Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Antisemitismus wieder "in"?

5.143 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Antisemitismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 10:53
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Ich meinte die nicht belehrbaren in die Nachbarländer zu ihren Brüdern treiben und die Militanten bekämpfen.
Jo, das endet dann erst dann, wenn Israel nicht mehr existiert oder alle arabischen Staaten israelisch besetzt sind.
Diese Folge ist auch völlig offensichtlich.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 11:08
Ich hörte von jemand der dort lange gelebt hat, das manche Palästiner und Juden, die den ganzen tag nach ihren Gott beten und schreien, in wirklichkeit nichts gebacken bekommen.

Sie wollen auch noch beschutzt werden und konnte ohne die normale arbeitende bevölkerung schwer überleben.

Und unter die normalen waren beide vertreten.

Die nicht als froh sind arbeiten zu gehen und sich einigermaßen zu verstehen.

Davon gibt es dort mehr wie man denkt meinte diese person.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 11:11
Zitat von klompje1klompje1 schrieb:Ich hörte von jemand der dort lange gelebt hat, das manche Palästiner und Juden, die den ganzen tag nach ihren Gott beten und schreien, in wirklichkeit nichts gebacken bekommen.
Innerpoltische Probleme Israels haben mit dem lokalen Judenhass aber nichts zu tun. Israel hat zb ein großes Arbeitslosigkeitsproblem bei orthodoxen Juden, ja aber dies steht in keinem Zusammenhang mit dem Judenhass der letzten Tage.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 11:18
Ich bin laie, aber ich habe es so verstanden das die meiste Juden wie Palästiner sich verstanden haben.
Froh über frieden und arbeit.

Denke nicht das die, die betroffen sind dies wollten.
Kommt meist von außen, stachelen welchen an.
Capspualdin @


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 12:25
@capspauldin

Auf ARD/Phoenix kommt gerade "Presseclub". Eine derart bizzare Sendung habe ich lange nicht mehr gesehen. Absurde Takes von deutschen Journalisten, da wundert einen echt gar nichts mehr. Es ist echt unglaublich.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 12:37
Zitat von klompje1klompje1 schrieb:Ich bin laie, aber ich habe es so verstanden das die meiste Juden wie Palästiner sich verstanden haben.
Froh über frieden und arbeit.
Nope. Tatsächlich fristen die Palästinenser welche in Israel leben ein sehr u zufriedenes Leben. Durch israelische Pässe von Palästina abgeschnitten haben Sie keinen Zugang zur Kultur des Landes welches Ihre Identität darstellt. In den Tagen vor den Angriffen gab es mehrere Szenen in welchem zum Beispiel Israelis aus den Autos gezogen wurden, in Israel.
Der Spannungsbogen ist also (wiedermal) gerissen.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 13:35
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Tatsächlich fristen die Palästinenser welche in Israel leben ein sehr u zufriedenes Leben.
Die sehen sich halt auch durchaus Repressionen und Gängeleien ausgesetzt. Es ist auch Tatsache, dass sich der Staat Israel in diesem ganzen Nahostkonflikt nicht immer deeskalierend verhält. Sicher kann man das sozialpsychologisch erklären und auch Verständnis dafür aufbringen, dass Israel gerade aufgrund der Geschichte seines Volkes eher eine aggressive Verteidigung seiner Interessen auffährt - aber so zu tun, als entstünden all die Ausschreitungen und Übergriffe, Angriffe der Hamas und Proteste in aller Welt, aus, wie hier teils behauptet wurde, 1000 Jahre alten Antisemitismus, der macht es sich wirklich, wirklich einfach.

Es ist ein Konflikt, der die Mitarbeit zweier Seiten erfordert und die Kontrolle einer dritten, neutralen Partei.
Es erfordert Willen sowohl auf muslimischer wie auf jüdischer Seite. Derzeit lässt keine der Seiten diesen Willen erkennen. Und von den charakterlichen Defiziten eines Netanjahu will ich nun gar nicht erst anfangen. Letztlich ist das ein ähnlich schlimmer Finger wie Trump, Putin oder Erdogan, nur mit deutlich mehr Rückhalt in der westlichen Politik. Jedenfalls meiner Meinung nach.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 14:12
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Es ist ein Konflikt, der die Mitarbeit zweier Seiten erfordert und die Kontrolle einer dritten, neutralen Partei.
Wenn man über die Lösung des Konfliktes, zwischen Israel und den Palästinensern nachdenkt, sitzt ja "unsichtbar" auch immer der Iran mit am Tisch.

Die militärische Bedrohung seitens der Hamas im Süden und der Hisbollah im Norden, wäre ja ohne die Hilfe aus dem Iran gar nicht vorhanden.

Viele der Raketen welche die Hamas auf Israel abfeuert, wurden entweder direkt aus dem Iran geliefert , oder mit technischer und finanzieller Unterstützung des Iran von der Hamas, vor Ort gefertigt.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:20
Zitat von OptimistOptimist schrieb:es gab aber auch fliegende Pflastersteine.
Sollte da Polizei wirklich tatenlos zusehen?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Hier ging es aber darum das alleine das Verbrennen einer Flagge den Ruf nach Polizeiwaffen verlautbart...
Nein, ich habe nicht gemeint, dass das Verbrennen einer Flagge mit Waffengewalt beendet werden muss, aber wenn Pflastersteine fliegen, darf die Polizei auch härtere Geschütze auffahren, die haben doch Wasserwerfer und alles. Ich denke das Konzept der Deeskalation läuft bei so einem Mob ins leere bzw. wird von diesem Mob als eigener Sieg betrachtet. Die Polizei sollte hier konsequent dagegen halten, und wenn es die Situation erfordert, ist auch der Einsatz von scharfer Munition als Ultima Ratio gerechtfertigt. Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und nicht bei einer Horde von Halbstarken, die meinen hier Verhältnisse wie im Nahe Osten schaffen zu müssen.
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:laufen offene Asylverfahren…tja, dann Pech und bye. :merle:
Auch hier stimme ich zu. Ich bin der Ansicht, man kann sein Recht auf Asyl auch verwirken. Warum soll ich jemanden aufnehmen, der angeblich an Laib und Leben bedroht ist, hier aber andere bedroht?
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Nur mal zur Klarstellung, auch meine muslimischen Freunde sprechen von einem Tag der Schande!
Das ist erfreulich, leider sind diejenigen, die den Quatsch nicht mitmachen insgesamt recht unsichtbar.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Genau deswegen finde ich die Reaktion dieser Leute auf die Flagge Israels verständlich, wenn auch nicht richtig.
Du solltes vielleicht nicht "verständlich" sagen, das wrüde nämlich Verständnis implizieren. Es ist vielleicht nachvollziehbar, wie es zu dieser Reaktion kommt.
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Die Israelis werden die Vernunft der Palästinenser nicht wieder herstellen können. Womöglich weil sie nie vorhanden war.
Seitens der Palästinenser wird nur das komplette Verschwinden der Israelis akzeptiert.

Warum sollte sich hier mit "Dialogen" etwas ändern. Nicht dein Ernst oder?
Es ist der einzige Weg, der aus der dauerhaften Prügelei führt: Dialog, Frieden, Verständnis füreinander entwickeln, einen fairen Umgang miteinander pflegen, etc. Im Moment kaum vorstellbar, aber Deutschland und Frankreich waren ja auch mal Erbfeinde. Möglich ist also vieles und nach dem zweiten Weltkrieg war der Weg von Hass zu Freundschaft zwischen DE und F wesentlich kürzer, als der ganze Schlamassel im Nahen Osten schon dauert...


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:45
Zitat von EinElchEinElch schrieb:aber so zu tun, als entstünden all die Ausschreitungen und Übergriffe, Angriffe der Hamas und Proteste in aller Welt, aus, wie hier teils behauptet wurde, 1000 Jahre alten Antisemitismus, der macht es sich wirklich, wirklich einfach.
Nur ist die Hamas schlicht eine Terror Organisation wie die Hisbollah auch. Beide haben an keinem Konferenztisch nichts zu suchen. mit den Organisationen ist keine Verständigung zu erzielen weil sie ausschließlich Terror verbreiten.

Da muss man eher mit Fatah reden oder anderen die nicht Terror als einzige Möglichkeit sehen.

Frieden wir dann erst möglich sein wenn Hamas und Hisbollah platt sind.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:49
@sacredheart

Jo. Man kann die sicher auch militärisch bezwingen und so den Boden ebnen für deren Nachfolgeorganisationen. Oder wir fahren eine Politik, die den Menschen Alternativen aufzeigt, und der Hamas und Hisbollah den Rückhalt nimmt.

Zu deiner und meiner Lebzeit wird das wohl nichts mehr, aber so ist das nun mal.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:52
@EinElch

Ich bin nicht ganz so pessmistisch. Nachdem hier die Scheiss RAF erledigt war kam ja auch keine vergleichbare Nachfolgeorganisation.

Warum sollten Israel und die Palästinenser nicht zu einer Lösung kommen wenn die Terror Arschgesichter mal erledigt sind?


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:57
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Da muss man eher mit Fatah reden oder anderen die nicht Terror als einzige Möglichkeit sehen.
Mal das Wappen der Fatah betrachtet? Oder ist bekannt was Fatah wörtlich übersetzt bedeutet. Israel wird der Fatah zu Recht misstrauen und sich nicht an einen Tisch setzen an welchem ein fundierter Frieden besprochen wird.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 15:58
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Frieden wir dann erst möglich sein wenn Hamas und Hisbollah platt sind.
So lange Kriegsrhetorik der Anerkennung internationaler Strafgerichtsbarkeit im Weg steht, ändert sich nichts.
Gilt auch für:
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Warum sollten Israel und die Palästinenser nicht zu einer Lösung kommen wenn die Terror Arschgesichter mal erledigt sind?



melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:13
Was darf Satire?


E1dQ6vnXsAkGtyf


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:13
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Nachdem hier die Scheiss RAF erledigt war kam ja auch keine vergleichbare Nachfolgeorganisation.
Ay, der Vergleich hinkt ja aber auch gewaltig.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:17
Das ist doch eine scheinheilige Debatte. Der Konflikt, der auf Israels Gebiet schon seit langem schwelt, wird jetzt bei uns ausgetragen. Seit 2015 hat sich unser Land mutmaßlich zehntausende Antisemiten importiert. Anstatt das auch klar so zu benennen, wird wieder von einem allgemeinem deutschen Anisemitismus geschwafelt. Als einige der wenigen deutschen Zeitungen schreibt wenigstens der Tagesspiegel, was Sache ist. "Junge, aufgeputschte arabische junge Männer" sind es, die Synagogen attackieren.
Bei den Tatverdächtigen gebe es mehrere Staatsangehörigkeiten, sagte eine Sprecherin der Polizei dem Tagesspiegel. Fünf sind Syrer, einer stammt aus der Türkei, einer ist Kosovare, zwei sind Iraker, einer hat die israelische Staatsangehörigkeit, einer die libanesische, einer die deutsche, ein weiterer Staatsbürger von Deutschland und Togo. Zehn der Männer sind mehrfach mit unpolitischen Delikten aufgefallen - Raub, Diebstahl, Drogen, Körperverletzung, Bedrohung. Einen Vorlauf mit politisch motivierten Delikten gibt es allerdings nicht.
Das man jahrelang nichts tat, rächt sich irgendwann.

https://www.tagesspiegel.de/politik/brennende-israel-fahnen-vor-synagogen-zentralrat-der-juden-entsetzt-ueber-angriffe-auf-gotteshaeuser/27183626.html

Ich hoffe nicht, dass der Konflikt in Israel weiter eskaliert.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:28
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Ich hoffe nicht, dass der Konflikt in Israel weiter eskaliert.
Allerdings. Beide Seiten sind gefordert, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, die Konflikte so schnell wie möglich zu beenden.
Einen weiteren Einmarsch israelischer Truppen wie 2008/09 und 2014 sehe ich schon fast kommen. Dann brennen wirklich Synagogen, da bin ich fast sicher.


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:34
@EinElch
Wieso den beide Seiten? Darf sich Israel also nicht gegen Terror verteidigen? Sollen sie sich umbringen lassen?


melden

Ist Antisemitismus wieder "in"?

16.05.2021 um 16:36
@nocheinmal

Weil ich kaum glaube, dass die vielen toten Zivilisten der Operationen Gegossenes Blei und Protective Edge dazu beigetragen haben, dass heute weniger Raketen auf die Zivilisten Israels abgefeuert werden.

Nebenbei verteidigt sich Israel ganz hervorragend durch Iron Dome.


melden