weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

889 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Fußball, Linkspartei

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 18:56
Hier lebt keiner am Existenzminimum. Und wenn, dann gefälligst gerne. Hartz-IV-Penner, Maul halten, Schluss mit Jammern, Fahne schwenken! v. doors

nun reicht es aber: das ist wirklich ganz weit unten - sich zu einem land bekennen und die fahnen schwenken heißt auch in frage stellen, heißt auch das ganze bild zu sehen -

ihr bejubelt millionäre, die über den platz rennen, die sonst keinerlei wichtigen gesell. aufgaben haben

da stimmt doch was nicht - da werden auslösesummen gezahlt, davon kann man mehrere schulen komplett sanieren und einrichten -

oder jugendfreizeitaktionen starten oder menschen in würde alt werden lassen -

das ist es was verärgert: sportler, die außer hirn zum fußball hinterherrennen nichts entwickelt haben - diese werden befeiert und bejubelt und ihr gesell. soziales engagement, ihre verantwortung in der gesell. überhaupt ?


melden
Anzeige

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:03
ihr bejubelt millionäre, die über den platz rennen, die sonst keinerlei wichtigen gesell. aufgaben haben

da stimmt doch was nicht - da werden auslösesummen gezahlt, davon kann man mehrere schulen komplett sanieren und einrichten -
......................

Ist mir eigentlich wurscht solange es nicht von STeuergeldern kommt.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:18
mag ja sein, dass es dir egal ist - aber es darf dir nicht egal sein, denn du bist gleichfalls ein mitglied dieser gesell. und trägst die fahne stolz vor dir her -

wofür sollte man diese fahne tragen: eintreten gegen ungerechtigkeit, alle menschen sind gleich, . . .


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:25
"alle menschen sind gleich, . . . "

naives Wunschdenken


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:30
Und nochmal, Stalinismus an sich gibt es nicht.

:D


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:32
nein nicht naives wunschdenken, sondern sich dafür einsetzen - hatten wir schon auf den vorherigen seiten - jeder von uns ist ein mitglied in dieser gesell. und hat somit die pflicht sich zu beteiligen....

nützlich zu beteiligen -


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:33
@Doors, @kiki
Mir wird die Kohle auch nicht hinterhergeworfen und so viel mehr als einer Hartz IV Familie steht meiner Familie nicht zur Verfügung. Trotzdem bin ich glücklich, in diesem Land zu leben und ich erlaube mir, die Tusse eine blöde Kuh zu nennen, weil sie es in meinen Augen ist. Die Leute sind vom Fußball und ihrer mannschaft begeistert, ich auch und das Fahne schwenken ist etwas wundervolles. Den meisten Existenzminimalisten geht es weitaus besser als der Mehrheit der Weltbevölkerung. Auch wenn in Deutschland nicht alles in Ordnung ist, so ist es eins der attraktivsten Länder der Welt. Wie bescheuert sind die Linken denn...? Klar darf man auf Probleme hinweisen, aber deshalb gleich die Nationalfarben in den Dreck zu treten, ist unter aller Sau.
Deutschland lebe hoch hoch hoch!!!


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:35
Link: de.wikipedia.org (extern)

Zum Thema Stalismus berichtet Wikibloed


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:38
es geht doch bei dieser debatte nicht um längst vergangene miese diktaturen,


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:41
Ach, das sollte nur eine Antwort aufs ralfs'
"Stalinimus an sich gibt es nicht" sein.

Aber ansonsten finde ich das Thema an sich lachhaft und nicht sehr diskussionswuerdig.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:43
@tech

Dass der Siegestaumel und das Fähnchenschwenken aber mal wieder benutzt werden, um einschneidende Entscheidungen an der Aufmerksamkeit der Bürger vorbeizumogeln, stört dein Nationalemfinden sicher nicht, oder?

Während du dein Fähnchen schwingst, sorgen unsere Vertreter dafür, dass du in Zukunft, als Arbeiter noch weniger als ein Hartz 4 Empfänger in der Tasche hast. Aber sei du ruhig weiter Stolz.


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:47
@schmitz
Arbeiter bin ich nicht, eher Angestellter und mir geht es seit der Wende jedes Jahr, JEDES JAHR ein kleines bisschen besser. Für mich ist das nicht nachvollziehbar. Ich liebe mein Heimatland...:)


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:50
genau die Politiker wollen ablenken, die EM, Public Viewing und Fußball an sich sind Erfindungen der Politiker um abzulenken. Klasse These.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 19:56
Und ich sage, dieser Fussball wird zu politischen Zwecken missbraucht. Wenn ich jetzt an den Ärger mit den Iren denke (was ich auch verstehe, die wollen sich nicht einfach so unterbuttern lassen, weil kein gesunder Mensch für den EU-Vertrag sein kann), ist das doch klar, dass die Bürger aus z.B. Deutschland jetzt sagen, dass das zum Wohle der Eu sein muss. Ich wette, vorher hätten die Bürger genau das Gegenteil gesagt, oder zumindest der größte Teil davon.

Das ganze ist nichts weiter, als ein Ablenkungsmanöver von den wirklichen Problemen.
Jetzt mal unabhängig von meiner Gesinnung, finde ich es wirklich makaber, "bloß" weil ein Land namens Deutschland den Krieg vor über 60 Jahren verloren hat (inklusive der Nazi-Verbrechen) die menschen als NAzis zu beschimpfen, die die Deutschland-Flagge hoch hissen. Weil das Eine mit dem Anderen nichts zu tun hat.

Das wäre ja genau das selbe, als wenn die Russen Ihre Flagge hissen würden, und die als Kommunisten bezeichnet werden würden, denn nicht jeder Russe ist automatisch ein Kommunist, genau wie nicht jeder Deutsche gleich ein Nazi sein kann. Aber, dass musste man erstemal manschen menschen verklickern. Wie gesagt, ich rede vond er Zeit vor der WM.

Und heute? Ich denke, die Deutschen haben sich gefunden. Aber repräsentiert nicht auch eine Flagge eine Politik? Wenn ich die Flagge Deustchlands heben würde, würde ich ja auch ein pro für die Grundgesetze der BRD geben, für den Bundestag an sich, auch für den Kapitalismus.

Und da ICH, weder mit dem Kapitalismus, noch mit dem Grundgesetz (was ja nur ein Deckmantel ist und wo eh immer wieder gegen verstoßen wird) einverstanden bin, hebe ich auch nicht die Deutsche FLagge.

Ich bin nicht gegen Deutschland als Land an sich, mit seinen Flüssen, Dörfern und der herrlichen Aussicht, vor allem hier in Thüringen, (was auch viele nicht Insider wissen sollten, dass Anti-Deutsche bei den Kommunisten auch nicht gerne gesehen werden), ich bin gegen Kapitalismus, der diese Landschaft und dessen Menschen für Ihre Profite missbraucht. Ich bin gegen den EU-Vertrag, der Europa (und vor allem Deutschland) langsam zu einem totalitären Staat verkommen lässt. Ich bin gegen diese Regierung, die die Menschenrechte und das Grundgesetz nicht so genau nimmt, die die DDR als schlecht hin stellt, bloß weil da Fehler begangen worden waren, die nicht hätten sein müssen. ich bin gegen eine Regierung, die Ihre taten (Überwachung, Kontrolle, usw) rechtfertigt und das in der DDR als schlecht hinstellen will, obwohl es so eine Überwachung in der DDR NIE gegeben hat (weil zumal auch technisch nicht möglich war).

Und genau deshalb lehne ich es ab, diese Flagge zu schwenken und mich den infantilen, künstlich erzeugten Freudentaumel mitreißen zu lassen. Weil ich noch meinen Kopf benutze und überlege ws ich da tue.

Danke fürs lesen.


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:04
Sag mal @ralf, du bist doch politisch angagiert, was macht ihr eigentlich falsch, daß ihr das Volk nicht wachrüttelt??? Wie wäre es mal mit einer spektakulären Aktion? Rummaulen, wie auch die Tante Jobst ist ja so einfach, sich aber mal richtig Action einfallen zu lassen und sogar durchzuführen, da hat wohl auch keiner wirklich Bock


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:05
"-Und ich sage, dieser Fussball wird zu politischen Zwecken missbraucht-"

Viele Formen des Sportes werden politisch Missbraucht, besonder sportliche Großereignisse.


melden
tech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:05
deusex schrieb:genau die Politiker wollen ablenken, die EM, Public Viewing und Fußball an sich sind Erfindungen der Politiker um abzulenken. Klasse These.
Naja, dass solche Spiele für's Volk gemacht sind, damit es zufrieden ist, ist eigentlich ein alter Hut. Trotzdem ist sowas schön und wenn ich von früh bis abends nachdenken soll, wie böse und hinterhältig doch die Regierung ist und mit welcher noch größeren Bosheit ich die stürze, hab ich mein Leben bald verpasst. Ein bisschen Spaß nd Freude will ich auch haben und Fußball, Fahnen, Freudentaumel, Sex und Saufen gehören dazu. :D


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:08
"-Naja, dass solche Spiele für's Volk gemacht sind, damit es zufrieden ist, ist eigentlich ein alter Hut.-"

Ave tech, die Todgeweihten grueßen Dich!


melden

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:09
Der Witz ist ja, daß nicht nur Sport sondern auch so vieles andere dafür geschaffen ist, das Volk döselig und glücklich zu machen!


melden
Anzeige

Links-Politikerin: „Das kotzt uns an“

20.06.2008 um 20:09
du überlegst was du tust und warum -

mit dem deckmantel hast du recht - das kann man ja sogar auf die demokratie übertragen: ich möchte nicht überwacht werden, ich habe keine angst vor menschen, die zuflucht in diesem land suchen .....

ich habe angst vor menschen, die ohne nachzudenken handeln .... und fahneschwenken ohne tiefer darüber nachzudenken

fußball als nationenwahn - na toll.....


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden