weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.377 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 15:20
"Wäre es nicht ein Hussein gewesen der eine Maria vergewaltigt hätte, dann wäre es ein Sascha gewesen der eine Lydia (könnt hier jeden beliebigen Namen einsetzen) vergewaltigt hätte."

Nein niemand hätte Maria vergewaltigt. Auch wenn trotzdem Sascha eine Lydia (könnt hier jeden beliebigen Namen einsetzen) vergewaltigt hätte. Jetzt verstanden was ich meine
Aber irgendwo in der Welt würde eine Frau von genau dem Täter vergewaltigt werden, und vielleicht viele andere noch dazu, weil in Kriegsgebieten kaum polizeiliche Arbeit stattfindet, und der Typ nicht gefasst werden könnte. Wäre das besser? Für Maria vielleicht, aber nicht für die anderen, die dieser Verbrecher mit hoher Wahrscheinlichkeit noch so bekommen hätte. Inwiefern wäre das jetzt besser?

Inwiefern ist es überhaupt dann noch besser alle Fremden deshalb vorzuverurteilen, hm?

Die Art der Argumentation bringt keinen Mehrwert, weder für die Vergewaltigten noch für die allgemeine Sicherheit, noch für sonst irgendwas auf der Welt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 15:38
Die "Tagesschau" berichtete über zwei Vergewaltigungen in Bochum, die von von einem irakischen Asylbewerber begangen worden sein sollen.
das allein wäre mir nicht wert, in diesem thread zur Diskussion zu stellen, denn Vergewaltigungen kommen schon immer vor. Über "alltägliche Kriminalität " und "Einzelfälle von regionaler Bedeutung" berichtet die Tagesschau nicht.
Daher finde ich die erklärende Einlassung von Herrn Gniffke interessant und frage -

Was will der Herr uns damit sagen?? Gniffke:
"Nicht unsere Standards haben sich verändert, aber die Realität hat sich verändert."
http://www.focus.de/kultur/videos/nach-schweigen-im-fall-maria-l-tagesschau-berichtet-ueber-angebliche-vergewaltigung-du...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 17:08
Bevor hier wieder Panik ob des Titels ausbricht: Die Diskussion zur Umbenennung des Threads ist OT. Wer Fragen hat, hat diese an die Verwaltung zu stellen! Verwaltungsentscheidungen werden nicht in Threads thematisiert. Wer Schwierigkeiten damit hat, darf mich gerne von meiner besten Seite kennenlernen :troll:

Und nun geht es weiter mit dem Topic!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 17:30
Tussinelda schrieb:nee, billig ist es, den Zusammenhang, in dem ich das postete zu ignorieren und nur den isolierten Satz zu betrachten. Aber bin ich ja gewohnt.
Ok:
Tussinelda schrieb:ich habe niemanden als dumm betitelt, auch nicht indirekt. Diese Betrachtungsweise bringt nur nix, die kann man auf jedes Verbrechen anwenden und ändert - nichts. Außer das man damit schön simpel argumentieren kann, dass keine Flüchtlinge = kein Verbrechen bedeutet. Aber das wäre falsch. Denn Menschen begehen nun einmal Verbrechen, sie müssen kein Flüchtling sein, um dies zu tun.
Zeig mir einen einzigen User ( muss nicht mal der sein, an den der Beitrag ging) den du mit deinem Vorwurf meinen könntest.

Gab es jemals einen der behauptet hat, NUR Flüchtlinge oder Migranten würden Verbrechen begehen?

Ich kenne niemanden. Ich kenne auch niemanden der behauptet ALLE Migranten würden Verbrechen begehen.

Diese Art zu diskutieren scheint sich verselbstständigt zu haben, dass es gar nicht mehr auffällt. Wenn heute einer kommt und sagt die Maria würde noch leben ( also eure Maria, bei uns gab es auch eine, die wurde mit einer Eisenstange in Wien auf offener Straße erschlagen) wenn wir keine Flüchtlinge aufgenommen hätten, dann ist das, so Gott bewahrt hätte, Fakt.

Ich weiß, es klingt halt superscheiße wenn man dann drauf antwortet, dass es uns das wert sein muss weil wir geholfen haben, aber das wäre ehrlicher als dann mit einem Strohmann zu kommen und irgendjemanden (den es gar nicht gibt) anzusprechen der meint keine Flüchtlinge= keine Verbrechen.

Diese Argumentation wurde durchschaut, siehe Link von @def.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:03
@insideman
insideman schrieb:Gab es jemals einen der behauptet hat, NUR Flüchtlinge oder Migranten würden Verbrechen begehen?
Meines Wissens nicht.

Wird aber mal versucht das Ganze in einen Kontext einzuordnen und zu schauen wie es mit der Flüchtlingskriminalität im Vergleich zur gesamtdeutschen Kriminalität aussieht, dann ploppen in der Verwaltung gleich die "Whatabaoutism-Mimimi-Posts" der Bemühten-Fraktion auf, die sich im Thread nur ungern der Ausgewogenheit schuldig machen wollen.

(Das zu umgehen war eigentlich Ausgangspunkt der Umbenennung des Threads.
Allerdings hat sich dann gezeigt, dass das Mimimi eben dieser User dann in den Thread getragen wurde und mehr Arbeit nach sich zog als letztendlich erspart werden sollte.
Nun heisst der Thread wieder wie zuvor und die Whataboutism-Vorwürfe werden bei Bedarf direkt mit den entsprechenden Usern besprochen.)
insideman schrieb:Ich weiß, es klingt halt superscheiße wenn man dann drauf antwortet, dass es uns das wert sein muss weil wir geholfen haben, aber das wäre ehrlicher als dann mit einem Strohmann zu kommen und irgendjemanden (den es gar nicht gibt) anzusprechen der meint keine Flüchtlinge= keine Verbrechen.
Ja, das klingt echt supersche...., seh ich auch so.
Irgendeine AfD Vorstandsdame war ja auch recht schnell damit bei der Hand AM öffentlich eine Schuld an den Straftaten der Flüchtlinge anzudichten.
Man wird doch noch drüber reden dürfen, oder?
Wenn zum Oktoberfest in München die Ösis das Land fluten und Straftaten begangen werden, wer hat Schuld?
Wenn das Kind X der Familie Y irgendwann zum Mörder wird, sind dann die Eltern schuld?
Wenn Kind X Österreicher ist, aber in deutschland eine Frau vergewaltigt, ist dann AM schuld oder Familie Y?
Sorry, aber nach welchen Kriterien möchtest du die Schuld letztendlich verteilen?
Es lassen sich wesentlich vielschichtigere Fälle konstruieren als diese.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:23
tubul schrieb:Wird aber mal versucht das Ganze in einen Kontext einzuordnen und zu schauen wie es mit der Flüchtlingskriminalität im Vergleich zur gesamtdeutschen Kriminalität aussieht, dann ploppen in der Verwaltung gleich die "Whatabaoutism-Mimimi-Posts" der Bemühten-Fraktion auf, die sich im Thread nur ungern der Ausgewogenheit schuldig machen wollen.
So eine Meldung halte ich für sinnlos und ich nehme an, die wird auch dementsprechend behandelt.
tubul schrieb:(Das zu umgehen war eigentlich Ausgangspunkt der Umbenennung des Threads.
Das war keine so schlechte Idee, war er doch ursprünglich nur ein Thread der bestenfalls dafür gedacht war, um von Verbrechen mit ausländerfeindlichen Motiven abzulenken.
tubul schrieb:Irgendeine AfD Vorstandsdame war ja auch recht schnell damit bei der Hand AM öffentlich eine Schuld an den Straftaten der Flüchtlinge anzudichten.
Man wird doch noch drüber reden dürfen, oder?
Schuld ist der falsche Ausdruck. Aber führende Politiker eines Landes haben Einfluss auf das was im Land passiert. Einzelfälle nun AM anzulasten ist aber absurd.
Grundsätzlich kann man nur Entwicklungen den Politikern anlasten und hierfür ist es, zumindest was die Situation 2015 betrifft, zu früh.
tubul schrieb:Wenn zum Oktoberfest in München die Ösis das Land fluten und Straftaten begangen werden, wer hat Schuld?
Die Österreicher.
tubul schrieb:Wenn das Kind X der Familie Y irgendwann zum Mörder wird, sind dann die Eltern schuld?
Nicht juristisch. Wie ich persönlich den Fall moralisch werten würde, müsste ich von Fall zu Fall unterscheiden.
Ich bin eher gegen die These, dass Menschen schlecht geboren werden.
tubul schrieb:Wenn Kind X Österreicher ist, aber in deutschland eine Frau vergewaltigt, ist dann AM schuld oder Familie Y?
Schuld ist das Kind. ( Wobei wir jetzt drüber diskutieren, dass ein Kind eine Frau vergewaltigt^^) Moralisch mitschuldig, subjektiv, können auch die Eltern sein. Wobei ich denke, dass es bei Sexualverbrechen schwieriger ist wie bei Kindern die wegen Verwahrlosung auf die schiefe Bahn kommen und dann andere Verbrechen begehen.

Eine Verantwortung kann AM (und andere Politiker) haben, wenn eine, relevante, Anzahl an Österreicher aufgenommen wurden und es dann zu mehreren solchen Fällen kommt.

Wobei das mit den Österreichern ein blödes Beispiel ist, da es wohl keiner außergewöhnlichen Entscheidung der Politiker bedarf, dass diese in Deutschland leben oder wohnen. Hingegen ist es bei Menschen die man bewusst mit einer Entscheidung aufnimmt anders.
tubul schrieb:Sorry, aber nach welchen Kriterien möchtest du die Schuld letztendlich verteilen?
Es lassen sich wesentlich vielschichtigere Fälle konstruieren als diese.
Ich hoffe ich konnte das einigermaßen erklären.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:26
tubul schrieb:Wird aber mal versucht das Ganze in einen Kontext einzuordnen und zu schauen wie es mit der Flüchtlingskriminalität im Vergleich zur gesamtdeutschen Kriminalität aussieht, dann ploppen in der Verwaltung gleich die "Whatabaoutism-Mimimi-Posts" der Bemühten-Fraktion auf, die sich im Thread nur ungern der Ausgewogenheit schuldig machen wollen.
Warum sollte die gesamtdeutsche Kriminalität hier überhaupt Thema sein?
Da gibt es gar keinen Grund für.
Das dient allein der Relativierung der Straftaten von Migranten.
Ich kann durchaus auf deutsche Straftäter verzichten.
tubul schrieb:(Das zu umgehen war eigentlich Ausgangspunkt der Umbenennung des Threads.
Allerdings hat sich dann gezeigt, dass das Mimimi eben dieser User dann in den Thread getragen wurde und mehr Arbeit nach sich zog als letztendlich erspart werden sollte.
Nun heisst der Thread wieder wie zuvor und die Whataboutism-Vorwürfe werden bei Bedarf direkt mit den entsprechenden Usern besprochen.)
Ein Moderatorenkollege hatte gerade eben erst erwähnt, dass das Thema keines werden sollte.
Jetzt machst Du es ausgerechnet zum Thema.
tubul schrieb: Irgendeine AfD Vorstandsdame war ja auch recht schnell damit bei der Hand AM öffentlich eine Schuld an den Straftaten der Flüchtlinge anzudichten.
Die hat sie auch.
Das ist doch gar keine Frage.
tubul schrieb:Wenn zum Oktoberfest in München die Ösis das Land fluten und Straftaten begangen werden, wer hat Schuld?
Och nö....
Oktoberfest?
Echt jetzt?


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:37
thewitch schrieb:Warum sollte die gesamtdeutsche Kriminalität hier überhaupt Thema sein?
Da gibt es gar keinen Grund für.
Das dient allein der Relativierung der Straftaten von Migranten.
Ich kann durchaus auf deutsche Straftäter verzichten.
Das dient nicht allein der Relativierung... und es gibt sogar gute Gründe dafür.

Es geht um politische Entscheidungen, und die werden aufgrund der gemeinsamen Erfahrungen und Werte getroffen, nicht aufgrund irgendwelcher persönlicher Wünsche.

Wenn man sagt, dass es nicht nötig ist solche Szenarien zu überdramatisieren, weil es immer noch im Rahmen einer jeder durchschnittlichen Gesellschaft liegt, dann braucht man halt Vergleichswerte, und die entnimmt man der Gesamtbetrachtung.

Gesetze werden nicht nach irgendwelchen einzelnen Befindlichkeiten beschlossen, sondern nach den allgemeinen Notwendigkeiten, die die gesamte Gesellschaft mit einbeziehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:39
http://img.shz.de/img/landeszeitung/crop15577286/8756398617-cv16_9-w596/23-85231111-23-85231112-1481544611.jpg

nun machen es Afghanen vor, worum hier im thread erbittert diskutiert wird:
Kerzen setzen ein Zeichen: Afghanische Flüchtlinge kamen zusammen um gemeinsam mit Rendsburgern um die getötete Studentin zu trauern
http://www.shz.de/lokales/landeszeitung/gemeinsame-trauer-um-maria-id15577291.html


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 18:45
Migranten Gewalt ist aber leider ein so viel aussagender Begriff wie europäische Gewalt, oder Gewalt der Braunhaarigen. zu den Migranten kommen dann noch Menschen dazu mit dem Wort Migrationshintergrund... also gar keine Migranten sondern Kinder von Migranten die aber an und für sich gar keine Migranten sind wenn sie defacto im Land geboren wurden. Dann ist ihr Migranten Status nur noch den Eltern anzulasten.

Migranten sind eine heterogene Gruppierung über die kaum pauschal ein "die Gewalttätigeren" gelegt werden kann.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:07
Bone02943 schrieb:Was dann aber egal sein dürfte. Oder würdest du gerne das deutsche Mörder und Kriminelle, ohne Strafe einfach so nach Deutschland abgeschoben werden(aus anderen Staaten)?
Ne das auf gar keinen Fall.
Bone02943 schrieb:Von daher gehts wohl nicht anders, auch wenn man hier im Knast ein halbwegs vernünftiges Dasein verbringen kann.
Mann kann ja mit den jeweiligen Staat ein abkommen treffen das er seien Strafe oder Reststrafe dort absitzt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:17
@lawine

Damit ist also die Frage des Threads auch geklärt und man kann sie mit "Ja" beantworten.

Nach fast 10 Jahren gibt es nun eine Lichterkette für eine Deutsche die Opfer von Migranten-Gewalt geworden ist.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:20
@lawine
Finde ich gut das die das gemacht haben und nicht jeder Flüchtling ist kriminell aber, wenn das so weitergeht müssen die afghanischen Flüchtlinge bald öfters mal eine Lichterkette starten


http://m.focus.de/panorama/welt/thueringen-14-jaehriges-maedchen-vergewaltigt-polizei-kontrollierte-den-taeter-vor-der-t...
Thüringen
14-jähriges Mädchen vergewaltigt - Polizei kontrollierte den Täter vor der Tat


In der Kreisstadt Meinigen im Süden Thüringens ist ein 14-jähriges Mädchen Opfer einer Vergewaltigung geworden. Beim Täter soll es sich um einen 22-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan handeln.
Die "Thüringer Allgemeine" hatte zuerst über den sexuellen Missbrauch des Mädchens in der Nähe eines Parkplatzes in Meinigen berichtet. Laut dem Bericht habe die Polizei am Sonntagmorgen einen Anruf erhalten. Die Beamten fanden die junge Frau wenig später dort vor. Gegenüber der Polizei bestätigte sie die Vergewaltigung.
Der Tatverdächtige befindet sich in Haft
Der verdächtige Afghane sei von den Beamten etwa eine Stunde vor dem Vorfall zufällig kontrolliert worden. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits mit seinem späteren Opfer unterwegs.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:51
gerade habe ich mir ein paar Gedanken gemacht bzgl. der Aussagekraft
von Statistiken.sind diese nicht auch etwas was man sich persönlich auslegt
und was man mit Emotionen verknüpft?`
wie schon anderswo angesprochen - im vergangenen Jahrzehnt gab es statistisch
gesehen jeden Tag mind.1Vergewaltiung von deutschen Staatsbürgern an Frauen
und in den Medien wurde das verschwiegen weil das ebend kein gutes Licht auf die
Bevölkerung und die deutschen Männer und Familien wirft..
und jetzt gibt es in 1Jahr 10Fälle von Migranten und plötzlich ist der Teufel los..

teuflisch war es in vielen 'Beziehungen' zwischen Mann und Frau schon vorher
in Dtl.wenn man sich die Zahlen so anschaut...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:53
@insideman
Mit Zusammenhang meinte ich den gesamten Kontext, bezogen auf das, was die userin schrieb, was ich dann schrieb, die userin schrieb......wenn man so an die Straftaten herangeht, dann KANN dies nur einer Argumentation nützen, wie ich sie genannt habe, sonst bringt diese Argumentation nichts. Zu was soll es sonst gut sein? Erst "Fremde" erwähnen, von denen man sich fern halten muss, dann es "rein statistisch" betrachten etc.....das ist das, was die daraus zu schliessende Konsequenz der Argumentation wäre, meiner Meinung nach. Und damit sagte ich nicht, dass dies hier jemand gemacht hätte, sondern dass es nur dafür genutzt werden kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 19:59
def schrieb:Damit ist also die Frage des Threads auch geklärt und man kann sie mit "Ja" beantworten.

Nach fast 10 Jahren gibt es nun eine Lichterkette für eine Deutsche die Opfer von Migranten-Gewalt geworden ist.
Da hast Du recht, @def im Thread-Titel "Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche" ist ja nicht enthalten, Menschen welcher Herkunft diese Lichterkette bilden würden.

Anders vorgehabte Erwartungen wären eine rein postfaktische Unterstellung.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 20:04
RayWonders schrieb:und jetzt gibt es in 1Jahr 10Fälle von Migranten und plötzlich ist der Teufel los..
Meinst Du damit 10 Vergewaltigungen durch Migranten in einem Jahr?
Das scheint mir verharmlosender Unfug.
Es gab 2015 über 1000 Delikte gegen die sexuelle Selbstbestimmung durch Flüchtlinge. Und die Aufklärungsquote von zB Köln liegt bei 2 Promille. Das heisst über 99% dieser Fälle werden nicht aufgeklärt und erscheinen auch nicht in der Statistik. Und die sexuellen Übergriffe in den Flüchtlingsheimen kommen auch ganz überwiegend nicht in die Statistik und zur Anziege.
Interessant ist was in der englischen Wikipedia zur Statistik von Migranten-Kriminalität in Deutschland steht. Nämlich dass die von den "Autoritäten" gefälscht wird, und viele Fälle vor der Öffentlichkeit verheimlicht werden. Wikipedia: Immigration_and_crime_in_Germany#Correlations ab "According to the Gatestone Institute, which refers to a Bundeskriminalamt "
Dasselbe sagt auch die Polizeigewerkschaft und mindestens ein deutscher Innenminister.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 20:07
@RayWonders
RayWonders schrieb:wie schon anderswo angesprochen - im vergangenen Jahrzehnt gab es statistisch
gesehen jeden Tag mind.1Vergewaltiung von deutschen Staatsbürgern an Frauen
und in den Medien wurde das verschwiegen weil das ebend kein gutes Licht auf die
Bevölkerung und die deutschen Männer und Familien wirft..
Widerspruch!

grundsätzlich unterscheidet die Berichterstattung zwischen:

Täter und Opfer kennen sich nicht
und
Täter und Opfer stehen in (irgendeiner) Beziehung zueinander

in der regionalen Presse finden sich unzählige Vergewaltigungsfälle , wo sich Täter und Opfer nicht kennen. darüber wird immer berichtet, oft - aber nicht immer - in Verbindung mit Zeugenaufrufen oder Bitte um tatrelevante Hinweise.

wenn allerdings der Ehemann die Ehefrau vergewaltigt , dann steht es nur dann in der PResse, wenn es eine außergewöhnliche Tat war oder die Tatumstände für ein Öffentlichmachen der tat sprechen.

da im Fall Migrant vergewaltigt Frau meist die erste Konstellation vorliegt, wird davon berichtet
im Fall , dass Migrant eine Frau innerhalb eine Flüchtlingswohnheimes vergewaltigt (meist Konstellation 2) erfährt man davon nicht viel.

taucht irgendwo ein biodeutscher Exhibitionist auf, landet das ebenfalls in den Berichten der Regionalpresse.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 20:11
@lawine
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/14-Jaehrige-in-Meiningen-vergewaltigt-Poli...

In diesem Fall kannten sich Täter und Opfer - hier wird wahrscheinlich berichtet, weil der Täter auch Afghane ist.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2016 um 20:15
Eben auf N24 gesehen und hier der Artikel dazu. Wobei hier noch nicht raus ist wer die Täter sind daher will ich eigentlich erst mal auf das eingehen das in diesen Falls Belohnungen von Teilweise auch von Security Firmen angeboten werden.

Zum Fall selbst . Hier wurde eine Frau einfach mal die Treppe hinterrücks hinunter gestoßen.

Wie gesagt. Es geht jetzt einen schritt weiter indem man Gelder anbietet um die / den Täter zu fassen.

Zum Artikel und den Video was da aufgenommen wurde.

https://www.welt.de/vermischtes/article160207592/Polizei-identifiziert-Beteiligten-Bodyguard-setzt-Kopfgeld-aus.html#Com...


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt