Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.772 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:42
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Darum gehts auch in dem Artikel, der BKA-Bericht erschien ja darauf.

Ich finde das interessant, da sobald ein Asylbewerber ein schweres Gewaltverbrechen begeht, direkt immer eine größere Anzahl an Demonstranten für ein "buntes Deutschland" wirbt und so tut als wäre das rechtsextreme Spektrum das größte Problem in unserer Gesellschaft und die Opfer von Verbrechen durch "Zuwanderer" keinen von diesen Leuten interessiert.
Aber bezieht sich de rLink auf die PKS? Steht da nicht.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:45
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber bezieht sich de rLink auf die PKS? Steht da nicht.
Ja, tut er, klick doch auf den Link in dem Artikel, du wirst auf den BKA-Bericht im Kontext von Zuwanderung weitergeleitet


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:47
@shotgun_arti

Und wo im bericht steht das? Ich hab es nicht gefunden.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:49
Zitat von shionoroshionoro schrieb: Und wo im bericht steht das? Ich hab es nicht gefunden.
Auf Seite 54 der hochbrisanten Veröffentlichung
"hochbrisanten Veröffentlichung" ist extra rot markiert und unterstichen


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:49
@shotgun_arti

Jo, und wenn du drauf klickst kommt ein Link zu einer sehr langen PDF datei, in der die behauptung (ich hab gesucht) soweit ich das sehe gar nicht gedeckt wird.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:52
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Jo, und wenn du drauf klickst kommt ein Link zu einer sehr langen PDF datei, in der die behauptung (ich hab gesucht) soweit ich das sehe gar nicht gedeckt wird.
Haha, es ist wohl nicht meine Aufgabe dir alles vorzukauen, du hast die Quellen, such dir die Stellen heraus


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:53
@shotgun_arti

Nein ich hab keine Quelle bekommen. Ich habe die behauptung bekommen, dass die Quelle eine Aussage belegt, die weder du noch ich darin finden können.

Ich kann auch wilde aussagen aufstellen, dir ein 2000 Seiten PDF schicken und sagen, dass sie darin zweifelsfrei bewiesen werden.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:54
Zitat von KukurmaKukurma schrieb:Und Deutschland wird nicht ausländerfeindlich durch die AfD, sie wird ausländerfeindlicher mit jedem Arschloch der hier her kommt und "Asyl, Asyl" ruft und sich dann hier austobt und uns hier alles kaputt macht was unsere Großeltern, Eltern, wir uns aufgebaut haben. Deswegen müssen wir reden, denn wir haben hier ein Problem. Und mit diesen Jungs außer Rand und Band hier die sich wie in diesem Fall verhalten, meine Güte, was ziehen wir hier groß. Das geht so nicht!
Danke für deine deutlichen Worte!!! Insgesamt mit einer der besten Beiträge, die ich hier je gelesen habe.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:55
@Kukurma

Ein wirklich wohltuender Post.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:55
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein ich hab keine Quelle bekommen. Ich habe die behauptung bekommen, dass die Quelle eine Aussage belegt, die weder du noch ich darin finden können.

Ich kann auch wilde aussagen aufstellen, dir ein 2000 Seiten PDF schicken und sagen, dass sie darin zweifelsfrei bewiesen werden.
Zitat aus dem Artikel: Die bezeichnenden Sätze befinden sich auf Seite 54 der Studie, die der „Wochenblick“ genau unter die Lupe genommen hat.

Schau nochmal in die Datei, das dürftest auch du hinbekommen, ich sehe da auf Seite 54 genau das was in dem Artikel steht.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:56
@Kukurma

Auch danke für diesen Beitrag. Und ich gebe dir Recht darin, dass das ein großes Problem ist.
Dass eben die deutschen Stellen, die zuständig sind für Bildung, Integration und Familie oft eben leider keine Ahnung davon haben, wie Familien aus vestimmten Regionen ticken und dann eben mit ihrem Standardprogramm nicht weit kommen.
Ohne, dass da auf einer der beiden seiten wirklich böser wille herrscht sogar.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:56
@Kukurma
Danke für deine ehrliche Meinung! Nur habe ich die Befürchtung dass sie genau die, die hier gar keine Probleme sehen nicht interessieren wird.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 20:58
@shotgun_arti
Aus dem PDF Seite 54:
Wie in diesem Kapitel eingangs dargestellt, wurden im Jahr 2017 insgesamt 46.057 Asylbewerber/Flüchtlinge als Opfer von Straftaten registriert.
Im gleichen Jahr wurden insgesamt 95.148 Personen Opfer von Straftaten, bei denen mindestens ein Zuwanderer tatverdächtig war (darunter 3.784 Opfer von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung und 497 Opfer von Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen).
Aus deinem link:
In Deutschland werden laut einer aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts durchschnittlich pro Tag über 100 Bürger Opfer von Verbrechen, die von Zuwanderern begangen werden.

2017 gab es knapp 40.000 deutsche Opfer von Straftaten durch vermeintlich „Schutzsuchende“ – fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation.

Auf Seite 54 der hochbrisanten Veröffentlichung steht zu lesen: „Unter den insgesamt 95.148 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 39.096 Deutsche und damit deutlich mehr als noch im Vorjahr (2016: 31.597). Der Anteil der Deutschen liegt somit bei 41 %.
Also das steht da nicht im PDF drin.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:05
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Also das steht da nicht im PDF drin.
Was genau steht da nicht drin? Die letzten beiden Absätze, die du zitiert hast, stehen da wohl ganz klar so drin.
Meinst du das mit den über 100 Bürgern?

Das ist der Durchschnitt der Zahl, ist doch wohl klar ersichtlich.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:09
@shotgun_arti

Jetzt habe ich gefunden, was die meinen (undzwar an einer anderen stelle, das was ich zitiert habe sagt das nun wirklich nicht aus, ich finde es lustig, dass du denkst, das täte es 0.0).

HIer mal das komplette:
Unter den insgesamt 95.148 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 39.096 Deutsche und damit deutlich mehr als noch im Vorjahr (2016: 31.597).
Der Anteil der Deutschen liegt somit bei 41 %. Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 112 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war (2016: 86). 13 Opfer wurden dabei getötet. Im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 2.706 Deutsche Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Zuwanderer und somit deutlich mehr als noch im Vorjahr (2016: 1.190). Insgesamt waren 72 % der Opfer von Sexualdelikten mit tatverdächtigen Zuwanderern deutsche Staatsangehörige.

Fallkonstellation: Zuwanderer tatverdächtig - Opfer Asylbewerber/Flüchtling 33 % der insgesamt 95.148 Opfer von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern war ebenfalls Asylbewerber/Flüchtling. Es wurden 30.946 Asylbewerber/Flüchtlinge als Opfer registriert - etwa so viele wie im Vorjahr (2016: 31.459). Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 230 Asylbewerber/Flüchtlinge einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war und damit mehr als im Vorjahr (2016: 197). 38 Opfer wurden getötet. Bei den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 380 Asylbewerber/Flüchtlinge Opfer einer Tat mit mindestens einem tatverdächtigen Zuwanderer und damit ebenfalls mehr als im Jahr 2016 (270 Opfer).
Fallkonstellation: Deutscher tatverdächtig - Opfer Asylbewerber/Flüchtling Wurde ein Asylbewerber/Flüchtling Opfer einer Straftat, waren in 15 % der Fälle Deutsche tatverdächtig (6.832) - deutlich mehr als noch im Vorjahr (2016: 4.326; 10 %). Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen wurden 38 Asylbewerber/Flüchtlinge Opfer von Taten, an denen mindestens ein Deutscher beteiligt war (2016: 28). Kein Opfer wurde getötet. Im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 74 Asylbewerber/ Flüchtlinge Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Deutschen und somit erheblich mehr als noch im Vorjahr (2016: 31).
Nur damit wir jetzt genau wissen, worüber wir reden. Was findest du an diesen Zahlen Problematisch?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:12
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nur damit wir jetzt genau wissen, worüber wir reden. Was findest du an diesen Zahlen Problematisch?
Ach du hast es gefunden, genau das was ich vorher schon alles geschrieben habe.

"Ich finde das interessant, da sobald ein Asylbewerber ein schweres Gewaltverbrechen begeht, direkt immer eine größere Anzahl an Demonstranten für ein "buntes Deutschland" wirbt und so tut als wäre das rechtsextreme Spektrum das größte Problem in unserer Gesellschaft und die Opfer von Verbrechen durch "Zuwanderer" keinen von diesen Leuten interessiert."


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:14
@shotgun_arti

Sehe ich nicht, dass dem so ist. Asylbewerber begehen oft genug schwere Straftaten, und meist wird das dann auch so gehändelt, eben als schwere, erschreckende straftat, über die man sich aufregt.

Die gegenbewegung entsteht aus der angst, dass solche taten auf alle asylbewerber zurückfallen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Sehe ich nicht, dass dem so ist. Asylbewerber begehen oft genug schwere Straftaten, und meist wird das dann auch so gehändelt, eben als schwere, erschreckende straftat, über die man sich aufregt.
Sehe ich schon, da wie der Artikel auch dargelegt hat, dass Übergriffe von "Schutzsuchenden" auf Deutsche 6 mal höher sind als andersrum, doch davon wollen gewisse Leute nichts wissen.
Also gibt es 6 mal so viele Opfer unter Deutschen und die einzige Sorge ist, dass man Asylbewerber pauschalisieren könnte? Irgendwie lächerlich


melden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:18
@shotgun_arti

Das steht da nicht.
Da wird ja sogar nur mit den übergriffen von Deutschen auf asylbewerbern verglichen, nicht mit gewalttaten von Deutschen insgesamt.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

23.06.2018 um 21:18
Außerdem war deine aussage ja, es gebe andauernd demos wenn ein asylbewerber ne schwere straftat begeht. Das war es, was ich nicht sehe.


melden