weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 20:24
GlobalEye schrieb:Der größte Fehler war und ist es die islamische Kultur und Glaubensrichtung in Deutschland integrieren zu wollen.
Das wollte nie jemand und das wurde auch nie getan.

Alles, was man getan hat, war, Moslems zu erlauben, hier ihre Religion ausleben zu dürfen. Und das einzige, was man tat, war, ihnen Moscheen hinzustellen.

Das aber ist nicht nur in Deutschland der Fall, sondern in jedem anderen Land auch. Aber in vielen anderen Ländern beschweren sich die Leute komischer Weise weniger über Moslems, als hier zulande.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 20:34
Alano schrieb:Das aber ist nicht nur in Deutschland der Fall, sondern in jedem anderen Land auch. Aber in vielen anderen Ländern beschweren sich die Leute komischer Weise weniger über Moslems, als hier zulande.
Wobei es weniger um die Religion an sich geht, glaube ich jetzt mal, sondern konkret um das Verhalten der Angehörigen der Religion. Der Begriff "beschweren" ist schon stark verniedlicht für das, was man zugeben muss, manchmal konkret abgeht in der Wirklichkeit.

Über die Frage, ob es Grund gibt sich zu "beschweren" braucht man jetzt echt nicht zu debattieren. Das kann so gut wie jeder Großstädter denke ich zu 100% bestätigen. Nur die Interpretation geht wahrscheinlich auseinander.

Man verbindet in Deutschland mit Islam eben schwerpunktmäßig, also denke ich, Türken sowie Araber sowie man derzeit liest, Libanesen damit. Alle drei Gruppen doch oft schon recht schwieriges Klientel, woran es liegt, weiß man doch kaum. Man denkt sich wohl einfach, muss mit der Religion zu tun haben.

An irgendeinem Punkt wird da eventuell was falsch religiös ausgelegt bzw. nicht so, wie man sich das in einer modernen Kultur so vorstellt.

Und dumm ist man ja als Mitbürger/in auch nicht. Wenn man bundes-und städteweit fast immer dasselbe Gehabe sieht, dann muss es einfach irgendwelche strukturellen Probleme geben. Ist das, was ich meine, die super gut integrierten Muslime müssten da einfach mal mehr dazu sagen, Expertise geben, was da los ist. Ob es jetzt mit Religion was zu tun hat, oder eben spezifische Probleme von Nationalitätengruppen sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 20:41
@Butterbirne
Das ist so einfach nicht richtig.
Es gibt keine Gründe, die gegen eine Schuldschwere sprechen, sondern nur Gründe, die dafür sprechen.

Für eine besondere Schwere der Schuld sprechen:
die besondere Verwerflichkeit der Tat
die Art der Tatausführung
die Täterpersönlichkeit
die Motive
die Zahl der ermordeten Menschen
mehrere Mordtaten
ohne Zusammenhang mit dem Mord begangene weitere schwere Straftaten

Tatumstände, die dagegen sprechen:
Keine.

Der Hinweis des Richters kann sich somit gar nicht strafmildernd ausgewirkt haben, da dies bei Mord gar nicht möglich ist. Er konnte nur auf Mord oder Mord mit besonderer Schwere der Schuld erkennen. Nicht aber auf Mord "light".
http://www.rechtslexikon-online.de/Schwere_der_Schuld_Besondere.html


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 20:49
kofi schrieb:Und dumm ist man ja als Mitbürger/in auch nicht. Wenn man bundes-und städteweit fast immer dasselbe Gehabe sieht, dann muss es einfach irgendwelche strukturellen Probleme geben
Aber das ist ja nicht der Fall.

Es gibt immer noch Städte und Dörfer hier zu Lande, in denen man Glück haben muss, um mal einen Ausländer zu Gesicht zu bekommen. Dafür sieht man da jede Menge Glatzköpfe.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 21:00
@zoonpolitikon
Lese dir doch bitte den genauen Wortlaut des Richters durch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 21:08
@Alano

Menschenhass geht mal sowieso nicht. Und versteh auch meinen Beiträge nicht so. Grundsätzlich sollte es bei so einem Thema nicht um den Islam gehen. Jeder und jede soll die Religion leben, die er/sie leben will. Was ist das Problem?

Und ich bin natürlich dafür, dass man für Toleranz und Respekt wirbt und dafür eintritt, sonst würde ich nicht SPD wählen. Meinetwegen kann man 10 Moscheen in meinem Wohnviertel bauen, wen soll das denn ernsthaft stören?

Aber ich denke es ist menschlich, zu fragen, was man dafür zurückbekommt. Du musst bedenken, dass jene, die an vorderster Front um Toleranz und Respekt werben (auch für den Islam), auch oft zu Minderheiten gehören. Ob sie Homosexuelle, Juden, Lesben oder Dunkelhäutige sind. Die jeweiligen Milieus und Szenen sind ja auch nicht dumm und haben natürlich phasenweise den Eindruck, da passiert was ungutes, was gegen sie gerichtet ist. Das spüren sie auch innerhalb der Parteien, wenn ausgerechnet im ansonsten "linken Milieu" plötzlich aggressive Töne in Bezug auf sexuelle Orientierung des Gegenüber oder Religion wahrgenommen wird. Die Zusammenarbeit irgendwo nicht mehr so richtig klappt. Gibt es ganz aktuelle Fälle, die aber eher nicht für Augen und Ohren der Öffentlichkeit bestimmt sind.

Letztes Jahr im Sommer war ich mit ein paar Jusos und Grünen Leuten auf ner Wiese grillen, als ungefähr 10 Kinder im Alter von 8-14 Jahren auf die Grillgruppe zugekommen ist, und einen Homosexuellen bei den Grünen schlagen wollte. Diese kleinen Kinder haben ernsthaft aggressiv verlangt, dass der schwule raus kommen soll, damit sie ihn zusammentreten können. Durch gutes zureden, sind sie dann weg. Aber der Eindruck war betrübt, weil es arabischstämmige Kinder waren. Jemand aus der Grillgruppe sprach arabisch und hat die Kinder verstanden, als sie auf ihre Sprache mächtig gegen die Gruppe geflucht haben. Die Situation hab ich echt nie nie vergessen. Liegt so ein Verhalten an den Eltern, der Religion, der Gesellschaft, oder an den Deutschen?

Du, es ist längst angekommen, dass es diese muslimischen Schulen gibt, wo Kinder aggressiven Unterricht gegen die Art und Weise zu leben im Westen bekommen. Vor allem die Kurden und Aleviten erzählen das dauernd hoch und runter, weil sie doch schon große Angst vor starken Türken in Deutschland haben. Das es irgendwo dampft ist in wirklich allen Parteien in Deutschland angekommen. Wie auch bei den meisten Menschen in der Bevökerung auch. Nur ist eben die Angst vor Menschenhass groß, und das zurecht. Man kann kaum Probleme auf Basis von Menschenhass lösen.

Insofern ist das schön interpretiert das so zu sehen, aber man muss sich schon Gedanken machen, wie man das Zusammenleben gestalten will, und vor allem auch seine Minderheiten schützen. Das geht mir gar nicht rein, dass man erfolgreich gegen deutsche Neonazis ankämpft, und das rechts-konservative Milieu in Schach hält, und schwarze Schüler/innen dann berichten, ein arabisches Mädchen in der Klasse sagt dauernd penetrant "Neger".
Alano schrieb:Aber das ist ja nicht der Fall.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 21:51
kofi schrieb:und schwarze Schüler/innen dann berichten, ein arabisches Mädchen in der Klasse sagt dauernd penetrant "Neger".
das muss ich leider bestätigen. Meine Freundin, die aus Afrika, kommt, wurde schon öfters von anderen Ausländern als "Negerin" bezeichnet und bedrängt.

Aber das ist nur Dummheit und Kinderkram. Hat für mich nichts mit der Religion zutun. Eben weil viele meiner türkischen und arabischen Freunde sich um Religion nicht scheren, aber dennoch Probleme verursachen.
Andererseits verursachen viele meiner Deutschen Freunde genauso Probleme.

Deswegen sehe ich dieses Thema nicht so eng, wie andere


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 22:20
@Alano

Ne, das ist Rassismus. In Reinform.
Alano schrieb:Deswegen sehe ich dieses Thema nicht so eng, wie andere
Verstehe. Das Thema Islam an sich hat mich auch nie wirklich bewegt, wie geschrieben, ist mir eigentlich sowas von egal. Nicht überrascht sein, aber tatsächlich geändert hat es sich mit meinen ersten Besuchen von SPD- Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen in meiner Heimatstadt. Ich hatte zu Beginn die Vorstellung SPD voll auf Integrations-und Migrationspolitik abgestimmt, da sind alle möglichen Nationalitätengruppen in der Partei vertreten, mit Leidenschaft kämpft man für diese Themen.

Aber auf meiner allerersten Mitgliederversammlung der Jugendorganisation haben sich ein türkischstämmiges Mitglied und der Kreisvorsitzende gestritten. Und auf den weiteren Sitzungen bis heute stehen die Worte Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Raum. Hatte ich nie erwartet. Und da wurden dann intern Dinge diskutiert, wo ich nie was gehört oder gelesen hab von. Vor allem hat mich überrascht, wie man intern ganz offen über fremdenfeindliche und rassistische Strömungen innerhalb der eigenen Partei redet, und die Themen intern sehr schwierig zu behandeln sind. Es ist eigentlich im Wesentlichen nur der Druck der migrantischstämmigen in den Partei selber, die die nach außen hin angeblichen "Gutmenschen" dazu bewegt, "Integrations-Migrationspolitik" zu machen. Aber wo es nur geht, heißt es:" Die Partei ist für Migranten noch nicht bereit". Die burner Aussage des Jahres 2013.

Und die Leutz kommen auf dich zu und wollen kritisch über den Islam reden, und man hat gar keine Ahnung.

Es gibt diverse Probleme zu lösen, ganz dringend sogar. Auch schon in Bezug auf den Islam bzw. mit Muslimen. Zum Beispiel die ordentliche Regelung des Zusammenlebens innerhalb der Gesellschaft, in der wir leben.

Das kann echt nicht sein, auch im Kontext "Migrantengewalt", dass sich einzelne Moscheevereine, muslimische Schulen und Kindergärten einer Transparenz entziehen und hinter verschlossenen Türen zweifelhafte Dinge tun. Vor allem unter Umständen ihren Zöglingen ein eigenwilliges Verständnis von Gewalt vermitteln.

Zum Beispiel sich die Parteien in Deutschland aufteilen und ihre Leute zum Eintritt losschicken. Da haste dann rechtskonservative Denker in linken Bewegungen, und das ist der Witz des Jahrhunderts, alta!

Sind eigentlich total geil auf Erdogan etc., liken ihn auf FB, laden in FB Bilder mit sich von Treffen mit AKP Abgeordneten hoch, aber nennen sind Mitglied von SPD oder Grünen. Das sind einfach einzelne, die gehören raus geschossen, ohne Umschweife.Das krude ist, dass weiß man intern, nennt es selbst "Unterwanderung durch bestimmte Kreise", aber schielt weniger auf Ideologie als auf Mehrheiten, Stimmen = Macht.

Wenn das Zusammenleben in den nächsten Jahren nicht ordentlich gestaltet wird, und da klare Fronten herrschen, wie man zusammenleben will, dann könnte es bestimmt ungemütlich werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.04.2014 um 22:47
Nachtrag: Irgendwas klappt so oder so nicht, wie am Beispiel Berlin. Mit Größen wie Dilek Kolat und anderen muslimischen Berliner Politikern muss doch die Expertise da sein, wie man muslimische Jugendliche und Erwachsene gut integriert bekommt. Wie man vereinzelte "Migrantengewalt" aus diesen Gruppen heraus eindämmt. Wenn die ihre Leute nicht gut genug dafür kennen, was kennen die dann überhaupt?

Das sollte bei anderen Gruppen genauso sein, wenn man einen afrikanischstämmigen Senator oder Politiker in Berlin oder so hat, sollte der besser als andere wissen, was am Puls der afrikanischen Gemeinde so los ist, und wie man was besser machen kann bzw. wie die Leute ticken und sich womöglich disziplinieren lassen, wenn sie spinnen.

Ist doch höchst verständlich, dass man in Deutschland nicht immer vollkommen interkulturell kompetent ist, um alles zu durchblicken, aber dafür echt, sollten die da sein, die einen konkreten Bezug zu ihren Milieus haben. Soll die Dilek klar sagen, was die Leutz brauchen und wie man mit ihnen umgehen muss. Aber Berlin scheint mir auch mit ihr integrationspolitisch scheinbar immer mehr ins Hintertreffen zu geraten, und die strukturellen Probleme mit muslimischen Jugendlichen und Erwachsenen größer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.04.2014 um 16:30
@kofi


Es gibt meine meinung bei so etliche jugendliche angstbeisser dabei....

Keine arbeit, schwerer an ein schulabschluss zu kommen, wissen genau was fehlt wenn sie vergleichen. das muss frustieren, langeweile kommt dazu. und komposieren es mit ihren groß maul..und schlägereien.

Sie brauchen halt, und man muss aufhören das die jungs zu verwöhnt werden.
ich höre oft das sie zu verwöhnt werden.

mamas söhnchen... am liebsten verwöhnt von vorne bis hinten.
geben den macho, und leider sind sie weicheier.

Wenn frau mal ausfällt müssen sie nach mama rennen, weil sie nicht überlebungsfähig sind.
Fühlen sich aber Mann.

Meist passiert dies aber nur bei der erst geborene.. erste sohn.

Bindung mama, sohn.. die ist nun mal meist da. Und was gibt es schöneres vor mamas wenn die jungs immer kommen, und mama ist die beste ;-)

Wird es auch unter alle nationalitäten geben. Nur wir sind hier etwas auf den vordermarsch.

ich finde es aber auch schön das unsere söhne mama klasse finden ;-)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 12:58
Heute ist die Räumung des Oranienplatz. Sympathisanten erichten eine Menschenkette um eine Hütte da sie nicht wollen dass diese Abgerissen wird. Die Flüchtlinge jedoch wollen sie abreißen. Herrlich :D
Diese shice Linke wollen doch nur mal wieder was entzünden! *scheinheiliges Pack*


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 13:29
@pokpok
genauso scheinheilig wie die Rechten, denen es angeblich nur um Recht und Ordnung geht, und sie dabei genauso bloß auf Krawall und Stunk aus sind, um etwas Dampf abzulassen. Alles verlogene Nichtsnutze ;)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 13:33
rockandroll schrieb:genauso scheinheilig wie die Rechten, denen es angeblich nur um Recht und Ordnung geht, und sie dabei genauso bloß auf Krawall und Stunk aus sind, um etwas Dampf abzulassen. Alles verlogene Nichtsnutze ;)
Jepp, nehmen sich beide nichts.


melden
Sea_Cucumber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 15:23
@pokpok

Ich finde man muss diesen in die Schublade gedrückten Linken und Rechten und vor allem den Leuten die andere in Schubladen kategorisieren dringend einen Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten empfehlen. Ihnen diese Empfehlung nicht auszusprechen würde an unterlassene Hilfeleistung grenzen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 16:13
Alano schrieb:Es gibt immer noch Städte und Dörfer hier zu Lande, in denen man Glück haben muss, um mal einen Ausländer zu Gesicht zu bekommen. Dafür sieht man da jede Menge Glatzköpfe.
Mit Glatze rennen Rechtsextreme schon lange nicht mehr rum.
Die haben jetzt je nach belieben auch lange Haare
und melden zB. an Jahrestagen von Bombardierungen
als
"Interessengemeinschaft xxx Stadtgeschichte"
erfolgreich Demos an,
die ihresgleichen suchen.

und ganz brav wird die halbe Stadt gesperrt ...


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

08.04.2014 um 17:09
kofi schrieb: ein arabisches Mädchen in der Klasse sagt dauernd penetrant "Neger".
Das wäre ja noch schöner wenn Rassismus ein deutsches Alleinstellungsmerkmal wäre,neinnein,so einfach wollen wir uns das nicht machen


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 09:37
Naja, letztendlich ging die Räumung ja recht friedlich von Statten. Man ist inzwischen ja andere Dinge "gewohnt". Allerdings war die Nacht in Kreuzberg/Friedrichshain noch recht unruhig, wobei nur vermutet werden kann, dass es "verbitterte Autonome" wie es vorhin im Radio hieß waren. Fensterscheiben eines Wohnhauses, der SPD-Zentrale und mehrerer Geschäfte sowie einer Coca-Cola Niederlassung wurden eingeschmissen.
Doch nicht überall in Kreuzberg war die Nacht so ruhig wie am Oranienplatz. Am Dienstagabend hatten sich rund 1000 linke Aktivisten zu einer Demo versammelt. Begleitet von einem starken Polizeiaufgebot liefen sie durch die Straßen rund um das Kottbusser Tor, die Zufahrten zum Oranienplatz blieben aber weiträumig abgesperrt.
Das Camp am Oranienplatz am Tag danach

Zerschlagene Scheiben bei SPD-Zentrale und Coca-Cola-Filiale

Gegen 21.40 Uhr endete der Zug offiziell in der Ohlauer Straße. Doch danach gingen in Kreuzberg noch etliche Scheiben zu Bruch. Laut Polizei traf es ein neues Wohnhaus in der Adalbertstraße, ein Einrichtungsgeschäft am Engeldamm, die Coca-Cola-Niederlassung an der Stralauer Allee, eine Sparkassen-Filiale an der Muskauer Straße und die SPD-Zentrale an der Wilhelmstraße. In allen Fällen ermittelt der Staatsschutz. Zwei Demonstranten nahm die Polizei noch am Abend wegen Widerstands fest, fünf Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs wurden eingeleitet. Acht Polizisten wurden durch Reizgas verletzt.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/geraeumtes-fluechtlingscamp-in-berlin-kreuzberg-scheiben-bei-sp...


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 09:45
@xionlloyd
Ich prophezeie hiermit dass die nächsten schon mit den Hufen kratzen. Womöglich werden sich einige Lampedusa diesen Platz wieder zurückerobern weil ihn mal wieder etwas nicht passt. Und das mit Unterstützung der Linken. Wirst sehen....


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 09:49
Dann hat Berlin jetzt ja wieder einen freien Platz, hoffentlich haben wir hamburger Glück und unsere zieht es nach Berlin.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 09:58
Butterbirne schrieb:Dann hat Berlin jetzt ja wieder einen freien Platz, hoffentlich haben wir hamburger Glück und unsere zieht es nach Berlin.
Man weiß ja nun wie es geht. Mit Erpressung und Gewalt.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt