weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.479 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 11:25
Auf dem Baum sitzen immer noch 3 Aktivisten
Ahem ja... :D

http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/auf-dem-baum-sitzen-immer-noch-3-aktivisten-article1826760.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 12:30
@Kc
Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?05.04.2014 um 12:16

Probleme mit gewalttätigen Menschen mit ausländischem Hintergrund in Deutschland muss man klar benennen und kritisieren dürfen.

Und zwar OHNE sofort unter Attacken von Leuten zu stehen, die grundsätzlich der Ansicht sind, sämtliche Schwierigkeiten seien nur mit ,,ganz viel Liebe und Verständnis¨ auszuräumen und grundsätzlich ,,die deutsche Seite schuld¨ und wer das nicht kapiert, sei ein Rechtsradikaler.


Warum muss man es ,,extra erwähnen¨, die Ethnie oder die Nationalität der Täter?

Dazu drei Sachen:

1. DIe gleiche Frage stelle ich dann auch einfach mal, wenn deutsche Neonazis bei einem Gewaltdelikt Täter sind und Menschen ausländischer Herkunft Opfer. Warum muss man das extra erwähnen und darauf hinweisen, wenn doch die Nationalität und Ethnie (angeblich) keine Rolle spielen?

,,Weil Neonazis aus Ausländerfeindlichkeit handeln¨, wird man wohl entgegen halten. Und das sei ja viel schlimmer, als wenn einfach nur irgendwer irgendeinem anderen eins in die Fresse schlägt.

Nun, wer schon einmal Auseinandersetzungen zwischen Leuten mit ,,ausländischen Wurzeln¨ mitbekommen hat, der wird wissen, dass selbst ohne jeden Anlass ,,Nazi¨, ,,Scheißdeutscher¨ etc. mehr als beliebte Beschimpfungen sind. Auch verschiedene, nicht-deutsche Nationalitäten und Ethnien hassen sich untereinander zum Teil gewaltig und bedenken sich mit entsprechenden Sprüchen. Rassismus und Feindlichkeit gegen andere Gruppen von Menschen ist nichts, was die Deutschen gepachtet hätten oder worin diese besonders schlimm wären.

Entweder darf man also bei jedem Gewaltdelikt auch die Nationalitäten und Ethnien von Tätern und Opfern ins Spiel bringen, falls diese eine Rolle gespielt haben könnten (ich denke, Rassismus und rassistische Beleidigungen sind oftmals eine instinktive, niedrige Begleiterscheinung bei Auseinandersetzungen, weil sie besonders einfache Ansatzpunkte zum Angriff sind) ODER aber man macht daraus bei keiner Auseinandersetzung mehr ein Thema, auch dann nicht, wenn es eines hätte sein können.

Also auch keine Besonderheit mehr daraus, wenn Neonazis Migranten und Ausländer attackieren.


2. Auch deshalb sollten Probleme mit Migranten oder mit bestimmten Ethnien klar benannt und erwähnt werden, weil dies in jedem Fall der erste Schritt ist, um diese Probleme zu lösen!
Einfach totschweigen oder schönreden hilft niemandem, außer den wirklich überzeugten Tätern.

Vielmehr kann es dazu führen, dass Rechtsextreme Zulauf erhalten, wenn sie in der Wahrnehmung von Menschen (egal, ob direkt betroffen oder nicht) die einzigen sind, die sich mit deren Bedenken gegenüber Migranten und anderen Ethnien und Religionen und mit negativen Erfahrungen beschäftigen und diese ernst nehmen.

Man mag ja darauf antworten:,,Aber das muss doch jedem vernünftigen Menschen klar sein, dass die Rechtsextremen scheiße sind!¨.
Dabei wird aber der Denkfehler gemacht, dass diese eher philosophischen oder ideologischen Überlegungen der ,,Gebildeten¨ nicht für jeden relevant sind. Das kann an der Persönlichkeit eines Menschen liegen. An fehlender Bildung. Oder auch an persönlichen, negativen Erfahrungen, ob nun selbst erlebt oder gehört.

Während die ,,verständigen, gebildeten Leute¨ dazu neigen, schnell über solche Bedenken und Erlebnisse hinweg zu wischen und zu sagen:,,Ja, schlimm, aber Neonazis sind schlimmer, man muss Verständnis dafür haben, dass die Gruppe XY den Kevin H. fast tot geschlagen hat, die kommen aus einem sozial schwierigen Umfeld...¨, vermitteln im Gegensatz dazu die Rechtsextremen:

,,Wir kümmern uns darum! Wir nehmen die Bedenken ernst, dass du nicht auch hier Opfer solch einer Tat werden willst in unserer Stadt und setzen uns dafür ein!¨.


Diese Erfahrung ist meiner Beobachtung nach sehr entscheidend und prägend - man wendet sich eher dem zu, der sich für einen interessiert.



Es ist im Sinne aller vernünftigen, anständigen Menschen und ich schreibe hier bewusst ,,MENSCHEN¨, nicht ,,Deutsche/Ausländer/Migranten¨, weil ich eine Gemeinschaft in der Vorstellung ansprechen will, dass man Schwierigkeiten mit Angehörigen bestimmter Gruppen nicht tot schweigt, sondern diese ernst nimmt, benennt und an Lösungen arbeitet.

Diese Lösungen müssen, falls angebracht, auch entsprechende Härte beinhalten. Ziel sind hier keine drakonischen Strafen, sondern die Erkenntnis, dass manchen Menschen ein Tritt in den Hintern mehr hilft, als ein sanftes, verständnisvolles Lächeln und Kopfstreicheln.


3. Gerade im organisierten Verbrechen sind Nationalität und Ethnie oft Faktoren, die bewusst von den Leitfiguren genutzt werden zur Aufrechterhaltung der kriminellen Strukturen, zur Begehung von Verbrechen und zur Strafvereitelung.

Man sagt:,,Wir sind doch alle Ausländer/Araber, wir gehören zusammen, keiner verrät den anderen, die Bullen bleiben außen vor! Wir helfen uns gegenseitig, nehmen mal was mit für den anderen, schicken eine Person hierhin und dorthin, wir treten zusammen auf und rufen sofort unsere ganzen Leute zusammen, wenn es Stress gibt...¨.

Auch werden gerne familäre und ethnische und Nationalitätenverbindungen in andere Länder genutzt für die Begehung von Verbrechen wie Drogenschmuggel oder Menschenhandel.

Dieser Ausnutzung von Nationalitäten und Ethnien sollte man entgegen treten, wenn sie für Verbrechen missbraucht werden.

Auch hier: Klare Benennung, nur so kann man auch ein Problem angehen!


Kein Schweigen aus falschem Verständnis und Rücksichtnahme heraus oder aus Angst, bloß nicht als Rechtsextremer bezeichnet zu werden!
Sorry, für mich sind alle 3 Argumente scheinheilig.

zu Punkt 1. Eine Gewaltat gegen andere ist dann um so schwerer einzuschätzen, wenn diese aus plotischen Motiven entsteht und deswegen werden bei Neonazis oder Linksradikalen die politische Einstellung der Gewaltverbrecher mit angegeben. Wir haben hier als Gesellschaft den Mehrwert frühzeitig zu erkennen, was für eine Motivation hinter dieser Art von Gewalt steckt. Bei Gewalttaten aufgrund Streitereien, Armut oder anderen Dinmgen sollte uns auch immer nur die Motiavation interessen - hierfür ist jedoch die Ethnie per se überhaupt nicht entscheidet und fördert nur weitere Ressentiments gegen die jeweilieg Volksgruppe im Ganzen. Um es mal bildlich zu machen, ist es scheissegal ob Mohammed, John, Cheng Du oder Michel jemanden vor der Disco wegen eines Remplers verprügelt - die Gewaltata und die Motivation bleibt die selbe, das hat mit der Ethnie nichts zu tun. Also muss diese auch nicht genannt werden.

Im Übrigen an sich schon eine perfide Maßnahme Ethnen und politische Ströungen diametral entgegenzusetzen. Hier der Ausländer, dort der Neonazi, als wären dies zwei Gegensätze.


zu Punkt 2: Dieser Punkt impliziert ja gradezu das wir tatsächlich in Migrantengewalt ersticken und dieses Problem gesondert von Nicht-Migrantengewalt betrachtet werden muss. Als sei Gewalt tatsächlich ethnisch hervorgerufen. Ich weiss nicht ob dies tatsächlich so ist... Ich habe am Wochenende 3 Schlägereien beobachtet, die einzige die tatsächlich mediale Aufmerksamkeit erhalten hat, war die in der Migranten mit anderen Migranten eine Auseinandersetzung hatten - dabei waren die anderen Schlägereien viel schlimmer, aber die war halt unter Deutschen, das interessiert keine Sau.

Btw, sollte der Punkt 2 auch nur ansatzweise Bestand haben, sollten wir grade in den Großstädten einen regen Zulauf zu den Rechten haben, witzigerweise ist dies aber eher in ländlichen Gegenden mit kaum Ausländeranteil der Fall.


zu Punkt 3: Natürlich soll und wird bei organisierter Kriminalität die jeweilige Organisation genannt werden - aber ich verstehe den Zusammenhang in der aktuellen Situation nicht ganz. Btw, organisiertes Verbrechen ist immer scheisse, auch hier ist an sich völlig Wumpe ob dies nun Yakuza, Mafia oder die NPD ist...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 16:58
Schlägereien mit Ausländerbeteiligung machen mehr Auflage und Quote, also wird auch mehr darüber berichtet - so einfach ist das. Ich kenne die Ressentiments den viele von euch hier (anscheinend) erlegen sind. Wenn man ehrlich ist, ist niemand von uns immer vorurteilslos. Wenn man aber genau die Faktenlage analysiert, wird man erkennen, dass Migranten nicht überproportional oft zu Gewalt neigen. Wenn ich überlege wieviel ich in meinem Bekannten - und Freundeskreis mit Ausländern zu tun habe und ganz abgesehen vom "Dönermann", Taxifahrer, Friseur, Restaurantbesitzer, Kellner, Discobesucher, Kommilitone etc., müsste mir ja schon längst was zugestoßen sein.

( Unterschwelliger ) Rassismus beginnt im Kopf aufgrund von Misserfolg, schlechter Erziehung, Unzufriedenheit.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.04.2014 um 17:00
@Mr_R_2_L
Deshalb wird meistens auch nicht über die Nation der Täter berichtet in den Zeitungen?

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2012/PKS2011.pdf?__blob=publicationFile

Widerlegt übrigens, prozentual gesehen sind mehr Migranten straffällig als Deutsche.
Ist ja schön, dass du viele Migranten als Freunde hast, die sich gut benehmen. Habe ich auch, und die meisten Migranten sind auch so. Es ist nur eine Minderheit die Kriminell ist. Diese Minderheit ist aber bei Migranten prozentual größer vertreten, als bei deutschen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 00:24
@Butterbirne
Und? Die Frage ist welche Art von Kriminalität. Einfach mal den Wiki Artikel unter Deutschland durch lesen, um zu verstehen, warum Ausländer ( und seien wir ehrlich, den meisten "ethno Deutschen" mit rechten Tendenzen, ist es egal, ob ein Türke einen deutschen Pass besitzt oder nicht) per se nicht krimineller sind als der durchschnitts Deutsche.

Wikipedia: Ausländerkriminalität


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 02:15
@yummi
soweit ich die statistiken interpretieren kann, sind Ausländer bei den Straftaten in relation zu den deutschen deutlich überrepräsentiert.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 08:28
@yummi
Eigentor, bei meiner Statistik vom statistischen Bundesamt sind extra Straftaten wie asylvergehen , sprich Straftaten die nur Ausländer begehen können, ausgenommen.
Dort ist jede Straftat bzw Gruppe einzeln aufgelistet.
Lest euch doch erstmal die Statistiken durch, bevor ihr mir hier was erzählen wollt.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 08:32
Jetzt mal im ernst, wer glaubt denn einer Statistik?!


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 13:13
Ich möchte hier nochmal erwähnen, wir haben ca. 10% Ausländer in Deutschland.
Bei den Tatverdächtigen von Vergewaltigungen sind es aber ca. 30% Ausländer im Jahr 2012.
Bei Gruppenvergewaltigung, sogar um die 40%.
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=1&ved=0CC4QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.bka.de%2FSharedDo...

Siehe Seite 8, vorletzter Punkt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 15:32
@Butterbirne @nahtern
Schön zu wissen, dass ihr den Wiki Artikel nicht durch gelesen habt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 15:43
pokpok schrieb:Jetzt mal im ernst, wer glaubt denn einer Statistik?!
wem glaubst du denn? dem gerede von bekannten, die dir das sagen was ihnen irgendwelche anderen gesagt haben, die das weitergeben was ihre cousine 3. grades aus dem kaffesatz gelesen hat?

Ich glaube das statistische bundesamt ist in diesem falle die glaubwürdigere quelle...
yummi schrieb:Schön zu wissen, dass ihr den Wiki Artikel nicht durch gelesen habt.
dann erleuchte uns mal mit deiner allmächtigen Weisheit, und unterlasse vage andeutungen auf irgendetwas das irgendwo in wikipedia steht, man aber natürlich selber herraussuchen muss, wo wäre denn sonst der Spaß


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 15:56
@nahtern
Weil der Mensch in der Lage sein sollte sich selber zu bilden. Eigene Gedankengänge und allgemeine Vorgänge/Situationen/ Probleme in der Gesellschaft zu erkennen und zu hinterfragen. Auf einer nüchternden rationalen Basis, weniger aus der subjektiven Ansicht heraus. Die Diskussion hat wenig Sinn, weil jene die was gegen Ausländer haben, sich eh nicht überzeugen lassen. Das fängt schon damit an, dass man Ausländer als eine gesellschaftliche Einheit versteht. Aber das ist, um es nett auszudrücken, sehr einfach und oberflächlich, aber anscheinend geben sich viele einfache Menschen, mit einfachen Ansichten zufrieden, keine Ahnung welche Bedürfnisse dadurch befriedigt werden. Bewusstseinstechnisch dürfte das aber auf einer sehr niedrigen Stufe statt finden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 16:04
@yummi
wenn es ca. 9% Ausländer in DE gibt, aber der ausländeranteil von z.B. Mord/Totschlag bei 25%, oder vergewaltigungen bei 30% liegt, ist es nunmal so, das Ausländer hier überproportional vertreten sind.
Das ist Fakt und hat mit persönlicher ansicht null zu tun, selbst wenn jetzt ein Hitler hereinspazieren, und dir genau das selbe sagen würde wäre es immernoch wahr.

Und jetzt lieferst du gefälligst mal das auf Wikipedia, wo dem wiederspricht und wir alle irgendwie überlesen haben, und weich nicht in irgendwelches pseudopsychologisches Gerede aus.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 16:21
@nahtern
Wer sich nicht weiterbilden kann, dem wird natürlich tatkräftig geholfen. Das Problem an der Ausländerkriminalität ergibt sich daraus, dass auch Straftaten mit in die Statistik fließen, die nur von temporärer Bedeutung sind. Das bedeutet, dass unter Ausländern auch Touristen, Geschäftsmänner und die organisierte Kriminalität im Ausland, die vielleicht nur kurzfristig Geschäfte in Deutschland abwickeln mit erfasst sind und daher die Kriminalitätstatstik für Ausländer verfälscht(zumindest wenn man von den hier lebenden Ausländern redet). Und noch viele andere Punkte, die man im folgenden Link auch nochmal lesen kann. Ich hoffe das hilft um die ganze Bewertung der Thematik bzw der Menschen etwas differenzierter zu betrachten und dass nicht alles so einfach zu benennen ist und auch nicht sollte, zumindest nicht wenn es um Menschen geht.

http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/innere-sicherheit/76639/auslaenderkriminalitaet?p=all


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 21:58
nahtern schrieb:wem glaubst du denn? dem gerede von bekannten, die dir das sagen was ihnen irgendwelche anderen gesagt haben, die das weitergeben was ihre cousine 3. grades aus dem kaffesatz gelesen hat?
Ich halte mich an den Grundsatz: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast" ;)

Davon mal abgesehen denke ich das die Dunkelziffer weit höher anzusiedeln ist.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 22:02
nahtern schrieb: aber der ausländeranteil von z.B. Mord/Totschlag bei 25%, oder vergewaltigungen bei 30% liegt, ist es nunmal so, das Ausländer hier überproportional vertreten sind.
ich frage mich gerade, ob Deutsche, oder Ausländer überproportional bei Kindesmissbrauch und Kindermord vertreten sind.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 22:12
Alano schrieb:ich frage mich gerade, ob Deutsche, oder Ausländer überproportional bei Kindesmissbrauch
Die Frage meinst du doch wohl nicht ernst. Was glaubst du was hier los wäre wenn Kinder hier in D einfach so gefickt werden DÜRFTEN wie in manch anderen Ländern.
1. würden, das gebe ich zu, würden sicher eine Menge Deutsche zum Islam konvertieren.
2. wir es nur noch mit Kinderschänder und Pädos zu tun hätten.
3. Kinder von deutschen Frauen kaum die Welt erblicken werden.
usw
usw
usw


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 22:12
@Alano

kindesmisshandlung scheint bei außländern oft ausgeprägter zu sein
http://books.google.de/books?id=4bSIp-BU0TYC&pg=PA186&lpg=PA186&dq=kindesmisshandlung+ausl%C3%A4nderanteil&source=bl&ots...
Seite 189 punkt 1.2.2.3


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 22:20
@nahtern
ich habe Kindesmissbrauch und Kindermord angesprochen, und keine Misshandlung und Vernachlässigung.

Wenn also Ausländer eurer Meinung nach in allen kriminellen Bereichen die Überhand haben, sind also die Deutschen die besseren? Wollt ihr das damit sagen?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.04.2014 um 22:27
@Alano
Ich hoffe du bleibst mit deiner Anmerkung in Deutschland denn sonst würde ich davon ausgehen müssen das du etwas verpeilt bist. ;)
Alano schrieb:ich habe Kindesmissbrauch und Kindermord angesprochen,
Zu was zählst du denn Kinder die versprochen werden?


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt