weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:10
@25h.nox
Die Deutschen sind wie die Franzosen und jeder andere Staat keine homogene Gruppe, sie so in eine Kiste zu stecken wird der Sache nicht gerecht.
Ich hoffte, im Hinblick auf die hier vielzitierte deutsche Kultur zu erfahren was denn jetzt die deutsche Kultur bzw. der Teil der deutschen Kultur ist, den Migranten leben müssen um Deutscher zu werden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:20
rockandroll schrieb:zum einen sind sie der haupteinfluss, weil sie einen vergleichsweise riesingen anteit an unserer prägung nehmen
zeit ist nicht der einzige faktor der den anteil der prägung bestimmt, auch die soziale stellung der personen die uns prägen ist wichtig.die eigene familie ist da deutlich wichtiger als irgendwelche leute mit dennen wir viel zusammen sind wie kindergärtnerinnen.
rockandroll schrieb:und zum anderen (das wird dir noch weniger gefallen) ;) ..wenn sie nicht zufällig sind, dann sind sie halt gottgegeben, oder nenn es wie du willst^^
bist du so beschränkt das du nur zufall oder gott als mögliche gründe dafür sehen kannst?
emanon schrieb:Die Deutschen sind wie die Franzosen und jeder andere Staat keine homogene Gruppe, sie so in eine Kiste zu stecken wird der Sache nicht gerecht.
man muss nicht homogen sein um abgrenzbar zu anderen zu sein.
emanon schrieb:bzw. der Teil der deutschen Kultur ist, den Migranten leben müssen um Deutscher zu werden.
darauf wirst du von mir keine antwort kriegen, ich sehe da nämlich gar kein problem, die integration ist weit besser verlaufen als die meisten eingestehen wollen, man muss die leute allerdings immer in ihrer schicht betrachten.
die gebildete migrantische mittel und oberschicht und die betreffenden deutschen schichten sind sich doch recht ähnlich. die fallen gar nicht auf.
gleiches gilt für den größtenteil der migranten, arbeiter. der migranten anteil in den gewerkschaften ist nicht zu unterschätzen, und auch sonst fallen sie nicht auf.

und kleinbürgerliche migranten haben gar kein problem, kleinbürger unterscheiden sich sowieso nur in der sprache und in den personen die sie hassen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:22
@25h.nox
geh dich erstmal ausnüchtern, bevor du mich weiterhin als beschränkt betittelst. das ist mir zu doof


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:25
zumal das direkt noch drunter steht, was gemeint ist, du held.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:29
@25h.nox
Na du hast wenigstens eine Meinung, auch wenn ich auf meiner Suche nach der deutschen Kultur immer noch nicht weiter gekommen bin. Die Anderen vollführten auf Nachfrage bisher lediglich einen Eiertanz und drucksten rum.
Da gabs schon reichlich Anlass zum Fremdschämen.

Also hier noch mal die Frage an alle, die so gerne die deutsche Kultur als Schutzschild vor sich her tragen: Was genau meint ihr damit?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:32
@rockandroll das habe ich nicht überlesen, ich musste es aber nicht lesen um zu wissen was du dadrüber gemeint hast. deine sichtweise ist nunmal beschränkt, das ist nicht böse gemeint. aber du denkst vom falschen ende her. wir sind keine freien seelen die in zufällig in irgendeinen körper geboren sind, sondern eine biochemische maschiene die aus ihrer struktur und äußerem input ein bewußtsein formt.
ich bin nicht zufällig in meinen körper geboren worden und mein körper ist nicht zufällig von meinen eltern gezeugt worden. die struktur meines körpers basiert auf dem genmix meiner eltern, und die art meines bewußtseins basiert auf dieser struktur.
emanon schrieb:Also hier noch mal die Frage an alle, die so gerne die deutsche Kultur als Schutzschild vor sich her tragen: Was genau meint ihr damit?
ich würde sagen am ehesten entspricht eine light version der preußischen tugenden, und die darauß ableitbaren werten den deutschen werten . die kultur resultiert vorallem aus werten und umwelt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:36
@25h.nox
das war semantisch gemeint und nicht religiös, also lass mal lieber dein beschränktes und reflexhaftes abwehrverhalten, dann verstehen wir uns wieder, ok?^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:39
und die struktur der umwelt basiert auf auf unendlich viel komponenten, deren gründe sich in einer mathematischen "ewigkeit" verlieren.. nochmal abschliessend, warum man hier nicht so einfach von irgendeiner determiniertheit sprechen kann

das ist philosophisch und naturwissenschaftlich eh nicht zulänglich geklärt, und nur mathematisch beschreibbar, und ein echtes muster ist nicht erkennbar. kannst ja versuchen die chaostheorie noch zu bemühen, aber wir werden da nicht weit kommen, fürchte ich ;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:42
rockandroll schrieb:das war semantisch gemeint und nicht religiös,
das ist mir klar, trotzdem ist das nict okay, einfach das gleiche nochmal sagen, weiterhin ohne begründung oder eingehen auf die beiträge des anderen und dann noch die diskussion ins lächerliche ziehen in dem man einfach das ganze mit einer fantasie getsalt aufpeppen.
rockandroll schrieb:das ist philosophisch und naturwissenschaftlich eh nicht zulänglich geklärt, und nur mathematisch beschreibbar, und ein echtes muster ist nicht erkennbar.
naturwisschenschaftlich ist das durchaus schon in recht gut geklärt,allerdings nur in extremfällen, da man die gut untersuchen kann im gegensatz zu persönlichkeiten im norm bereich.
jetzt können wir uns gerne darüber streiten wieso man die ergebnisse nur eingeschränkt nutzen sollte.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:44
25h.nox schrieb:das ist mir klar, trotzdem ist das nict okay, einfach das gleiche nochmal sagen, weiterhin ohne begründung oder eingehen auf die beiträge des anderen und dann noch die diskussion ins lächerliche ziehen in dem man einfach das ganze mit einer fantasie getsalt aufpeppen.
unsinn
25h.nox schrieb:naturwisschenschaftlich ist das durchaus schon in recht gut geklärt,allerdings nur in extremfällen, da man die gut untersuchen kann im gegensatz zu persönlichkeiten im norm bereich.
jetzt können wir uns gerne darüber streiten wieso man die ergebnisse nur eingeschränkt nutzen sollte.
das stimmt auch nicht


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 09:46
@25h.nox
25h.nox schrieb:ich würde sagen am ehesten entspricht eine light version der preußischen tugenden, und die darauß ableitbaren werten den deutschen werten . die kultur resultiert vorallem aus werten und umwelt.
Preussische Tugenden, hmm.
Aufrichtigkeit
Bescheidenheit (klassisch hierfür, nach dem Beispiel Kaiser und König Wilhelms I. von Preußen, die Kornblume als Lieblingsblume)
Disziplin
Fleiß
Gehorsam (jedoch nicht ohne Freimut)
Geradlinigkeit
Gerechtigkeitssinn („Suum cuique“ = Jedem das Seine)
Gottesfurcht bei religiöser Toleranz („Jeder soll nach seiner Façon selig werden“)
Härte, gegen sich mehr noch als gegen andere
Mut
Ordnungssinn
Pflichtbewusstsein
Pünktlichkeit
Redlichkeit
Selbstverleugnung („Wer auf die preußische Fahne schwört, hat nichts mehr, was ihm selber gehört.“[3][4])
Sparsamkeit
Tapferkeit ohne Wehleidigkeit („Lerne leiden, ohne zu klagen“)
Treue
Unbestechlichkeit
Unterordnung
Weltoffenheit
Zurückhaltung („Mehr sein als scheinen!“)
Zuverlässigkeit
Zielstrebigkeit
Hab ich mir jetzt mal bei Wikipedia: Preußische_Tugenden geklaut.
Es muss doch jedem einleuchten, ganz gleich ob man nun diese hier oder nur ein paar davon oder auch ganz andere zugrunde legt, dass es durchaus "Deutsche" gibt, die den gewünschten Tugend- und/oder Kulturkanon wesentlich weniger leben als diverse Migranten/Ausländer.
Die Beachtung eines solchen Kanons kann meines Erachtens nicht als zuverlässiges Zulassungskriterium dienen.
Mal schauen was von den Kultur(vor sich her)trägern noch kommt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 10:02
dann gehen wir mal weiter auf dich ein...
rockandroll schrieb:und die struktur der umwelt basiert auf auf unendlich viel komponenten, deren gründe sich in einer mathematischen "ewigkeit" verlieren.
wer schaft unser umfeld? unsere eltern, die bestimmen wo wir leben und wie wir leben, und meistens schaffen sie unsere umwelt selbst in zusammenarbeit mit ähnlich denkenden und lebenden.
wenn menschen kinder bekommen suchen sie für gewöhnlich ein umfeld welches aus ähnlichen besteht. das kann man sehr gut in neubaugebieten sehen.
emanon schrieb:Es muss doch jedem einleuchten, ganz gleich ob man nun diese hier oder nur ein paar davon oder auch ganz andere zugrunde legt, dass es durchaus "Deutsche" gibt, die den gewünschten Tugend- und/oder Kulturkanon wesentlich weniger leben als diverse Migranten/Ausländer.
klar, meistens gibt es sogar phasen in dennen die migrantengruppen die werte stärker verinnerlichen als der rest der bevölkerung. das eindeutigste beispiel sind die hugenotten.
bei den türken dürfte das allerdings etwas länger dauern, da die häufig vom land kommen und eher mittelalterlichem umfel entstammen. die müssen vorher den schritt in die moderne machen(was wir ganz massiv sehen in der 2ten und 3ten generation, die machen die transformation vom mittelalter in die moderne in zeitraffer durch). die erste generation hat gelernt sich hier zurecht zu finden und ist oft völlig überfordert von der veränderung der lebensumstände. die zweite entdeckt die chancen und möglichkeiten und die dritte sucht ihren weg um wirklich teil der gesellschaft zu werden zu können.
emanon schrieb:Die Beachtung eines solchen Kanons kann meines Erachtens nicht als zuverlässiges Zulassungskriterium dienen.
kann sie auch natürlich nicht.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 10:45
25h.nox schrieb:dann gehen wir mal weiter auf dich ein...
dann tun wir das mal. vllt schaff ichs dir doch noch was beizubringen ;)
25h.nox schrieb:wer schaft unser umfeld? unsere eltern, die bestimmen wo wir leben und wie wir leben, und meistens schaffen sie unsere umwelt selbst in zusammenarbeit mit ähnlich denkenden und lebenden.
wenn menschen kinder bekommen suchen sie für gewöhnlich ein umfeld welches aus ähnlichen besteht. das kann man sehr gut in neubaugebieten sehen.
unsere umwelt ist wie sie ist. eine bestimmte abfolge von tautologien, die auf das wirken, was dich als individuum bis zu jeweils diesem zeitpunkt ausmacht. das prägt und entwickelt dich stets weiter

versuche dir die gesellschaft als knetbare masse vorzustellen, die sich in ihrer gesamtheit stets den neuen herausforderungen des sowohl politischen als auch perönlichen umständen anzupassen versucht, dann erkennst du die evolution der zivilisation, und darin lieg kein übergeordneter nationaler geist begründet. sowas ist höchstens jeweils immer eine momentaufnahme der gesellschaft im verhältnis zu den gegebenen umständen, was ein gewisses verhaltensmuster durchaus herauskristalisieren kann, aber weder ist das ein nationaler dauerzustand, noch gilt es in irgendeinem besonderen maße für diesen oder jenen landsmann im ganzen.

wie gesagt, sieh dir an, was die geschichte zu dem ganzen sagt, und dann wirst du feststellen wie ähnlich sich die gesellschaften letzlich alle verhalten. da sind die perser nicht viel anders als die ägypter, und die chinesen nicht als die amerikaner. das meine ich. sie unterscheinden sich letzlich nur in teritorialen ansprüchen, und der genetischen anpassung an diese besonderen geographischen umstände (ganz normal durch evolutionäre auslese halt), aber bilden keine im ganzen betrachtet sonstwie gearteten nationalen charakerbesonderheiten aus, weil das eher störend wäre in der nationalen flexibilität, als dass es auf dauer irgendewem beim ganz profanen überlebenskampf helfen würde. die umstände ändern sich einfach auch zu oft, als dass das epigenetisch nötig wäre.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 15:21
Um fair zu sein, sollte man auch das dann auseinander nehmen. Die Nazizeit war ein Ereignis, dass seine Grundlage im Denken und handeln schon Jahrzehnte oder zumindest Jahre zuvor hatte. Die Deutschen hatten aus mancher Perspektive schon immer eine nationalistisch-konservative Ader. Sie haben aus dieser Perspektive heraus zwei Weltkriege provoziert und mehr als 50 Millionen Menschen im Zweiten Weltkrieg zu Tode kommen lassen, darunter etwa 6 Millionen Angehörige der jüdischen Religion in einer qualititativ neuen grausamen Art und Weise industriell vernichtet, die beispiellos ist. Die Engländer, sicher auch die Franzosen, haben auch brutal Völker ausgebeutet und ausgelöscht auf ihrem kolonialen Feldzügen, aber nicht auf diese Art und Weise

Heute beanspruchen die Deutschen für sich abzuschließen mit dieser dunklen Vergangenheit. Obwohl sie nach dem ersten Weltkrieg einen Zweiten Weltkrieg provoziert haben und danach die Weltgemeinschaft entschieden hat, die Deutschen müssen unbedingt Demokratie lernen.

Immerhin hat man es den Deutschen zugetraut, dass sie Demokratie lernen können. Hat ihnen ihr Land nicht komplett weggenommen. Polen und Frankreich haben aber dennoch heute noch Angst, dass wieder sowas wie ein Angriffskrieg kommt.

Du als Deutscher, wie viele andere, versichern der Weltgemeinschaft, dass von "eurem Volk" kein Schaden mehr ausgeht. Und wollt nicht pauschal "Nazi" genannt werden. Aber jetzt kommst du daher, und machst genau das, was du selber für dich nicht willst. Ein Muslim darf auch nicht sagen, die "Deutschen haben den Nationalsozialismus sogar schon vor der eigentlichen NS-Zeit verinnerlicht, in der NS-Zeit dann verwirklicht, danach ausgetrieben bekommen und laufen immer Gefahr, ihre eigene totalitäre Ideologie jederzeit wiederzubeleben".

Weder sind die Deutschen alle Nazis, noch sind die Muslime alle gewalttätig oder Demokratiezersetzer.
Mit Verlaub: Das ist großer Schwachsinn.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 15:48
@Cejar

Das behaupte ich spontan von deinem Einzeiler jetzt mal auch.

Übrigens ist dir wie jedem anderen User gestattet, zwei oder drei Sätze mehr zu deinem Einzeiler zu schreiben. Würde mir beim verstehen und antworten helfen :)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 15:49
@25h.nox

Deine überhebliche Denkweise über "Kleinbürger" ist sehr anmaßend ...

und selber schwadronierst du von den "preußischen Tugenden"

-> Kleinbürger?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 16:04
@Shionoro

So oder so hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die Diskussion um den Islam teilweise so paranoid geführt wird. Natürlich gibt es vereinzelt Schwierigkeiten und Probleme im Zusammenleben. Auch ist mir persönlich das Verständnis von Gewaltanwendung vereinzelt zu krass.

Aber wie du geschrieben hast, im Großen und Ganzen leben in Deutschland im europäischen Vergleich verschiedene Kulturen und Nationen ganz gut zusammen.

Bewohner/innen von Berlin-Neukölln und Kreuzberg mögen ihre Probleme haben, aber dennoch ist die soziale Spannung oder die Aggression gegen die Gesamtgesellschaft nicht so groß, dass wie in Paris oder London vor allem migrantische Jugendliche Krawall gemacht haben bisher. Ihnen geht es anscheinend so gut bzw. der Problemdruck ist nicht so hoch, dass sie auf eine schwierige Lage aufmerksam machen müssten durch Randale.

Was mich aber verwundert ist hier die Bereitschaft, muslimische Jugendliche, egal welcher Nation, einfach beiseite schieben zu wollen. In Deutschland geboren und aufgewachsen sollte schon was bedeuten. Das sind keine Migranten! Ein Migrant wandert ein, jemand der in Deutschland geboren ist, ist wohl kaum eingewandert.

Ich glaube Menschen, die stur an sowas denken, haben oder hatten nie was mit Muslimen zu tun. Das überhaupt zu erwähnen, normalerweise ist jemand zu erst türkisch oder pakistanischstämmig was auch immer und wenn überhaupt interessiert erst danach die Religion. Und aus Türken und Pakistanern etc. dann pauschal auch eins zu machen ist auch irgendwie neben der Spur.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 16:29
Cejar schrieb:Um fair zu sein, sollte man auch das dann auseinander nehmen. Die Nazizeit war ein Ereignis, dass seine Grundlage im Denken und handeln schon Jahrzehnte oder zumindest Jahre zuvor hatte. Die Deutschen hatten aus mancher Perspektive schon immer eine nationalistisch-konservative Ader. Sie haben aus dieser Perspektive heraus zwei Weltkriege provoziert und mehr als 50 Millionen Menschen im Zweiten Weltkrieg zu Tode kommen lassen, darunter etwa 6 Millionen Angehörige der jüdischen Religion in einer qualititativ neuen grausamen Art und Weise industriell vernichtet, die beispiellos ist. Die Engländer, sicher auch die Franzosen, haben auch brutal Völker ausgebeutet und ausgelöscht auf ihrem kolonialen Feldzügen, aber nicht auf diese Art und Weise
So, fangen wir erstmal mit historischen Fakten an:

Die Deutschen als homogene Masse nationalistisch-konservativ zu bezeichen ist an sich schon starker Tobak - selbst in der Wahl zu Hitlers Machtergreifung kam dieser gerade einmal auf 33%, Zentrum auf ca 11, gegenüber der SPD mit 18,25 und der KPD mit 12,irgendwas.
Gerade in der Weimarer Zeit waren die linken und rechten Strömungen relativ gleich auf.
Hitler wurde auch nicht mit offenen Armen empfangen, es musste einiges zusammenkommen, unter anderem eine Weltwirtschaftskrise mit Hyperinflation und Millionen von Arbeitslosen, damit dieser überhaupt ein zweistelliges Wahlergebis erreichen konnte.
Auch das Deutschland den ersten Weltkrieg provoziert hat, ist sehr gewagt, was jedoch richtig ist, ist das wir den ersten Weltkrieg verloren haben und was natürlich auch richtig ist, das es so eine üble Todesmaschinerie wie im Holocaust angewendet niemals vorher gab.
Btw, die ersten die Ihre Arbeitslager Konzentrationslager nannten waren die Engländer in den Burenkriegen ("concentration camps")
Cejar schrieb:Heute beanspruchen die Deutschen für sich abzuschließen mit dieser dunklen Vergangenheit. Obwohl sie nach dem ersten Weltkrieg einen Zweiten Weltkrieg provoziert haben und danach die Weltgemeinschaft entschieden hat, die Deutschen müssen unbedingt Demokratie lernen.
1. Mussten die Deutschen nicht Demokratie lernen, da wir zu dem Zeitpunkt im Gegensatz zu vielen anderen Ländern längst Demokratie gelebt hatten - ein Hitler wurde leider nur durch Demokratie möglich.
2. Hat nicht die Weltgemeinschaft entschieden das Deutschland die Demokratie lernen müsse, sondern einfach pragmatisch gesehen, das Deutschland als Puffer zum Osten aufgebaut und gestärkt werden müsse. Hinzu kommt, das man eingesehen hat, das ein Frieden nach Versailler Art nur weiteren Unfrieden stiften werde, denn grade der Versailler Friedensvertrag war eine großer Faktor in der Machtergreifung der Nazis.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.02.2014 um 21:42
muselhumanist schrieb:Deine überhebliche Denkweise über "Kleinbürger" ist sehr anmaßend ...

und selber schwadronierst du von den "preußischen Tugenden"

-> Kleinbürger?
preußische tugenden waren auhc in preußen nicht allgegenwärtig, sondern wurden vorallem durch die christlich ober und mittelschicht und das militär vorgelebt. warum? weil sie zu einem gutteil durch den christlichen glauben der staatstragenden elemente motiviert waren, der großteil der bevölkerung war aber von einer anderen christlichen konfession und auch katholiken gab es viele.
Cejar schrieb: ein Hitler wurde leider nur durch Demokratie möglich.
dem muss ich widersprechen, hitler wurde durch die demokratiefeindlichkeit der kleinbürger und des kapitals möglich, nicht durch die demokratie.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.02.2014 um 03:02
@emanon
Schönschön,wunderbar evangelikales Ora et labora,vollkommen bespassungsfrei,ausser man sieht in Militäraufzügen und Militärmusik einen Bespassungsfaktor
Ich bin gerne grosszügig und scheiss auf Sparsamkeit


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
The Call78 Beiträge