wurde 23 Jahre alt. Das Verbrechen löste eine beispiellose Diskussion über die sogenannte Parallelgesellschaft aus. Es brachte Politiker dazu, die seltsamsten Sachen zu sagen. So forderte der Berliner Innensenator die gesamte Familie Sürücü auf, das Land zu verlassen, auch die minderjährigen Töchter und diejenigen, die einen deutschen Pass hatten. Als gebe es eine Sippenhaftung.

Nun haben die Autoren Matthias Deiß und Jo Goll vom RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) den Faden wieder aufgenommen. Sie lassen die politische Diskussion links liegen und recherchieren dort, wo es am ehesten Erklärungen gibt: am Ort der Tragödie, in der Familie. Sie haben den Weg der Sürücüs verfolgt, von den Dörfern Anatoliens, wo die Sürücüs Hirten waren, bis zum Kottbusser Tor, wo die Familie zu elft in einer Vier-Zimmer-Wohnung lebte. Sie haben mit Verwandten gesprochen, mit Behörden und Freundinnen von Hatun.
Und sie haben Ayhan Sürücü getroffen, der derzeit in Berlin seine Jugendstrafe absitzt. Ayhan kochte Tee für die Journalisten und redete. Von der Therapie und der Tischlerlehre im Gefängnis. Davon, dass er in Berlin nie einen deutschen Freund hatte. „Den ersten hab ich hier im Knast kennengelernt.“

[...]

Herausgekommen sind eine ARD-Dokumentation über einen jungen Mörder und das Buch „Ehrenmord – Ein deutsches Schicksal“. Anders als in dem knappen Film ist in dem Buch Platz für die Zwischentöne. Für die vielen kleinen Details und unglücklichen Verkettungen, die zu dem Verbrechen geführt haben. „Ehrenmord“ ist das so erschütternde wie erhellende Porträt einer Familie.

Da ist der strenggläubige und depressive Vater, der selten anwesend ist. Die Mutter, die neun Kinder großzieht und kaum Deutsch spricht. Die älteren Brüder Alpaslan und Mutlu. Der eine versucht sein Glück in der Gastronomie, der andere in der Religion. Tochter Hatun wird mit 16 aus dem Gymnasium genommen und in der Türkei mit einem Cousin verheiratet. Sie wird schwanger. Nach einem Jahr scheitert die Ehe, Hatun kehrt zu ihrer Familie zurück. Ayhan schließlich, der jüngste Bruder, ist mit seinen 16 Jahren für die Familie verantwortlich. Er wacht über die Schwestern, vertritt Vater und Mutter bei Elternabenden.

Behutsam zeichnen die Autoren die Dynamik dieser Familie nach. Wie alle versuchen, ihren Weg zu finden und dabei scheitern. Der Vater rackert sich in einer Großbäckerei ab, fasst in Deutschland aber nie Fuß. Mutlu will die Werte seines Vaters übernehmen, wird zum Islamisten, der auch in der Türkei im Abseits steht. Die Autoren haben ihn in Istanbul getroffen, mit langem Vollbart, über die Scharia schwadronierend. Hatun wiederum will es in Deutschland schaffen, in einem Männerberuf und als Alleinerziehende, und sie bricht mit allem, was der Familie heilig ist.

[...]

Zu Wort kommt auch ein kurdischstämmiger Abgeordneter der Linkspartei, der eine gespenstische Vermittlerrolle spielt. Er wird in Familien gerufen, wenn ein Ehrenmord bevorsteht. Dann sitzt er mit Männern zusammen, die im deutschen Exil die mittelalterlichen Werte konserviert haben, über die man in den Herkunftsländern längst hinweg ist. Der Politiker sagt, dass sich oft eine friedliche Lösung finden lasse. Die Männer und Brüder lassen ihre Töchter oder Schwestern in Ruhe, die sich wiederum im Gegenzug von der Familie fernhalten. Der Abgeordnete glaubt, ein Teil der Tragödie sei Hatuns Wunsch gewesen, von den Sürücüs so angenommen zu werden, wie sie war.
https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/ehrenmord/deiss-matthias-goll-jo/products_products/detail/prod_id/33361141/

Es gibt neben "Populismus" noch ein Wort mit P als Anfangsbuchstaben. Es hört mit a auf.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:49
Optimist schrieb:Und meine Meinung, dass sich alle Beteiligten an gewissen Zuständen etwas ändern müssten (aber leider ungenügend tun) kennst du ja nun auch.
Weißt du wie du das nennen würdest? Nein? Ich weiß es aber. Du würdest es Wunschdenken nennen, was ich zugegeben auch so sehen würde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

01.01.2018 um 13:51
@kofi
zu deiner Buchzusammenfassung:
... wie beurteilt der Mörder seine Tat nach 6 Jahren...
Das würde mich jetzt sehr interessieren, könntest du das bitte mal kurz schildern?


@plemplem
Ja ist leider wirklich Wunschdenken.
Von Wunschdenken leben halt viele hier in D - auch was die Aufnahme von Flüchtlingen und Migranten betrifft (aber ist ein anderes Thema)


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt