Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

889 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Fußball, Linkspartei
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 15:29
Servus !

@Doors schreibt

1."Uniformtradition der Lützower Jäger",
dazu fehlt mir leider das Hintergrundwissen, ich kenne nur den Jägermeister.

2."Ich meine die A7 in Schleswig-Holstein, zwischen Flensburg und Hamburg"
Gibt es da schon eine Autobahn ?

3."Wahrscheinlich habe ich eine grundlegende Fahnen-Allergie."
Bei Allergien: 'Klosterfrau Homoeo Allergin Fluessig' empfiehlt der Tierarzt seiner Familie.

Eigentlich fühle ich mich auch recht unbehaglich bei globaler Fahnenschwenkerei. Wäre schön, wenn wir auf dem Planeten auch ohne auskommen könnten.
Allerdings werte ich das Fahnenschwenken von fussballbegeisterten Menschen erst einmal nicht als Ausdruck nationalistischen Fanatismus, sondern im wesentlichen als naive Freude an der Demonstration und Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Menschen, die sich gemeinsam freuen. Dass es dabei Auswüchse gibt, will ich nicht bestreiten und ich bestreite auch nicht, dass es andere Wertungen geben kann.


melden
Anzeige

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 15:52
"'Klosterfrau Homoeo Allergin Fluessig"

Hilft aber lt. Beipackzettel nur bei Nonnenallergie und Homophobie.


melden
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 16:08
:D:D


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 18:12
"Geschmacklos finde ich diese sog. SCHLAND-Fahnen ja schon. Sehr proletenhaft."

ich bin gerne Prolet, und die Schland Fahne am Balkon hab ich eigentlich nur hängen damit sich Leute wie du darüber ärgern. ;)


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 20:29
jetzt wieder die Frage, wie macht man dieses kleine weise Smiley?


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

18.06.2008 um 20:33
@basim

"Ralf du bist aber wirklich ne coole Sau, du kiffender Stalinist"

Das Wort "Stalinismus" gibt es an sich nicht, unwissender.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

19.06.2008 um 09:40
Was heißt denn, gibt es an sich nicht, da steht es doch!!


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

19.06.2008 um 16:38
Diese Wort, kommt aus dem klein bürgerlichen. Wissenschaftlich gesehen, gibt es das Wort nicht.


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

19.06.2008 um 19:03
ralf1986 schrieb:Diese Wort, kommt aus dem klein bürgerlichen. Wissenschaftlich gesehen, gibt es das Wort nicht.
:D Man muss ja auch keine Wissenschaft daraus machen. Im Duden gibt es das Wort und der Stalinismus ist einfach die von Stalin geprägte Form des Marxismus. Er passt nicht so richtig ins vermeintlich menschenfreundliche Weltbild der Marxisten, ist dennoch daraus entstanden und zeigt gaaanz deutlich was daraus entstehen kann.

Zu den Deutschlandfähnchen...die Linken kotzt es an, wenn die Fähnchen so offen gezeigt werden. Da die Flaggen (Ja, ich kenne den Unterschied zwischen Flagge und Fahne...) aber Hunderttausend-oder sogar Millionenfach das Straßenbild beleben, sieht man deutlich, dass die Linken irgendwie am Willen der Bevölkerung vorbeidenken. Vielleicht sollten sich die Linken mal Gedanken machen, was so falsch an ihrer Weltanschauung ist, dass sich nur ein kleiner Teil der Bevölkerung dafür begeistern kann.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

19.06.2008 um 22:41
Die Frau müsste doch jetzt ein Plus von über 140 haben oder ??? :D:D


melden
socialist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 00:15
@tech
Du kannst nicht alle "linken" über einen Kamm scheren ;)
Solange es um Fußball geht is mir das auch relativ egal


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 00:46
Ist ein Thread wieder mal wegen ralf1986 entartet? Immer, wenn der Nick auftaucht, geht es innerhalb kürzester Zeit um: Kommunismus, Sozialimus und Stalin.

Was haben Eure Beiträge eigentlich noch mit dem Interview von Claudia Jobst zu tun?

Hier, zur Erinnerung:

Die Linke würde Fußballfans am liebsten aussperren...

Es ist leicht und klein, das schwarz-rot-goldene Fähnchen, mit dem sich ein paar Tage vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-EM immer mehr Deutsche das Auto schmücken. Andere werden sich Nationaltrikots überstreifen oder im Gesicht Schwarz-Rot-Gold schminken, wenn sie in die Stadien in Österreich und der Schweiz oder daheim zum Public Viewing ziehen. Schließlich hatten Millionen Deutsche zur WM 2006 plötzlich ein lockeres und europataugliches Verhältnis zu ihrem eigenen Land entdeckt.

Für Claudia Jobst, „Jugendkoordinatorin“ der sächsischen Linkspartei, ist das alles ein Schreckensbild, das scharf bekämpft gehört: „Da läuft wieder der Deutsche an sich mit Fahne in der Hand durch die Gegend, da wird ein Bild von einem Land verkauft, in dem die Menschen gerne leben. Das kotzt uns an“, sagt Jobst zu FOCUS Online. Schließlich sei Deutschland „ein Land, in dem die Menschen am Existenzminimum leben und in dem Rassismus herrscht“.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 00:50
Wenn man den Leuten alles nimmt, die Freiheit, die Persönlichkeit, das Recht selbst zu entscheiden,-dann haben sie immer noch ihr Fähnchen.

Und mit etwas Salz und viel Flüssigkeit, füllt das sogar den Magen.

Nicht gut überlegt, Frau Jobst.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 07:58
Ist doch schön, wenn so eine Linkspolitkerin, die monatlich ihre satte Diät bezieht, sich zur Rächerin der Enterbten und Entrechteten emporschwingt und dann die Menschen beschimpft, denen sie vermeintlich helfen wollen. Die kotzt es vielmehr an, daß die Fahnen geschwungen werden, weil sich dann keiner mehr für deren Politik interessiert, ganz im Gegenteil!


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 08:05
Insofern hat sie recht, dass der Pöbel mit dem Gekicke von ein paar Multimillionären von den eigentlichen Problemen abgelenkt werden soll.


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 08:10
Ausserdem was heisst "Wir sind im Halbfinale". Ein paar Multimillionäre, die für jedes Weiterkommen so und soviewl Prämie kassieren, sind im Halbfinale. Sonst gar nichts.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 08:15
Brot und Spiele gibt es seit tausenden von Jahren und wir ist doch bedingt richtig, schließlich sind die Fans der 12. Mann :D


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 08:31
Die Fans gehen den Spielern und diesen lächerlichen "Spielerfrauen" lol, doch total am Arsch vorbei.
Was zählt ist Kohle.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 09:10
Na und? Du mußt ja nicht hingehen und mußt es Dir nicht anschauen. Wenn sich aber viele tausend Fußballfans über so etwas freuen und feiern, dann laß ihnen doch die Momente des Glücks in dieser ach so grausigen Welt!


melden
Anzeige
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 09:13
Grausig ist, wie man sich über so etwas dermaßen freuen kann.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden