Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 00:36
Zitat von mitrasmitras schrieb:Du stelltst Dinge in Frage, die längst belegt sind.
Oh gott das behauptet Freeman auch immer. Klar bei euch ist alles schon belegt worden mhm... Deshalb hast du auch keine Lust mir irgendetwas zu erklären...muss ich halt dumm sterben oder was? Boah ich hasse derart dumme Umformulierungen von "Thematisch kann ich dich nicht wiederlegen.
Zitat von mitrasmitras schrieb:und die Abzockerei, das kann ich dir versichern, hat enorm zugenommen, ich habe in meinem Leben viele Firmen erlebt
Erlebt heisst? Du hast schonmal davon gehört oder was? Lafontaine hat dir mal davon erzählt?
Zitat von mitrasmitras schrieb:eigentlich fast nur Firmen die abgezockt haben
Eigentlich solltest du ALL diese Firmen besitzen^^
Zitat von mitrasmitras schrieb:Also sind deine Gegenfragen obsolet.
Ah ich verstehe...das war jetzt so eine Art "Beweis von dir"?
Zitat von mitrasmitras schrieb:Lies einfach mal bewusst, dann verstehst du auch etwas.
Oh wer mir nicht zustimmt liest nicht bewusst? Fällt dir nix besseres ein?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 00:50
@Schandtat
Es bleibt dir natürlich überlassen, das zu glauben oder nicht zu glauben.

Selbst nach Konkurs kann man wieder mit einer LTD in Deutschland legal Geld verdienen, http://www.limiteddoctor.de/limited-gruenden.html

Nach deutschem Recht ist man erstmal für viele Jahre raus aus der Wirtschaft.

LTD-Abzockerei, gut das lernt man nicht unbedingt in der Schule.

Eine LTD die ich kannte, verzog sich über Nacht aus mehreren Städten und die Vermieter blieben auf den Mietschulden sitzen. Eine andere Firma, keine LTD, machte krumme Geschäfte am Rande der Legalität mit Kleinanzeigen, die niemals erschienen, dann die ganzen Versicherungsabzocker, vor allem damals in den neuen Bundesländern. Network-Marketting-Abzocker mit Noni-Saft und anderem Schwachsinn, die auf Massenveranstaltungen motivieren. Vorwerk ist nach dem Schneeball-Prinzip organisiert.
Und wenn man mit anderen Menschen redet, die berichten nichts anderes. Ein Unternehmen das Pornos im Internet anbot, meldete zuerst den Server in Österreich an, später wurde die IP umgeroutet, denn in Deutschland durften die das nicht. So könnte ich jetzt weiter und weiter erzählen.

Wohin man schaut Abzockerei. Wer das nicht sieht ist blind oder bösartig.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 00:56
@mitras
Ok ich verstehe was du meinst, und du hast vollkommen recht mit den Beispielen die du nennst.
Aber trotzdem gibt es einen ansehnlichen Haufen sehr Seriöser Firmen, die aus genau dieser Eigenschaft heraus zu viel Geld gekommen sind. Die meisten abzocker sind kleine Lichter und werden das auch immer bleiben (Gott- bis auf die Telefongesellschaften natürlich)


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 04:13
es sind Geschäfte möglich die ich nicht nennen möchte-Hochstapelei ist ein perverser Geschäftszweig-der inzwischen(1999) seriös wurde...
Seit Fantasie ein Wirtschaftszweig ist-ein lukrativer! Der für Kapitalumverteilung sorgt...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 10:01
@Schandtat
@Mirrorman25
Das alles ist voll Topic ! Denn es dokumentiert die Fehl-Entwicklung des Kapitalismus !
Es steht mir, als Gewerbetreibenden zu,
mich über die Zerstörung der Marktwirtschaft zu beklagen.

Wisst Ihr Beiden nicht, dass es in Deutschland erlaubt ist,
wirksam Verträge am Telefon abzuschließen ?

Dazu bedarf es nach wie vor nicht der Schriftform.
Darüber werden Verbraucher immer wieder aufgeklärt.
Trotzdem landen immer wieder Verbraucher in Verträgen, weil sie z.B. irgendwo im
Gespräch einmal Ja gesagt haben.

Was den Verbrauchern öffentlich verschwiegen wird, ist, dass diese Verträge ohne spezielle
vertragsbezogene schriftliche Widerspruchsbelehrung nie in Kraft treten.
Ohne Widerspruchsbelehrung beginnt noch nicht mal die Widerspruchsfrist.
Wie sollte man sonst auch einem mündlich geschlossenen Vertrag widersprechen können ?

So weit denken die wenigsten Verbraucher.
Das ist auch gar nicht ihre Aufgabe.
Der normale Mensch ist schockiert, dass er plötzlich in einem Vertrag steckt.
Am schockiertesten sind Jugendliche und alleinerziehende junge Muttis.
Je weniger Geld jemand hat, umso schockierter ist er !

Das weiß ich nicht aus dem Fernsehen oder von Lafontaine, das weiß ich Auge in Auge von Betroffenen, denen ich mit Rat und Tat zur Seite stehe.
Noch nicht ein müder Euro wurde gezahlt !
Ich selbst habe , ich weiß nicht wieviele versteckt kostenpflichtige Download-Seiten "genutzt"
prominent ist usenext,
und bin hinterher von Inkassobüros und Anwaltskanzleien mit immer weiter wachsenden Forderungen bombardiert worden.
Ich habe die Szene ausgiebig getestet.
Ich habe sooo vielen Jugendlichen, deren Eltern es nicht wissen sollten, die Vertrags-Nichtanerkennung verfasst.
Meine eigenen zwei großen Kinder waren betroffene, denen kostenlose 3-Monats-Abos für Zeitschriften angedreht wurden. Die Abos sollten sich nach 3 Monaten selbst beenden.
Die Drücker behaupteten, es käme Hartz4-Familien zugute.

Der Trick: Die zwei Wochen Widerrufsfrist liegen am Anfang des kostenlosen Probeabbos.
Wenn nach 3 Monaten Geld verlangt wird, übrigends auch für die kostenlosen Exemplare,
dann ist die Widerrufsfrist lange vorbei !
Dabei hat mangels Widerrufsbelehrung nie eine Wiederrufsfrist begonnen !
Wenn man überhaupt etwas schriftliches in die Hand bekommt, dann immer nur mit Postfachadresse, nie mit ladungsfähiger Adresse !

@Schandtat
@Mirrorman25
Ladungsfähige Adressen haben die Inkassobüros und Anwälte, an die die Forderungen abgetreten werden.
Ich habe so viele Schreiben von Anwälten und Inkassobüros gesammelt, ich werde einen Büroraum damit tapezieren.
Ich warte und warte auf den ultimativen Gerichtlichen Mahnbescheid. :D

Ich habe mir den Gerichtlichen Mahnbescheid beim Schreibwarenhandel geholt
und mit meinen Personalien vorausgefüllt an X Anwaltskanzleien und Inkassobüros geschickt.
Es hift nichts. Mein Mahnbescheid kommt nie zurück.
Stattdessen Anwaltliche Mahnbescheide, Vorgerichtliche Mahnbescheide und ähnliche Phantasieprodukte. :(

Verbraucherschützer verlangen schon ewig von der Politik, dass nur schriftlich abgeschlossene Verträge wirksam werden sollen.
Ohne versteckte Kosten und mit ausführlicher vertragsbezogener Widerufsbelehrung.
Auf Internetseiten dürfen keine Kosten versteckt werden (oft erscheinen sie erst beim zweiten Aufruf der Seite) und es darf nicht auf die AGB verwiesen werden-alles hat auf der Seite zu stehen.
Jeder anständige Kaufmann unterstützt das.
Aber alle Regierungen haben sich bisher vehement dagegen gewehrt.
Warum tut die Politik nichts ?

Dieses zunehmende unlautere Gebahren ist Wettbewerszerstörend und und bringt die Marktwirtschaft in Mißkredit.

@Schandtat, natürlich gibt es eine Menge seriöser Firmen.
Mit diesen gibt es kein Problem, darum braucht man sie nicht zu erwähnen.
Aber die Abzocker schnüren ihnen die Luft ab.
Die Marktwirtschaft geht kaputt.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:Die meisten abzocker sind kleine Lichter und werden das auch immer bleiben
Irrtum, die expandieren explosiv.
Dazu reichen bei dem, den ich kenne,
drei popelige Nischenzeitschriften, die er selbst verlegt, eine Handvoll Mittarbeiter, rund zehn verstreute Postfachadressen und immer wieder wechselnde Bankverbindungen, dazu noch mehrere Inkassobüros und Anwälte, an die er Forderungen abgibt.
Was da am Tag reinkommt, ist schwindelerregend.
Es reicht um mit den Zeitungen ins Ausland zu expandieren.
Er sitzt nach wie vor in Deutschland und hat meines Wissens noch kein Inkognito auf einer Kanalinsel.
Das kommt noch.
Dann gibts eine Ltd mehr.
Die Bankverbindungen wechseln, weil einige wie ich, die Banken über die Kontoinhaber aufklären und die Banken fragen, ob eine seriöse Bank mit so etwas zu tun haben will.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 13:55
oll die Armee auch die Handelswege sichern?

Die Bundeswehr ist nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Hans Heinrich Driftmann, ein "Sanierungsfall". "Die Armee muss sich dringend den neuen Anforderungen stellen", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus".
Für den Exportvizeweltmeister Deutschland "wäre es eine Katastrophe, wenn die Handelswege, insbesondere nach Südostasien dauerhaft eingeschränkt oder bedroht wären. Die dürfen wir nicht Piraten überlassen." Ähnlich hatte sich im Mai der damalige Bundespräsident Köhler geäußert. In einem Hörfunk-Interview hatte er erklärt, im Notfall sei auch "militärischer Einsatz notwendig (...), um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege".
http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehrreform126.html

na prima - "schießen wir den weg frei für deutsche waren" -

@Warhead komm sag was dazu - deine keulen gehen tiefer, als das meine worte könnten

http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehrreform126.html


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:16
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:na prima - "schießen wir den weg frei für deutsche waren" -
Tun wir das noch nicht ?

Eher frage ich mich, welche Mittel wir einsetzen wollen, wenn der deutsche Exportmarkt aus ganz anderen Gründen zusammenbricht:
* Wenn z.B. auf Grund von Spekulationen plötzlich die Rohstoffpreise explodieren.
* Oder Exporte sich auf Grund von plötzlichen internationalen Währungsturbulenzen nicht lohnen.
* Oder wenn ganz einfach Südostasien alles selbst herstellt und plötzlich nicht mehr auf unsere Exporte angewiesen ist.

das sind alles "existenzielle Bedrohungen" für uns.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:19
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:na prima - "schießen wir den weg frei für deutsche waren" -
Ich habe nichts dagegen einzuwenden wenn die Bundeswehr ein offizielles Mandat erhält um Schiffe gegen Piraterie sichern zu dürfen und notfalls auch eingreifen zu dürfen um eine Piraterie zu beenden


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:25
@eckhart
vielleicht sollte man sich wieder auf das "innere" beschränken - die "binnenkonjunktur"

@Valentini
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Ich habe nichts dagegen einzuwenden
ich schon - aggressive wirtschaftspolitik ist doch wirklich das hinterletzte


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:27
@kiki1962

Wer Handelsschiffe angreift sollte mit einem Verteidigungsschlag rechnen müssen


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:30
ne kiki guckt lieber zu, wenn schiffe von piraten angegriffen werden. selbst schuld wer da auch durch die gegend fährt... wie wärs, wenn wir nicht einfach kiki auf nen frachter stellen, sie kann ja dann mit den piraten diskutieren... sag mal, gehts eigentlich noch bei dir? von mir aus sollen sie die piraten versenken und gut ist. wer andere angreift, muss mit entsprechenden verteidigungsmaßnahmen rechnen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:34
@Valentini
Da ich weiß, dass Du für Recht und Ordnung bist, solltest Du auch die Argumentation der Gegenseite zur Kenntnis nehmen:

Ganz kurz:
"Somalische Piraten haben mehrfach erklärt, ihre Angriffe auf Handelsschiffe seien eine Reaktion auf die Überfischung ihrer Küstengewässer durch ausländische Fischfangflotten und die Geschäfte einer westlichen Müll-Mafia, die in dem Seegebiet wiederholt Sondermüll abgeladen habe."

http://www.news.de/politik/855053488/piraten-planen-imagekampagne/1/ (Archiv-Version vom 22.06.2010)

Piraterie verabscheue ich generell !


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:35
@prousa
Prima Beitrag !


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 14:46
@eckhart

Und ansonsten hätten sie irgendeine andere blöde Erklärung genommen. Im Entschuldigungen suchen und finden waren Kriminelle schon immer sehr einfallsreich

Aber wir in Deutschland sind ja eher so blöd dass wir sie gefangen nehmen mit nach Deutschland, ihnen hier den Prozess machen und sie ihre Strafe absitzen und anschließend bieten wir ihnen Asyl an und lassen ihre Familien nachkommen...da sage nochmal einer dass Verbrechen nicht lohne...


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:00
klasse - die diskussion gewinnt absolut an niveau

globalisieter kapitalismus reicht nicht - wir machen "wirtschaftskrieg" - und da wir eh eine reiche nation sind, ist es ein leichtes paar bomben zu streuen

und die piraten, die gestern noch unsere boote kaperten , die nehmen wir in die pflicht - hinfort schützen sie unsere und ertränken die anderen

@Valentini
@prousa

intelligente beiträge - wirklich , wirklich -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:04
@kiki1962

Wie du da plötzlich auf Bomben streuen kommst wo wir über die Abwehr von Piratenangriffen redeten, dies erschließt sich sicherlich nur dir in deiner Traumwelt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:10
@Valentini
vielleicht ist es pfeil und bogen und wäre genauso verwerflich -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:12
@prousa
@Valentini
eine frage: empfindet ihr es nicht auch als "mafiose" strukturen, wenn wir anfangen handelswege zu militarisieren ?

das wird ein albtraum -


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:14
Zitat von ValentiniValentini schrieb:hätten sie irgendeine andere blöde Erklärung genommen
ja hätten sie nur !
Haben sie aber nicht !
Leider ist an der Zweckbehauptung, die sie zu ihrer Verteidigung anführen, sehr viel dran !
Viel zu viel, als dass man darüber hinwegsehen darf !


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

29.08.2010 um 15:18
@eckhart

Ich verstehe ja deine Richtung aber es gibt ihnen für mich noch immer nicht das Recht Handelsschiffe zu überfallen. Was hätte ich, wenn ich jetzt Großunternehmer wäre und ein Handelsschiff dort passieren lasse, damit zu tun wenn die EU oder global gesehen alle Länder eine ziemlich blöde Wirtschaftspolitik betreiben? Was kann ich mit meinen Waren auf dem Schiff dafür? Was kann ich als Unternehmer dafür, obwohl ich nur versuche in den mir gegebenen Richtlinien erfolgreich zu sein, Arbeitsplätze zu schaffen und die Wirtschaft insgesamt und damit den Staat als solchen am kacken zu halten?
Ich sehe hier keinerlei Recht der Piraten deswegen mein Schiff angreifen zu dürfen. Da wünsche ich mir ganz klar die Möglichkeit der Bundeswehr auf Schutz der Handelsschiffe mit dem Mandat aktiv eingreifen zu dürfen


melden