weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.805 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:03
Tussinelda schrieb:also wenn wir es schon so genau nehmen, dann ist eine Phobie vor etwas dann doch mehr als nur Angst. Es wäre dann also eine Fremdenphobie und dies wäre ein Krankheitsbild. Nun gehe ich nicht davon aus, dass jeder, der vor Fremden (Migranten) Angst hat auch tatsächlich unter einer Störung leidet. So viel also dazu.
Das ist ja das was mich bei den ganzen Begriffen stört. Ich finde man sollte Fremdenfeindlichkeit von Xenophobie trennen. Die ganzen Rassisten sind nicht psychisch gestört (normalerweise nicht) sondern schlicht und ergreifend ganz ekelige Menschen aus  der schirchen Ecke des rechten Spektrums die die Angst nur als Ausrede benutzen weil sie zu feige sind ganz offen zuzugeben, dass sie Rassisten sind und meistens zusätzlich auch Sexisten, die zwei Sachen gehen ja gerne miteinander Hand in Hand.

Dann gibts natürlich auch welche die ganz offen sagen "Ausländer raus, wir brauchen euch nicht. Wir sind die höhere Rasse" u.Ä.

Ich durfte mich gestern noch überzeugen (nein, nicht bei Allmy), dass man mit solchen Leuten NICHT normal diskutieren kann und Diplomatie mit solchen Menschen sinnlos ist außer man ist ein Experte und wascht solche Leute wieder rein von ihrer dreckigen Ideologie. Das ist aber sehr mühsam. Wie ich schon in einem anderen Thread schrieb, das sind extrem ekelige Menschen die genau das sind was sie anderen vorwerfen: Schädlinge.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:05
@Realo
Also im griechischen heißt Fremdenfeindlichkeit xenophobia :D

@Venom
naja, man sagt auch Homophobie, Islamophobie......da versteht ja auch jeder, was gemeint ist und da diskutiert sich @Optimist auch nicht dusselig


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:08
eckhart schrieb:    parabol schrieb:
   Sehr aufschlussreich - ein Workshop der BAMF ist zu dem Ergebniss gekommen, dass
   sogar die Begriffe  "Fremdenfeindlichkeit" und "Xenophobie" diskriminierend sind :)

Ja sehr aufschlussreich, @parabol so aufschlussreich, dass ich das selbst nochmal durchlesen will!
Gemeint ist damit meine Forderung nach einer Quelle!
"Begriffskritik
Auf einem Workshop des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2013 wurde die Verwendung des Begriffs „Fremdenfeindlichkeit“ von der Arbeitsgruppe „Rassismus“ kritisiert: „Die Bestimmung von Fremdheit und Fremdsein ist beliebig und willkürlich. Der Begriff enthält ein Moment der Ausgrenzung, weil er vorgibt, dass die Personen, gegen die sich die feindliche Einstellung richtet, fremd sind"
Wikipedia: Fremdenfeindlichkeit#Legitimierende_Erkl.C3.A4rungsmodelle


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:09
Realo schrieb:Jau, die meisten mit Höhenangst haben schon schlimme Stürze hinter sich. Meine Flugangst kommt wohl daher, dass ich in einer früheren Inkarnation aus dem Flugzeug gefallen sein muss.
Du hast wirklich keine Ahnung von Psychologie oder?
Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach[1] leiden etwa 15 % aller Deutschen unter Flugangst. Weitere 20 % fühlen sich an Bord nicht sonderlich wohl.[2] Eine Untersuchung von Gründen der Flugangst zeigte: 37 % hatten Angst vor dem Kontrollverlust, 34 % Angst vor einem möglichen Flugzeugabsturz und 13 % Angst vor der Höhe bzw. dem „unsichtbaren Medium Luft“. Bei dieser Untersuchung waren 38 Menschen mit Flugangst im Rahmen einer virtuellen Exposition befragt und beobachtet worden. Die Flugangst wird nach DSM IV als eine spezifische Phobie, als situationsbezogen und als eine nicht „klassische Phobie“ bezeichnet, da diese sich immer aus verschiedenen bezugnehmenden Ängsten zusammensetzt.

Die Aviophobie gehört zu den spezifischen Phobien und ist verwandt mit der Klaustrophobie.
Wikipedia: Flugangst

Genauso wie die Höhenangst hat auch die flugangst seine diversen Gründe, warum sie entsteht, es aber NUR auf angeboren zu schieben ,wie du es tust, ist simpel und einfach das komplette ignorieren der Psychologischen Forschung.

Viele Phobien sind aufgrund der aus Erlebnissen umzusetzen, dies bedeutet man brauch sie SELBST manchmal nichtmal erlebt zu haben, wie z.b bei der Aracnophobie, es braucht nur einen gewissen Auslöser, wie z.b. bei den eltern die Angst vor spinnen haben und das Kind sieht und adaptiert es ODER halt das nicht wissen von spinnen und die Angst vor dem fremden.

d.h. eine Phobie bedeutet nich tdas man sie zwangsweise selbst erlebt haben muss, sie kann aber auch entstehen wenn man sie sieht oder halt die schrecklichen negativen auswirkungen der jeweiligen Angst.

Du solltest dich WIRKLICh mal mit Psychologie auseinander setzen bevor du behauptungen heraus wirfst. Meine Höhenangst z.b. entsprang NICHT von meiner Geburt her, sondern durch einen Unfall ,der mir  beide Arme, ein Bein und 4 rippen gebrochen hatte, d.h. aus einem Ereignis.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:13
@Mech
es wird aber auch in "der Psychologie" gesagt, dass Höhenangst, wie fast alle unsere Ängste, latent vorhanden ist, da sie ein Schutzmechanismus ist. Das es zu einer Phobie wird, dass ist dann das, was nicht bei jedem passiert, angeboren sein kann oder eben durch ein Ereignis eintritt.
Aber das Thema hier ist ja nicht Höhenangst.

@parabol
wenn schon, denn schon
Auf einem Workshop des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2013 wurde die Verwendung des Begriffs „Fremdenfeindlichkeit“ von der Arbeitsgruppe „Rassismus“ kritisiert: „Die Bestimmung von Fremdheit und Fremdsein ist beliebig und willkürlich. Der Begriff enthält ein Moment der Ausgrenzung, weil er vorgibt, dass die Personen, gegen die sich die feindliche Einstellung richtet, fremd sind – heißt, nicht Teil unserer Gesellschaft, dass sie nicht dazu gehören. In Wirklichkeit wird eine Tat jedoch nicht verübt, weil das Opfer eine bestimmte Eigenschaft oder Herkunft hat, sondern weil der Täter eine bestimmte Einstellung hat. In den Medien wird das Wort fast immer dann verwendet, wenn es um rassistisch motivierte Straftaten geht. Es handelt sich also meistens um Rassismus.“[15]


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:15
parabol schrieb:"Begriffskritik
Auf einem Workshop des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2013 wurde die Verwendung des Begriffs „Fremdenfeindlichkeit“ von der Arbeitsgruppe „Rassismus“ kritisiert: „Die Bestimmung von Fremdheit und Fremdsein ist beliebig und willkürlich. Der Begriff enthält ein Moment der Ausgrenzung, weil er vorgibt, dass die Personen, gegen die sich die feindliche Einstellung richtet, fremd sind"
Wikipedia: Fremdenfeindlichkeit#Legitimierende_Erkl.C3.A4rungsmodelle
weiter:
– heißt, nicht Teil unserer Gesellschaft, dass sie nicht dazu gehören. In Wirklichkeit wird eine Tat jedoch nicht verübt, weil das Opfer eine bestimmte Eigenschaft oder Herkunft hat, sondern weil der Täter eine bestimmte Einstellung hat. In den Medien wird das Wort fast immer dann verwendet, wenn es um rassistisch motivierte Straftaten geht. Es handelt sich also meistens um Rassismus.

Soweit, dass es sich bei Fremdenfeindlichkeit meist um Rassismus handelt, wollte ich nicht gehen. @parabol Aber natürlich hast Du damit recht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:19
@Tussinelda

Macht Realos fehlinformationen immer noch nicht besser.

Seine Aussage war ja folgende, zu optimist:
1. Höhenangst ist angeboren und kann nur bis zu einem bestimmten Grad geheilt werden, aber nicht vollständig.
2. Xenophobie idst anerzogen,...
d.h. er Kapselt die Phobie der Höhenangst komplett aus, aus dem Angeboren bzw. anerzogen aus, bzw. will in diesem Punkt keinerlei zusammenhang sehen, dies ist jedoch ein großer fehler.

Und mir ist klar, DAS Höhenangst hier nicht das Thema ist, aber Realo hat LEIDER das Talent öfters fehlinformationen zu streuen ohne belege die nuneinmal Korrigiert werden müssen.

Phobien ansich haben nuneinmal eine Mannigfaltige auslegung der Ursachen, sie d.h .wie realo im bezug auf Höhenangst auf "angeboren" zu deklarien ist eigentlich falsch, da er ja das" anerzogen " in diesen fall auskapselt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:19
Eine Störung wirds erst wenns stört und zwar den Betroffenen.

Und bei Fremdenangst gehts natürlich nich um Angst vor fremden Memschen (das haben Kleinkinder in einer gewissen Phase) sondern um Menschen die fremdartig, also fremd im Aussehen, erscheinen. 

#metoo ist ja ganz bekannt im Moment. Wieviele Frauen entwickeln dabei eine Androphobie?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:21
Mech schrieb:Realo schrieb:
Jau, die meisten mit Höhenangst haben schon schlimme Stürze hinter sich. Meine Flugangst kommt wohl daher, dass ich in einer früheren Inkarnation aus dem Flugzeug gefallen sein muss.
Mech schrieb:Genauso wie die Höhenangst hat auch die flugangst seine diversen Gründe, warum sie entsteht, es aber NUR auf angeboren zu schieben ,wie du es tust, ist simpel und einfach das komplette ignorieren der Psychologischen Forschung.
Höhenangst wird (wie andere Phobien)  durch traumatisierende Erlebnisse ausgelöst.

In dieser Hinsicht gibt es tatsächlich eine Begriffsverwirrung mit der Xenophobie,
denn dieXenophobie ist keine Phobie im medizinischen Sinne sondern wird in den Sozialwissenschaften oder umgangssprachlich benutzt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:25
Höhenangst und Höhenschwindel
Die Unterscheidung von beidem ist für die Behandlung entscheidend.

Höhenschwindel ist ein Normalphänomen.
http://www.neuro24.de/hoehenangst.htm


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:27
parabol schrieb:Höhenangst wird (wie andere Phobien)  durch traumatisierende Erlebnisse ausgelöst.
Habe ich ja weiter oben selbst geschrieben und zitiert, derjenige der hier die fehlinformationen streute war wie gesagt realo.
parabol schrieb:denn dieXenophobie ist keine Phobie im medizinischen Sinne sondern wird in den Sozialwissenschaften oder umgangssprachlich benutzt.
Hätte er es so ausgedrückt, wäre dies in ordnung gewesen, hat er aber nicht, seine Aussage war und ist nuneinmal folgende.
Mech schrieb:1. Höhenangst ist angeboren und kann nur bis zu einem bestimmten Grad geheilt werden, aber nicht vollständig.
Wobei auch schon sein zweiter part"kann nur bis zu einem bestimmten Grad geheilt werden," ebenfalls falsch ist. Es geht mir simpel und einfahc um seine Falsche auslegung dieser phobie.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:35
parabol schrieb:Höhenangst wird (wie andere Phobien) durch traumatisierende Erlebnisse ausgelöst.
Warum hab ich dann ohne ein solches Erlebnis Flugangst?

Man muss bei Höhenangst auch unterscheiden zwischen grundloser und solcher, die sich physisch auswirkt. Wenn ich auf der Plattform eines Aussichtsturms oder auf einem hohen Felsen stehe, wird mir regelrecht schwindlig (im Flugzeug nicht, da ist die Angst rein mental begründet). Daher dürfen solche Leute, denen in der Höhe schwindlig wird, ja auch nicht Dachdecker oder Feuerwehrleute werden oder früher Matrosen, die auf die hohen Masten der Segelschiffe klettern mussten.

Aber wir kommen vom Thema ab. :D :D
Mech schrieb:Hätte er es so ausgedrückt, wäre dies in ordnung gewesen, hat er aber nicht, seien Aussage war und ist nuneinmal folgende.
Ich weiß nicht was du damit sagen willst, außer dass es furchtbar falscher Käse ist. Er schrieb übewr xenophobie.
Mech schrieb:Wobei auch schon sein zweiter part"kann nur bis zu einem bestimmten Grad geheilt werden," ebenfalls falsch ist.
Das belegst du jetzt mal wissenschaftlich und/oder mit Links.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:36
Mech schrieb:parabol schrieb:
denn dieXenophobie ist keine Phobie im medizinischen Sinne sondern wird in den Sozialwissenschaften oder umgangssprachlich benutzt.
Ja 
auch das weist daraufhin, dass man "Fremdenfeindlichkeit"  besser Rassismus nennen und im Thread Diskussion: Rassismus (Beitrag von Tussinelda)
diskutieren sollte! 


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:43
Tussinelda:
also wenn wir es schon so genau nehmen, dann ist eine Phobie vor etwas dann doch mehr als nur Angst.
 eine Phobie ist lt. Definition nun mal Angst.
Und wenneine Phopie  es phatologisch ist, dann ist analog und übersetzt eine Angst phatologisch.
Es wäre dann also eine Fremdenphobie und dies wäre ein Krankheitsbild
Femdenphobie ist und bleibt übersetzt erst mal nur Fremdenangst und nichts weiter.
Also im griechischen heißt Fremdenfeindlichkeit xenophobia
Dann sollte man Fremdenfeindlichkeit auch genauso benennen und keinen falschen Begriff dafür nehmen, bzw. nicht sagen, Fremdenfeindlichkeit= Fremdenphobie oder Fremdenangst.

Und ja, von mir aus kann man auch Migranten... (dingsda) sagen - hab deine Wortneuschöpfung vergessen.
Das triffts dann aber allemal besser als diese Vermischung von Begriffen.

----------------------------------------
@Realo
Realo:
Ansonsten strotzt es mal wieder von userbezogenem und ist stellenweise genauso insdiskutabel für mich wie manch andere Posts.

-->
... Du schreibst das ja nicht nur mir gegenüber, sondern auch @Tussinelda und anderen gegenüber...
und das aus gutem Grund.
Indiskutabel (weil Verzerrung meiner Aussagen und userbezogenes) ist auch wieder dein Post wo dieses Zitat her stammt und ich hab immer noch keine Lust sowas zu widerlegen (muss nicht über jedes Stöckchen springen).

Auf einigermaßen sachliche Argumente  bin ich dagegen  eingegangen.




@Venom:
Das ist ja das was mich bei den ganzen Begriffen stört. Ich finde man sollte Fremdenfeindlichkeit von Xenophobie trennen
Ganz meine Meinung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:44
Realo schrieb:Ich weiß nicht was du damit sagen willst, außer dass es furchtbar falscher Käse ist. Er schrieb übewr xenophobie.
Und DU, hast das hier geschrieben:
Mech schrieb:1. Höhenangst ist angeboren und kann nur bis zu einem bestimmten Grad geheilt werden, aber nicht vollständig.
Was einfach nur falsch ist.
Realo schrieb:Das belegst du jetzt mal wissenschaftlich und/oder mit Links.
Meist wird die Ausbildung der psychischen Labilität bereits in der frühen Kindheit erkennbar. Abgesehen von der Möglichkeit einer tiefenpsychologischen Ursachenerforschung wird die Bekämpfung der Krankheitssymptome heute sehr erfolgreich auch pragmatisch handelnd in Form einer frühzeitigen Wagniserziehung angegangen.
Wikipedia: Akrophobie

http://www.dr-mueck.de/HM_Angst/Hoehenangst-Hoehenphobie.htm
Die Höhenphobie lässt sich erfreulich gut behandeln! Die bekannteste und mit Erfolg am häufigsten eingesetzte Behandlungsform ist die „Konfrontations- bzw. Expositionsbehandlung“, die von Verhaltenstherapeuten angeboten wird. Sie nutzt das Prinzip, dass unser Gehirn durch Erfahrung hinzulernt: Wer sich also angstbesetzten Situationen in der Höhe aussetzt, wird – wenn er es lange genug aushält – sich daran gewöhnen und „lernen“, dass Höhe nicht zwangsläufig gefährlich ist. Entscheidend ist, dass man sich dieser Situation ausreichend lang und oft aussetzt und zwischenzeitlich nicht mehr den Kontakt zur Höhe meidet. Wer die Angst lange genug aushält, wird erleben, dass diese sich wider Erwarten nicht ins Unermessliche steigert, sondern nach einiger Zeit abflacht. Der wohl bekanntest „Patient“ mit Höhenangst, der sich auf diese Weise selbst kurierte, war Johann Wolfgang von Goethe, der offenbar im Anschluss an eine körperliche Erkrankung Höhenangst entwickelte. Um sich davon zu heilen, bestieg er den damals höchsten Kirchturm der Welt (das Straßburger Münster). Dies wiederholte er offenbar mehrfach in kürzeren Abständen.
Kriege ich dann als gegenzug mal dann zu deiner Behauptung einen Link , wo du sagst das höhenangst nicht anerlernt, anerzogen oder durch Erlebnisse entstehen kann?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:49
Optimist schrieb:Femdenphobie ist und bleibt übersetzt erst mal nur Fremdenangst und nichts weiter.
Deshalb heisst es auch Bildungssprachlich Xenophobie und für die, die Zusamnenhänge kognitiv nur sparsam verarbeiten können heissts Fremdenfeindlichkeit. 


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:51
@wichtelprinz
Fremdenfeindlichkeit.
heißt übersetzt, lt. Tussinelda so:
Also im griechischen heißt Fremdenfeindlichkeit xenophobia
also nix mit Xenophobie.

Weshalb benutzt man also nicht den richtigen Begriff?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:56
@Optimist
Optimist schrieb:heißt übersetzt, lt. Tussinelda so:
Nein es heisst laut wiki so. Aber wiki ist ja nicht richtig gell -.-
Wenn Du die Einleitung zum Artikel Fremdenfeindlichkeit in Wikipedia nicht verstehen kannst ist dieses Defizit wohl kaum hier lösbar. 


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:57
@wichtelprinz
gut von mir aus, dann hat demnach Tussinelda was falsches geschrieben oder wie?
Also im griechischen heißt Fremdenfeindlichkeit xenophobia


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.10.2017 um 14:58
Mech schrieb:Und DU, hast das hier geschrieben:
Darum ging es nicht. Du hast die Behauptung aufgestellt als Antwort auf @parabol sein Statement zur Xenophobie. Nur darüber hab ich mich aufgeregt, und nicht über deine Ausführungen zur Höhenangst. Wenn du nicht in der Lage bist Gesprächen rein chronologisch zu folgen, solltest du es besser ganz lassen.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt