weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.368 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 09:33
Die inflationär genutzte Bezeichnung: "Biodeutsche/r" führt eben auch nicht dazu, die Welt etwas bunter zu gestalten. Im Gegenteil... diese Bezeichnung trennt ...

Es gibt auch innerhalb der migrantischen Gruppen Kleinkriege und Fehden weil deren Ethnien schon lange auf Krawall gegeneinander gebürstet sind. Stichwort: Türken - Kurden.

Und bis auf einige Beispiele in Brennpunkten, kann ich nicht wirklich sehen das sich Einheimische und Migrantische Kinder komplett aus dem Weg gehen. Vlt. lebe ich auch einfach nur in einer Stadt wo schon seit der Gastarbeiterboomzeit die Unterschiede nicht so auf´s Tapet gebracht wurden und es immer ein gutes Auskommen mit den Einwanderern gab. Sicherlich gab es hier und da Scharmützel.. aber das waren eher normale Streitigkeiten. Meine Kinder haben durchaus einen Freundeskreis auch mit Migranten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 09:40
Gwyddion schrieb:Die inflationär genutzte Bezeichnung: "Biodeutsche/r" führt eben auch nicht dazu, die Welt etwas bunter zu gestalten. Im Gegenteil... diese Bezeichnung trennt ...
Es dient auch eher dazu, um zu beleidigen, siehe @Warhead
Gwyddion schrieb:s gibt auch innerhalb der migrantischen Gruppen Kleinkriege und Fehden weil deren Ethnien schon lange auf Krawall gegeneinander gebürstet sind. Stichwort: Türken - Kurden.
Wenn bei uns zb. in Wien von einer Messerstecherei, oder Massenschlägerei mit Waffen die Rede ist, ist es alles andere als selten, dass dies zwischen Ausländern welcher Art auch immer passiert.

Die letzte war denke ich Tschetschenen gegen Afghanen. Insofern würde ich auch sagen, Migrantengewalt, in welcher Form auch immer, wird in den meisten Fällen wohl auch Migranten treffen und keine "Biodeutsche"


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:10
@insideman
@Gwyddion
Ich lass mich nicht mehr länger von Kartoffeln des Multikultiwahns und der Baumschmuserei bezichtigen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:11
@Warhead

Oh.. ich habe Dich mal so in gar keiner Weise irgendwie bezichtigt. Normalerweise habe ich es mir angewöhnt Deine Beiträge zu überlesen..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:12
@Gwyddion

Menschen, die sich komplett in schwarze Tücher hüllen, machen unsere Gesellschaft erst recht nicht bunter, da reicht ja schon ein Blick, um das zu erkennen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:13
@sacredheart

Du glaubst gar nicht, wer sich so alles in Schwarze Tücher hüllt... wenn man auf einem Gothic Treffen ist ^^


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:15
@sacredheart
Ich lauf auch immet in scjwarzen Klamotten rum...Inclusive Mänteln mit schwarzer Kapuze,muss ja nicht jeder meine Fresse sehen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:27
Es beginnt mit Mobbing und endet mit Gewalt.

heißt:
Es beginnt mit Gewalt und endet mit Gewalt. Das A ist das O.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:45
fark schrieb:Gerade für ein Kind, was damit nun nichts zu tun hat und nur mitspielen will, ist es schier schwer zu akzeptieren, dass es immer Grenztaster wird, von den "Biodeutschen" Kindern, weil die Eltern es ihnen so vorleben oder weil sie sich mit Fremden nicht auseinander setzen.
Ich kann sowas schwer nachvollziehen. In meiner Schule waren keine Schwarzen, Araber, Moslems. Wir waren ethnisch und kulturell absolut homogen. Wenn aber ein Ausländerkind dabei gewesen wäre, ich weiß nicht, ob wir es ausgegrenzt hätten, wahrscheinlich nicht, denn wir hörten immer noch den Nachhall der Völkerfreundschaft @Warhead

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es heute jede Menge schnöseliger Deutscher gibt, die diskriminieren. Nur weil ich das nicht pauschal tue, heißt das ja nicht, dass ich andere reinwaschen will. Im Zweifelsfall spreche ich nur für mich.
Gwyddion schrieb:Die inflationär genutzte Bezeichnung: "Biodeutsche/r" führt eben auch nicht dazu, die Welt etwas bunter zu gestalten.
Ich halte es für wichtig, sie zu erwähnen. Fast jeder libanesische Kurde ist mittlerweile "Deutscher" oder kann es sein mit seinem Pass, aber weder ist er Biodeutscher, noch ist er deutsch (kulturell gesehen).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 10:47
@insideman
na wie Du siehst, es sieht nicht jeder als Beleidigung, sondern als wichtige Unterscheidung, ist ja nicht alles deutsch, was deutsch ist.
KillingTime schrieb:Ich halte es für wichtig, sie zu erwähnen. Fast jeder libanesische Kurde ist mittlerweile "Deutscher" oder kann es sein mit seinem Pass, aber weder ist er Biodeutscher, noch ist er deutsch (kulturell gesehen).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 12:51
@KillingTime
Bin auch kein Biodeutscher. Jedoch sehe ich mich als Deutscher, weil ich hier geboren und aufgewachsen ist. Für mich ist und bleibt Deutschland Heimat und nicht das Land meiner Eltern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 13:11
KillingTime schrieb:denn wir hörten immer noch den Nachhall der Völkerfreundschaft @Warhead
Komisch
ich hörte immer nur den Nachhall der "freudschaftlichen" Niederschlagung von Aufständen: DDR1953, Ungarn 1956, CSSR 1968, Polen Ausgrenzung 1980 ...
:D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 13:18
@eckhart
Da hatte man keinerlei Probleme hunderttausende verfolgter und geknechteter Polen und Tschechen aufzunehmen und einzubürgern.
Hauptsache sie liessen sich bereitwillig als Bluthunde einspannen.Und es kamen faschistoide Hetzer und Kommunistenfresser vom.Schlage eines Ludek Pachmann


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 14:02
KillingTime schrieb:Wir waren ethnisch und kulturell absolut homogen.
Zum Glück wuchs ich in der DDR als entschiedener Gegener der SED-Kultur wie auch der vorangegangenen Kulturen auf.
Wir waren so homogen, dass wir sogar innerhalb einer Person inhomogen waren.
Andere Homogenitäten richteten sich danach, ob man sich in der Öffentlickeit oder im Privaten bewegte.
Einige Homogenitäten richteten sich nach dem Inhalt des Portemonaies: DM oder MDN
Und dann war die Homogenität auch noch homophob.

Das sind jetzt aber nicht die Punkte des Erhaltenswerten der DDR, oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 14:16
KillingTime schrieb: Ich halte es für wichtig, sie zu erwähnen. Fast jeder libanesische Kurde ist mittlerweile "Deutscher" oder kann es sein mit seinem Pass, aber weder ist er Biodeutscher, noch ist er deutsch (kulturell gesehen).
Machst du das "deutsch sein" denn grundsätzlich von Abstammung und kultureller Herkunft abhängig?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 14:34
KillingTime schrieb:Wenn aber ein Ausländerkind dabei gewesen wäre, ich weiß nicht, ob wir es ausgegrenzt hätten, wahrscheinlich nicht, denn wir hörten immer noch den Nachhall der Völkerfreundschaft
Und:
KillingTime schrieb:Fast jeder libanesische Kurde ist mittlerweile "Deutscher" oder kann es sein mit seinem Pass, aber weder ist er Biodeutscher, noch ist er deutsch (kulturell gesehen).
Nachhall der realsozialistischen Trennung in "Nation" und "Nationalität"?
Dieser Gesamtkomplex ethnischer Eigenschaften, Züge und Merkmale einer Bevölkerung wird als „Nationalität“ bezeichnet. Der Begriff der Nationalität ist also enger als der Nationsbegriff, denn er umfasst nur eine der Komponenten der Nation und überdies nicht die ausschlaggebende. Der Begriff der Nation ist wesentlich umfassender, denn er umschließt die Gesamtheit der sozialistischen Faktoren in der Einheit mit dem Ethnischen.

Quelle: Nation und Nationalität in der DDR. In: Neues Deutschland 15./16. Februar 1975.
Zitiert nach:
https://books.google.de/books?id=WaBZVSKg6FgC&pg=PA107#v=onepage&q&f=false


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 15:20
Elektrofisch schrieb:Jedoch sehe ich mich als Deutscher, weil ich hier geboren und aufgewachsen ist
Da brauchst du nichts "sehen", denn wer Deutscher ist, bestimmt das Gesetz. Hast du einen deutschen Pass? Wenn ja, dann bist du Deutscher. Das beinhaltet jedoch nicht, ob jemand deutsch ist. Deutsch zu sein, ist keine Frage des Gesetzes, sondern der Kultur und Selbstwahrnehmung. Ich möchte das aber hier nicht ausdiskutieren (wäre offtopic).
Libertin schrieb:Machst du das "deutsch sein" denn grundsätzlich von Abstammung und kultureller Herkunft abhängig?
Ja, genau das.
eckhart schrieb:ich hörte immer nur den Nachhall der "freudschaftlichen" Niederschlagung von Aufständen
Das ist allein dein Problem, alter Mann. Aber ich weiß, was du meinst. Meine Oma hatte damals (1953) Angst, dass der Opa nicht wiederkommt, da wurden nämlich einige verhaftet, u.a. ein jüdischer Zahnarzt. Die genaue Geschichte kenne ich nicht, ich weiß nur, dass sie ihren Nachbarn nicht wiedergesehen haben.
Das sind jetzt aber nicht die Punkte des Erhaltenswerten der DDR, oder?
Wenn ich an die DDR denke und die Zeit danach, meine Kinderzeit, dann konnte man damals Abends noch rausgehen, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, angetanzt, ausgeraubt oder kopfgetreten zu werden. Man hätte sich nicht damit befasst, eine gepanzerte Limousine zu kaufen oder bewaffnet zum Einkaufen zu gehen. Man hätte Weihnachten zelebriert, ohne Angst zu haben, "religiöse Gefühle" zu verletzen. Die Polizei hatte noch was zu sagen, Kriminelle und Asoziale wurden einfach verhaftet. Der Begriff "Migrantenkriminalität" war uns nur aus dem Fernsehen bekannt, wenn überhaupt.
Narrenschiffer schrieb:Nachhall der realsozialistischen Trennung in "Nation" und "Nationalität"?
Wenn du das so siehst?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 15:28
@KillingTime
Du widersprichst dir am laufenden Band. Deutsch ist man also durch die Kultur und Selbstwahrnehmung, doch weißt du, wie ein Kurde sich selbst sieht, welcher Kultur er zugehörig ist und auslebt. Dann aber ist es doch nur die Abstammung und die kulturelle Herkunft.
Für deine Angststörung gibt es bestimmt professionelle Hilfe.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 15:35
vincent schrieb:Du widersprichst dir am laufenden Band. Deutsch ist man also durch die Kultur und Selbstwahrnehmung, doch weißt du, wie ein Kurde sich selbst sieht, welcher Kultur er zugehörig ist und auslebt.
Wenn du Sinn entnehmend liest, wirst du sehen, dass da keine Widersprüche sind. Mein kurdischer Kumpel (ein türkischer Kurde, kein libanesischer) sieht sich als Kurden, nicht etwa als Türken (trotz türkischem Pass). Die Volks- und Kulturzugehörigkeit ist vielen Menschen wichtiger als die Staatsangehörigkeit.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2016 um 15:35
@KillingTime
KillingTime schrieb: Ja, genau das.
Das ist sehr bedauerlich.
Dann darf man sich auch nicht über misslungene Integration beschweren oder dass es von einigen mit MGH hier gar zu Feindseligkeiten gegenüber anderen Deutschen kommt.
Denn wer andere aufgrund ihrer Abstammung/ kulturellen Herkunft von vornerein das "richtig deutsch sein" aberkennt tut nämlich selbst sein übriges Prozedere dazu bei denn gesellschaftliche Akzeptanz und Anerkennung gegenüber einer Person als vollwertiges Mitglied dieses Landes ist dafür nunmal unabdingbar, ganz egal wo diese ihre Wurzeln hat.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt