Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.394 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel + 4 weitere

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.02.2020 um 22:14
Zitat von FiernaFierna schrieb:Ich kümmere mich heute abend nochmal um die "Darlegung" dessen, das ist mir jetzt zu leidig...auch wenn es dann genauso leidige Arbeit ist, die wieder weggeglaubt wird.
------
Financing:

Iranian Support

The Iranian government supplies the vast majority of Hezbollah’s income. According to the U.S. Treasury’s Under-Secretary for Terrorism and Financial Intelligence Sigal Mandelker in June 2018, Iran provides Hezbollah with up to $700 billion annually, more than three times previous estimates.* Iran helped develop the organization to boost its own “ability to deploy armed revolutionaries among the [Shiite] strongholds” in Lebanon, according to analyst Anoushiravan Ehteshami. During the Iran-Iraq War, Iran viewed Hezbollah as its opportunity to gain access to the wider Arab world.* The IRGC provided Hezbollah with its initial financial support and training.*

Iranian financial and military support is largely passed to Hezbollah through the Quds Force, the elite branch of the IRGC.* The U.S. Department of Defense estimated in 2010 that Iran provides Hezbollah with $100 million to $200 million annually.* Iran allegedly provided up to $600 million to Hezbollah for its political campaigns, and Israeli intelligence estimated that Iran had directly provided Hezbollah with more than $1 billion from the end of the 2006 war to 2009.* In 2004, Mohammed Raad, then-leader of Hezbollah’s “Loyalty to the Resistance Bloc” in the Lebanese parliament, acknowledged that Hezbollah had received funding from Iran for “health care, education and support of war widows.”*

However, in 2009—due to the devastating effects on the Iranian economy resulting from international sanctions because of its nuclear program—Iran reportedly cut Hezbollah’s budget by as much as 40 percent.* Hezbollah turned to its already thriving criminal enterprises to make up the shortfall.

In June 2016, Nasrallah denied that Hezbollah has any outside business ventures or sources of income other than Iran. “We are open about the fact that Hezbollah’s budget, its income, its expenses, everything it eats and drinks, its weapons and rockets, come from the Islamic Republic of Iran,” he said in a publicly broadcasted speech.* In response to U.S. financial sanctions, Nasrallah warned that “[as long] as Iran has money, we have money… Just as we receive the rockets that we use to threaten Israel, we are receiving our money. No law will prevent us from receiving it.”

Hezbollah was reportedly forced to cut its budget in 2019 in response to decreased funding from Iran as a result of renewed U.S. sanctions on that country in 2018.
According to reports from Hezbollah members, fighters are being reassigned or furloughed at reduced or no salaries. Hezbollah’s al-Manar media group in Lebanon also reportedly laid off staff and canceled programming
https://www.counterextremism.com/threat/hezbollah
Is Hezbollah Going Broke?

BY JEFF NEUMANN ON 01/15/15 AT 1:14 PM EST

But the good times may now be over for Hezbollah and its supporters. Iranian oil profits, which have lubricated the proxy group with hundreds of millions of dollars a year, appear to be drying up. Western sanctions, imposed on Tehran due to its nuclear program, coupled with falling oil prices, have emptied the coffers of the Islamic Republic. Crude now trades at less than $50 per barrel, down from more than $100 in June, due to lower global demand, oversupply in the Middle East and the rise of the American fracking industry. Meanwhile, Iran has reportedly seen its oil exports fall by 60 percent since 2011, and the country's budget deficit has climbed to an astounding $9 billion.
https://www.newsweek.com/2015/01/23/hezbollah-going-broke-299139.html
Defense Minister Hossein Dehgan visited Moscow in February 2016, reportedly to discuss
possible purchases of $8 billion worth of new conventional arms, including T-90 tanks, Su-30
aircraft, attack helicopters, anti-ship missiles, frigates, and submarines. Such purchases would
require Security Council approval under Resolution 2231, and U.S. officials have said the United
States would use its veto power to deny approval for the sale. Russia, in particular, can be
expected to oppose any effort to extend the arms purchase restriction.
Resolution 2231 also requires Security Council approval for Iranian transfers of any weaponry
outside Iran until October 18, 2020. Separate U.N. Security Council resolutions ban arms
shipments by any state to such conflict areas as Yemen (Resolution 2216) and Lebanon
(Resolution 1701). U.S. officials assert that Iran regularly violates this restriction, but the U.N.
Security Council has not, to date, agreed on any punishments for these apparent violations.

Defense Budget

Iran’s defense budget generally runs about 4% of GDP, but was higher (6%) in 2018. Iran’s 2018-
2019 defense budget was about $25 billion,46 up from about $23 billion in 2017. These
observations appear to support President Trump’s 2018 assertion that Iran’s defense budget had increased 40% since the JCPOA has been implemented. The Administration asserts that the
reimposition of U.S. sanctions as of late 2018 has caused Iran’s defense budget to shrink in the
2019-2020 Iranian budget year.47 Of the defense budget, about two-thirds funds the IRGC and its
subordinate units, and about one-third funds the regular military (Artesh) and its units. GCC
combined defense spending reached about $100 billion in 2019.48
https://fas.org/sgp/crs/mideast/R44017.pdf

S.18 - 19

Aber das hatte ich ja eh schon belegt und scheint evtl sogar noch höher zu sein
But, secondly, the devaluation of the Rial against the US dollar from April 2018 to October 2018 meant that defence spending in dollar terms decreased from US$21.4bn to US$19.6bn in just six months. This underscores the fact that large increases in local currency, impressive as they might seem, do not necessarily reflect an over-prioritisation of the regime on defence spending. Even so, when measured in real-terms, Iran’s military expenditure is still 53% higher in 2018 than it was five years ago (see graph).
https://www.iiss.org/blogs/military-balance/2018/11/decode-iran-defence-spending

Ich hoffe einfach mal....dass man das mit dem Bargeld jetzt nicht nochmal belegen muss....

Das ballistische Raketenprogramm hatten wir ja auch schon
July 2015: The P5+1 group of countries (China, France, Germany, Russia, the United Kingdom, and the United States) agree to the Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) with Iran. In a related action, the U.N. Security Council unanimously adopts resolution 2231, which prohibits the supply, sale, or transfer of missile-related items to Iran until October 2023, or until the IAEA confirms that all nuclear material in Iran is in peaceful activities. The resolution also calls upon Iran not to undertake any activity related to ballistic missiles "designed to be capable of delivering nuclear weapons" over the same period of time.
[...]
November 2015: Iran's defense minister confirms that the contract for the delivery of the S-300 air defense system from Russian to Iran has been signed. According to media reports, the systems will be delivered by September 2016 and Iranian military personnel will receive training at the Mozharsky Academy in St. Petersburg.
[...]
January 2017: The Iranian parliament approves a bill that requires the government to increase the country's defense power through further missile development and the expansion of air defense capabilities. The bill is part of Iran's Sixth Economic Development Plan (2016-2021).
https://www.iranwatch.org/our-publications/weapon-program-background-report/iran-missile-milestones-1985-2019


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

06.02.2020 um 23:22
Womit dann ja belegt ist, dass nicht erst das Geld aus dem JPCOA die Region ins Chaos gestürzt hat.
Danke für deine Mühe! :Y:


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

07.02.2020 um 10:56
@Vincent

Da ich zu diesem Fazit im Grunde überhaupt nichts beigetragen habe und auch gar keine Möglichkeit besitze, darauf in irgendeiner Form Einfluss zu nehmen, gebührt mir nun wahrlich keinerlei Dank.
Da bin ich bescheiden.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

14.02.2020 um 12:18
https://m.dw.com/en/us-navy-seizes-iranian-manufactured-weapons-in-arabian-sea-raid/a-52373216
Die Mullahs sind mal wieder mit herunter gelassener Hose erwischt worden.Verstoß gegen UN Resolutionen, Waffenlieferungen im Krieg gegen ihre Nachbarlânder.
Schiff voller Raketen wurde aufgebracht von der Us Navy.
A UN resolution bans Iran from selling weapons outside the country without previous authorization, and a separate UN document also bans supplying weapons to Houthi leaders.



1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

15.02.2020 um 10:47
Zitat von antilinksantilinks schrieb:A UN resolution bans Iran from selling weapons outside the country without previous authorization, and a separate UN document also bans supplying weapons to Houthi leaders.
Ach was und Deutschland liefert an Saudia Arabien Waffen? Welche Doppelmoral mit dem Finger auf den Iran zu zeigen!


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

15.02.2020 um 17:59
Zitat von SunziChrisSunziChris schrieb:Welche Doppelmoral mit dem Finger auf den Iran zu zeigen!
Nö, ich zumindest zeig auf beide.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.02.2020 um 12:06
Zitat von SunziChrisSunziChris schrieb:Saudia Arabien
SA ist hier nur indirekt das Thema. Zumal ständig Ziele auch zivile in SA mit iranischen Raketen angegriffen werden.
Dem UN-Bericht zufolge überprüften Inspektoren der Vereinten Nationen in zwei saudiarabischen Militärstützpunkten die Reste von Raketen, die in diesem Jahr auf das Königreich gefeuert wurden. Außerdem besuchten sie demnach vier Einschlagstellen eines Angriffs vom 4. November. Dort seien weitere Raketenüberreste identifiziert worden. “Design-Charakteristika und Ausmaße der inspizierten Teile” entsprächen denen, die der iranischen Kiam-1-Rakete zugesprochen
https://de.reuters.com/article/saudi-arabien-jemen-rakete-idDEKBN1DV541


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.02.2020 um 14:38
Zitat von antilinksantilinks schrieb:SA ist hier nur indirekt das Thema. Zumal ständig Ziele auch zivile in SA mit iranischen Raketen angegriffen werden.
Sag das doch SA die Bombardieren im Jemen von der Wasserversorgung weg die gesamte Palette der zivilen Grundversorgung.


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

16.02.2020 um 17:57
Zitat von tarentaren schrieb:Sag das doch SA die Bombardieren im Jemen von der Wasserversorgung weg die gesamte Palette der zivilen Grundversorgung.
Der Krieg im Jemen hat einen eigenen Thread, nur passiert da wenig weil... scheint für die meissten uninteressant zu sein.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

17.02.2020 um 06:22
Zitat von tarentaren schrieb:Sag das doch SA die Bombardieren im Jemen von der Wasserversorgung weg die gesamte Palette der zivilen Grundversorgung.
@taren
@SunziChris

Wenn SA also den Jemen bombardiert ist es ok wenn der Iran SA beschießt.

Wenn der Iran aber Terror verbreitet und die USA der Schlange den Kopf abschlagen ist das böse Kriegstreiberei :Y:

Da wird dann auch klar das es gar nicht um sachliches geht sondern hauptsächlich einfach und ausschließlich gegen die USA


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 13:03
Donald J. Trump

@realDonaldTrump

Upon information and belief, Iran or its proxies are planning a sneak attack on U.S. troops and/or assets in Iraq. If this happens, Iran will pay a very heavy price, indeed!
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1245396884040097792
Also der Typ hier hat Informationen wonach die Iraner einen (weiteren) geheimen Angriff auf US Truppen im Irak planem... und falls das passieren sollte, wird es teuer... sagt er.
Aber gleichzeitig meint er dann wieder, dass es nur an den Iranern liege ob sie nen Deal machen wollen mit ihm und sie die Sanktionen lockern, damit sie an die Medikamente kommen die sie für die Coronakrise benötigen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 13:20
@Glünggi

Ich glaub nicht, dass die Iraner noch lange in der Lage sind Angriffe auf US Truppen zu machen :D

https://www.nzz.ch/meinung/aberglaube-und-paranoia-schafft-des-das-politische-system-des-irans-unbeschadet-durch-die-cor...
Ob es das politische System des Iran unbeschadet durch die Corona-Krise schafft, ist höchst fraglich

Religiöser Obskurantismus, ideologische Verbohrtheit und politische Rücksichtnahme hindern das iranische Mullah-Regime daran, auf die Corona-Epidemie angemessen zu reagieren. Es rächt sich, dass man das Vertrauen des Volkes verspielt hat. Schlimmstes ist zu befürchten.



melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 13:46
@Wahnfried
Naja der Iran scheint in der Coronasache den harten Weg zu gehen.
Aber wie sich das aufs Regime auswirkt, wird die Zeit zeigen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 17:26
@Glünggi
da sind wohl schon einige Kommandeure von den Revolutionsgarden dran verstorben


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 18:14
@Glünggi
Der neue commander der quds forces ist auf Tour, wird zurzeit in Bagdad vermutet.

https://iranwire.com/en/features/6873
source speaking exclusively to IranWire has denied news that the commander of the Quds Force was killed during Israeli air raids on Syria on the evening of 31 March, but confirmed that the raids had targeted Iranian commanders. 

The source, who follows Iranian affairs closely and requested anonymity to maintain his safety, said that Commander Ismail Qaani was not at Al-Shu'airat airport in the Syrian governorate of Homs during the Israeli bombing, despite Syrian and Lebanese media having reported his death.
Sagen wir mal so , der lebt ziemlich gefährlich im Moment.
top Iranian general arrived in Baghdad this week to try and unify Iraq’s fractured political leaders, Iraqi officials said Wednesday, as stiff opposition by one major bloc thwarts the chances the country’s latest prime minister-designate can form a government.

Esmail Ghaani, head of Iran’s expeditionary Quds Force, arrived in Baghdad late Monday, Iraqi officials said, in his first public visit to Iraq since succeeding slain Iranian general Qassim Soleimani. His arrival at Baghdad airport came amid a days-long curfew to stem the spread of the coronavirus that has halted inbound and outbound flights.
http://www.trackpersia.com/iran-general-visits-baghdad-tries-forge-political-unity/


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

02.04.2020 um 18:22
@Wahnfried
Kann sein. Bin diesbezüglich nicht im Bilde.
Wie gesagt die Zeit wirds zeigen.. ist schwer abzuschätzen.
@Jedimindtricks
Ja Roadtrips im Irak sind für solche Leute wohl nicht ungefährlich.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

22.05.2020 um 20:17
Das geistliche Oberhaupt des Iran, Ali Khamenei, hat anlässlich des Al Quds-Tags mal die "Endlösung" für Israel propagiert...via Referendum, versteht sich. Außer man will nicht wählen, dann muss man das eben weiter mit bewaffnetem Widerstand erreichen.

ia1514

Kein Grund zur Sorge, denn das ist ja im Grunde nichts Neues und wie wir alle wissen:
Man hat sich selbst Geschichten erzählt: Die Iraner fühlen sich doch »nur« bedroht von den Amerikanern. Nein, sie wollen doch »nur« ihren Platz, der ihnen in der Region zusteht, einnehmen. Sie wollen doch »nur« ein bisschen mehr in der muslimischen Welt zu sagen haben und da zieht die »Juden-« und »Israelkarte« bekanntlich immer.
https://www.juedische-allgemeine.de/israel/die-mullahs-und-die-endloesung/?amp

Hier eine Zusammenstellung einiger Aussagen im Kontext des Al Quds-Tag:
As it does every year, the Iranian regime is marking Qods Day – Jerusalem Day – on the last Friday of Ramadan, which in 2020 falls on May 22. This year as well, the call for destroying Israel features prominently in statements by regime officials, who announced that the due to the coronavirus Qods Day marches would be presented via the media and there would be no parades in the streets. Also clearly evident again are expressions of antisemitism in statements by regime officials and spokesmen. This report will present several examples of regime calls for the destruction of Israel as the Jewish state that include antisemitism.

These examples include a Qods Day poster signed and shared by Iranian Supreme Leader Ali Khamenei featuring the Nazi term for eliminating European Jewry – the Final Solution – as well as tweets by him calling for the destruction of Israel as a Jewish state, whether by armed resistance or "democratically" via referendum.

Another example is an article by the Iranian regime mouthpiece Kayhan setting out the regime doctrine regarding Zionism and Israel that used the blood libel against Zionists. Its main thrust was the custom of ritual murder. Like Nazi racial doctrine that instilled the notion that the Jews are the enemy of mankind who have taken control of politics, the economy, and culture with their money and stratagems with the aim of running the world, the Iranian regime attributes the same intentions to the Zionists. It depicts the Zionists and the Zionist movement as a racist cult that used Jewish money and force of arms to take over Jerusalem and the Palestinian lands, whose Zionist followers have practiced ritual murder since the dawn of history. It states that "blood flows everywhere they prostrate themselves, and their altar reeks of blood." The article uses the concepts of "Jew" and "Zionist" interchangeably, and claims that the Zionists are not true Jews – a claim originating in Iran's Islamic ideology which is based on religion and rejects the concept of nationality.
Der markierte Satz ist keinerlei leere Behauptung.
Obwohl man behauptet, die roots des Zionismus lägen im 15. bzw 16. Jhr:
"Zionism is not a religion, nor does it follow any religion. Zionism is a 'cult' (a political group), whose establishment was declared in Basel, Switzerland,[3] and which is of course rooted in the plutocracies of the 15th and 16th centuries and of the Middle Ages. The Rothschild and Rockefeller families are racists who stole [other people's] treasures, and are heirs to the darkness of medieval Europe. Zionism is trying to write a new history of mankind – a history dominated by blood, in which the most bloodthirsty are capable of ruling.
stellt es offenbar keinerlei Widerspruch dazu da, den "Zionisten" auch die Kreuzigung Christi vorzuwerfen:
"They [the Zionists] begin their worship with blood. Blood flows everywhere they prostrate themselves, and their altar reeks of blood. Blood for the Zionists is first and foremost the story of mankind, and it is their clearest mark of Cain. The claws of Zionism take the form of extinguished torches, highlighting a cross at the center, commemorating their predecessors' efforts to kill Jesus. Today they ride the Christian centers of power and do not hesitate to proudly recount the story of the murder of Jesus the Messiah whom God rescued from their net. 
Die derzeit höchst populäre Ritualmordlegende wird dahingehend natürlich auch bedient.

Weiterhin folgen alltbewährte Krebs- und Tumor-Vergleiche, wie man sie in Deutschland ja eigentlich kennen dürfte. Auch die aktuelle Corona-Pandemie darf als Vergleich herhalten.
Covid 1948
Kayhan: "The World Will Forever Be Saved From The Zionists' Covid 1948 Contamination; The World's Body Will Experience Life Without The Zionist Cancer"

Kayhan's March 21 editorial devoted to Qods Day, headlined "Qods Day – The Octopus's [i.e. Israel's] Nightmare," also stressed the vision of Iran's Islamic revolutionary regime regarding the elimination of the State of Israel, this time by military means – not by Iranian military force but by its spiritual and ideological weapons – that is, its export of its Islamic revolution, carried out via armed resistance by Hizbullah, an extension of the Iranian regime. It also noted, like the message tweeted by the Iranian Foreign Ministry (see below) in the spirit of Nazi propaganda, that Israel and Zionism are a virus threatening the entire world. The following are translated excerpts from the editorial:
[...]
"If at one time America led [the world], and Israel was a problem for the Arabs of the region, today the hands of the IRGC are wrapped around the neck of this leader, and for Israel to disappear there is no longer any need for Shihab-3, Fajr, or Amad [missiles], or for the water-bucket strategy [i.e. drowning Israel]. Israel's ears are being twisted by Hizbullah in Lebanon, and a minor struggle by [Hizbullah] will bring about its death two decades earlier than promised several years ago [by Khamenei, that in] 25 years [Israel would no longer exist] and the world will forever be saved from the Zionists' Covid 1948 contamination. The world's body will experience life without the Zionist cancer."[5]
https://www.memri.org/reports/iranian-regime-marks-qods-day-2020-antisemitism-blood-libels-and-calls-destruction-israel

(Link ist auch Bildquelle)

Auch Khamenei bedient sich in seiner Rede dieses Vergleichs.

Darüber hinaus:
Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei hat den unabhängigen jüdischen Staat Israel als Geschwulst in der Nahost-Region bezeichnet, die mit einem Dschihad (Heiliger Krieg) der Palästinenser entwurzelt und entfernt werden müsse. Chamenei äußerte sich am Freitag anlässlich des sogenannten Al-Quds-Tages. Der Tag soll an die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967 erinnern. Al-Quds ist der arabische Name für Jerusalem
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/irans-fuehrer-israel-muss-entwurzelt-werden-16781618.html

Zuzüglich wurde offenbar auch zum ersten Mal die Bewaffnung der Hamas und des islamischen Dschihad eingestanden:

https://www.google.com/amp/s/www.tagesschau.de/ausland/iran-waffenlieferungen-palaestinenser-101~amp.html

Auch wenn das eig jeder weiß.

Damit keine Missverständnisse aufkommen, hat man dann implizit auch gleich die Bereitschaft eingestanden, auch alle weiteren antisemitischen Irren zu bewaffnen, wenn sie den Wahn der Mullahs teilen:
Chamenei hatte dazu auf Twitter geschrieben: „Wir werden jede Nation oder Gruppe, die gegen das zionistische Regime ist und es bekämpft, unterstützen.“
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/irans-fuehrer-israel-muss-entwurzelt-werden-16781618.html

Und es wurde auch wieder einmal kein Zweifel daran gelassen, dass die islamische Revolution für die Mullahs untrennbar mit der Vernichtung Israels verbunden ist:
Teheran (AFP) - Inmitten der wachsenden Spannungen im Nahen Osten hat Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei den Kampf für "die Befreiung Palästinas" zur "islamischen Pflicht" erklärt. "Das Ziel dieses Kampfes ist die Befreiung des gesamten Landes Palästina" wie auch "die Rückkehr aller Palästinenser in ihr Land", sagte Chamenei am Freitag anlässlich des Jerusalem-Tags in einer Rede, die live vom Staatsfernsehen übertragen wurde.
http://www.dtoday.de/startseite/politik_artikel,-Chamenei-nennt-Befreiung-Palaestinas-eine-islamische-Pflicht-_arid,7269...
Erst am Vortag hatte Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei zur "Endlösung" aufgerufen, jetzt provoziert er wieder mit anti-israelischen Äußerungen. Der jüdische Staat müsse entfernt werden, so der Ajatollah.

Israel sei ein Geschwulst in der Nahost-Region. Dieses müsse mit einem Dschihad (Heiliger Krieg) der Palästinenser "entwurzelt und entfernt werden". Das sei eine "islamische Pflicht". Ausdrücklich lobte Ali Chamenei iranische Waffenlieferungen an Palästinenser-Organisationen, die Israel bekämpfen.
https://m.dw.com/de/irans-führer-droht-mit-zerstörung-israels/a-53534792

Die Bundesregierung verurteilt alles wie immer:
Das Auswärtige Amt missbilligte die Äußerungen Chameneis. Es erklärte auf Twitter: „Wir verurteilen das Aufrufen zur Vernichtung Israels, die Legitimierung von Terror und das Verbreiten antisemitischer Inhalte auf das Schärfste. Solche israel-feindlichen Äußerungen wie nun erneut von iranischer Seite sind absolut inakzeptabel.“
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/irans-fuehrer-israel-muss-entwurzelt-werden-16781618.html

Bleibt aus dem oben verlinkten Kommentar in der Jüdischen Allgemeinen noch zu sagen, dass man da vllt endlich mal Fakten schaffen sollte:
Aber jetzt, wo das Wort »Endlösung« gefallen ist, gibt es keine Ausreden mehr. Kein »nur« dies, oder »nur« das mehr. Keine Geschichten mehr!
Hitler hatte die »Endlösung« angekündigt - und umgesetzt.

Warum sollte das im Fall der schiitischen Radikalislamisten aus dem Iran anders sein? Warum?

STOPPSCHILD Deutschland sollte die Message aus Teheran nicht unter den Teppich kehren, sondern sie als das wahrnehmen, was sie ist: ein Stoppschild.

Ein Stoppschild, bei dem man stehen bleiben muss. Ein Stoppschild, durch das die deutsch-iranischen Beziehungen endlich fundamental überdacht werden müssen.
https://www.juedische-allgemeine.de/israel/die-mullahs-und-die-endloesung/?amp

Bleibt aber vermutlich beim Verurteilen und....dass das alles sehr inakzeptabel ist...und man den Gesprächfaden nicht abreißen lassen sollte und sowas.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

22.05.2020 um 20:28
Zitat von FiernaFierna schrieb:Wir verurteilen das Aufrufen zur Vernichtung Israels, die Legitimierung von Terror und das Verbreiten antisemitischer Inhalte auf das Schärfste
Boah, wie ich das nicht mehr lesen/hören kann.
Wir verurteilen,....auf's schärfste.
Egal was schlimmes in der Welt passiert, auf Deutschland ist verlass. Mit unserem aufs Schärfste verurteilen setzen wir dem Terror ein Ende.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

22.05.2020 um 20:34
@leakim

Absolut. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Mullahs besinnen.
Man muss da einfach ein wenig verurteilen.....aber nie den Gesprächsfaden abreißen lassen.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

22.05.2020 um 21:01
@Fierna
Wusste gar nicht das ein geistliches Oberhaupt in ein twitterspam kommen kann, bei khameni war das definitiv der Fall die letzten 3 Tage .
Im Bezug zu deinem Post besonders interessant
.
Eliminating the Zionist regime doesn’t mean eliminating Jews. We aren’t against Jews. It means abolishing the imposed regime & Muslim, Christian & Jewish Palestinians choose their own govt & expel thugs like Netanyahu. This is “Eliminating Israel” & it will happen.
#FlyTheFlag
https://twitter.com/khamenei_ir/status/1263165539167371267?s=19

Das ist so ziemlich der Klassiker .... 🤓🤷‍♂️🤦‍♂️


1x zitiertmelden