Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.344 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

08.09.2021 um 20:18
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:bei der Aussage von @Cpt.Germanica ging es gar nicht darum, dass Frauen sich nicht sicher fühlten, sondern dass ein Vater seine erwachsenen (also mittlerweile ja mind. 24jährigen) Töchter nach 20 Uhr nicht mehr mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren LÄSST. Nur der Genauigkeit halber.
Es geht um ein verändertes Sicherheitsgefühl von Teilen der Bevölkerung, dass sich z. B. in dem Verhalten besagten Vaters ausdrückt, aber auch in der Wahrnehmung mancher Frauen. Um ganz genau zu sein.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Ich kann nur vermuten das eine Frau mit demselben Sicherheitsgefühl ihre Kinder ebenso behandelt.
Eben.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

09.09.2021 um 10:15
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Es geht um ein verändertes Sicherheitsgefühl von Teilen der Bevölkerung, dass sich z. B. in dem Verhalten besagten Vaters ausdrückt, aber auch in der Wahrnehmung mancher Frauen. Um ganz genau zu sein.
Es gibt auch diese Kasper, die behaupten wir hätten hier in Deutschland seit 2015 bürgerkriegsähnliche Zustände. Die Frage ist halt immer, was man für Forderungen aus solchen gefühlten Wahrheiten ableitet und ob man das überhaupt zulassen sollte.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

09.09.2021 um 21:05
Der Mörder einer Abiturientin wurde verurteilt, das Gericht erkannte zwar Heimtücke, aber keine niederen Bewegründe, für einen Laien schlecht nachzuvollziehen.
Das Urteil folgt weitestgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
Mir tun die Eltern unendlich leid, weil das Verbrechen absolut sinnlos scheint. Gründe für den Mord bleiben Spekulation.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_90770200/19-jaehriger-fuer-mord-an-freundin-verurteilt.html


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

09.09.2021 um 21:13
@MajorQuimby
Vermutlich wirst du gleich gefragt warum du das es hier postest. Es ist ja nicht ersichtlich ob es sich überhaupt um einen Migranten handelt.
Ich finde das Urteil gut. Könnte länger sein aber auch das würde den Eltern ihr Kind nicht zurückbringen.
Ja ich weiß deutsche machen das auch. Und rechte auch.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

09.09.2021 um 21:17
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Es ist ja nicht ersichtlich ob es sich überhaupt um einen Migranten handelt.
Es handelt sich um einen jungen Mann mit palästinensischen Wurzeln, insofern ist der Bezug wahrscheinlich gegeben.
Der 19-jährige Deutsch-Palästinenser muss sich vor dem Landgericht Lüneburg wegen des Todes seiner 19-jährigen Freundin Jana D. verantworten
Link

Der Täter hatte ein Geständnis abgelegt.
Fares A. beschrieb den Tatabend im Auto und den Streit mit Jana D., der die Situation eskalieren ließ: „Sie warf mir vor, ich sei egoistisch und unzuverlässig. Außerdem sagte sie, dass es im Bett nicht so läuft, wie sie es sich vorstellt.“ Da brannten bei Fares A. offenbar die Sicherungen durch.
Der 19-Jährige mit akkuratem Kurzhaarschnitt, gekleidet in ein weißes Hemd, Jeans und Turnschuhen, weiter: „In der Türablage lag ein Messer. Mir wurde schwarz vor Augen. Ich bin erst wieder zu mir gekommen, als ich merkte, was ich getan habe.“ Und weiter: „Ich kann nicht verstehen, dass ich die Kontrolle verloren habe.“ Rückblick: Aus Wut soll Fares A. Mitte Januar im Auto insgesamt 43 Mal auf die Abiturientin eingestochen und eingeschlagen haben. Vor allem ihre rechte Körperhälfte war stark verletzt, weil sie an dem Abend auf der Fahrerseite saß.
Rechtsmediziner Professor Sven Anders (50) stellte tiefe Schnitte in den Handgelenken fest, die sogar Sehnen durchtrennten. Außerdem habe die Schülerin einige Abwehrverletzungen an den Händen aufgewiesen – sie habe wohl versucht, ins Messer zu greifen.



1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

09.09.2021 um 21:19
@Kreuzbergerin
Weiß ich. Aber in dem Link von @MajorQuimby
Stand davon nichts. Außer ich hab es übersehen dann hab ich natürlich nichts gesagt.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 05:43
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:In der Türablage lag ein Messer.
Quelle: dein Link/Bild.
Also ich bin eigentlich ständig mit dem Auto unterwegs und habe in der Türablage kein Messer.
Außerdem war sie am Lenker, daher „muss“ das Messer auf der rechten Seite gewesen sein.
Wer ein Messer im Auto mitnimmt, wer tut es auf der rechten Seite?
Sehr unglaubwürdig, das hätte besser geklärt werden sollen woher das Messer kommt.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 07:02
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Gründe für den Mord bleiben Spekulation.
Ich muss mich korrigieren, der Grund für den Mord scheint Kritik an dem Verhalten des Täters zu sein.

Erklärt aber auch nicht, wiesodas Gericht keine niederen Beweggründe sah, oder könnnen die einfach nicht bewiesen werden?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 08:02
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Also ich bin eigentlich ständig mit dem Auto unterwegs und habe in der Türablage kein Messer.
@Abahatschi
Dass das Messer in der Türablage lag, ist eine Aussage aus dem Geständnis des Täters. Der Richter sah es aber als erwiesen an, dass Fares A. das Messer zur Tat mitbrachte.
Es ist der 18. Januar. Der Todestag von Jana. Der Richter ist sich sicher, was an diesem Tag in Lüneburg passiert ist: Fares A. holt seine Freundin Jana von der Arbeit ab. Im Rucksack hat er ein 23cm langes Küchenmesser. Gegen 22 Uhr halten sie auf einem Parkplatz und reden. Worüber genau, ist nicht bekannt. Aber der Richter sagt: "Sicher ist, dass eine schwere Provokation von Jana auszuschließen ist". In diesem Zusammenhang weinen Janas Vater und ihre Schwester. Laut Urteilsverkündung soll Fares A. dann mehrfach auf den Kopf der 19-Jährigen eingeschlagen und mehr als 40 Mal mit dem Messer auf sie eingestochen haben. Der Richter dazu: "Es war ein ungleicher Kampf. Jana starb binnen weniger Minuten."
RTL
Zitat von MajorQuimbyMajorQuimby schrieb:Ich muss mich korrigieren, der Grund für den Mord scheint Kritik an dem Verhalten des Täters zu sein.
Das Motiv konnte wohl nicht ganz geklärt werden. Der Richter legte dem Angeklagten nahe, der Familie des Opfers nach Rechtskraft des Urteils die Umstände der Tat zu gestehen, die vor Gericht nicht geklärt werden konnten, dazu gehört das genaue Motiv.

Die Behauptung, dass das Opfer den Täter zu der Tat provoziert habe, ließ das Gericht nicht gelten.
Daraufhin entgegnete der Richter: "Sie wissen was geschehen ist, sie erinnern sich ganz genau, daran hat die Kammer keinen Zweifel." Und ein letzter Rat des Richters: "Wenn ihnen die Gefühle der Angehörigen von Jana irgendwas wert sind, dann müssen sie spätestens nach Rechtskraft des Urteils sagen, was los war. Das sind sie der Familie schuldig".



melden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 09:18
Hat das Gericht festgestellt, dass der Mord etwas mit der Herkunft zu tun hatte? Dem Migrationshintergrund? Deswegen werden die Taten doch hier gesammelt, wegen dem Migrationshintergrund, dann müsste der ja auch eine Rolle spielen.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 09:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hat das Gericht festgestellt, dass der Mord etwas mit der Herkunft zu tun hatte? Dem Migrationshintergrund?
Ist das Aufgabe eines Gerichtes das festzustellen? Ich kenne es nicht als Teil der Prozessordnung.
Alles andere ist Meinungsfreiheit es genau hier zu posten und mit Hausrecht kann es die Verwaltung löschen.
Was stört Dich eigentlich?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 09:58
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Deswegen werden die Taten doch hier gesammelt, wegen dem Migrationshintergrund,
Es geht einfach um Migrantengewalt in Deutschland, ob dieser ein Grund für die Tat ist, kann dann ja diskutiert werden, somit ist das schon im richtigen Thread


melden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 10:02
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ist das Aufgabe eines Gerichtes das festzustellen? Ich kenne es nicht als Teil der Prozessordnung.
warum ist es denn dann relevant für euch, in diesem Fall, dass der Täter einen Migrationshintergrund hat?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 10:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:warum ist es denn dann relevant für euch, in diesem Fall, dass der Täter einen Migrationshintergrund hat?
Es hat schon mein Interesse wer am meisten Mist verübt.
Umstände waren vor ein paar Jahre allerdings auch verdammt hart, vor viele flüchtlinge.

Aber gebe zu das ich nicht enttäuscht bin wenn alles sich in grenzen hält.
Und auch unser ausländische Mitmenschen doch ziemlich gut dabei wegkommen.
Was ich auch irgendwie annehme in die meiste fälle.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 11:31
@Tussinelda
Also, ich schreibe hier nur für mich.
Als Ausländer bin sehr froh über die „Eigenwerbung“, das färbt ja gar nicht auf mich ab.
Es fragt mich auch keiner ob bei „uns“ so was normal ist, ich bin sehr begeistert wenn ich die gleiche Nationalität in der Zeitung lese.
Ich danke Dir sehr für die Unterstützung, mit wäre es eigentlich am liebsten wenn es keinen Anlass dazu gäbe.
Kriminalität hat nichts zu tun mit „besseres Leben haben wollen“, Straftaten gegen Menschen nichts mit „Schutz suchen“.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

10.09.2021 um 11:50
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hat das Gericht festgestellt, dass der Mord etwas mit der Herkunft zu tun hatte? Dem Migrationshintergrund? Deswegen werden die Taten doch hier gesammelt, wegen dem Migrationshintergrund, dann müsste der ja auch eine Rolle spielen.
Die Tat lässt einen Schluss auf eine frauenfeindliche Einstellung zu und diese lässt sich öfter in manchen Kulturkreisen beobachten. Leider ist das wieder eine Tat, die sehr gut zu einem bestimmten Muster passt.
Man möchte gerne Gefahren für seine Familie und sich im Vorfeld abschätzen und vermeiden. Und Gefahren kann man meist anhand von Mustern und Risikoabschätzung vermeiden. Dass einige dabei übers Ziel hinausschießen, ist kein Geheimnis.

Wir brauchen uns auch nicht über eine "reale" Gefahr auf Basis der Kriminalstatistiken unterhalten und darüber, wie gering diese Gefahr ist, die von Migranten ausgeht.

Kriminalstatistiken können einen Hinweis auf das Zusammenleben liefern, sind aber bei weitem nicht ausreichend für die Bewertung von Integrationserfolgen. Es gibt natürlich viele positive Beispiele, aber genauso gibt es viele negative Erfahrungen, die nicht in irgendwelchen Statistiken oder Kriminalstatistiken auftauchen.

So würde ich bspw. meine Tochter vor Migranten warnen, denn die Gefahr, dass sie nachher unglücklich aus der Beziehung gehen könnte ist höher. Dabei geht es in erster Linie nicht darum, dass sie getötet werden könnte. Die Chance, dass sie sich nicht frei entfalten kann und von ihrem Partner mit Migrationshintergrund unterdrückt wird ist sehr hoch. Insbesondere Migranten aus dem muslimischem Kreis befinden sich in einem Teufelskreis. Sie werden oft selbst Opfer von Gewalt im Kindesalter. Es ist kein Geheimnis, dass diese Personen wiederum selber gewalttätig werden. Männlichkeits- und Kulturnormen werden mit Hilfe von Gewalt eingebläut.

Einen Indiz bieten die hohen Zahlen der häuslichen Gewalt in Migrantenfamilien.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

16.09.2021 um 14:45
Jugendlicher soll Terroranschlag auf Synagoge geplant haben
Staatsschützer durchsuchen die Wohnung eines jungen Syrers: Nach SPIEGEL-Informationen soll der 16-Jährige eine Sprengstoffattacke vorbereitet haben. Er und drei weitere Verdächtige wurden festgenommen.
Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/hagen-jugendlicher-soll-terroranschlag-auf-synagoge-geplant-haben-a-142b7351-5443-4d51-a4a9-dfabd8fc50bb
Der Partnerdienst warnte demnach vor einem mutmaßlichen Islamisten in Deutschland, der sich im Internet verdächtig verhielt. Nach SPIEGEL-Informationen soll der Extremist in einer überwachten Kommunikation mit einem Chatpartner von einem Sprengstoffanschlag auf eine Synagoge gesprochen haben. Die Ermittlungen führten zu dem 16-jährigen Syrer, der in Hagen in einer Wohnung mit seinem Vater lebt.
Quelle:


https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hagen-herbert-reul-spricht-von-islamistisch-motivierter-bedrohungslage-a-2b876d2e-35aa-40eb-b589-dfdf780ca4a8

Das erinnert an den Anschlag in Halle. Zum Glück wurde hier schnell gehandelt.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

16.09.2021 um 17:18
Echt krass..erst 16 Jahre.In dem Alter hab ich grade Bravo Hits gehört, meinen ersten Fernseher bekommen und den unerreichbaren Mädels hinterhergeguckt.Wie kann man so jung schon so indoktriniert und kopfgewaschen sein? Macht echt nachdenklich.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

16.09.2021 um 18:04
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:.Wie kann man so jung schon so indoktriniert und kopfgewaschen sein? Macht echt nachdenklich.
Naja, gerade weil so jung.
Kinder sind sehr gut manipulierbar.
Viele durchschauen aber irgendwann das Spiel und möchten eigene Bewertungen vornehmen wenn der Reifegrad es zulässt - zum Beispiel Trennungskinder die von einem Elternteil manipuliert wurden.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

16.09.2021 um 18:09
@Vymaanika
Ich hab versucht gegen Stromzaun an ner Weide zu pinkeln in dem Alter und hatte anderes im Sinn gehabt. ;)

Vielleicht sollte man die Zuwanderung neu überdenken.
Nicht Deutschland selbst ist rechtsradikaler geworden, sondern durch Zuwanderung ist es anders geworden.
Was ich wiederum absolut nicht Verstehen und auch nicht Nachvollziehen kann, wenn ich als Staat den Kampf gegen Rechts fördern will, wieso werden die NSU Akten, weit über 100 Jahre verschlossen?
Was, kann da drin geschrieben sein, was man nicht Lesen darf?
Was man nicht eh schon durch die Medien weiss?

Oder, steckt doch mehr dahinter?


melden