weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Afgahnistan

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:16
"Die brignen die Taliban immer frisch aus Pakistan mit, damit man aucheindrucksvolle
Steinignungen vollziehen kann "


und die Schuhungen nichtvergessen


melden
Anzeige

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:17
na den brief, den er von seinem freund bekommen hat, joschi


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:19
"Vielleicht mögen sie keine Pazifisten. Der Aufbauhelfer ist wohl am weitesten entferntvom bösen Besatzungssoldaten."

Ja, aber ein ungebildeter Afghane, der noch niewas anderes als karge Steinwüste und Felsen gesehen hat, von dem kann man nichtverlangen, da einen Unterschied zu erkennen, geschweige denn zu verstehen, was dieserMann dort tut. Ich denke sie mögen überhaupt keine Ausländer mehr in Afghanistan haben,bei ihrer Geschichte allerdings auch irgendwie verständlich.


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:31
Ja, aber ein ungebildeter Afghane, der noch nie was anderes als karge Steinwüste undFelsen gesehen hat, von dem kann man nicht verlangen, da einen Unterschied zu erkennen,geschweige denn zu verstehen, was dieser Mann dort tut



Er trägt janicht mal ne Uniform, und hat noch Afgahnen im Auto zu sitzen.


Ich denke eswar gewöhnlicher Raub.


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:38
"na den brief, den er von seinem freund bekommen hat, joschi"

Ahso, du meinstden Brief der die Geschehnisse von gestern 15:00, deutsche Zeit, beschreibt und heutemorgen im Briefkasten des Threaderstellers lag ?


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:41
>>es ist wirklich schlimm und traurig hier im forum.
ich wollte vieleicht nurkompetente meinungen dazu hören, weil ich nich so richtig weiss mit meiner informationumzugehen.
soll ich es der regierung zusenden? <<

Ja sicher, frustrierendmanchmal - wenn man das Forum als Ersatz für's richtige Leben ansieht - oder gar alsSpiegelbild. ;)

Welche Schulbildung hat dein Freund genossen und wie habt ihreuch kennengelernt?

Und bitte auch meine vorigen Fragen beantworten, bzw. denBrief mal hier zeigen (einscannen und als Anhang senden).

Gruß


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:41
Wer weiss ... vielleicht war das in einer Region, wo nie irgendwelche Rebellen bekämpftwurden, und nur Gerüchte verbreitet wurden, es seinen die "bösen Europäer und Amis" insLand eingefallen, und würden jetzt, statt der Taliban, Terror verbreiten. Und der Manndachte sich dann : "Hey, der ist nicht von hier, bestimmt einer von denen, und der istsogar grad unbewaffnet, das muss ich ausnutzen" ;)
Naja, ich denke Du liegst darichtig, @Fedaykin.


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:51
jepp, joschi, genau den.. bin sehr gespannt darauf..


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 12:52
Link: www.focus.de (extern)

>>na den brief, den er von seinem freund bekommen hat, joschi"

Ahso, du meinstden Brief der die Geschehnisse von gestern 15:00, deutsche Zeit, beschreibt und heutemorgen im Briefkasten des Threaderstellers lag ? <<

Ich denke mal, nach Besichtaller Fakten (Brief steht ja noch aus), stellt sich heraus, dass es sich um einklassisches Missverständnis handelt, bzw. Vermischung von Fakten und Fiction.

Möglicherweise hat der Threadersteller eine E-Mail erhalten (Post)...? Oder eine SMS?Oder einfach mal Focus24-Newsticker angeklickt?

Und darum hätte ich gern malnäheres zum Informanten (Freund)...Na ja, der Threadersteller ist zur Zeit nicht on...alsheisst es warten und spekulieren...;)


>>Ermordeter deutscher Helfer inAfghanistan aus Baden-Württemberg
Berlin (dpa) - Bei dem gestern in Afghanistanermordeten deutschen Entwicklungshelfer handelt es sich um einen 65 Jahre altenBauingenieur aus Weikersheim in Baden-Württemberg. Das teilte die DeutscheWelthungerhilfe mit. Der Ingenieur sei für einen Drei- Monats-Einsatz in Afghanistangewesen. Die Hilfsorganisation geht nach bisherigen Erkenntnissen nicht von einemRaubüberfall aus. Sie vermutet politische Motive hinter der Tat. Der Bundestagentscheidet heute über den Einsatz deutscher Tornado-Flugzeuge in Afghanistan.<<

Um diesen Fall kann es sich im Brief des Freundes nicht handeln. Ist sicherlich nurZufall...


Gruß


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 13:04
>>Die Hilfsorganisation geht nach bisherigen Erkenntnissen nicht von einem Raubüberfallaus. Sie vermutet politische Motive hinter der Tat. Der Bundestag entscheidet heute überden Einsatz deutscher Tornado-Flugzeuge in Afghanistan.<<

Oha, als kann da dochtatsächlich was dransein, wenn da nicht die Unwahrscheinlichkeit bestünde, dass die Posttatsächlich so schnell von Afghanistan bis nach Deutschland gelangt.
@Threadersteller

Wenn was dran ist, schick ne Kopie des Briefes an die Regierung bzw. den BND,
das wird so manchen Politiker dann sicher interessieren, wenn der Brief dann erst mal6 Monate in "Quarantäne" war und die Sache schon lange gegessen ist.
Die Mühlen derRegierung mahlen langsam ... kennt man ja.


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 13:14
"Wenn was dran ist, schick ne Kopie des Briefes an die Regierung bzw. den BND"

Der sollte den Brief lieber als Beleg für die Superarbeit der afghanischen Post anweltweit operierende Logistikunternehmen schicken, da könnten die noch was von lernen.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

09.03.2007 um 13:18
@JoschiX
:D
ich glaub nicht, dass die da ne Post haben ^^
Werden briefe vondort aus mit den Militärfliegern mitgenommen,
weiss das einer ? Ich mein, diedeutschen Soldaten schreiben doch sicher auch ihren Verwandten etc. in D. - und werweiss, welcher zusammenhang da zwischen diesem "Informanten" und der Bundeswehr besteht.


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

12.03.2007 um 08:57
@gsb23
den brief hier reinzustellen würde überhaupt nix bringen, ersten ist er aufenglisch, zweitens ist er maschinell verfasst worden, das heist ich könnte mir dann sowieso komentare wie "den hätte ja jeder schreiben können" und änhliches anhören müssenspeziell von zwei usern. als nächstes besitze ich hier bei meiner arbeit nicht diemöglichkeit was einzuscannen und wenn, warum sollte ich mir diese mühe machen wenn vonvornerein alles hier als blödsinn verschrien wird? denn manche leute hier scheinen jasowieso alles besser zu wissen.
als nächsten, er ist nicht mein freund sondern nurein bekannter, ich hatte ihn vor ca. 5 jahren mal in ägypten kenngelernt. zu seinerschulbildung kann ich nix sagen woher auch? fragst du gleich wenn du jemandenkennenlernst was für ein schulische bildung er genossen hat? ich weiss nur das er mitseiner frau in deutschland lebt.
den brief erhielt ich schon ein paar tage vorher vonihm, bevor es in den nachrichten kam. der deutsche wurde schon vor fast drei wochengetötet wenn ich dem glauben schenke was er geschrieben hat. deswegen hab ich es auchnicht am anfang für wahr gehalten, erst als es in den verschiedensten medien kam, bei soverschiedene quellen konnte ich davon ausgehen das es stimmt.
woher sollen den seinleute oder informanten (ich hab keine ahnung) es wissen wie der deutsche? er lief glaubeich nicht mit ein namensschild rum. (Hello my name is...). ich glaube nicht das man demdortigen dorfvolk jeden einzelnen vorstellt mit lebenslauf der dort ein wenig hilft.

aber das is ja jetzt sowie so nichtig da, die situation dort mitmal gegen unsdeutsche ein grösseres ausmass gerade nimmt.
aber dazu brauch ich mich ja nichtäussern, da die meisten hier ja bessere informationen haben als ich es anscheinend jekönnte.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

15.10.2008 um 07:45
tja nur 1x zum Überlegen:

http://de.youtube.com/watch?v=A-NpdoGkaEc&feature=related

(= der 1. Teil einer 6teiligen you-tube Serie für die man sich u.U. anmelden muß?!?)

Zitat daraus:

"Our Story beginns in November 2001 ... Taliban soldiers have come to give themselves up under assurance they will not be harmend, these are the first pictures of there surrender within days over 4000 will be missing. Most of them dead murderd by americas closest afgahn allies"


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

15.10.2008 um 07:46
tja & DAS soll keinen Haß erzeugen??!?!


melden

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

15.10.2008 um 11:33
Also wir wurden im Einsatz angewiesen alle Papiere wo unsere Adresse draufstand
(Briefumschläge Postkarten etc) nicht wegzuwerfen sondern zu verbrennen.
Wer das nicht gemacht hat, der hatte die Chance, das seine Angehörigen die wildesten
Briefe bekamen, daß Leute angerufen haben um den Tod des Soldaten mitzuteilen usw.

Ich geh mal davon aus, daß der Verfasser dieses Briefes auf irgendwelche Umwege an
die Adresse das Threadstellers gekommen ist.

Wie gesagt, auch bei uns war ja grundsätzliches Ziel, daß uns der Einsatz madig
gemacht wird. Nichts anderes will doch dieser Brief. Grundtenor: Raus aus Afghanistan,
sonst wirst du erschossen und um die Amis gleich noch mit ins Boot zu holen, waren die
die Schützen.

Im Übrigen sind auch die Norweger und Dänen mit M4 Gewehren ausgestattet und mit
Sicherheit noch ein paar Nationen.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod eines Deutschen Hilfsarbeiters in Afghanistan

15.10.2008 um 22:44
Stuffz@

Es sterben ja übehaupt nicht regelmäßig Dutzende bei ISAF- Einsätzen, vor allem auf der Schlachtbank der USA


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden