Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.342 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 01:58
@ Johannes620

da gabs durchaus mehrere Vorkommnisse, liegt aber auch bisschen länger zurück, ich weiß wo einmal rechtsradikale das Fanheim gestürmt haben am Osterdeich und auf linke Werder Ultras losgegangen sind oder ein Vorfall in Bochum, wo Werder Fans einige Nazis aus dem Werder Block mehr oder weniger rausgeschmissen haben, wie gesagt, weiß jetzt nicht genau welches Ereignis du meinst ? ;-)
Zitat von Johannes620Johannes620 schrieb:Das stimmt doch so nicht. Die meisten Deutschen sehen Muslime nicht negativ
Es ist ein schwieriges Thema weil diese Gruppenvergewaltigungen zurecht so ein prekäres Thema sind, dass schnell ein "die" daraus entsteht, und das bleibt bei den Menschen in den Köpfen.

Aber "die" war in der Weltgeschichte immer schon das größte Problem, aber es war und bleibt immer die einfachste Lösung.

Was kann ein Mensch für die Tat eines anderen, auch wenn es der eigene Bruder ist, bleibt es sein Verschulden und nicht meins.

Das wollen aber viele nicht wahrhaben.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 02:10
Zitat von werderbwerderb schrieb:Was kann ein Mensch für die Tat eines anderen, auch wenn es der eigene Bruder ist, bleibt es sein Verschulden und nicht meins.
Das ist genau der Punkte, alle ordentlichen können nichts für die Taten. Sobald die weg sind ist doch auch Ruhe. Das immer mal wieder einer eine Tat begeht der vorher nicht auffällig war wird geschehen. Das ist normal und kommt überall vor.
Das Kernproblem sind die Wiederholungstäter. Die stiften den ganzen Unfrieden. Ich verstehe auch einfach nicht warum man für die Partei ergreift und sie unbedingt hierbehalten möchte.
An den Wiederholungstätern entfacht sich der "Volkszorn". Die sind ja auch für ihre Taten verantwortlich, es flüstert ihnen doch keiner zu mach mal.
Die müssen nach dem Asylgesetz ausgewiesen werden. Und in den Staaten woves die Todesstrafe als Abschiebehemmis gibt muss diplomatisch vereinbart werden das er nicht für Taten die er bisher verübt hat hingerichtet wird. Wenn er dann eine weitere dort begeht, sein


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 02:20
@ Johannes620

hast du perfekt geschrieben, sehe ich genau so.

Bei solchen schlimmen Sachen direkt hart handeln, somit verhindert man auch teilweise weitere Taten aus diesem Täterkreis durch Abschreckung.

Gute Nacht dir :)


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 02:21
Dir auch


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 09:25
Zitat von frankysinatrafrankysinatra schrieb:Ich fürchte, dieser völlig unpolitische(!) und richtige Ansatz könnte hier auf jeder Diskussionsseite immer und immer wieder wiederholt werden. BILD und bekannte politische Kreise werden aber immer wieder Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller einfangen...
Ich war ganz überrascht. Die BILD hatte zumindest zuerst die "Party- und Eventszene" als das benannt was sie ist.

Während die Qualitätsmedien die Menschen diesbezüglich absichtlich getäuscht haben.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 09:34
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und? Was meinst Du denn, was da passiert?
Die Chance aus einer Gruppe heraus belästigt zu werden beträgt (mittlerweile) 100%.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 10:24
Zitat von werderbwerderb schrieb:Dieses Thema ist eine enorme Stigmatisierung die Millionen Menschen betrifft, man behandelt bestimmte Straftaten als gesellschaftliches Problem sobald es von Muslimen ausgeht Gruppenvergewaltigungen, Clans etc. sobald man aber selber Täter wird, sind es Einzelfälle meine Frage ist, ob das so normal ist, ich weiß es nicht.
Ist normal. Wenn irgendwo eine Flüchtlingsunterkunft angezündet wird, rechtsradikale Stress machen oder jemand rassistisch angegangen worden ist, gibt es ja auch immer Sondersendungen über die Fremdenfeindlichkeit der Deutschen oder zumindest der Ostdeutschen als Gesamtheit.
Wenn jemand an der Stelle mit "Einzelpersonen oder Einzelfällen" kommt und der Erklärung, dass ja der Großteil der Deutschen nicht so drauf sind, kann man sich sicher sein, dass derjenige den Vorwurf an den Kopf geworfen bekommt, diese Taten entschuldigen oder relativieren zu wollen.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 10:39
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:echt, es gibt patriarchalisch geprägte Kulturen? Wieso machen wir den zugewanderten Menschen nicht klar, dass hier NICHT ihr gewohnter Kulturkreis ist, zb mittels Vermittlung einer Leitkultur?
vielleicht verdrehst Du nicht mein Zitat, sondern betrachtest es in dem Kontext, in dem es geschrieben wurde? Wäre Dir das möglich?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Kennst du andere tatbegünstigende Motive arabischstämmiger Täter die nicht ihren Ursprung in der patrialisch geprägten Kultur haben?
Zum Beispiel die Gruppenvergewaltigungen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was ist mit den Gruppenvergewaltigungen? Haben die nicht ihren Ursprung in der patriarchalisch geprägten Kultur? Oder in welchem Zusammenhang führst Du diese jetzt an? Ich verstehe den post nicht ganz diesbezüglich.
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Die Chance aus einer Gruppe heraus belästigt zu werden beträgt (mittlerweile) 100%.
lächerlich, dafür musst Du Belege bringen, ansonsten ist das einfach eine Lüge. Und eine widerliche, hetzerische noch dazu.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 10:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:lächerlich, dafür musst Du Belege bringen
Erinnert mich an meine Freundin, die auf der Wache mit genau diesem Argument von der Polizei konfrontiert wurde als Sie Anzeige erstatten wollte. Ist aber schon 5 Jahre her, wird mittlerweile imo menschlicher gehandhabt.
Schwieriges Thema.
Unbelegt, nicht belegbar: in meiner Stadt gibt es eine Straße (1, nicht alle Straßen) in der man zu 100% aus Gruppen heraus belästigt wird, jedesmal.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:04
@behind_eyes
ich lebe in Frankfurt, ich bin auf der Zeil unterwegs, die Aussage ist bs, ganz einfach. Die 100% glaubst Du? Würde mich überraschen. Auch überraschend ist, dass es da keine entsprechenden MassenMeldungen gibt, die Zeil betreffend......komisch.....


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:08
@Tussinelda
100% sind immer problematisch, ich hätte 99% geschrieben,scjreiben sollen.
Also Glauben hin oder her, zumindest kann ich von hier dasselbe berichten, auch auf die Gefahr hin das mir Lügen vorgeworfen werden.
Wenn du auf der Zeil nicht belästigst wirst, dann glaube ich dir das erstmal.
Thema Massenmeldung: hier geht keine Frau mehr zur Polizei wegen Belästigung verbaler Natur. Selbst Klapse auf den Po oder Antanzen wird größtenteils hingenommen in der Wahrnehmung das ohnehin keine Konsequenzen passieren.
Kann aber regional unterschiedlich sein.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:09
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:vielleicht verdrehst Du nicht mein Zitat, sondern betrachtest es in dem Kontext, in dem es geschrieben wurde? Wäre Dir das möglich?
Dass ich dich zitiere und statt dich zu bestaetigen meine eigene Meinung entgegensetze ist ein normaler Teil einer Diskussion.
Es gibt kein Grundrecht darauf, dass Zitate nur im Sinn der bestaetigung verwendet werden.
Darauf muss sich in einer Diskussion jeder einlassen und klarkommen.

Sollte ich ein Zitat von dir nicht kenntlich machen (wie Annalena Baerbock das beim zitieren handhabt), oder dir
Zitate anderer User absichtlich unterjuble um dich zu diskreditieren, steht dir eine Meldung frei.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:16
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:hier geht keine Frau mehr zur Polizei wegen Belästigung verbaler Natur.
woher weiß man dann, dass sie zu 99% stattfinden?
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Dass ich dich zitiere und statt dich zu bestaetigen meine eigene Meinung entgegensetze ist ein normaler Teil einer Diskussion.
Es gibt kein Grundrecht darauf, dass Zitate nur im Sinn der bestaetigung verwendet werden.
Darauf muss sich in einer Diskussion jeder einlassen und klarkommen.

Sollte ich ein Zitat von dir nicht kenntlich machen (wie Annalena Baerbock das beim zitieren handhabt), oder dir
Zitate anderer User absichtlich unterjuble um dich zu diskreditieren, steht dir eine Meldung frei.
es geht darum, dass Du das Zitat aus dem Kontext reisst. Das hat mit Bestätigung nix zu tun, sondern damit, die Aussage nicht zu verdrehen. Aber das weißt Du ja.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:18
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:woher weiß man dann, dass sie zu 99% stattfinden?
Ich weiß was du meinst. Kann man demnach nicht so sagen, stimmt schon, was die Belege angeht.
Allerdings gibt es für mich keinen Grund, die Erfahrungsberichte der Frauen hier in meiner Stadt nicht zu glauben.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:32
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich lebe in Frankfurt, ich bin auf der Zeil unterwegs, die Aussage ist bs, ganz einfach. Die 100% glaubst Du? Würde mich überraschen. Auch überraschend ist, dass es da keine entsprechenden MassenMeldungen gibt, die Zeil betreffend......komisch.....
Die Frage ist ob Du dem Beispiel entsprichst oder Kontakt hast mit Personen die dem genannten Beispiel entsprechen und ob Du um die Uhrzeit dort bist - erst dann würden deine Beobachtungen passen.
Das hatte er geschrieben:
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Nimm eine hübsche Frau, sexy bekleidet mit einem Minirock und Pumps und lauf mit ihr um 23 Uhr durch beispielsweise Frankfurt am Main einmal die Zeil hoch und wieder runter.



melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:42
@Abahatschi
ich habe gelesen, was geschrieben wurde. Danke. Und es ist schlicht nicht wahr, schon allein, weil auf der Zeil mal mindestens seit 1 Jahr eh nix mehr los ist nachts. Und wie gesagt, warum soll das von @ginnungagap stimmen und meine Beobachtungen nicht? Erklär doch mal bitte.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und wie gesagt, warum soll das von @ginnungagap stimmen
Ich habe das Beispiel als eine Annahme verstanden, meinungsbasiert.
Hierzu zitiere ich Dir nochmal die Regeln, Du tust ja so als müsste jedes Wort stimmen und zu belegen sein.
Grundsätzlich ist Politik & Geschichte eine meinungsbasierte Rubrik. Richtig oder falsch kann hier nur schwer definiert werden.
Quelle: Rubrikregeln.
Soll ich jetzt nach einem Beleg fragen ob Du auf der Zeil warst oder da nichts los ist? Nein, das führt zu nichts, dann müsste ich mich nochmals beschäftigen ob Du das beobachten könntest und zum richtigen Zeitpunkt da gewesen bist.

Also ginnunggagap ist dieser Meinung, Du nicht. Gut dass wir das geklärt haben.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 11:52
@Abahatschi
das war eine Tatsachenbehauptung. Ansonsten hätte es anders formuliert werden müssen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und? Was meinst Du denn, was da passiert?
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Die Chance aus einer Gruppe heraus belästigt zu werden beträgt (mittlerweile) 100%.



melden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 12:11
Ich werfe auch mal meine Erfahrungen mit muslimischer Gewalt in den Raum.

Ein paar Jahre lang habe ich in Berlin Neukölln gelebt, darunter 6 Monate mit einem Austauschstudenten aus Tel Aviv, der mit ein paar Freunden von sich aus Israel das Auslandssemester in Berlin verbracht hat.
Wenn er sich mit seinen Freunden in Neukölln auf hebräisch unterhalten hat konnte man davon ausgehen, dass man zumindest angespuckt, oder beleidigt wurde, es kam aber auch zu einigen handgreiflichen Auseinandersetzungen.

Ich war ca. 5 mal bei solchen Vorfällen dabei und er hat mir an einigen Tagen davon berichtet, dass es wieder zu solchen Vorfällen gekommen ist.
Die Täter waren ausschließlich offensichtlich antisemitische Muslime.

Widerwillig hat er dann für den Rest seines Aufenthalts in Deutschland es sein lassen sich mit seinen Freunden in seiner Muttersprache zu unterhalten, sondern sie haben dann Englisch gesprochen.
Das muss man sich mal vorstellen in einem Land in dem vor nicht mal 50 Jahren Juden brutal hingerichtet worden sind.

Natürlich kann man daraus jetzt nicht folgern, dass jeder Moslem antisemitisch ist, aber man kann das auch nicht als ein paar Einzelfälle abtun.
Wir haben an der Stelle ein gesellschaftliches Problem über das man offen reden muss und das man angehen muss.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

01.08.2021 um 12:17
Zitat von nilsmnilsm schrieb:Das muss man sich mal vorstellen in einem Land in dem vor nicht mal 50 Jahren Juden brutal hingerichtet worden sind.
vor nicht mal 50 Jahren?


melden